weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tarot

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Tarot, Kartenlegen
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 08:43
Ich lerne gerade Tarot,
und merke das es mehr als nur ein Spiel ist,
es ist die Befragung der Zukunft.
Wenn bei der Befragung etwas negatives rauskommt,
heißt das nicht gleich,
dass es auch eintreten muss es ist eher ein Weg
der uns gezeigt wird,
und wie immer hat man mehrere Wege zwischen denen
an wählen kann.
Jede Karte hat eine tiefsinnige Bedeutung und das ist schon
so seit dem Jahre 1300,
da hat es seinen Ursprung in Italien gefunden.
Die Karten wurden immer neu gezeichnet und
haben eine immer tiefere Bedeutung gefunden.
Früher sah man Tarot nur als ein Spiel an,
heute nachdem man es erforscht hatte,
weiß man, dass es mehr als nur ein Spiel ist.


Was glaubt ihr Spiel oder Befragung?

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden
Anzeige

Tarot

20.06.2003 um 11:59
Es ist mit Sicherheit keine letztendliche Zukunftsbefragung. Ich sehe in Tarot vielmehr einen "Berater". Ähnlich dieser Würfel die es mal gab dem man eine Frage stellte und dann würfelte und las was darauf stand. Zum Beispiel: Soll ich das Mädchen ansprechen - "ja". So ungefähr. Tarot ist natürlich weit aus komplexer und vielfältiger und man sollte auch keine konkrete Frage stellen, sondern sich die Karten legen lassen und durch die Fragen und Aussagen die der Kartenleger (m/w) stellt über seine Situation nachdenken, und auf eine Lösung oder Einsicht kommen. Es ist definitiv mehr als ein Spiel, aber weniger als eine Befragung.


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:05
@Semmel

sorry aber ich find das "schnullibulli" (gr an mr meloney )

ne wirklich ich kann wir das nicht vorstellen es spielen zuviele zufälle eine rolle ich denke die weissagung liegt an dem der sie macht er muss es nur geschikt genug verpacken und schon trift es fast so ein und wenn man dan noch sagt es muss nicht in erfüllung gehen ist nur ein weg ist man doch save mit seiner vorher sage


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:11
@ AcidU

Hmm da wär ich mir nciht so sicher,
es ist eine Wegbeschreibung so seh ich das,
ein Weg den man gehen kann.

@ Spuky

Um sie geschickte zu verpacken das sie eintritt,....
da muss aber schon ein fünkchen wahrheit sein,
dass es überhaupt eintreten kann.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden
sugargirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:13
Tarot kann sicher als Befragung angesehen werden. Ich habs auch schon gemacht. Auch Pendeln kann als solche angesehen werden, aber ich finde beides ziemlich sinnlos.


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:20
@ sugargirl

Warum findest du beides Sinnlos?
Ich meine beides funktioniert,...

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:27
@Semmel

was funktioniert den ? was pasiert dann?


melden
sugargirl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 12:29
ja es funktioniert, aber wofür brauchst du das? Die Zukunft wird sich doch von alleine zeigen und du wirst deinen Weg auch ohne Tarot oder Pendeln finden..


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 13:06
Schon,
allerdings ist es gut manches vorher zu Wissen,
um entweder keinen Fehler zu machen,
oder etwas zu verhindern.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden

Tarot

20.06.2003 um 13:57
@Semmel

Du kannst nichts verhindern und/oder Fehler machen. Das ist der Punkt. Ein Freund von mir und seine Goßmutter (beides Algerier) können Tarot und sie haben immer gesagt das es nur darum geht jemanden im Leben zu beraten und vielleicht "Vorzubereiten" auf das was kommen mag. Es ist aber kein Wegweiser sondern vielmehr um jemandem einen Rat zu geben. Das Tarot zeigt nur eine Möglichkeit der Zukunft auf und einen kleinen Teil der Ist-Situation, weil die Karten zu sehr abhängig von Deiner eigenen Tagesverfassung sind. Verlasse Dich also nicht zu sehr darauf was die Karten sagen.


melden
battle-angel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 14:52
tarot ist nicht die antwort auf zukunftsfragen! es ist eine mögliche sichtweise der dinge, wie sie aus deiner jetzigen situation heraus entstehen könnten. es ist nicht sicher, dass die dinge die auf den tarotkarten stehen auch wirklich eintreffen, aber man kann durch die karten herausfinden, ob man auf dem richtigen weg ist.
und jetzt noch was für die, die denken es ist nur quatsch. ich habe die karten einmal gemisch und dabei ist eine der karten auf den boden gefallen. ich hab sie aufgehoben und extra in die mitte gesteckt, weil ich wusste, dass diese karte schlecht ist und ich sie nicht ziehen wollte...dann hab ich weiter gemisch und wer tarot schonmal gelegt hat, weiß dass man die karten auf den tisch legt und rumschiebt um sie zu mischen. ich habe dann die obersten 5 karten gezogen und die karte die nicht wollte war trotzdem dabei! das zeigt meiner meinung nach, dass es vorher bestimmt ist, welche karten man zieht.
mfg Battle-Angel


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 15:53
Es ist ein Weg.
Das ist klar,
allerdings kann man auch versuchen die sachen zu
ändern und damit verhinderst du etwas,
naja nciht direkt verhindern,
aber wenn du den anderen Weg nimmst,
dann kann das andere nicht eintreten und das ist
dann so wie verhindern,...

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden

Tarot

20.06.2003 um 16:01
@Semmel

Um es mit den Worten von Franz Bardon zu sagen. Um den vorherbestimmten Weg zu ändern muß man sich auf eine höhere spirituelle Ebene begeben, denn das Wissen alleine reicht nicht aus um etwas zu ändern, denn die Änderung ist der vorherbestimmte Weg. Klingt paradox, enthält aber sehr viel Wahrheit.


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 16:04
Das hab ich auch nicht bezweifelt,
aber es gibt viele Wege die du wählen kannst.
Und wenn du durch Tarot einen anderen
einschlägst, dann hast du einen anderen Weg nicht
genommen den dir die Karten vorhergesagt haben,
also die Richtung was du machen kannst.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden

Tarot

20.06.2003 um 16:08
mmh das habe ich jetzt nicht ganz verstanden. Also der Weg der Karten ist der den ich sowieso nehmen würde? Oder ein anderer als vorherbstimmt?

Es gibt theoretisch natürlich immer mindestens zwei Wege, aber man muß in der Lage sein den vorherbestimmten zu verlassen, also sein Schicksal selber zu bestimmen. Und das ist nach der Lehre von Franz Bardon (nur ein Beispiel, nagel mich nicht darauf fest) nur möglich in dem man selber rein, weise und weiterentwickelt ist.


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 16:16
Jeder Mensch ist das alles,
in Gewisser weise,
und nur die die noch immer Rein,.... und so sind,
haben auch die Gabe die Tarot Karten richtig zu legen,
die anderen sind eh nicht fähig sie richtig (!) zu legen.
Und nur die können dann auch den Weg nehmen den sie wollen,
und somit das Schicksal von einem selber ändern.
Das heißt soviel,
dass man, wenn man die Kraft und Weisheit dazu besitzt und sie
auch ncoh einsetzen kann, den Weg ändern kann,
dass das nicht eintritt was die Tarot Karten vorherrbestimmt haben.

Aber nicht nur Tarot sondern auch Pendeln und dann gibt
es auch noch die Befragung mit Energie,
genau das, Reinheit, Weisheit und Entwicklung,
braucht man dazu um die Fragen zu stellen und
auch eine antwort vom Schicksal zu bekommen.

Das alles geht natürlich nur mit diesen 3 Vorraussetzungen.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden

Tarot

20.06.2003 um 16:26
@Semmel

Ich möchte Dir nicht Deinen Idealismus und Deinen Eifer nehmen denn Du bist auf dem richtigen Weg, aber das alles ist weit aus komplexer als Du Dir vorstellen kannst. Tarot ist nur eine Baustein, oder nennen wir es Hilfsmittel und nicht das letzendliche Mittel Dein Schicksal zu ändern. Es ist nur ein Teil des gesamten. Erst das erkennen der Allumfassenden Verbindung zwischen dem Schicksal und der eigenen Entscheidungsfreiheit ermöglicht uns den vorherbestimten Weg zu verlassen. Verstehe mich nicht falsch ich bin mit Sicherheit noch nicht in der Lage meinen Weg zu verlassen, denn meine Entscheidungen sind noch nach einem bestimmten Plan, ich bin spirituell noch nicht weit genug. Aber mein Rat an Dich: mache weiter und lerne. Übe jeden Tag und verbessere Dich, aber werde nicht arrogant zu sagen ich bin der Herr meines Schicksals nur weil Du Dir die Karten legen kannst. Ich wünsche Dir viel Glück auf Deinem Weg!


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 17:07
@AcidU

Danke ich versuche deinen Rat zu befolgen,
ich weiß das ich noch lange nicht viel weiß,
allerdings kann sich sagen,
dass ich schon mehr weiß als andere,
allerdings kann ich mir ja nicht einmal die Karten selber legen :)
das lern ich erst gerade,
trotzdem weiß ich das alles miteinander zusammenhängt,
Tarot ist ein kleiner Bausteil eines Rießen großen Puzzels.
Natürlich, und das weiß ich kann man das Schicksal nicht
so einfach beeinflussen,
aber man kann doch einen anderen Weg einschlagen.
Wie lange befasst du dich schon mit allem,
also dem ganzen spirituellen?

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden

Tarot

20.06.2003 um 17:16
@ semmel
dieses glück wünsche ich dier auch, aber die, die es wirklich (gehen wir davon aus das es geht) können, kann nur der ratschlag für andere sein, so meine auffassung von dem ganzen. Das ist wie mit hellsehen, die können auch nur die zukunft des anderen sehen die eigene nicht.
Bestes Beispiel hannussen (richtige Schreibweise?) der helseher der nazis, er hat in visionen vorhergesehen was passiert den aufstieg - als er aber den weiteren verlauf beschrieb in späteren jahren, - , brennende häuser grölende d********nazis die menschen verfolgen und umbringen.
Warum hat er sich dann nicht in sicherheit gebracht?

Selbst wenn du ein schicksal von dier kennst, das du versuchst abzuwenden, unterstelle ich dem schicksal, das es so geplant war vom schicksal genau diesen weg zu nehmen.
Dieser weg ist dann wie ein irrgarten, er führt dich zu den herlichsten orten, aber das schicksal kennt dich noch und schlägt dann unbarmherzig zu.
Was wäre wohl gewesen, wenn du nicht gefragt hättest, dier das schicksal nur einen kleinen schlag versetzt hätte und du letzendlich besser dastehen würdest?

Nun!

Du hättest nie all die herlichen orte gesehen, mit der option später ein tieferes schicksal zu erleiden.
__________

Das ist wie mit den allraun wenn du ihn findest (bezahl ihn für seine dienste gut) wünsch dier was und überlege dier genau was du dier wünscht, bedenke aber auch was die konsequenz aus diesem wunsch ist, füge das diesem einen wunsch bei (wenn überhaupt jemand dazu in der lage ist) dann hast du dein schicksal überwunden und vergess danach nicht den alraun weiter zu verkaufen, zu einem geringeren preis wie du ihn erworben hast.
Du hast zwar in diesem einen fall das schicksal vielmehr deinen wunsch in erfüllung gebracht.
Doch was ist mit dem alraun den die anderen menschen weitergereicht wurden?
Irgendwann zahlt einer ein cent, darunter geht nichts mehr.
Und dieser eine der sich einen ganz herlichen wunsch erfüllte, vergass das er nur ein cent bezahlte hat dafür gesorgt das die seele dem teufel gehörte.

Was ich damit sagen will ist, das man durch interaktionen nicht nur sein eigenes schiksal, sondern die schiksale anderer gleich mitbestimmt.

Sogesehen um bei den alraun zu bleiben haben sich sehr viele mit wünschen durch die kraft des alrauns bereichert, bis das schicksal unbarmherzig zuschlug um den einen zu treffen.




täter bleiben immer täter und opfer bleiben immer die opfer zu allen zeiten und zu jederzeit


melden
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 17:19
@ joeselle

Wieso immer so lange?????????
Wäre mal ein wunder wenn es kurz gewesen wäre.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden
Anzeige
__semmel__
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tarot

20.06.2003 um 17:23
@ joeselle

Ich hab nie gesagt,
dass ich mein Schicksal ändern will,
ich hab immer nur gesagt,
dass man es ändern kann.

Sicher ändere ich auch das Schicksal von anderen,
wenn ich meines ändere drum mach ich es auch nicht.

Allerdings das mit dem allroun versteh ich nicht.

Ich weiß,
dass ich nichts weiß.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden