Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ältestes Buch daheim?

63 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebhaber, Alte Bücher, Antiquitäten
Kampfpudel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

28.05.2012 um 20:03
@Radix

Finde Bücher sollte man nicht wegwerfen, deswegen liegt auch noch die Bibel bei uns im Regal, wenn bei uns ein Koran liegen würde, käm der auch nicht so schnell weg.


Obwohl ich keinerlei Begeisterung für Nationalsozialismus, das Christentum oder den Islam habe...


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

28.05.2012 um 20:43
Klein Zaches genannt Zinnober von E.T.A Hoffmann...um 1850


melden

Ältestes Buch daheim?

29.05.2012 um 00:23
Gemeint ist hoffentlich die älteste Ausgabe?
Das wäre bei mir dann dieses Buch:

"'Trauungsreden nebst einem Anhang von anderen Gelegenheitsreden.'
Von Johann Wilhelm Rose, Hof- und Stiftsdiakonus zu Anspach.

Anspach,
in des Commercien-Commissair,
Benedict Friedrich Haueisens
priviligirten Hof-Buchhandlung. 1784.
"

Beiliegend ist eine (für mich nicht lesbare) handschriftliche Kanzleirede, datiert auf "Juno 1639", welche sich anscheinend auf Johannes 3, 16-21 bezieht.


Johann Wilhelm Rose ist übrigens (kein Witz!) derjenige, der als allererster Schrifsteller eine fiktionalisierte Version des Pocahontas-Mythos zu Papier brachte. Dessen "Schauspiel mit Gesang, in fünf Akten" erschien ebenfalls 1784 im fränkischen Ansbach ;).


melden
Baran
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

29.05.2012 um 07:26
Mein ältestes Buch ist "Der Trotzkopf", von Rhoden, Volksausgabe 1950. Das hat meine Tante mal von ihrer Oma bekommen, und sie hat es an mich weitergegeben. :D


melden

Ältestes Buch daheim?

30.05.2012 um 07:14
Das Necronomicon ;)


melden

Ältestes Buch daheim?

30.05.2012 um 22:05
der deutsche bauer
von 1903


melden
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

30.05.2012 um 23:49
Die Briefe des Junius, nach der zwoten ächten und vermehrten Ausgabe, aus dem Englischen übersetzet, Mietau und Leipzig, bey Jacob Friedrich Hinz, 1776.

Ist leider nur der erste Band der zweibändigen Ausgabe:

Briefe über den jetzigen Zustand von Großbritannien. Frankfurt und Leipzig 1776

Und ich muß gestehen, daß das nur selten ein Begleiter für nächtliche Bahnfahrten ist oder ein willkommener Fund in der Manteltasche bei unvorhergesehenen Wartezeiten. Ich zitiere es auch selten, weil ich es gar nicht gelesen habe. Ich fühle mich aber angeregt, daß demnächst mal zu tun :-)

Immerhin hat Arnold Ruge das später auch nochmal übersetzt (glaube ich jedenfalls).


melden

Ältestes Buch daheim?

30.05.2012 um 23:57
@Radix

Geht es um das Alter der Ausgabe oder das erste Erscheinungsdatum des Werkes allgemein ?


melden

Ältestes Buch daheim?

31.05.2012 um 05:25
@kbvor4


Um das Alter der Ausgabe, dachte das wäre klar. Lautet doch der erste Satz:

"Wo sind die Buchliebhaber"

Gruss


melden

Ältestes Buch daheim?

31.05.2012 um 10:52
@Radix

Gut, alles andere wäre ja auch quatsch ... ich wollte nur sichergehen, weil auf der ersten Seite auch Bücher aufgeführt wurden, deren Erscheinungsdatum einfach nur sehr weit zurückliegt (Bsp.:Bibel).

Eduard Mörike - Du bist Orplid, mein Land. (um 1920, schaue nochmal genau nach welche Auflage)

Willhelm Hauff - Lichtenstein (1826, ob es auch tatsächlich die erste Auflage ist, weiß ich nicht)


melden

Ältestes Buch daheim?

31.05.2012 um 11:17
Ich führe auch noch mal ein paar Schätze von mir auf:

Shakespeare's sämmtliche dramatische Werke Uebersetzt von:

A. Böttger, H.Döring, Alex.Fischer, L. Hilsenberg, W. Lampadius,
Th. Mügge, Th. Oelckers, E. Ortlepp,L.Petz, K. Simrock, E. Susemihl, E. Thein

Aus dem Jahre 1848 (Berlin) Verlag von Carl.J.Klemann
----------------------------------------------------------------
Das kleine Heldenbuch von Dr.Karl Simrock
Stuttgart und Augsburg.
J.G.Cotta'scher Verlag
1859
---------------------------------------------------------------
Parzival und Titurel Rittergedichte von Wolfram von Eschenbach Uebersetzt und erläutert von
K.Simrock
Stuttgart und Augsburg.
J.G.Cotta'scher Verlag
1876
---------------------------------------------------------------
Parzival und Titurel Rittergedichte von Wolfram von Eschenbach Uebersetzt und erläutert von
Dr. K.Simrock (zweiter Band)
Stuttgart und Augsburg.
J.G.Cotta'scher Verlag
1849
--------------------------------------------------------------
Wolfram von Eschenbach
von Karl Lachmann
Berlin Druck und Verlag von G.Reimer
1891
---------------------------------------------------------------
Geschichte der Kreuzzüge und des Königreichs Jerusalem
Aus dem Lateinischen des
Erzbischofs Wilhelm von Tyrus
von E. und R. Kausler
Stuttgart
Verlag von Adolph Krabbe
1840
----------------------------------------------------------------
Schillers sämmtliche Werke in zwölf Bänden (5. u. 11. Band)
Stuttgart und Tübingen.
Verlag der J.G.Cotta'schen Buchhandlung.
1838
----------------------------------------------------------------
Goethes Werke
Gera
C.B Griesbach's Verlag
1897

So....Gruss


melden
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

31.05.2012 um 23:54
@Radix

Eine nette Liste, wie ich meine. Und alles Sachen, die man sogar lesen kann.

Aus der Richtung Rittergeschichten hätte ich noch:

Ida von der Thülsenburg oder Frauenhuld und Treue. Rittergeschichte aus dem 14. und 15. Jahrhunderte, der Zeitperiode Friedrichs des Streitbaren. von Theodor Wahrmann.

mit 1 Abbildung Meißen, bei (nicht bey) F. W. Goedsche, Pest, bei D. Wigand. 1831

Ist ziemlich abgefuckt (der Zustand, ich habe das nicht gelesen, deswegen kann ich nichts über den Inhalt sagen, es fehlen auch die ersten Seiten).

Scheint sowas wie von Walter Scott inspiriert zu sein, ich zitiere S. 79:

"In ihrem Antlitz lag jener Adel des Geistes und Herzens, welcher auch p r u n k l o s Verehrung gebietet, und auf den Gebildeten wie auf den Ungebildeten gleichmäßig einwirkt, es glich, um mit den Worten Walter Scott´s zu sprechen, ihr Antlitz der Sonne, die durch eine Wolke bricht, und doch trug durch ihre bleiche Stirne Spuren, daß ihr Glanz verdunkelt gewesen war."

Ich frage mich, wie das Apostroph-S in "Walter Scott´s" reinkommt.

Aber egal, ich habe ich habe irgendwo eine etwas ältere Ausgabe von Charles Dickens, Picknick-Papiere oder so - nicht die Pickwicker - aus einem Selbstverlag, selbt übersetzt, selbst gesetzt und gedruckt, selbst herausgegeben, Ende 19. Jh. und sehr gut erhalten, sogar von mir gelesen und mit extrem vielen Druck- oder halt Setzfehlern. Ich habe darüber mal einen Essay geschrieben und natürlich weggeworfen, aber es war faszinierend. Das suche ich mal raus, wenn ich nüchtern bin.


melden
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

01.06.2012 um 00:30
Boah, das was ich meinte (Dickens) ist noch gar nicht so alt, ist aus Carl Geisler´s Buchverlag - Berlin 1929, aber mit Apostroph-S.

Wie auch immer, ich habe den Taschen-Atlas über alle Theile der Erde nach dem neuesten Zustande in 24 colorirten Karten in Kupferstich gefunden, "Nach Stieler´s Hand-Atlas verkleinert." Achtzehnte Auflage. Gotha: Justus Perthes. 1881

usw. Alles brauchbares Zeugs. Tauchnitz-Ausgaben von H. G. Wells

Edward Bellamy, Ein Rückblick, der nach 1890 aussieht, und den ich in der Tat mal - weil er schön handlich und immer gut zu lesen ist - oft in der Jackentasche dabei hatte.

Oder die Reclam-Ausgabe von John Locke, Über den menschlichen Verstand mit Goldschnitt und pipapo :-) O.J. aber marmoriert und geprägt :-) Das gabs Goethes (ohne Apostroph) sämtliche Werke in 45 Bänden geb. für 11 RM. - in 10 eleg. Leinenbänden 18 RM.

Aber das wird dann langsam doch zum spam, sorry - ich habe das eher als Anregung betrachtet, mal näher hinzuschauen und habe die Erkenntnis gewonnen, mir das alte Zeugs mal doch lieber näher anzuschauen. Ist halt so. Ist aber nicht schlimm.


melden

Ältestes Buch daheim?

01.06.2012 um 04:42
Lustiges Taschenbuch

1998 oderso


melden

Ältestes Buch daheim?

01.06.2012 um 06:47
eine holzwurmzerfressene ausgabe von irgendwelchem kristlichen religionsgedöns, ausgabe von 1699.


melden

Ältestes Buch daheim?

09.06.2012 um 19:45
respekt...so alte bücher besitze ich leider nicht!

1965...eine sammlung von grimms märchen!


melden
panurg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

10.06.2012 um 01:13
@Istas

Ist doch was.

Meine "Deutsche Märchen gesammelt durch die Brüder Grimm herausgegeben von N. Thilo-Luyken mit vielen Bildern von Dora Polster", Wilhelm Langewiesche-Brandt, Ebenhausen bei München ist von 1917.

Sieht schön aus, ist super verarbeitet, aber vor lauter Respekt vor dem Alter würde ich das z.B. niemals lesen, wenn ich gerade einen Teller Suppe esse :-)

Dafür bräuchte ich dann doch Reclam, 2010 oder so.

An den alten Sachen mag ich es, das Handwerk zu bewundern usw., aber zum lesen reicht ja immer das, was drinsteht.


melden

Ältestes Buch daheim?

10.06.2012 um 01:17
Ohweh, auf dem Dachboden liegen allerlei Bücher aus den letzten 70 Jahren herum.
Jene die mir am meisten am Herzen liegen sind einige tolle Kinderbücher aus den 1970ern und 1980ern (mein Kind darf sie sich anschauen... aber nur unter meiner Aufsicht, ich will nicht das sie kaputt gehen)


melden

Ältestes Buch daheim?

10.06.2012 um 01:23
Uff, nach dem Schema müsste eins von Asimov aus den 80ern das Älteste sein. Alles andere sind neuere Auflagen.

Nun gut, eine kleine Autobiographie von Sartre ist aus dem Jahre 1964; die gab mir mein alter Philosophielehrer, da er sie ansonsten entsorgt hätte. ^^


melden
Anzeige
Xenvarkas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ältestes Buch daheim?

10.06.2012 um 02:14
@Radix
Ein kochbuch meiner mutter. Ca. 17 jahre alt. Oder sogar noch mehrere


melden
381 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kafka62 Beiträge