weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

163 Beiträge, Schlüsselwörter: Mehmet, Muhlis Ari

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:37
Kc schrieb:Personen, wie der damalige Muhlis Ari hatten einfach nicht das Gefühl, etwas schlimmes getan zu haben, denn dafür hätte man sie ja bestrafen müssen - was aber offensichtlich nicht geschah.
Richtig. Und genau deswegen sollten früher Grenzen gezogen werden. Man muss auch mal sehen, dass Freiheitsstrafen etc. abschreckender wirken, wie den von euch nett umschriebenen "Tauchurlaub in Italien". Man überlegt sich dann also lieber zweimal was man tut und was man besser bleiben lässt, oder?


melden
Anzeige

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:39
@dorfschamane
dorfschamane schrieb:Wie sieht es denn mit Mehmet in der Türkei aus? Die greifen doch wesentlich härter als die deutsche Justiz durch und von gestern auf heute wird der sich ja auch nicht bessern.
In der Türkei ist er wohl noch nicht wieder straffällig geworden - möglicherweise gerade WEIL man sich dort nicht so einfach auf der Nase rumtanzen lässt.

Das einzige, was bekannt ist: Eine Zeit nach seiner Abschiebung war er wohl bei einem Fernsehsender als Kindermoderator tätig, soll angeblich einen Laptop geklaut haben und wurde daraufhin von der Polizei vernommen.

Muhlis Ari selbst behauptet übrigens, sie hätten ihn deshalb auch gefoltert, Stromschläge in die Eier usw. :D


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:40
@Dr.AllmyLogo

Hat er sich selbst so dargestellt in der Dokumentation?

Oder war die ganze Dokumentation darauf ausgerichtet, dass er eigentlich ein armes, unverstandenes Kind war/ist?


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:41
@Dr.AllmyLogo
Dr.AllmyLogo schrieb:Er suchte Aufmerksamkeit, auch sicher Liebe.
Er war ein Suchender und sicher kein "Verbrecher"
Das hat er von sich behauptet?


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:46
Es war schwierig ihn einzuschätzen, einerseits ist es ihm bewusst, dass er Mist gebaut hatte, anderenseits gibt er das System die Schuld daran.
Ob er letztendlich einsieht, er ist jetzt 25, was er gemacht hatte nicht gut war, ist dahingestellt.

@pajerro

Er hat es nicht behauptet, ich sage das.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:47
Dr.AllmyLogo schrieb:Es war schwierig ihn einzuschätzen, einerseits ist es ihm bewusst, dass er Mist gebaut hatte, anderenseits gibt er das System die Schuld daran.
NUR er selbst ist schuld, das System zwingt ja keinen zum Verbrechen


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:49
@Dr.AllmyLogo
Du bezeichnest jemanden mit mehr als 60 Einträgen im Strafregister im Alter von 17 Jahren, als "nicht kriminell" ?


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:49
@Dr.AllmyLogo

Also dann muss die Doku aber schon etwas länger her sein - heute (Oktober 2013) ist er 29!

Und in den Interviews, die ich bisher von dem gelesen habe, kommt eigentlich eindeutig raus, dass er sich keiner Schuld bewusst ist und doch eigentlich alle anderen die Gemeinen sind.
Das schließt natürlich auch ,,das System" ein.

Wie gesagt, seine Theorie ist ja heute, dass Beckstein (damaliger Innenminister von Bayern) einfach nur irgendeinen Türken haben wollte, den er medienwirksam zur Schnecke machen und abschieben konnte, um bei den Landtagswahlen für die CSU zu punkten.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 12:51
@Kc

Ergänzung: Mit den Schulbesuchen hat er es auch nicht so genau genommen. Konnte man jeden Tag in der AZ, im Münchner Merkur und in der TZ nachlesen.

Mehmet war ein Politikum in München. Alle haben sich darüber aufgeregt und alle haben sich gewundert, dass Beckstein nicht viel eher durchgegriffen hat.

Mehmet hat viele Opfer hinterlassen.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:08
@Kc

Die Doku habe ich erst kürzlich gesehen, dann habe ich das Alter nicht richtig verstanden. Da ich so Probleme habe mit dem Gehör.
Jetzt will er ja nach Deutschland, um sein Buch vorzustellen.

Das mit dem Beckmann ist eh nicht glaubwürdig, wenn einer schon im jugendlichen Alter 60 Einträge hat. Muss er sich nicht verwundern, dass er nicht gerade mit den Samthandschuhen angefasst wird.
Strafmündig, für das Jugendgefängnis war er zu dem Zeitpunkt auch noch nicht gewesen.

@pajerro

Ich dachte er war 14 und nicht 17, als er die 60 Straftaten verübt hatte.
Ich sage nicht, dass er nicht kriminell war, es war nicht in Ordnung was er gemacht hatte, ich frage mich, warum hatte er es gemacht. Was sind seine Motivation gewesen.
Einer mit 60 Straftaten in diesem Alter, ist schon eine Ausnahmeregel.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:12
@Kc
Kc schrieb:Muhlis Ari selbst behauptet übrigens, sie hätten ihn deshalb auch gefoltert, Stromschläge in die Eier usw. :D
:D
Dr.AllmyLogo schrieb:Er suchte Aufmerksamkeit, auch sicher Liebe.
Er war ein Suchender und sicher kein "Verbrecher"
Genau wegen solcher Fehleinschätzungen ist ihm doch erst seine Karriere als Verbrecher ermöglicht worden.
Wenn man das mal resultativ sieht, kann einem schon der Gedanke kommen das unsere Justiz da gepennt hat.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:16
Ob härtere Strafen davon abhalten straftätig zu werden, ist so eine Sache. Viele Experten sagen, dass Täter zwar im Kopf haben, was die Folgen sein könnten, aber sie begehen die Taten trotzdem, weil auch die Möglichkeit besteht, nicht erwischt zu werden.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:18
@all

ich bin ein fan von resozialisierung, weil ich der überzeugung bin, dass ein normaler mensch irgend wann begreift, das der weg des verbrechens nichts bringt.
allerdingts gibt es dann solche einzelfälle wie dieser mehmet wo dann wirklich hopfen und mals verloren sind.
da bin ich der meinung,dass das gesetz mit ganzer härte ausgeschöpft werden sollte.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:18
Kc schrieb:In der Türkei ist er wohl noch nicht wieder straffällig geworden - möglicherweise gerade WEIL man sich dort nicht so einfach auf der Nase rumtanzen lässt.
Und schon haben wir einen möglichen Fehler in unserem System: Es wurde einfach nicht hart genug durchgegriffen. Ich möchte nicht wissen, was die in der Türkei mit einem anstellen, der auch noch stolz darauf ist sich regelmäßig Raub, Erpressung etc. auf die Fahne schreiben zu können.

Was ich noch nie verstanden : warum nehmen wir solche Leute überhaupt ernst? Würde man die regelmäßig in Schöne Einzelhaftzellen ohne TV und ähnlichen Schnickschnack setzen, dann hätten wir unsere Ruhe und die würden mit der Zeit lernen, dass es eben doch besser ist sich an Gesetze zu halten. Wer Misst baut muss ihn eben auch aussitzen.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:28
@Ocelot

Nun ich würde mal antworten:

Es geht ja nicht plump um ,,härtere Strafen".

Sondern das allererste und wichtigste muss sein, dass einem Straftäter bewusst wird, was er falsch gemacht hat!

Er muss die Erkenntnis erlangen:,,Ich habe eine Straftat begangen, das war falsch, das hätte ich nicht tun sollen, das macht man nicht!"

Die Kardinalsfrage ist dann immer, wie man ihnen diese Erkenntnis beibringt.

Ich denke, unter Umständen, wenn man den ,,Typ Mehmet" hat, dann ist ein freundliches Gespräch und eine Verwarnung einfach der falsche Weg.

Die Betreffenden haben dann nicht den Eindruck, was falsch gemacht zu haben, weil sie keine spürbare Strafe bekommen. Sie nehmen die Verwarnung ,,Wenn du sowas nochmal machst, könntest du einen Arrest bekommen" nicht als Strafe wahr und auch nicht den Richter als Respektperson.

Ganz besonders dann nicht, wenn sie wieder Mist bauen und wieder keine Strafe bekommen, sondern nur eine Verwarnung, da ein freundlicher Sozialpädagoge ihnen eine positive Sozialprognose stellt und sagt, dass sie eigentlich gar nicht selbst schuld sind an ihren Taten.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:35
@Kc
Das ist richtig. Der Junge wurde viel zu nett behandelt, obwohl er den ganzen Mist gebaut hatte. Daher ist er immer wieder rückfällig geworden. Die Frage ist aber: Warum war das so? Hatte man Angst mit Nazi-Vergleichen, wenn man einen Türkischstämmigen paar Jahre wegsperrt?


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:36
@Ocelot
nein, in DE werden Kindere als das heiligste angesehenl, sie KÖNNEN nicht böse sein (genau wie linke)
deshalb werden sie viel zu gut behandelt und joa deine theorie könnte auch stimmen


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:37
Bin in Frankfurt aufgewachsen, während der Schulstunde haben die Kids schon mit irgendwelchen Beginnerdrogen gedealt, Stühle geworfen, Prügeleien und ich mitten drin. Das Bedürfnis andere auszurauben und zu schlagen hatte ich dennoch nie.

Und Mr Mehmet bringt diese armselige Ausrede mit dem Ghetto. Absoluter Schwachsinn.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:40
@Waldkind
Diesen Ghetto-Quatsch haben wir wohl den ganzen Möchtegern-Gangsterrappern zu verdanken.


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:42
Und dennoch haben Leute wie Haftbefehl noch immer Erfolg mit diesem Gehabe.
Bin eh der Meinung dass solche Menschen einen großen Einfluss haben. Warum dagegen nichts getan wird ist mir ein Rätsel.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:51
Kc schrieb:Oder ist ,,Mehmet" sogar der Beweis dafür, dass nur bzw. vor allem freundliche, sozialpädagogische Ansätze im Umgang mit Intensivtätern doch nicht bei allen funktionieren und bei manchen Personen einfach von Anfang an eine ,,harte Hand" mehr Erfolg bringt?
wer nicht hört, wird gepaddelt. alles andere ist bei diesem "modell" vergebene liebesmüh, denn er weiss gar nicht, warum man sich ins soziale gefüge einordnen muss, und nicht seine probleme auf die leichte fausbetonte art löst. der punkt ist, dass jeder schlag, den man austeilt, auch jederzeit zurück kommen kann, und offenbar hat man es versäumt ihm diesen umstand nahe zu bringen.
mag sein, dass einige jugendliche aus welchen gründen auch immer aggressiver sind als andere, aber das problem der selbstbeherrschaung haben viele, nicht nur ein mehmet. nur arbeiten die einen an sich, und kriegen auch ein entsprechendes verhalten irgendwann hin, und anderen ist es egal.

so, wenn es nun egal ist, mit welchen mitteln hier kommuniziert wird, sollen eben der "paddel" sprechen. bootcamp bis zum zusammenbruch. anders sehe ich keine grosse erfolgschancen. in seiner jetztigen heimat wird vermutlich nicht so lange gefackelt, und mein vater hätte ihm schon längst die rübe dafür abgerissen.. ;)

aber gerade weil es ein politikum ist, wird hier wieder rumgeeiert, als ginge es wirklich um unschuldige kleine raufbolde, die nur spielen wollten. nein, das ist nicht der fall. es sind einfach jugendliche schwerkriminelle


melden
Halbu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:53
DEn würd nicht zum tauchen schicken,sondern auf die Galeere.
Was glaubt ihr,wie diese harten Ghettojungs,auf einmal ganz klein werden.
Nein,Sozialpädagogik hat da keinen Wert mehr.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 13:54
;)


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 14:03
Halbu schrieb:DEn würd nicht zum tauchen schicken,sondern auf die Galeere.
..Recht haste.


Dieser "Tauchurlaub" unter dem Mäntelchen der Resozialisierung muss doch den Opfern wie ein Schlag ins Gesicht vorgekommen sein. Schon derbe das Schwerkriminelle solche Erziehungsmaßnahmen
genießen dürfen, während für die Opfer der Straftaten kein Cent ausgegeben wird.

Das Gejammer von schlechter Kindheit und Umfeld kann doch nicht immer ein Vorwand für solche Maßnahmen sein.


melden
Anzeige
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 16:05
Nun hat man Mehmet mittlerweile das gesamte Spektrum öffentlicher Diskussion zur Plattform werden lassen. Linksgrüne Sozialromantiker haben ihn gehätschelt. Gruppen, gegen die selbst der Ku-Klux-Clan aussieht, wie eine Unterabteilung des CVJM, wollten ihn hängen sehen.

Man muss schon sehr realitätsfern sein, um das abgrundtief asoziale Profil dieses verwahrlosten Gemütes immer noch gleich wie kaschieren zu wollen. Er ist einer der Einzelfälle, die in ihrer Therapieresistenz nicht resozialisierbar sind.

Im Umgang mit ihm und seinen "Geistes"verwandten muss einfach der Sicherungsgedanke im Vordergrund stehen. Von Rache wollen wir gar nicht sprechen. Auch im auf Jugendliche und Heranwachsende ausgerichteten Strafrecht, sollte es zumindest für Extremfälle wie ihn die Möglichkeit des Wegschlusses auf unbestimmte Zeit geben, ähnlich der Sicherungsverwahrung im Erwachsenenstrafrecht - nach dem vollständigen absitzen der Freiheitsstrafe.

Er ist nicht einfach ein gestrauchelter Junge, sondern ein Gesinnungs- und Überzeugungstäter, der Freude an Gewalt, Unterdrückung, Knechtung und Knebelung seines Umfeldes hat. Wir brauchen ihn und seinesgleichen nicht.

Würde nächste Woche verkündet, ein Polizist habe ihm "versehentlich" ein Hollowpoint bullet in die beschissene Birne gejagt, würde ich wohl kaum still in die Kissen weinen.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden