Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

32 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, EU, Revolution, 17 Juni 1953

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:02
Zur Erinnerung an die Revolution am 17 Juni 1953, möchte ich eine Diskussion eröffnen. zB warum gibt es seit Jahren keine Revolution mehr, wenn sie doch Ausdruch der Modernen ist! Stehen wir still? Haben wir keine Revolutzer mehr? Sind wir satt? Haben wir keine Perspektiven mehr?

Bin gespannt was ihr zu sagen habt - und freue mich auf eure Ideen!

Lasst uns eine theoretische Revolution starten! ;)


melden
Anzeige

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:08
Ich bin zufrieden :D


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:10
@König_Rasta
Du hast genug Bananen? Schön!


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:10
@Shotokan
Wir sind viel zu verwöhnt und Angst spielt auch mit, alle meckern aber passiern tut nichts, schätze es ist einfach so das keiner seine Arbeit verliern möchte oder sonstig negativ aufalln will.

Wird nur eine geben wenn sowiso alles vor dem Ende steht, wer bewegt denn schon seinen faulen Hintern von der Gesellschaft weg die ihn ernährt und ihm einzuhause gibt.

Achja und der Anlass einer Revolution ist derzeit sowiso nicht gegeben, unterdrückt werden wir öffentlich nicht....ich sage aber mal Manipulation.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:13
Wenn ich will, könnte ich mir sofort rosa Minibananen kaufen, was will man mehr!

zoom


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:17
@soulbreaker
soulbreaker schrieb:Wir sind viel zu verwöhnt und Angst spielt auch mit, alle meckern aber passiern tut nichts, schätze es ist einfach so das keiner seine Arbeit verliern möchte oder sonstig negativ aufalln will.
Das ist Ausdruck eines satten Volkes, nicht eines modernen!

Denn: Wir kennen schon: die Auswirkung der Globalisation! Soll heißen: Firmen sind NICHT an die eigenen Staaten gebunden! DH deutsch Firmen können Geld verdienen, ohne dem deutschen Staat Vorteile zu verschaffen zB Steuern!


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:19
Naja, eine Revolution ist doch per definitionem ein nicht unbeding gewaltsamer, aber immerhin gewaltiger Umbruch des bestehenden politischen oder gesellschaftlichen System. Auch wenns in Deutschland einige Missstände gibt soweit, dass sich etwas wirklich von Grund auf ändern müsste sind wir dann doch noch nicht.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:25
@blind_guardian
blind_guardian schrieb:Auch wenns in Deutschland einige Missstände gibt soweit, dass sich etwas wirklich von Grund auf ändern müsste sind wir dann doch noch nicht.
Ab Wann sollten Wir denn bereit sein?


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:29
@Shotokan
keine ahnung wieso es keine revolutionen mehr gibt, genug anreize hätten wir ja:
Steuergeldverschwendung: Berliner FLughafen, elbphilharmonie...
Soziale Ungerechtigkeit: Für felder die zum schutz von Städten geflutet werden werden maximal 50% ernteausfall gezahlt
...


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:31
Shotokan schrieb:Ab Wann sollten Wir denn bereit sein?
Wenn die Armut überhand nimmt. Damit meine ich jetzt richtige Armut und nicht das, was wir als Wohlstandsgesellschaft so allgemein als Armut ansehen. Wenn sich die Menschen kein Dach mehr über dem Kopf leisten können zum Beispiel.

Oder auch wenn sich Deutschland durch zunehmende Überwachung und Bespitzelung zu einem Polizeistaat wird.

Wenn Menschen wegen ihrer politischen Orientierung und der Betätigung ihrer Meinungsfreiheit inhaftiert werden.

Wenn eins von diesen Dingen Eintritt, dann sind wir soweit, dass wir eine Revolution brauchen.

Aber bis dahin leben wir ja immernoch in einer Demokratie. Wenn einem die aktuelle Politik nicht passt, dann kann man der Regierung ja im September einfach die Rote Karte ziehen und aus Protest einfach seine Stimme z.B. an Piraten verschwenden. Die würden zwar im Leben keine vernünftige Regierung zu Stande bringen, aber das dürfte für die etablierten Parteien ein mehr als deutliches Zeichen sein.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:35
@blind_guardian
So wie am 17 Juni 1953! Aber wir sind doch weiter!!!

@blutfeder Eben: ein Demokratiedefizit!


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:40
Shotokan schrieb:So wie am 17 Juni 1953! Aber wir sind doch weiter!!!
was genau willst du damit jetzt sagen? der Status quo in der BRD heute ist doch wohl kaum mit der DDR zu verwechseln.
blutfeder schrieb:Steuergeldverschwendung: Berliner FLughafen, elbphilharmonie...
Soziale Ungerechtigkeit: Für felder die zum schutz von Städten geflutet werden werden maximal 50% ernteausfall gezahlt
das sind meiner Meinung nach noch keine Gründe für eine Revolution, dagegen kann man auch erstmal mit Rechtsstaatlichen Mitteln vorgehen.
Und selbst wenn das trifftige Gründe wären: wer weiß denn schon von diesen Missständen? Doch wohl kaum der Bildzeitungsleser und der stellt, so kommts mir manchmal vor, den größten Teil unserer Bevölkerung da. Ich glaub eine Revolution würde in Deutschland auch schon an der fehlenden Bildung und an dem politischen Desinteresse scheitern.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:47
@blind_guardian
da geb ich dir recht
ich meine, wir deutschen sind echt faul, man siehe mal die franzosen, die gehen wegen jedem scheiß auf die straße (teils auch aus echt beschissenen gründen) aber die tun wenigstens was.

Wir deutschen würden locker in nem Überwachungsstaat a la china landen und vielleicht 5% würden sich beschweren und verschwinden, wenn sies tun

es gibt ja immernoch die kleine revolution, auch generalstreik genannt. einfach mal alles lahm legen, strom, wasser, verkehr.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

17.06.2013 um 23:49
@blind_guardian
blind_guardian schrieb:was genau willst du damit jetzt sagen? der Status quo in der BRD heute ist doch wohl kaum mit der DDR zu verwechseln.
Nein? Schuldenstand? Intensität der Bürgerbespitzelung - Kann da die Stasi mithalten?
Verheizung der Arbeiter und Ingeneure? Paralyse der Bevölkerung durch Zwangsabgaben im Sinne der Propaganda - Siehe Syrien, Irak?


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:00
Nein? Schuldenstand? Intensität der Bürgerbespitzelung - Kann da die Stasi mithalten?
Vereizung der Arbeiter und Ingeneure? Paralyse der Bevölkerung durch Zwangsabgaben im Sinne der Propaganda - Siehe Syrien, Irak?
das soll doch jetzt hoffentlich ein Witz sein, oder? Mit dem Vergleich beleidigst du die Opfer des 17. Juni und jede einzelne arme Seele, der an der Grenze in den Rücken geschossen wurde.
Die DDR hat ihre Bürger mit Mauern, Minenfelder, Selbstschussanlagen und Grenzsoldaten gewaltsam daran gehindert das Land zu verlassen. Regimekritiker wurden gefoltert und in die tiefsten Löcher von Hohen Schönhausen geworfen. Mütter wurden die Kinder weggenommen.
Die Stasi hatte einen Hauptamtlichen Mitarbeiter pro 180 Einwohner. Dazu dann nochmal ca. 200.000 IMs.
Alleine über einen Vergleich mit der BRD Nachzudenken find ich absolut lachhaft und beleidigend gegenüber den Opfern des damaligen Regimes.
blutfeder schrieb:da geb ich dir recht
ich meine, wir deutschen sind echt faul, man siehe mal die franzosen, die gehen wegen jedem scheiß auf die straße (teils auch aus echt beschissenen gründen) aber die tun wenigstens was.
naja, wegen Stuttgart 21 und gegen die Atomkraft gehen (gingen?) die Leute ja immerhin mal auf die Straßen. Aber es müsste wirklich mehr friedliche Demos geben. Aber wie gesagt, ich glaub einen großteil der Leute interessiert die reale Welt um sie herum garnicht mehr. Da ist dann irgendwie das neueste Auto der Geißens oder sonstiger D-Prominenz wichtiger... :(


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:08
Shotokan schrieb:zB warum gibt es seit Jahren keine Revolution mehr
Weil eine Revolution ohne vernünftiges Alternativkonzept nichts taugt. Und weil es keine Einigkeit gibt. Das gesamte System ist ja der Fehler, es müsste durch ein Vernünftigeres ersetzt werden. Und an dieser Stelle (wodurch) scheiden sich schon die Geister.



(By the way: Dieses Thema gibt es gefühlte 50 Mal schon in "Politik" ;-))

Aber es gibt immerhin Bewegungen wie Occupy & Co



@blutfeder

Was tun die Franzosen denn? Ich bin da nicht im Bilde, aber was haben sie erreicht? Man hört immer nur von Krawallen, nur nicht von irgendeinem positiven Ergebnis.


Soziale Ungerechtigkeit halte ich darüberhinaus für ein dringlicheres Problem als gegen irgendwelche Bauprojekte zu demonstrieren. Da setzt man in Deutschland teilweise irgendwie falsche Prioritäten. Hier geht man als "Nimby" auf die Straße wenn das eigene Vorgartenidyll gefährdet ist, aber selten aus Solidarität für andere.


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:15
@blind_guardian
Und deshalb müssen wir über die versteckten oder direkten Gewalt-Mechanismen schweigen, die HEUTE zum Einsatz kommen?

ALLE kennen DIESE, die wenigsten reden darüber - aber warum haben sie nicht den Mut wie die Demonstranten vom 17 Juni dargegen vor zugehen? Müssen die Unterpreviligierten warten, bis sie die Pest bekommen? Oder bis es keine Bananen mehr gibt ;)


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:16
@deja-vu.
deja-vu. schrieb:Weil eine Revolution ohne vernünftiges Alternativkonzept nichts taugt.
Ja, richtig, die Alternativlosigkeit wurde uns ja durch Merkel eingeimpft!


melden

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:20
Shotokan schrieb:Und deshalb müssen wir über die versteckten oder direkten Gewalt-Mechanismen schweigen, die HEUTE zum Einsatz kommen?
Nein. Ich hab auch geschrieben, dass es Missstände gibt, aber gegen die sollte man mit Rechtsstaatlichen Mitteln vorgehen und was auch immer du dir da für "Gewalt-Mechanismen" zusammendichtest vergleichbar mit der Lage in der DDR sind die nicht im allergeringsten.
ALLE kennen DIESE, die wenigsten reden darüber[...]
ich scheinbar nicht, klär mich auf.


melden
Anzeige

17.Juni - Revolution als Ausdruck der Modernen! Wo stehen wir jetzt?

18.06.2013 um 00:26
@Shotokan

Das meine ich nicht.

Mir persönlich fällt es schwer ein besseres System zu entwickeln. Vielen Leuten geht das ähnlich. Sie wissen, so wie es ist kann's nicht bleiben, aber sie wissen nicht, was stattdessen kommen soll.

Darüber, was das Beste für Alle wäre, streiten die Menschen seit Ewigkeiten, und es hängt von der eigenen politischen Ausrichtung oder Weltanschauung ab, welche Gesellschaft man sich wünscht. Die Rechten glauben genauso wie die Linken, dass sie es besser machen würden.

Das schwierige ist allgemein auch, alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen. Die meisten Menschen sind Egoisten und selten kompromissfähig. Jeder denkt zuerst an sein eigenes Wohl. Was sich ändern soll, sieht Jeder zuerst aus seiner eigenen Perspektive.

Es ist kompliziert.

Wie stellst Du Dir denn eine bessere Gesellschaft vor? Und wie würdest Du es umsetzen?


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Klassentreffen176 Beiträge