Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

2.940 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Aktenzeichen Xy, Niedersachsen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

22.04.2024 um 17:45
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb am 19.04.2024:dass eine Teil-DNA so gut wie keinen Nutzen hat. Und zur Identifizierung einer Person nicht weiter hilft.
Das finde ich nicht. Man kann damit Verdächtige ausschließen. Zumindest die eine Person im Dorf, die immer hinter vorgehaltener Hand genannt wurde, kann entlastet werden. Andere kommen in den Fokus, wenn sie noch andere Merkmale erfüllen, z.B. mit Heike Streit hatten oder ähnliches. Vielleicht hilft die Teil DNA nicht beim dingfestmachen, aber sie kann in die richtige Richtung weisen.


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

24.04.2024 um 09:56
Zitat von kg1980kg1980 schrieb am 11.04.2024:Zur Info, es gibt einen neuen Podcast zum Thema:

Licht ins Dunkel - Folge 55 Heike Wiatrowski
https://podcastebcd98.podigee.io/66-neue-episode

Teil 1 ist erstmal nur die Fallzusammenfassung, mit den bekannten Infos und Einspielern aus Interviews bzw. AZ XY.
In 2 Wochen (24.04.2024) kommt dann aber noch Teil 2 zum aktuellen Ermittlungsstand.
Hier der 2. Teil:

Licht ins Dunkel - Folge 56 Heike Wiatrowski - Der Ermittlungsstand
https://podcastebcd98.podigee.io/67-neue-episode


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

24.04.2024 um 09:57
Der zweite Teil des Podcasts Licht ins Dunkel zum Mordfall HW mit dem Ermittlungsstand ist da:

https://podcastebcd98.podigee.io/67-neue-episode

Es gibt eine beschuldigte, männliche Person aus der Nachbarschaft des Opfers, die auch vor Ort war. Dort erfolgte eine Durchsuchung. Der Tatnachweis kann allerdings nicht geführt werden. Der Tatverdacht konnte sich aber durch die Ermittlungen nicht entkräften.

Es werden verschiedene Aussagen zum Tatmesser, es gab nur eins, und zu den Zeugenaussagen gemacht. Auch zu weiteren Spuren und Asservaten werden Aussagen vorgenommen, zB zu Folienabdrücken und Gegenständen. Es wird versucht, hieran neue Spuren zu finden.

Zum Tatablauf können auch heute nur wenige Aussagen gemacht werden. Es waren keine größeren Verwüstungen oder Zerstörungen zu finden, außer zB der Blumentopf.

Die OFA hat eine bestmögliche Rekonstruktion der Tat und zwei Hypothesen zum Täterprofil erstellt. Erste Alternative ein männlicher Täter etwa im gleichen Alter wie HW oder mglw etwas älter. Zweite Alternative ein älterer Erwachsener mit persönlicher oder geografischer Beziehung zu HW. Es wird aber nicht eine ganz normale Person gesucht, die nicht kaltblütig auf Opfersuche war.

Es gibt Aussagen zum Verpackungspapier, weit verbreitete Verpackung von Schokolade, und zur Schallpleite sowie zur Stimme. Der Täter hatte offenbar eine Beziehung zur Schallplatte, aber hat diese nicht mitgebracht. Es konnten keine weiterbringenden Ermittlungsergebnisse zur Stimme erhoben werden.


1x zitiertmelden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

24.04.2024 um 10:04
Zitat von darkstar69darkstar69 schrieb:Es gibt eine beschuldigte, männliche Person aus der Nachbarschaft des Opfers, die auch vor Ort war. Dort erfolgte eine Durchsuchung. Der Tatnachweis kann allerdings nicht geführt werden. Der Tatverdacht konnte sich aber durch die Ermittlungen nicht entkräften.
Ich frage mich, ob das derjenige ist, dessen Stimme der Nachbarsjunge damals gehört haben will.
Oder falls nicht, wie man auf denjenigen gekommen ist.


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

24.04.2024 um 10:13
@kg1980
Genau dazu sagt die Polizei ja nichts. Zur Stimme kam man ja offenbar nicht weiter.
Man will sicherlich kein Täterwissen verbreiten und zugleich keine Gerüchteküche schüren und ggf eine Vorverurteilung vermeiden.
Ich denke aber, dass diese Person den Ermittlern 1977 schon ins Visier geraten ist.
Es wird aber auch ausdrücklich betont, dass es mehrere Möglichkeiten gibt und man offen ermitteln möchte und offen Zeugen anspricht. Man möchte also auch hier keine Beeinflussung der Zeugen, damit man gerichtsverwertbare Aussagen bekommen kann.
Es geht der Polizei ja offenbar darum, das Bild der Tat und zum Täter zu verdichten, Aussagen und Hinweise zu bekommen, Tatverdacht zu bestärken oder zu entkräften. Also das Tatgeschehen und dessen Ablauf besser zu verstehen und Hinweise und Beweise zur Tat und zum Täter besser zu verstehen (i.S. des hermeneutischen Zirkel). So käme man dem Täter dann immer näher.


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

24.04.2024 um 13:51
Wenn die Fingerabdrücke und die DNA nicht passen, dann wird er es wohl kaum gewesen sein.


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

25.04.2024 um 05:44
Ich habe den Eindruck, dass der Fall in Xy mal wieder sehr kreativ ausgelegt wurde.

Es fand keine schalltechnische Überprüfung statt und würde auch keinen Sinn machen.
Der Junge konnte nicht sagen, ob es eine alte oder junge Stimme war. Demnach kann er ja eigentlich keinen Namen genannt haben.

Schlussfolgerung meinerseits: die Darstellung in Xy diente dem Zweck, einerseits die Wahrnehmung des Jungen "ich höre jetzt auf" und andererseits die Tatsache, dass es einen Verdächtigen gibt, mitzuteilen. Offensichtlich möchte die Polizei nicht sagen, wie der Verdächtige in den Verdacht gerückt ist und daher hat man dieses filmisch kreative, vermischende Arrangement gewählt.


1x zitiertmelden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

25.04.2024 um 06:57
Zitat von sdksdk schrieb:Offensichtlich möchte die Polizei nicht sagen, wie der Verdächtige in den Verdacht gerückt ist und daher hat man dieses filmisch kreative, vermischende Arrangement gewählt.
Oder man wollte den Täter aus der „Reserve“ locken. Ihm „Angst“ machen.


melden

Mord an Heike Wiatrowski (12) in Sickte 1977

07.05.2024 um 08:55
Ich denke dass es eine Person war, die Heike kannte und andersrum. Ich denke weiters, dass Heike denjenigen an diesem Tag erwartet und somit empfangen hat, darum die Aussage, die nicht stimmte, dass sie heute zur Oma geht, was sie dann nicht tat. Sie wusste, sie würde eine bestimmte Zeit alleine sein, in der auch die Eltern nicht unerwartet nach Hause kommen und wollte keine weiteren "Störungen", darum log sie auch die Freundin an.
Heike selbst dürfte aber wohl kaum sexuelle Motivationen gehabt haben, die Person, die kam vermutlich aber schon. Dann lief alles vollkommen aus dem Ruder, die Person sprich der Täter verlor vollkommen die Kontrolle über die Situation, was in dem grauenvollen Mord endete. Wohl aus einer vollkommenen Überforderung heraus.
Der Täter war, so meine Vermutung auf jeden Fall älter als Heike, womöglich sogar deutlich älter, sprich erwachsen.
Ich vermute doch, dass man eine bestimmte Person auf dem Schirm hat, nur lässt sich eben nichts durch Spuren etc. belegen und die Person selbst bestreitet dies vehement. Möglicherweise gelang es dem Täter auch, die Tat vollkommen von sich abzuspalten so dass er für sich selbst betrachtet auch nicht lügt, wenn er die Tat bestreitet.
Bei fehlenden Asservaten an welchen Spuren heutzutage gesichert werden könnten wird es somit sehr sehr schwer sein, diese Tat letztendlich zu klären.
Das ist natürlich nur meine Theorie, nichts weiter.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Kriminalfälle: Mordfall Gitta Schnieder (1989)
Kriminalfälle, 761 Beiträge, am 11.07.2024 von darkstar69
LackyLuke77 am 17.03.2023, Seite: 1 2 3 4 ... 36 37 38 39
761
am 11.07.2024 »
Kriminalfälle: Mord an Freiburger Studentin (1997)
Kriminalfälle, 642 Beiträge, am 20.03.2024 von Avalonsfee
LackyLuke77 am 15.01.2023, Seite: 1 2 3 4 ... 30 31 32 33
642
am 20.03.2024 »
Kriminalfälle: "Cold Case" Ramona Müsebeck (1986, Lubmin)
Kriminalfälle, 263 Beiträge, am 13.01.2024 von simie
LackyLuke77 am 09.09.2023, Seite: 1 2 3 4 ... 11 12 13 14
263
am 13.01.2024 »
von simie
Kriminalfälle: Mordfall Tristan
Kriminalfälle, 24.282 Beiträge, am 10.07.2024 von AnMA
M11 am 01.02.2009, Seite: 1 2 3 4 ... 1246 1247 1248 1249
24.282
am 10.07.2024 »
von AnMA
Kriminalfälle: Mord an einer Basler Prostituierten (2006)
Kriminalfälle, 42 Beiträge, am 02.09.2023 von LackyLuke77
LackyLuke77 am 06.11.2022, Seite: 1 2 3
42
am 02.09.2023 »