Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Alte Bücher, wohin damit?

73 Beiträge, Schlüsselwörter: Alte Bücher Verkaufen Verschenken
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 09:09
@groucho
Saxnot555 schrieb:
Auch Flohmärkte sind kein Referenzmarkt für das Kulturgut Buch. Ich hab z.B. einmal in den Neunzigern auf dem Bücherflohmarkt vor der Göttinger Uni für 30,00 DM "Micki. Das Lustige Filmbildbuch" aus dem MAN Verlag, Berlin 1931 gekauft. Innerhalb einer Woche habe ich es für damals 1.370,00 DM weiterverkauft. Derzeit steht ein Exemplar bei ZVAB für 1.100,00 EUR.... Hätte ich mein Exemplar damals bei dem Bücherhöker gelassen, der es nicht als wertvoll erkannte, wäre es binnen kürzester Frist auf seinem offenen Tapeziertisch naßgeregnet worden oder - als nicht verkauft - irgendwann in einer Altpapierkiste gelandet.

Groucho schrieb:
Du erzählst eine Geschichte, in der du einen Mann betrogen hast, um zu beweisen, dass .....äh ja was eigentlich?
..ähm..bezeichnest du alle bei e-bay als betrüger ?

Dein diskussionsstil ist unerträglich.

Egal in welchem thread ich dich lese, auch in meinen eigenen, du verdrehst einem bewußt das wort im mund herum.

Wie du auch die normalsten themen und dinge bewußt kaputttrollst ist eine einzige zumutung.


melden
Anzeige

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 09:11
ich brauch den hexenhamer ... orginalausgabe
kann jemand helfen
???


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 09:15
@vanWirsing
Es gibt oder gab im Olms-Verlag ein Faksimile der Inkunabel. Allerdings auf Latein und in gotischen Typen gedruckt. Für die meisten nicht eben leicht zu lesen.


melden

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 16:06
Saxnot555 schrieb:Die Betreiber des öffentlichen Bücherschrankes in meiner Heimatstadt stempeln unterschiedslos jedes Buch das hineingestellt wird mit einem fetten häßlichen Handstempel in den Deckeln, auf den vorderen und hinteren Vorsätzen, auf dem Titelblatt und gern auch noch im Buchblock: "Eigentum des öffentlichen Bücherschranks von... VERKAUF VERBOTEN..."
Aha, kannte ich so auch nicht, außer von Rezensionsexemplaren.
Bei uns gibt es diverse Bücherschränke, vielleicht ist das bei einigen auch so, keine Ahnung.
Saxnot555 schrieb:Gestempelt werden auch Bücher aus den zwanziger Jahren des 20. Jahrhunderts oder interessante literarische Erstausgaben. Damit sind die Bücher dann ruiniert.
Für den Händler - nicht für den Leser.

Wie ich vorhin schon sagte, der Preis gebrauchter Bücher interessiert mich nicht, da dem Autor davon nichts zufließt.
Ich glaube, wir betrachten das Produkt Buch von zwei verschiedenen Seiten.
Die Seite des Lesers und die Seite des Händlers.
Für dich scheint ein Buch nur etwas wert zu sein, wenn man es verkaufen kann.
Ich bemesse den Wert eines Buches für mich allein nach dem Inhalt.
Mir ist eine zerfledderte Taschenbuchausgabe von "Landschaft mit Wölfen" mehr wert als eine ledergebundene Erstausgabe von "Wilhelm Meisters Wanderjahren"

Was vielleicht ein guter Anknüpfungspunkt zu deiner ursprünglichen Behauptung ist.
Inwiefern sollen öffentliche kostenlose Bücherschränke den Preis einer ledergebundenen Erstausgabe von Wilhelm Meister senken?

So was findet man ja dann doch nicht in den Schränken (die, so weit es mich betrifft, sowieso von beklagenswerter Qualität sind. Da ist doch zu 85% nur Schrott drin)


melden

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 17:29
groucho schrieb:Da ist doch zu 85% nur Schrott drin)
Sehe ich auch so, aber viele suchen genau so etwas.
Ich schau mir ja oft die Leute an, die dort suchen. Einer der Schränke hier steht an einer Bushaltestelle
und da kann man gut beobachten.
Mir ist lieber, die Leute lesen Pilcher oder Simmel, als gar nicht.


melden

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 22:21
Zu Momox und Co.

Ich hab mal einen Test mit einem Lexikon über ausgerottete Vögel und Säugetiere gemacht.
Ist beim Verlag nicht mehr erhältlich und hat damals ca. 25 € gekostet.

Bei Amazon bieten einige Händler das für unverschämte 187€ oder 87€ an und wollen sogar noch Versandkosten haben.
Bei Booklooker 87€ und 6.95€ Versandkosten.

Bei Momox will man mir 1.68€, bei reBuy 4€ und bei Buchmaxe sogar sagenhafte 30 Cent geben.

Ich hab das Buch übrigens hier bei Allmystery verschenkt


melden

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 22:33
@NONsmoker

Momox lohnt sich eigentlich nur, wenn du ganz neue gebundene Bücher zu verkaufen hast.
Da zahlen sie dann aber vernünftig.


melden

Alte Bücher, wohin damit?

20.10.2016 um 22:36
Na, ist für mich sowieso keine Alternative.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Alte Bücher, wohin damit?

22.10.2016 um 12:21
@groucho

"...Für den Händler - nicht für den Leser.

Wie ich vorhin schon sagte, der Preis gebrauchter Bücher interessiert mich nicht, da dem Autor davon nichts zufließt.
Ich glaube, wir betrachten das Produkt Buch von zwei verschiedenen Seiten.
Die Seite des Lesers und die Seite des Händlers.
Für dich scheint ein Buch nur etwas wert zu sein, wenn man es verkaufen kann.
Ich bemesse den Wert eines Buches für mich allein nach dem Inhalt.
Mir ist eine zerfledderte Taschenbuchausgabe von "Landschaft mit Wölfen" mehr wert als eine ledergebundene Erstausgabe von "Wilhelm Meisters Wanderjahren"..."


Wir bewegen uns wirklich in ganz unterschiedlichen Welten! Beim gegenwärtigen Stand Deiner bibliophilen Entwicklung würde ich Dir keins meiner Bücher ausleihen... ;-) (Sonst bekäme ich meinen "Wilhelm Meister" wohlmöglich zerfleddert zurück...)

Um Texte zu lesen, benötige ich keine Bücher. Es gibt alles im Internet. Und wenn ich drin rumschmieren will, weil ich mit einem Text arbeite, drucke ich ihn notfalls halt aus.

Aber ein schön gestaltetes oder durch Besonderheiten wie Illustrationen, Widmungen, Erscheinungsdatum, Einbandart o.ä. im (kulturellen und materiellen) Wert gesteigertes Buch ist, abgesehen von seinem immer vorhandenen Gebrauchswert, ein Kunstwerk, ein Kulturgut an sich. Du kannst das offenbar (noch) nicht würdigen. Und da es leider sehr viele Menschen wie dich gibt, bedarf es des Handelswertes als symbolischer Ausdruck des kulturellen Wertes. Gleichzeitig ist damit der Effekt verbunden, daß Dinge, die auch einen Handelswert haben, nicht so schnell weggeworfen werden und der repräsentierte kulturelle Wert damit der Menschheit erhalten bleibt.

Und nochmal: Nein, ich bin kein Händler. Ich bin auch kein Spekulant. Ich mag einfach Bücher.


melden

Alte Bücher, wohin damit?

22.10.2016 um 12:32
Saxnot555 schrieb:(Sonst bekäme ich meinen "Wilhelm Meister" wohlmöglich zerfleddert zurück...)
Ganz sicher bekämst du ihn in dem Zustand zurück, in dem du ihn mir geliehen hättest.
Zum einen weil man meinen gelesenen Taschenbüchern nicht ansieht, dass sie gelesen wurden.
(Zumindest, wenn nur ich sie gelesen habe)
Zum anderen, weil ich sicher nie wieder in Wilhelm Meister lesen werde (gehört zu den grauenhaft langweiligsten Erinnerungen meines Studiums)
Saxnot555 schrieb:Du kannst das offenbar (noch) nicht würdigen
In welchem Landstrich ist Überheblichkeit ein Argument?
Gleichzeitig ist damit der Effekt verbunden, daß Dinge, die auch einen Handelswert haben, nicht so schnell weggeworfen werden und der repräsentierte kulturelle Wert damit der Menschheit erhalten bleibt.
Die Bücherschränke sind der Beweis, dass das hier Unsinn ist.
Saxnot555 schrieb:Und nochmal: Nein, ich bin kein Händler. Ich bin auch kein Spekulant. Ich mag einfach Bücher.
Und ich mag Texte und Ideen.
(Ich habe übrigens Germanistik studiert, eine Ausbildung zum Verlagskaufmann und schreibe gegen Geld seit über 20 Jahren Buchrezensionen -zu sagen, was ich alles NICHT bin würde zu weit führen. :D )

Du bleibst übrigens die Antwort auf die Frage schuldig, wie Bücherschränke den Preis einer bspw. Wilhelm Meister Erstausgabe drücken sollten


melden

Alte Bücher, wohin damit?

22.10.2016 um 14:33
Aber ein schön gestaltetes oder durch Besonderheiten wie Illustrationen, Widmungen, Erscheinungsdatum, Einbandart o.ä. im (kulturellen und materiellen) Wert gesteigertes Buch ist, abgesehen von seinem immer vorhandenen Gebrauchswert, ein Kunstwerk, ein Kulturgut an sich. Du kannst das offenbar (noch) nicht würdigen.
Warum sollte ich das nicht würdigen können oder wollen.
Natürlich können Bücher Kunstwerke sein.
Ist für dich Kunst je teurer desto besser?

Drückst du den Wert der Kunst in Geld aus, oder doch eher den Handelswert des Kunstwerkes?
Und was hat das eine mit dem anderen zu tun.
Sind für dich zwei Kunstwerke gleich viel wert, weil sie denselben Preis haben?
Saxnot555 schrieb:Und da es leider sehr viele Menschen wie dich gibt, bedarf es des Handelswertes als symbolischer Ausdruck des kulturellen Wertes.
Wer Kunst gering schätzt, weil ihr Preis niedrig ist, ist vielleicht doch eher einer Händler als ein Kulturfreund?
groucho schrieb:Gleichzeitig ist damit der Effekt verbunden, daß Dinge, die auch einen Handelswert haben, nicht so schnell weggeworfen werden und der repräsentierte kulturelle Wert damit der Menschheit erhalten bleibt.
Wie viel weiß ein Mensch vom kulturellen Wert eines Buches, wenn er es nur wegen des Preises nicht wegschmeißt?


melden

Alte Bücher, wohin damit?

23.10.2016 um 12:40
Naja also Momox und Rebuy können teils schon gute Preise zahlen, egal in wie neu die Bücher sind, aber wenns keine Option ist hilft es leider nicht, sonst hätte ich aber auch keine Idee, vielleicht ein Antiquariat? Oder einfach behalten und dran erfreuen:)


melden
Anzeige

Alte Bücher, wohin damit?

30.10.2016 um 15:54
Was man als "modernes Antiquariat" versteht
Die Branche kämpft, der Markt ist überschwemmt, der Preisverfall grotesk, die Lager sind berstend voll mit Beständen, die als «Modernes Antiquariat» bezeichnet werden. Daran sieht man, wie schnell neue Bücher heute aus dem Sortiment der Buchhändler fallen.
Eigentlich geht es aber um die Krise klassischer Antiquare und die Ursachen

Soviel kann ich schon verraten: Öffentliche Bücherschränke werden nicht mal anteilig als die Schuldigen genannt. ;-) :D
Der Antiquariatsmarkt wird mit Büchern überflutet und verliert gleichzeitig die Kunden. Manche von ihnen suchen und bestellen lieber über Online-Portale
http://www.nzz.ch/feuilleton/buecher/buchantiquariate-in-der-krise-wer-will-denn-noch-alte-buecher-kaufen-ld.123240


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gedichte: Tragik2.542 Beiträge