Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Räuchern mit heimischen Kräutern

59 Beiträge, Schlüsselwörter: Kräuter, Räuchern, Räucher, Magisches Räuchern

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 20:17
Hallo ihr,

habt ihr Erfahrungen mit Räuchern? Ich wollte das unbedingt mal versuchen und habe mir zwei Bücher organisiert. Nun auch passend dazu die Kräuter und los gings, ich hab es mal für euch dokumentiert. Leider sind meine Werkzeuge alles andere als esoterisch, aber ich bin ja noch in der Testphase :)

Schritt eins:

Kräuter aussuchen, die ich testen möchte.

Ich habe mich für Zimt, Tannennadeln und Beifuß entschieden.

Irgendwo ein Räuchergerät herbekommen, was sich bei uns als unmöglich auf die Schnelle erwies, also erfinderisch werden..... ruckzuck fand ich ein Teesieb-Ei und eine schlanke Vase, in die grade so ein Teelicht passt.

tZpwYpB HV7jaR 2012-01-03 19-57-06 257


Danach habe ich die Kerze angezündet und schon nach ein paar Minuten räucherte es aus dem Ei. Es roch sofort nach Zimt. Die restlichen Gewürze rochen gar nicht.

Als das Ei kalt war, habe ich einen Blick hinein gewagt. Nur der Zimt war angekokelt, alles andere noch unversehrt.

Test Zwei dann ohne Zimt. Die Tannennadeln verbrannten leider recht schnell und so doll roch es dann nicht nach dem gewohnten leckeren Duft von Tannennadeln/Tannenholz.

Der Beifuß war immernoch nicht angekokelt.
t6d86Px yDAzvV 2012-01-03 19-56-27 89

Aber meinen Vermietern zuliebe starte ich Test 3 erstmal morgen :D

Ich halte euch auf dem Laufenden, wie das alles so weitergeht.

Habt ihr Anregungen?


melden
Anzeige

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 21:46
@shi
Eine Schale mit Sand und etwas Räucherkohle wären wohl besser geeignet....

Denn wenn du das ganze über eine Kerze hälst auch wenn es im Tee-Ei ist, verkokeln die Zutaten, wie du schon selbst festgestellt hat.

Da die Kohle glimmt und du dann die Kräuter draufgibst, hast du ein ganz anderes Dufterlebnis. Aber sei vorsichtig bei der Dosierung, sonst wird du ganz schön viel Qualm im Raum haben.... :)

Räucherkohle bekommst du in jedem Esoterikshop, oder in einem Tee-oder Kräuterhaus.....Und ist nicht teuer.
Sand, kannst du ganz normalen Sand aus dem Sandkasten nehmen oder wenn du selbst einen Wellensittich oder sowas besitzt, kannst du auch den Streusand nehmen...


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 21:51
@Amasana
hey danek dir :)

sand hab ich (ist in diesem Glasding drin). Räucherkohle besorg ich mir mal. Hat die nicht einen eigengeruch?


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 21:58
@shi
Nein, die Räucherkohle hat nichts mit der normalen Kohle wie man sie zum Heizen nimmt gemeinsam.

Beim Anzünden sei vorsichtig, da sprühen kurz kleine Funken wie bei einer Wunderkerze. Leg die Räucherkohle auf den Sand und lass sie gut durchglühen...

Und nimm einen Aschenbecher oder eine Schale aus Eisen, Messing oder sowas. Also was Feuerfestes...


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 22:02
@Amasana
Gut das probiere ich mal und setz das hier dann rein, sofern es ein brauchbares Ergebnis gibt^^


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

03.01.2012 um 22:12
@shi
Ich hab auch einige Male rumprobieren müssen, bis ich die richtige Dosierung hatte.... War öfter mal Rauchalarm...:)

Außerdem sollte man seine Erfahrungen weitergeben...


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

04.01.2012 um 20:26
@Amasana
dann erzähl mal ein bissl wie du das machst :)


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

04.01.2012 um 21:17
82958,1325708223,2012-01-04 21-10-27 748So nun mit Räucherkohle und Räucherschälchen. Mensch diese Kohle hat es in sich! Und ein Stängelchen zu viel ist schon ein halber Rauchalarm.

Hier ein Bild:


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

04.01.2012 um 21:19
Verkohlte Dinge habe ich gleich runtergeschuppst und mein Fenster ist weeeeeit offen :D Man sollte auch keine Apfelschale in einem 3cm langen Streifen auslegen, das raucht wie wild,.... Rose (wie auf dem Bild) ist ok. Riecht aber fast nach nichts. Lemongras hab ich mal getestet, riecht sehr... schwer.... Sehr gut riecht Kiefernholz/Nadeln.

Was habt ihr für ERfahrungen?


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

04.01.2012 um 21:25
82958,1325708729,2012-01-04 21-23-23 11Anbei noch ein Bild mit Kohle am Fenster. Das Ding glüht immernoch nach 10min.


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 16:21
Zum Räuchern mit Kräutern eignet sich ein Räuchergefäß mit Siebaufsatz, dann verkohlt nicht alles gleich. Nur Harze und bestimmt Kräuter werden, denke ich, direkt auf die Kohle gelegt, oder? Ich hab auch gerade erst mit dem Räuchern angefangen und freu mich ebenfalls über Tipps. ;-)

Wie steht ihr zum Thema Räucherzeit? Meint ihr, dass die Utensilien komplett verbrennen müssen, um ihre voll Wirkung zu entfalten? Das bedeutet jedoch einen zunehmend unangenehmen Geruch und vermehrte Rauchbildung. Oder seit ihr der Meinung, man sollte so lange Räuchern, wie es geruchbedingt als angenehm empfunden wird?


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 19:47
@shi
Ja, die Räucherkohle brennt noch lange nach. Du kannst sie auch mit Sand überdecken.
Was sich gut bewährt hat, ist was @MagentaVega schreibt, sind Harze.

Wenn du Apfelschalen und dergleichen verräuchern willst, müssen die erst gut getrocknet sein, damit sie ihren Duft entwickeln. Klar, solltest du auch ein wenig experimentieren, da jeder einen Duft anders empfindet.
Du kannst auch mehrere Düfte miteinander kombinieren und auch Duftöle verwenden. Duftöle, niemals direkt auf die Kohle geben. Sondern vorher mit den Kräutern (Und auch hier nur ein bis zwei Tropfen) in einem Möser vermischen, damit sich alles gut beim Verräuchern entfaltet.

@MagentaVega
Mit einem Siebaufsatz und einem Räuchergefäß zu arbeiten ist auch nicht schlecht.

Zu deiner Frage wegen der Räucherzeit, das ist je nach Anlass. Ob du in einem Ritual räucherst oder einfach nur um die Umgebung zu verbessern. Beim letzteren, liegt es an deiner Eingebung. Wenn du denkst, es ist genug, dann entsorge das ganze....:)


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 20:17
Hallo zusammen,

habe auch ein bissl Erfahrung mit dem Räuchern :D war auch schon im Wald heimische Harze sammeln - Kiefer, Lärche z.B.

getrocknete Orangenschalen sind auch geeignet zum verräuchern - riechen extrem lecker mit Nelken, Zimt und Weihrauch oder anderen Harzen gemischt (alles zusammen zermörsert)
Ich habe festgestellt, dass einige Sachen (Kräuter, getrocknete Rosenblätter u.ä.) zermörsert nicht so dolle rauchen als in gröberen Stücken..

Räuchern ist was ganz feines :D kann einfach nicht mehr aufhören Zutaten zu sammeln - glaube habe so um die 15-20 verschiedene Weihrauchharze (somalia, oman, eritrea etc. griechischer Duft-Weihrauch in allen möglichen Duftrichtungen) dazu bestimmt noch 10 andere wie Copal hell u. dunkel, Kampfer (auch sehr gut - das ist das Zeug was im Tigerbalsam steckt), Loban, Drachenblut, Myrrhe, Styrax ect.

Räuchere mit einem kleinen Schwenkkelch oder im Teelichhalter mit Sieb drüber 8 cm ca. von der Kerze weg - glaube hab mal irgendwas von 8-10 cm gelesen, aber funzt auch so - je tiefer das Siebchen, desto schneller verbrennt es - etwas höher gesetzt glimmt es vor sich hin - und wie ich finde ist das angenehmer :)


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 21:04
@absurdus
Na, auch eine ganz beachtliche Sammlung?
Mit Drachenblut sollte man allerdings vorsichtig in der Dosierung sein. Qualmt doch ganz schön und vor allen Dingen hat man eine schöne rote Wolke im Raum und kratzt heftigst im Hals.

Mit Räucherkohle arbeiten ist eigentlich nur Übungssache. Man sollte schon warten, bis sie gut durchgeglimmt ist...:)


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 22:12
@Amasana

ja, da ist noch viiieeeles mehr :D

Ja, beim Drachenblut hast Du Recht, in kleinen Mengen räuchern - ich misch es meistens irgendwo unter :)

Ja, die Kohle muss gut 'durchgeglimmt' sein - habe auch mal Kyphi selbst gemacht - es lohnt sich :)

Mann kann aber natürlich auch eigene Mischungen mit Wein oder in Wein eingelegten Rosinen 'kreieren' (Drauf achten, dass es gut 'durchtrocknet')


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 22:17
@absurdus
Das mit den eingelegten Rosinen hört sich gut an... Wie lange legst du sie ein? Denn sie können ja anfangen zu schimmeln. Ich denke mal, so über Nacht und dann an einem kühleren Ort trockenen lassen oder besser in der Nähe einer Wärmequelle?

Bist anscheinend auch sehr experimentierfreudig, richtig? Wenn ich neue Räucherungen kreiere, dann mache ich das vorsichtshalber im Garten bzw. im Gartenhäuschen... Da hab ich nicht die Gefahr, mir das ganze Haus einzuräuchern...:)


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 23:41
@Amasana


Die Rosinen leg ich 24h ein, den Wein behalte ich - die Harze mörsere ich so klein/fein es geht (Kräuter und Blüten auch) dann setze ich ein kleines schälchen auf die herdplatte lasse ein wenig von dem Wein warm werden - Harze rein und ein paar Minuten rühren (Schmelzen etwas).

Dann runternehmen (Darf Nicht köcheln, auch nicht zu warm werden lassen, da die Inhaltsstoffe der Harze verdampfen) und die Kräuter, Blüten etc., die Rosinen und einen kleinen Löffel Honig dazumischen - alles gut verkneten (ist eine klebrige Matscherei :D aber lohnt sich)

Die Masse sollte in der Konsistenz so sein, dass sich kleine Kugeln oder Kegelchen formen lassen - ruhig schön drücken, den Wein, der raustropft einfach wieder auf die Masse tropfen lassen :D

Habe die Kügelchen oder Kegelchen immer auf ein mit Backpapier ausgelegtes Holzbrett (Küchenbrett) gelegt und im Wohnzimmer auf einem hohen Regal ganz oben für min 2 Wochen abgelegt (zwischendurch immer mal wieder wenden, so dass es gleichmäßig trocknen kann).

Wenn alle Kugeln trocken sind auf Räucherkohle genießen :D

Habe einiges probiert, immer erst in kleineren Mengen und anfangs immer vergessen die Mischung aufzuschreiben :( draus gelernt - nun schreib ich mir immer schön alles auf und wenns sich lohnt, dann wird nachpproduziert :D


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 23:43
@absurdus
Hey, danke werde ich ausprobieren... :)

Ja, das mit dem aufschreiben kenne ich.... Man denkt, man behält es im Kopf und schwupps, weg ist es....


melden

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 23:45
@Amasana

Ja genau, ich fang mit 4 Zutaten an und am Schluß sind es dann 8 u. ich weiß das Verhältnis nicht mehr, weil ich ein bißchen von dem noch nachtue oder etwas von dem lol

Viel Spaß beim ausprobiern :)


melden
Anzeige

Räuchern mit heimischen Kräutern

07.01.2012 um 23:52
@absurdus
Nun ja, da ich hier in einem Weinanbaugebiet lebe, und ich selbst ein paar Rebstöcke habe, werd ich wohl im Herbst ein paar vertrocknete Weintrauben hängen haben... (Wenigstens ohne Chemie).

Werd ich auf jeden Fall haben...


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden