Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Orakel das die Zukunft vorhersagt

46 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Orakel

Orakel das die Zukunft vorhersagt

04.04.2008 um 23:09
Es soll eine Art Orakel in Indien existieren.Dieses ist aus Bambus und angeblich soll in den Bambus Blättern auf hebräisch die Lebensgeschichte vieler Menschen stehn.Nicht von jedem aber fast jedem.Viele Menschen waren bereits dort und die 'Sache'hat sich als wahr herausgestellt und die Zukunftsvorhersage hat sich erfüllt.Weiss jemand mehr darüber?


Und wenn ihr die Möglichkeit hättet eure Zukunft zu erfahren würdet ihr sie wissen wollen?
Warum Ja warum Nein?


melden
Anzeige

Orakel das die Zukunft vorhersagt

04.04.2008 um 23:28
Die Palmblattbibliothek.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

04.04.2008 um 23:54
Wieso wird denn in Indien hebräisch geschrieben?


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orakel das die Zukunft vorhersagt

04.04.2008 um 23:58
Die Zukunft steht nicht fest! Sie wird in jedem Augenblick neu geschrieben.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 00:12
Der Legende nach soll der Inder Bhirgu, auch bekannt unter dem Namen Vashista, vor ca. 5.000 Jahren begonnen haben, das Schicksal von ca. 80.000 Personen aufzuzeichnen und der Nachwelt zu erhalten. Damit soll er den Grundstock für die so genannten Palmblattbibliotheken gelegt haben. In ihnen soll das Schicksal jedes Menschen aufgezeichnet sein, der jemals eine dieser Bibliotheken besuchen wird.

Während die beschriebenen Palmblätter den materiellen Grundstock der Bibliotheken bilden, stellt die so genannte Akasha-Chronik ihren spirituellen Hintergrund dar. In Indien und Sri Lanka sind diese Palmblattbibliotheken recht populär und werden vor wichtigen Ereignissen, wie z.B. Eheschließungen, befragt. Dabei wird eine Zeremonie durchgeführt, in der zum Schluss ein Palmblatt vorgelesen wird. Dieses enthält Fakten aus dem Leben des Besuchers, die allerdings vorher von ihm selbst erfragt worden sind, sowie ein optimistisches Horoskop.


Quelle: wiki


melden
Tyranos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 01:29
In Indien und Sri Lanka sind diese Palmblattbibliotheken recht populär und werden vor wichtigen Ereignissen, wie z.B. Eheschließungen, befragt.

Ach deswegen werden die Leute in Indien für ne kurze Zeit mit Bäumen verheiratet.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 10:24
@cahryn---das klingt interessant weisste wo dieses Orakel genau ist??


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 10:35
Ja davon hatte ich auch schon gehört,aber ich dachte erst das wäre bei den Mayas so gewesen.
Ich finde das auch sehr interessant und würde gerne mehr darüber erfahren.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 10:42
also was ich weiss ist
das die aus den blattern die zukunft lesen und danach die blaetter essen um sich das einzuverleiben, danach wenn wieder rauskommt lesen sie wieder die zukunft daraus und essen es wieder, deshalb sterben die meisten zukunftsvorrausager dort an vergiftung.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

05.04.2008 um 20:15
Indiens Palmblattbibliotheken

Ein Blick in die eigene Zukunft, die bereits vor mehreren tausend Jahren nieder geschrieben wurde.



Die sagenhaften indischen Palmblattbibliotheken beherbergen jahrhundertealte Aufzeichnungen über das Leben jener Menschen, die sie dereinst besuchen werden. Wie ist das möglich? Konnten die längst verstorbenen Biographen in Parallelwelten sehen, in denen andere Raum-Zeit-Gesetze herrschen als in unserer Vorstellung?

In sieben Städten Indiens befinden sich so genannte Palmblattbibliotheken in denen die Vergangenheit und die Zukunft vieler Menschen aufgeführt ist. Der Ursprung dieser Palmblattbibliotheken muss über fünf Jahrtausende zurück datiert werden. Damals lebte in Indien ein überaus gelehrter Mann, ein Weiser namens Bhrigu. Er wird, mythologischen Überlieferungen zufolge, der legendären Gruppe von sieben heiligen Rishis zugezählt, deren spirituelle Macht angeblich größer gewesen sein soll als jene der indischen Götter. Bhrigu wird in den heiligen Schriften des Landes - den Veden - mehrfach erwähnt. Ihm ist die Existenz der Palmblattbibliotheken zu verdanken, schuf er doch vor 5000 Jahren die Urform dieser Orakelstätten.

Doch wie war ihm das möglich? Entweder hat er die Fähigkeit gehabt seine Klarträume so zu bestimmen, dass er die Daten und Fakten von allen Menschen, die jemals dort hinkommen werden, aufschreiben konnte oder wurde ihm die Fähigkeit gegeben, wie es in indischen Quellen gesagt wird, einen Blick in das Weltgedächtnis zu werfen. Diese Daten ritzte er dann in Alttamil - einer Sprache, die heutzutage nur noch von wenigen Eingeweihten beherrscht wird - auf den getrockneten Blättern der Stechpalme in eng geschriebenen Zeichen ein. Ein solches Palmblatt überdauert im Normalfall etwa 800 Jahre. Wenn es alt und brüchig geworden ist, fertigt man eine Abschrift des Textes auf einem frischen Palmblatt an. Von diesen Urschriften sollen zwölf Kopien existieren, die in ebenso vielen Bibliotheken in ganz Indien bewahrt werden. Nur für die, die dort selber auch persönlich hingehen werden ist ein Palmblatt vorhanden, dass sein Lebensschicksal, ja sogar die definitive Angabe seines Todesjahres enthält. Alle anderen sind dort palmblattmäßig nicht registriert.

Jeder, der in diesem "Weltgedächtnis" ließt, befindet sich dabei in einer (spirituellen) Position außerhalb dessen, was wir unter Raum und Zeit verstehen. Dabei betrachtet er dieses Kontinuum in seiner Gesamtheit also von außen.

Eine vollständige Palmblattlesung beinhaltet die astrologischen Gegebenheiten zum Zeitpunkt der Geburt ebenso wie die Angabe des Geburtsortes. Es ist sogar möglich, daß die Beschreibung in dem Palmblattmanuskript erwähnt, wieviele Menschen zum Zeitpunkt der Geburt anwesend waren. Außerdem werden die im Zeitpunkt der Lesung lebenden näheren Verwandten benannt sowie ebenfalls die Namen der Eltern des Klienten. Angaben über den schulischen und beruflichen Werdegang folgen. Die Zukunft des Ratsuchenden wird dann in Abschnitten von zwei bis vier Jahren geschildert, wobei auf alle wichtigen Ereignisse - sowohl den Alltag als auch die eigene spirituelle Entwicklung betreffend - eingegangen wird. Die Beschreibung eines Lebens- oder Seelenpartners gehört ebenso hierher wie die Voraussage über eigene Kinder und Angaben zu künftigen finanziellen Verhältnissen. Zentraler Inhalt einer Palmblattlesung ist jedoch die Benennung einer spirituellen Lebensaufgabe und die Beschreibung des Weges zu ihrer Lösung. In Einzelfällen kann dem Klienten ein konkretes Todesdatum vorausgesagt werden, zumeist benennt der Palmblattleser jedoch das absolute Lebensalter des Ratsuchenden in Jahren. Auf Wunsch wird auf eine solche Angabe jedoch auch verzichtet.

Die Präzision der Aussagen von indischen Palmblattlesern scheint so zu deuten zu sein, dass jedem seine Zukunft schon vorausgesagt wurden ist und daran nichts geändert werden kann. Doch die Palmblattbibliothek gleicht vielmehr einer Art von virtuellem Speicher, der ständig Dinge und Ereignisse aufnimmt, die initialisiert oder verändert werden. Es ist also möglich die Ursachen, die in der Vergangenheit liegen und sich in der Gegenwart auswirken oder sich möglicherweise erst noch in der Zukunft auswirken werden, zu erkennen und zu verhindern.

Verlauf einer Palmblattlesung:

1. Angabe des vollständigen Namen und des Geburtsdatums

2.1. Der Besucher muss neun polierte Muscheln über einem Mandala werfen, dass in einem kleinen Teppich gestickt ist. Danach sucht der Nadi-Reader die im Zentrum des Mandalas liegenden Muscheln heraus. Ihre Zahl, verbunden mit dem bereits genannten Daten, bildet die Information für das Auffinden des persönlichen Palmblattes. Dauer: ca. 5 - 7 Minuten.

2.2 Der Besucher gibt ein paar persönliche Daten ( vollst. Name, Adresse und Geburtstag) an und der Palmblattleser holt das zu den Daten dazugehörige Palmblatt heraus. Dort ließt er dann seinen Klienten weitere persönliche Daten vor. Wenn diese von dem Klienten bestätigt werden, wird noch ein zweites Palmblatt geholt, auf dem sich dann die restlichen Daten des Klienten befinden.

3. Der Palmblattleser, der meist Englisch, aber manchmal sogar gebrochenes Deutsch, sprechen kann, übersetzt die Texte des jeweiligen Palmblattes. Die Lesung des Palmblattes untergliedert sich in mehrere Punkte: Nach einer Einleitung, in welcher die astrologischen Daten des Klienten unter Verwendung des hinduistischen Kalenders dargelegt werden, berichtet der Palmblattleser zunächst von der Vergangenheit seines Klienten in diesem Leben. Sind die mitgeteilten Fakten durch Rückfragen überprüft und stimmen sie mit der Realität überein, werden die charakterlichen Eigenschaften, Talente und Fähigkeiten des Klienten erläutert, sowie die Aufgaben, welche sich daraus ergeben und für die Gestaltung der Zukunft des Ratsuchenden wichtig sind. Das künftige Leben des Klienten wird in Abschnitten von jeweils 2 bis 3 Jahren bis hin zum Todestag geschildert und erläutert. Im Zusammenhang damit werden auch mindestens 4 frühere Leben des Klienten besprochen, aus welchen bestimmte Erfahrungen und Ereignisse in die jetzige Inkarnation hineinwirken. Dieser Abschnitt des Readings dient vor allem dazu, noch unbewußte, brachliegende Fähigkeiten, die bereits in früheren Leben erworben wurden, für die Aufgaben in dieser Inkarnation nutzbar zu machen. Ein weiteres Kapitel des Nadi-Readings ist der gesundheitlichen Verfassung des Klienten sowohl in psychischer als auch in physischer Hinsicht gewidmet. Hier werden auch die Gegenmittel (etwa bestimmte Meditations- und Yoga-Techniken, aber auch Medizin der Ayurveda) zur Behebung bestehender oder künftig auftretender gesundheitlicher Probleme genannt. Danach wird noch einmal gesondert die Thematik Partnerschaft und Familie mit allen positiven und auch weniger günstigen Aspekten besprochen. Zum Abschluß des Nadi-Readings erhält jeder Klient sein ganz persönliches Mantra, welches er immer dann sprechen soll, wenn er in Situationen gerät, welche die ganze Kraft der Persönlichkeit erfordern. Dieses Mantra eignet sich jedoch auch ganz besonders zur Meditation.

Von allen Personen die über ihre eigene Palmblattsitzung geschrieben haben, war es im nachhinein so, dass die vorgetragenen Fakten wirklich eingetreten sind. Ob dies nun immer und bei jedem stimmt, kann und wird auch bestimmt nicht bewiesen werden können. Das vorlesen lassen von solchen Palmblättern ist aber kostenlos. Den der Vorleser betrachtet das Palmblattlesen, auch Nadi-reading genannt, als heiligen Auftrag.

In allen Palmblattbibliotheken verläuft die Vorlesung wesentlich unterschiedlich. In manchen sind z.B. 12 Lesungen notwendig oder das Geschriebene wird nur in Alttamil vorgetragen und der Besucher muss das dann auf Kassette mitschneiden und sich von einem Dolmetscher übersetzen lassen.

Zweck dieser Bibliotheken:

Gemäß den Aussagen der Nadi-Reader, wurden die Palmblattbibliotheken geschaffen, um das Schicksal bestimmter Menschen zu bestimmten Zeiten besser gestalten zu können - dies bedeutet allerdings nicht, dass sich das vorgezeichnete Schicksal (sofern man dies akzeptiert) eines Menschen abwenden lässt, sondern daß es mit den richtigen Informationen und dem daraus resultierendem Verhalten günstiger arrangiert werden kann.

Palmblattbibliotheken gibt es in Indien in diesen Städten:

-Madras (seriöseste Palmblattbibliothek, keine Kosten, Text wird mit einmal vorgelesen, Leser braucht nur sehr wenige persönliche Daten angeben und man kann sogar in seltenen Fällen sein eigenes Palmblatt mit nach Hause nehmen)

-Bangalore (wird von Europäern am meisten besucht, für einen Termin muss man sehr lange warten, der Nadi-Reader liest vor und jedem ist selbst überlassen, ob er mitschreibt)

-Kanchipuram (hier sind meist 12 Lesungen erforderlich, die aber nur im Abstand von 9 Monaten gehalten werden)

-Vaithisvarankoil (hier wird den Kunden das Geld aus der Tasche gezogen und die Lesung mit Verzögerungstaktiken nicht einmal zu ende geführt)



Quelle: www.esotheka.de


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 14:46
sehr das auch eher so wie rasco, die zukunft ändert sich ständig. wenn ich denke das in zukunft das oder jenes passiern soll und ich zu sehr daran glaube sorg ich meist selbst dafür das es passiert ohne das ich wirklich mitbekomm das ich selber dafür verantwortlich bin. also ich für mein teil würd dem baum da jetzt nicht wirklich glauben. find die ganze geschichte schon sehr fragwürdig.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 17:03
ich würde es nicht wissen wollen.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 19:48
Ich wuerde meine Zukunft, wenn ich auf dem bisherigen Weg weiter gehe, schon gerne wissen. Und wenn es nur waere, um herauszufinden, ob mir meine Zukunft gefaellt, oder ob ich jetzt etwas aendern muss, um spaeter zufrieden zu sein.


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 20:12
das problem ist das wenn deine zukunft feststeht du daran nix ändern kannst. Es gibt ja nicht die "wenn du nix änderst zukunftsvorhersage" zumindest wäre das dann keine. Denn das ergebnis deines sinneswandels müsste schon mit inbegriffen sein. Sonst schimpf ich mich auch orakel prophezei den leuten das sie ne schlechte zukunft haben wenn sie nix ändern. Die leute ändern sich werden positiv besser und ich kann sagen siehste. Mein zukunftsvorhersage war richtig aber naja jetzt gehts dir ja gut.

Zum thema... kann ich nur sagen humbug. Mit WILL und initiative kann jeder mensch nahezu jedes ziel erreichen das ein anderer mensch auch erreichen kann. Zumindest bis zu einer gewissen ebene wo man körperlich determiniert ist.


melden
k0limquist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 20:57
Die Vergangenheit bestimmt die Zukunft.
Die Zukunft voraussagen kann dann nicht so schwierig sein. Aber will man das überhaupt ? Man ist ja dann nicht mehr frei, ausser man hat sich geirrt oder wollte (unbewusst) eigentlich gar nicht die Zukunft voraussagen, um sich nicht der Freiheit zu berauben ...


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 21:13
Alles was einen Anfang hat, hat auch ein ende Neo...


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 21:14
k0limquist
Die Zukunft ist die Vergangenheit und die Vergangenheit ist die Zukunft .....
ich bekomme Kopfschmerzen davon -.- kennst du das auch? :)


melden
k0limquist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 22:19
@locutus

Schon mal versucht an Dich selbst eine Nachricht in die Vergangenheit zu schicken ?
Nicht, dass ich so etwas schon mal gemacht hätte oder auch nur den Versuch unternommen hätte, aber schon allein die logischen Konsequenzen ...


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 22:43
k0limquist

Ich frage mich ernsthaft was passieren würde wenn ich jetzt ei10 sekunden in die vergangenheit reißen würde dann würde es ja zwei von mir geben was was passiert nach den 10 sekunden verschelze ich dann mit meinen anderen ich oder gibt es dann zwei von mir^^


melden

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 23:17
du kommst auf ideen locutus, was würde dir den 10 sekunden bringen?
aber ich denke mal das es dich dann trotzdem nur eimal gibt und du einfach vieleicht immer kurz bevor du was machst irgendwie was ahnst oder so weil du es ja eigenlich schon weist was du machst *G* komische erklärung ich weiss aber davon würd ich jetzt auch kopfschmerzen bekommen wenn ich da noch länger drüber nachdenken muss ;) deswegen lass ich das lieber jetzt auch mal beiben und lass dir selber die entscheidung was du zu dem ganzen denken möchtest.


melden
Anzeige
VHO-Hunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Orakel das die Zukunft vorhersagt

07.04.2008 um 23:27
Das Orakel ist eine alte, dunkelhäutige Dame, die keksebackend in ihrer Küche steht, um dem Außerwählten den Weg weißt..
Pff..Indien, so`n dummes Zeug....die Matrix ist allgegenwärtig und nicht nur in Indien ^^


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden