Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

858 Beiträge, Schlüsselwörter: Entführung, Kampusch, Grandt, Staatsaffäre
Diese Diskussion wurde von Commonsense geschlossen.
Begründung: War ja voraussehbar! Die üblichen User - die üblichen Verdächtigungen, Anschuldigungen usw.
Also wieder mal Schluss! Selbst Schuld!

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

25.07.2013 um 10:16
Das Buch: "Staatsaffäre Natascha Kampusch" enthät eine Zusammenfassung des Geschehens rund um den Entführungsfall und alle danach unternommenen Untersuchungsschritte bis hin zum Tod des Ermittlers Oberst Kröll und der daraufhin erfolgten Anzeige wegen Amtsmissbrauches durch den ehemaligen Präsidenten des Obersten Gerichtshofes sowie des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses.

Grandt und Schulze haben dafür ihnen zugespielte Originaldokumente aus den Polizeiakten verwendet sowie mit vielen der handelnden Personen gesprochen. Weiters greifen sie auf parlamentarische Anfragen zu dem Thema zurück und gehen auf Passagen von Natascha Kampusch´s und Brigitta Sirny´s Buch ein. (Widersprüche und Ungereimtheiten)

Außerdem stellen sie Verbindungen/Ähnlichkeiten zu anderen Kiriminalfällen (Dutroux) und in Österreich vorgefallenen Skandalen (Saunaaffäre) her und beschreiben ein Sittenbild von Polizei/Staatsanwaltschaft und Ministerien.


melden
Anzeige

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

25.07.2013 um 11:14
Ergänzung:

Dieser Thread soll dazu dienen, Diskussionen um das Buch selbst aus dem eigentlichen Thread um den Fall Kampusch herauszuhalten.

Widersprüche können hier erörtert und gemeinsam erarbeitete Ergebnisse dann für den Hauptthread genutzt werden.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

26.07.2013 um 22:59


Blackwater in Österreich (dubiose Nebengeschichte: Blackwater-Chef Prince hatte Wohnsitz in Eisenstadt und suchte Kontakt zu Flugzeughersteller, bei dem ein Mann aus dem Komplex Kampusch Geschäftsführer war)



Bei dem Geschäftsführer handelte es sich um Erwin P., dem Exfreund von Margit Wendelberger. Dieser war unter anderem auch im Technikbereich der Bahn beschäftigt und für den Streckenabschnitt zuständig, auf dem sich Priklopil das Leben nahm.


melden
LucaLuca
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

30.07.2013 um 01:03
Commonsense schrieb am 25.07.2013:Ergänzung:

Dieser Thread soll dazu dienen, Diskussionen um das Buch selbst aus dem eigentlichen Thread um den Fall Kampusch herauszuhalten.

Widersprüche können hier erörtert und gemeinsam erarbeitete Ergebnisse dann für den Hauptthread genutzt werden.
@Commonsense
Hast Du dieses Buch gelesen, ich habe es gelesen.
Aber wie gesagt das Buch beinhaltet eine Zusammenfassung von allem was ich bis jetzt zu dem Fall gehört oder auch gelsen habe, ist echt gut in diesem Buch zusammengefasst, aber es gibt einige Aspekte Dich mich verwirren, aber die wurden weder im Fall Kampusch noch hier angesprochen.
Hier in diesem Tread steht ja eigentlich nichts.
Man hätte es also genausogut zu dem Fall Kampusch dazugehörend behandeln können.
bärlapp schrieb am 26.07.2013:Bei dem Geschäftsführer handelte es sich um Erwin P., dem Exfreund von Margit Wendelberger. Dieser war unter anderem auch im Technikbereich der Bahn beschäftigt und für den Streckenabschnitt zuständig, auf dem sich Priklopil das Leben nahm.
Ja interessant, aber für viele wohl doch nicht.

@all
Reden wir also über das Buch, wer hat alles verstanden?


melden

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

07.08.2013 um 11:35
Ich habe das Buch. Ein wesentliche Kritikpunkt ist der Umgang mit Fussnoten - da geht Masse offensichtlich vor Qualität.


melden

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

07.08.2013 um 15:32
@Derleise

So kann man den Seitenumfang erheblich erhöhen ;-)


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

21.08.2013 um 11:03


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 18:58
Staatsaffäre Kampusch-Das Buch zum Entführungsfall

Es waren Personen in diesem Fall unterwegs.
Ein Mann hat sich als Karl Kröll vorgestellt.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:03
@Emilly

Und war es dann auch Karl Kröll? Hat er bei den Recherchen zu dem Buch von Guido Grandt mitgeholfen?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:07
@Emilly
Emilly schrieb:Ein Mann hat sich als Karl Kröll vorgestellt.
Bei wem? Bei dir?


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:22
»Karl-Heinz Grundböck vom Innenministerium: ‘Die Kommunikation ist sehr schwierig’. Kröll misstraut den Behörden und fühlt sich verfolgt. Die Polizei würde sein Telefon abhören und ihn observieren (…).«
Dann wundert es mich allerdings schon, dass Karl Kröll den Guido Grandt bei seinen Recherchen begleitet hat.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:24
@ramisha
Ja, er hat sich als Karl Kröll vorgestellt.
Er war mit einem zweiten unterwegs.

@bärlapp
Ja es wurden Telefone abgehört.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:25
@bärlapp

Es wurden Telefone abgehört


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:25
@bärlapp
Auch mein Telefon.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:27
Aber warum? Gut bei Karl Kröll vermuten alle, dass er Unterlagen von seinem Bruder hat. Aber weshalb dann bei Dir? Und was macht Guido Grandt und Karl Kröll bei Dir?


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:30
@bärlapp

Ich habe mit einem Freund von .............zusammengelebt, der Polizeiausweise vernichtet hat,
und Polizeiausweise im Ausland verborgt hat.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:31
Ich kann nicht alles schreiben, sonst wird wieder alles gesperrt.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:32
Es wurden Telefone umgeleitet.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 19:40
Es ist eine einfache Sache.

Dein Handy wird angezapft.

Und eine Umleitung ist aktiv.

Jeder deiner Anrufe wird mitgehört.

Jeder deiner Anrufe kann unterbrochen oder total umgeleitet werden.

Wer das nicht erlebt hat, der glaubt es nicht.

Tja,


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:29
@bärlapp

»Karl-Heinz Grundböck vom Innenministerium: ‘Die Kommunikation ist sehr schwierig’. Kröll misstraut den Behörden und fühlt sich verfolgt. Die Polizei würde sein Telefon abhören und ihn observieren (…).«
--------------------------------
Es ist Tatsache, das Telefone abgehört wurden.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:31
Wenn Karl-Heinz Grundböck vom Innenministerium das leugnet, dann lügt er.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:36
@Emilly

Ja gut, wenn Karl-Heinz Grundböck keine eindeutigen Beweise vorliegen hat, dass das Telefon von K. Kröll abgehört wurde, kann er das auch nicht behaupten. Deshalb wahrscheinlich im Konjunktiv, reine Sicherheitsmaßnahme. Eine Verleumdungsklage hat man schnell am Hals.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:43
@bärlapp
Es wurden viele Telefone abgehört.


melden
Emilly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:46
@bärlapp
Es wurde nicht nur das Telefon von Kröll oder mein Handy abgehört.

Es wurden alle Nummern, die gespeichert waren mitgehört.


melden
Anzeige

Staatsaffäre Kampusch - Das Buch zum Entführungsfall

29.08.2013 um 20:49
@Emilly
Aber nix beweisbares? Nixnix?? Kein Micro? Niemand der das bestätigen kann? Nur Deine Vermutung? Oder kann ein Nachrichtentechniker das bestätigen: Ja, da ist ein Sender eingebaut worden, die Daten gingen zum Empfänger dort und dort hin? Woher weisst Du, das Dein Telefon abgehört wurde, woran hast Du das erkannt?


melden
717 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt