Literatur
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ältestes Buch daheim?

108 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Antiquitäten, Liebhaber, Alte Bücher ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ältestes Buch daheim?

29.11.2020 um 02:40
im internet verkauft einer dieses buch für 60euro aber er hat kein exlibris zettel, von daher ist meins wertvoller...
Ein Exlibris ist ein in Bücher eingeklebter Zettel oder ein Stempel, der zur Kennzeichnung des Eigentümers dient. Weitere Bezeichnungen sind Bucheignerzeichen, Bücherzeichen oder Buchmarke
und weil es aus einer freimaurer bibliothek stammt werd ich es berhalten und die bücher meiner mutter durchkrammen, und sie fragen wo das her ist..wir leben ja in berlin und von daher haben wir vieleicht eine freimaurer connection in der familie lol


1x zitiertmelden

Ältestes Buch daheim?

12.12.2020 um 06:55
Zitat von 30013001 schrieb am 29.11.2020:im internet verkauft einer dieses buch für 60euro aber er hat kein exlibris zettel, von daher ist meins wertvoller...
Es gibt sehr schöne Exlibris und es gab auch Sammler, die sich auf Exlibris spezialisiert hatten.(Gibt es heute noch welche?) Aber allgemein sind Besitzeinträge in Büchern eher wertmindernd als wertsteigernd. Dabei meine ich nicht einmal den Handelswert: Viele finden ein altes Buch einfach attraktiver, wenn es so sauber ist, dass es "fast neu" wirkt, so wie es aus der Presse bzw. Buchbinderei kam - ohne Kritzeleien, Eintragungen, Einklebungen, Stempel oder andere Benutzerspuren. Eine Ausnahme sind natürlich Bücher, die eine bedeutende Herkunft haben z.B. aus der Bibliothek einer geschichtlichen Persönlichkeit stammen; da kann das Exlibris natürlich den Wert steigern.


melden

Ältestes Buch daheim?

12.12.2020 um 18:16
Noch zur Ergänzung zum Thema "Exlibris im alten Buch" ein paar Beispiele aus meinem Bücherschrank:

Ein Jugendstil-Exlibris aus einem Buch über Nietzsche und Carlyle von 1897...

20201212 172151Original anzeigen (2,0 MB)

Ein wohl historistisches Exlibris (um 1900) aus dem ersten Band der ersten Jean-Paul-Werkausgabe von 1826 (Das Exlibris ist wohl deutlich jünger als das Buch)

20201212 172629Original anzeigen (2,6 MB)

Ein schlichtes Exlibris im Vorderdeckel eines Buches von Houston Stewart Chamberlain

20201212 173247Original anzeigen (1,9 MB)

Von mir aus technischen Gründen quergestellt: Gleich zwei pompöse Wappen-Exlibri, Stempel und zusätzlich Namenseintrag eines Herrn Krause in einem einzigen Buch von 1924 (Man kann es auch übertreiben...)

20201212 173222Original anzeigen (2,8 MB)

Das leider auch quer gestellte Exlibris des Gelehrten Ludwig Pfandl im ersten Band der einst ihm (jetzt mir) gehörenden Calderon-Ausgabe..

20201212 180357Original anzeigen (2,2 MB)

Es ist schon interessant, wie viel Mühe und Kreativität früher viele Leute aufgebracht haben, um ihre Bücher als ihr Eigentum zu kennzeichnen.


melden

Ältestes Buch daheim?

31.12.2020 um 11:41
Hab mir vor ein paar Tagen ein Buch von 1857 zukommen lassen. Das ist jetzt das älteste hier im Haus.

Eqfb9VaXEAEF2ErOriginal anzeigen (1,1 MB)

EqfbHF6W8AAYztBOriginal anzeigen (1,2 MB)


melden

Ältestes Buch daheim?

31.12.2020 um 15:34
@Nereide
Interessant. Hast Du schon angefangen es zu lesen? Worum geht es dabei und - wenn ich schon mal neugierig bin - wo hast Du es gefunden?


1x zitiertmelden

Ältestes Buch daheim?

02.03.2021 um 15:04
Zitat von KimByongsuKimByongsu schrieb am 31.12.2020:Interessant. Hast Du schon angefangen es zu lesen? Worum geht es dabei und - wenn ich schon mal neugierig bin - wo hast Du es gefunden?
Sorry, war ewig nicht online. :D

Dort sind Vorträge und Briefverkehr festgehalten. Themen wie Weltuntergangsszenarien, Seelenleben von Pflanzen, Astrologie und solche Sachen. Die Schrift ist etwas anstrengend zu lesen, aber schon interessant, was die Leute sich damals für Gedanken dazu gemacht haben.

Hab da einen Shop gefunden, der alle möglichen Bücher im Bereich Grenzwissenschaften anbietet. https://www.antiquariatlange.de/ Da werd ich mir vielleicht auch mal wieder was suchen.


melden

Ältestes Buch daheim?

19.03.2021 um 18:02
Eine Bibel... 18hundertschießmichtot


melden

Ältestes Buch daheim?

09.05.2021 um 20:16
Ich gönne mir ab und an den Luxus, Bücher zu erwerben, die ich nicht mal lese. Weil sie einfach schön sind, beispielsweise in ihrer Gestaltung oder Verarbeitung. Die ältesten Exemplare stammen aus dem Jahre 1848. William Makepeace Thackerays "Vanity fair" in Englisch, gedruckt in Leipzig, gebunden in rotes Leder mit Goldprägung und Goldschnitt. Lesen muss man das nun wirklich nicht - aber immer wieder gern ansehen. Das war Stand 2009 - inzwischen habe ich es verkauft.


melden