weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mama und Papa (o.ä)

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Psychologie, Pädagogik

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:55
@miyagi
kannst du nicht einfach mal erklären, wie du darauf kommst?
Hat das was mit dir selber zu tun?
Ist doch egal, ob lächerlich oder nicht, du willst darüber reden und dafür gibt es doch auch wahrscheinlich einen Grund? :)


melden
Anzeige

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:55
@miyagi
Allmy ist kein Versuchslabor od. ähnliches, wenn du nur wirr dahinschreibst wird das nix. Die Bindung bleibt die gleiche, unabhångig der Bezeichnung der Eltern.
Punkt. :D


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:56
Lessy schrieb:Allmy ist kein Versuchslabor od. ähnliches, wenn du nur wirr dahinschreibst wird das nix.
Genau!Sowas gibt es hier nicht! :D


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:56
miyagi schrieb:gibt es unter dem begriff "eltern" (mama und papa) ganz bestimmte informationen die man (am liebsten) darunter versteht?
entstehen daraus nicht vorstellungen von ihnen?
Nein.


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:57
@GalleyBeggar


Also besser so nennen:

Das Elter bezeichnet vom biologischen Geschlecht unabhängig eine(n) Erzeuger(in) eines Kindes, ein Elternteil. Das Wort ist die (künstliche) Einzahl von „Eltern“, eine Lehnübersetzung des englischen parent (Einzahl von parents „Eltern“).

Ursprünglich nur in der Vererbungslehre und der Verhaltensforschung benutzt, wird Elter fachsprachlich in manchen Zusammenhängen auch für Menschen verwendet. Die „geschlechtsabstrakte Bezeichnung“ kann umständliche Bezeichnungen wie „ein Elternteil einer Regenbogenfamilie“ oder „alleinerziehender Elternteil“ oder die Aufzählung mehrerer Möglichkeiten von Elternformen abkürzen.

In der biologischen Vererbungslehre (Genetik) bezeichnet Elter ein Mitglied der Parentalgeneration (Ausgangsgruppe einer Abstammungslinie), das mit einem anderen Elter gekreuzt wird. In diesem Umfeld wird das Wort benutzt, da einerseits bei zwittrigen Lebewesen eine Unterscheidung in Vater und Mutter nicht immer sinnvoll oder möglich ist, und sich andererseits viele Aussagen gleichermaßen auf Samen- und Eispender beziehen, aber nur auf ein Elternteil.

Wikipedia


In der Schweiz wohl schon durchaus üblich, wie der BLICK am 4.6.10 meldete:

"Laut neuem Leitfaden für die amtlich verbindliche Sprache in der Schweiz scheint die Verwendung der Begriffe Vater und Mutter unter die Rubrik diskriminierender Begriffe zu fallen. Kinder könnten demnach künftig in der Amtsprache keinen Vater oder Mutter, sondern nur noch ein Neutrum als Ursprung, genannt "das Elter" haben. Das berichtet die Zeitung BLICK.

Statt Vater oder Mutter sollte man besser «der Elternteil» oder «das Elter» schreiben. «Der Leitfaden ist für amtliche Publikationen verbindlich», sagt Isabel Kamber, stellvertretende Leiterin Zentrale Sprachdienste, Sektion Deutsch, der Bundeskanzlei der Schweiz, wie die schweizerische Zeitung BLICK berichtet.

Damit folgen die politisch Verantwortlichen in Bern den Vorschlägen in der Beschlußvorlage 12267 im Ausschuß für Chancengleichheit von Frauen und Männern des Europarates, der gegen die Verwendung von Begriffen wie des Mutterbegriffs in den Nationen kämpfen soll, um Gender-Gleichheit herzustellen.

Eine derartige sprachliche Deformation würde auch den Erwerb der Elternschaft durch homosexuelle Paare erleichtern. Ein Kind, dessen soziale Eltern zwei lesbische Frauen sind, hätte dann eben nicht mehr eine Mutter und eine Stiefmutter, sondern zwei Elter: Elter 1 und Elter 2. Folgerichtig wäre es, auch die Großmutter, Großvater, usw. abzuschaffen. Großelter 1 und Großelter 2 müsste es dann heißen oder - noch besser - Großelter 1.1 und 1.2 sowie Großelter 2.1 und 2.2. Dies wäre auch eine digitalisierungsfreundliche Lösung, die sich überdies an Patchworkverhältnisse flexibel anpassen ließe."


Glückliche Schweizer Kinder - sie können nun nicht mehr psychisch krank werden, folgt man dem TE.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 12:58
Zeo schrieb:In "1984" werden auch Wörter verboten und ersetzt, um das Denken der Menschen zu beeinflussen, weil man glaubt, wenn es für etwas keine Worte gibt, kann man es auch nicht kennen.

Unsinn. Das ist eine Scheißidee sondergleichen.
so ist das auch nicht gemeint
häresie schrieb:kannst du nicht einfach mal erklären, wie du darauf kommst?
Hat das was mit dir selber zu tun?
Ist doch egal, ob lächerlich oder nicht, du willst darüber reden und dafür gibt es doch auch wahrscheinlich einen Grund? :)
nein, ich bin einfach nur an pädagogik interessiert (an forschung) :)
Lessy schrieb:Allmy ist kein Versuchslabor od. ähnliches, wenn du nur wirr dahinschreibst wird das nix. Die Bindung bleibt die gleiche, unabhångig der Bezeichnung der Eltern.
Punkt. :D
kannst du mir erklären warum? :)

für mich ist diese seite eine seite der erfahrung und damit auch der des lernens :)


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:00
@miyagi
Könnte ich, aber sicher nicht am Handy - wär mir momentan zu viel zu tippen ;)

Aber wenn du logisch denkst, kommst du selbst drauf...


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:00
@Doors
Genau das mein ich ^^
Irgendwann hatte ich mal so eine Diskussion aufgeschnappt, auch beim Thema Homosexuelle Partner mit Kind.

Ich hielts für totalen Mumpiz....

...und die Schweizer betreiben das tatsächlich??

Die spinnen, die Schweizer O_o


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:00
@miyagi
Ok, du bist an Pädagogik interessiert, aber dein Denkansatz ist irgendwie....schräg? Entschuldige, aber an 1984 hab ich da auch gedacht.

Wenn du hier so eine Theorie in den Raum stellst, die du selbst nicht mal irgendwie verständlich rüberbringen kannst, dann bekommst du hier nur Feuer und man kann sich nicht richtig darüber unterhalten, so daß das irgendwohin führt,bspw an den Punkt, an dem du falsch liegst.
Ich finde das auch nicht gut, dass die Diskussion dann abbricht, weil du sagst:ja sorry, ich weiß auch nicht wie ich das meine usw... :D


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:02
miyagi schrieb:@Doors

da gibt es dutzende beispiele;)
"es gibt keine beispiele, darum geht es mir hier auch nicht"

Ja, watt denn nu? Jetzt auf einmal nicht mehr? Das erinnert an Karlsson vom Dach und die tausenden von Dampfmaschinen.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:06
@Doors

danke für diesen Artikel:)

mit beispielen war gemeint, welche möglichen negativen nachwirkungen diese bezeichnungen im allgemeinen haben könnten.

diese schweizer tun alles andere als spinnen;)

und ja, wie ich jetzt schon öfter erwähnt habe bin ich nicht ganz darüber informiert,
es kam mir ja auch erst und dann kam mir auch gleich die idee es hier mit
menschen zu besprechen die ähnlicher meinung sind oder eben etwas interessantes
zu beitragen können.
skeptiker sind immer willkommen,
das dumme ist nur, das immer nur mit dem was man hier an etwas angefangen wird
anstatt sich selbst mal "etwas hineinzudenken" und eben über mögliche positive veränderungen
zu grübeln.

in diesem text sind schon mal sehr gute ansätze die so nicht ganz falsch sind.
und ich bin mir sicher, dass das noch längst nicht alles ist was dabei an
positivität herausspringen könnte.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:07
miyagi schrieb:so ist das auch nicht gemeint
Wie denn dann? Deine Idee verfolgt doch genau dasselbe Ziel. Man will durch die Ausmerzung dieser Wörter eine künstliche Distanz schaffen. Aber sowas funktioniert nicht.


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:07
@Zeo

ich habe nie etwas von distanz oder ähnlichem geschrieben, im gegenteil
das wurde nur heraus verstanden:)


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:09
@miyagi
Bitte... dann zitier ich direkt aus deinem Eröffnungsbeitrag und spar mir Vergleiche.
miyagi schrieb:was würde oder könnte sich dabei in der psychologie und mentalen befinden des kindes (zum menschen im allgemeinen, auch im späteren alter) verändern oder anders sein?
Gar nichts.
miyagi schrieb:was würde oder könnte dadurch vermieden werden?
Überhaupt nichts.


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:09
Doors schrieb:Wir brauchten nur das Wort "Krieg" abschaffen und hätten eitel Frieden.
Genau.

####Eilmeldung####Bei friedensstiftenden Auseinandersetzungen wurden 2000 Menschen entleibt####Eilmeldung
Zack, und schon keine Toten in Folge von Kriegen mehr.
ich habe nie etwas von distanz oder ähnlichem geschrieben,
das wurde nur heraus verstanden
Du könntest Deine Gedanken vielleicht etwas ausführlicher formulieren.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:10
kleinundgrün schrieb:####Eilmeldung####Bei friedensstiftenden Auseinandersetzungen wurden 2000 Menschen entleibt####Eilmeldung
Spinnst du? Sag nicht entleibt. Das muss BEFREIT heißen. Befreit von der Mühsal alles Irdischen. XD


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:11
@kleinundgrün

noch mal; es geht 1. nur um diese begriffe und 2. habe ich diesen thread voreilig eröffnet.
ich hätte nur nicht erwartet, auf derartige kommentare (aufgrund von missverstehen) zu stoßen.
sonst hätte ich mir das erspart.


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:12
miyagi schrieb:sonst hätte ich mir das erspart.
Du sollst Dich ja nicht abschrecken lassen. Nur solltest du eben Deine Gedanken klarer formulieren, wenn Du verstanden werden willst.
Wenn Deine Formulierungen zuviel Raum für Interpretation lassen, bist du nur noch am Klarstellen.


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:12
@miyagi
du hast hier also einen kurzen, wirren?gedanken zum threadthema gemacht und nun versuchst du nur noch zu relativieren, bzw dich von deinem eigenen geschriebenen zu distanzieren anstatt mit den anderen usern zusammen die grundidee auszuarbeiten und zu hinterfragen?
dann lass das ding doch ganz schliessen, führt zu nix und lädt (auch mich ) langsam zum spammen ein


melden
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:13
@kleinundgrün

das klarstellen dürfte eig schon längst abgeschlossen sein..
es mangelt ganz einfach am "kreativen sowie eigenständigem denken/überlegen".
sowie am miss/nicht verstehen


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:14
Meine hatten es mal mit den Vornamen versucht statt Mama und Papa.

War nicht für lange


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:14
@miyagi
schon mal drauf gekommen, dass missverstehen auch durch falschen ausdruck des missverstandenen entstehen könnte?


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:14
miyagi schrieb:s mangelt ganz einfach am "kreativen sowie eigenständigem denken/überlegen
Bei dir oder wie? @miyagi


melden

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:14
@miyagi

Ich glaube nicht, dass die Frage, wie man seine Eltern nennt, ob Mama, Hildegard, Crackhure oder Erziehungsberechtigte, irgend eine Folge für die eigene spätere psychische Gesundheit hat.


Es wäre allerdings wirklich schön, wenn man eine konkrete, möglichst mit Beispielen untermauerte These zur Diskussion stellt und nicht nur wirres, widersprüchliches Getippse als Diskussionsgrundlage liefert.

Mehrfach hast Du Dir hier selbst widersprochen, kannst keine Belege bringen, schreibst, Du hättest selbst keine ahnung davon und es würde Dich ausch alles nicht interessieren - gleichzeitig forderst Du zur Diskussion Deiner dürftigen Thesen heraus.

"Wissen Sie eigentlich nicht, was Sie wollen?"

"Weiss nicht..."


melden
Anzeige
miyagi
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mama und Papa (o.ä)

06.08.2013 um 13:15
@häresie
s mangelt ganz einfach am "kreativen sowie eigenständigem denken/überlegen
Bei dir oder wie? @miyagi
bei uns allen;)
von vielem ein bisschen


melden
100 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden