weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

163 Beiträge, Schlüsselwörter: Mehmet, Muhlis Ari

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 16:08
...das passt ganz gut dazu.

Ich denke nicht das Mehmet ein Einzelfall ist. Deutschland verschließt vor so etwas auch gerne mal die Augen. Ob man da jetzt auf Jugendsprache "Ghetto" nennt, oder ein sozialschwaches Viertel (natürlich nicht vergleichbar mit USA, Südamerika und sonstiges, aber trotzdem nicht schön).


melden
Anzeige

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 16:38
Hallo @alle !

Nach meiner Einschätzung als "Nichtfachman" ist dieser "Mehmet" nur ein ich-verliebter Soziopath. Mit Erziehungsversuchen erreicht man bei solchen Personen wenig bis garnichts. Durch den Medienrummel um seine Abschiebung bekam er die nötige Aufmerksamkeit für sein Ego und deshalb blieb er "relativ" gesetzestreu. Eine Besserung im Sinne von Einsicht u.s.w. ist damit nicht verbunden.

Gruß, Gildonus


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 16:43
Medienrummel gibt es doch jetzt gerade erst wieder. Dass er gesetzestreu blieb war eher dem Umstand zu verdanken, dass er tatsächlich irgendwann Konsequenzen für sein Handlen erlebte, allerdings hat er noch immer noch verstanden, dass er nun Mal Fehle rgemacht und auch für diese veranwortlich ist. Gruppendynamik ist zwar etwas, was man bedenken muss, womit man sich aber nicht herausreden kann.

Selbstverständlich funktionieren auch bei solchen Personen Erziehungsversuche, man hat nur eben nicht die richtigen eingesetzt. Einfach nur härtere Gesetze bringen tatsächlich gar nichts allerdings ist es wohl dennoch nötig, Personen klarer zu machen, dass ihr Verhalten nicht richtig ist, dass es Konsequenzen für sie (und andere) nach sich zieht und eine Änderung notwendig ist. Allerdings bringt auch das nichts, wenn man in eben diesen sozialschwachen Gegenden nichts unternimmt und das gilt ganz unabhängig dafür ob da Dattelfresser oder Kartoffeln leben, unabhängig vom soziokulturellen Background führt es zu Problemen. Nazis als Gegensatz wären ja auch nicht wünschenswerter.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 17:43
@Gildonus
Diese Gesellschaft schafft nunmal Soziopathen wie am Fliessband,Verantwortung dafür will sie keine übernehmen,die schiebt sie dann ab,in die Klapse,in den Knast,ins Ausland...statt ner Horde Sozialarbeiter und interkultureller Pädagogen leistet sie sich lieber nen Polizei und Justizapparat


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 17:49
@Warhead

Fail, dude!

Muhlis Ari ist nicht nur eine arme, kleine Sau, der niemand geholfen hat ;)

Man hat jahrelang und mit großem Aufwand, finanziell und personell, versucht, den Typ halbwegs gerade zu machen.
Quittieren tut er das auch heute nur mit einem Lachen und hämischen Ausführungen, wie geil doch der Erlebnisurlaub gewesen wäre.

Wer keine Verantwortung übernehmen will, ist eher ,,Mehmet" Ari selbst, wie man mehr als deutlich an seinem Benehmen und seinen Aussagen merkt.

Trotz mehr als 60 Straftaten, darunter Diebstahl, schwere Körperverletzung, Raub und Erpressung tut er immer noch so, als sei ER das Opfer, nicht die Leute, die er verdroschen, beklaut, beraubt und erpresst hat.

Hier jetzt vom Stapel zu lassen, da sei halt die Gesellschaft dran schuld, ist ja wohl Lächerlichkeit schlechthin und spielt passgenau Leuten wie Muhlis Ari in die Hände ;)


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 17:53
@rockandroll

Tatsächlich glaube ich, dass es bei Mehmet ganz gut gewesen wäre, wenn er früh deutliche, negative Konsequenzen für seine Taten erfahren hätte.

Dann wäre es vielleicht auch nicht zur Entwicklung dieser völlig verantwortungslosen und selbstgefälligen Einstellung gekommen.

Im Kopf ist der aus meiner Sicht immer noch ein unselbstständiges, bockiges, kleines Kind.


Aber sowas heute unfein, der Tenor war und ist:,,Das sind eigentlich alles ganz arme, fehlgeleitete Kerlchen, die nichts für ihre eigenen Taten können und nur ganz viel Liebe brauchen...".

Sozialromantik eben, die an der Realität vorbei geht. Es sagt ja kein vernünftiger Mensch, man solle Prügelstrafen wieder einführen oder nur Härte zeigen.

Entscheidend wäre viel eher, die richtige Balance zwischen Härte und Hilfe/Nachsicht zu finden.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 17:59
@Kc
Nein,überhaupt nicht,es sind Arschlöcher,richtig miese,abgefeimte Bastarde.Aber die Fingerzeiger sind kein bisschen besser,ich kann Mehmets Tun ohne weiteres nachvollziehen,ich hau den Leuten halt verbal in die Fresse,mit fiesen Sprüchen und einer Mörderlaune die ich zuweilen auf Parties mitbringe


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 18:03
@Warhead

Du könntest dir auch `n Joint anzünden und dich entspannen :D

Oder wie lange dauern die aggressiven 5-Minuten bei dir?


Du haust also auch einfach mal irgendwelchen Leuten grundlos eine rein, raubst sie aus und erpresst sie? Ist ja `ne dolle Nummer.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 18:13
Hallo @Warhead , hallo @alle !

Nach meiner Einschätzung, und die muß ja nicht richtig sein, ist der "Mehmet" ein Soziopath und damit ein Fall für einen Neurologen oder Psychater, aber nicht für einen Pädagogen. Ich finde es auch ein bischen "billig" immer "die Gesellschaft" für solche Entgleisungen Einzelner verantwortlich zu machen. Unrechtsbewustsein kann ich bei dem Mann jedenfalls nicht feststellen.

Jetzt fehlt nur noch die "Kamelle" nicht der "Schläger" sei der Schuldige, sondern der "Geschlagene" und der hat den Täter auch noch aufgefordert in zu berauben.

Gruß, Gildonus


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 18:21
@Kc
Nee,das eben tu ich nicht,ich terrorisiere anders,abstrakter...ich bin mit Leben geschlagen,ich bin vierundzwanzig Stunden täglich gezwungen mich zu ertragen,ein bisschen davon geb ich eben der Menschheit zurück


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

06.10.2013 um 18:26
@Gildonus

In der seltsamen Logik Muhlis Aris ist da wahrscheinlich sogar in gewisser Weise was dran. Im Interview sagt er ja unter anderem, bei der ersten, richtigen Nummer haben er und seine Freunde einfach nur einen fertiggemacht, weil der ihnen keine Zigarette geben wollte.

Der Typ hat seltsamerweise keinerlei Unrechtsbewusstsein und Respekt vor den Opfern seiner Taten.

@Warhead

Das ist ja sehr selbstlos von dir, anderen Menschen etwas von deinem Glück abzugeben.

Vielleicht liefe es ja bei dir noch besser, wenn du dich selbst mehr magst und dein Sein nicht als Strafe, sondern als positiv empfindest ;)


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 08:51
Die böse, böse Gesellschaft wieder. Kann doch nicht sein, dass der arme kleine Junge an seinen Straftaten schuld ist (und ich glaube nicht, dass die 60 Einträge alle sind, da gab es sicherlich welche, die man ihm nicht nachweisen konnte).

Durch seine nicht eingestandene Reue und seine Äußerungen jetzt in den Medien haut er den Opfern noch mal eine rein.


Die Fehler sehe ich nicht in der Gesellschaft. Schuld tragen in erster Linie die Eltern, deren Aufgabe nun mal die Erziehung ist. Bis zu einem gewissen Alter, in der Kinder die Folgen ihres Handels nicht einschätzen können sehe ich das so. Wobei selbst Kinder unter 10 schon wissen, wenn sie Scheiße gebaut haben, nur die Konsequenzen nicht genau abschätzen können.
Allerdings ging es bei ihm ja weiter.
Wenn die ersten Maßnahmen nicht mal annähernd fruchten sollte man auch die volle Härte der Möglichkeiten ausschöpfen.

Ob es nun Einzelfall oder Prototyp ist?
Einzelfall sicherlich nicht, es gibt auch heute noch junge Intensivtäter, bei denen keine Aussicht auf Besserung besteht. Dennoch werden auch auf lange Sicht nicht von einer Horde wilder Jungendlicher überrannt werden.
Prototyp? Ich glaube nicht, dass er der Prototyp der heutigen Intensivtäter ist, höchstens der Prototyp an Maßnahmen, die man ausschöpfen konnte.

Ich find es gut so, wie es jetzt ist, sollen sich andere mit ihm rumplagen.
Geht leider nicht bei allen.


melden
nurdasein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 12:08
Kc schrieb: Aktuell hat er sich nun wieder in den Medien zu Wort gemeldet, da der gute Mulis Ari ein Buch geschrieben hat, angeblich (es kommt erst am 8.10. raus) in dem er ,,die Wahrheit" über sich und sein Leben berichten will.

Der Titel lautet:,,Sie nannten mich Mehmet. Geschichte eines Ghettokindes"
JOOoo Jooo jojojo Ghetto Star :D :D


Wer das Buch kauft, ist selbst Schuld für seinem Finanziellen Verlust..^^
Man braucht nur durch die Medien Landschaften zappen.. Und schon sieht man ähnliche Fälle.

-Sorry, bei einem der über 60 Straftaten begangen hat, und der Täter sich auf RTL als Opfer ausgibt .. Der hat rein gar nichts dazu gelernt-

@Kc


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 13:02
Sobald er auf die Idee kommen sollte wieder nach Deutschland einzureisen, sollte man ihn in ein echtes Ghetto in L.A. oder N.Y.C. schicken. Nach paar Stunden sollte er nach seiner Mama heulen und sich schämen den Begriff für seine Zwecke missbraucht zu haben :D


melden
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 13:50
Die Migranten kennen aus ihrer Heimat ein hartes Leben, dieses Wissen bringen sie hier mit, die Intensivtäter haben zu Hause meist einen herrschsüchtigen Vater mit harter Hand, der die Familien kontrolliert, die Jugendlichen flüchten dann in die Kriminalität der Jungendgangs.


melden
aweng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 13:59
@kopischke
Eine ganz tolle Entschuldigung an die geschädigten Opfer. Natürlich, wird man bei der Anzeige rücksicht auf die Täter nehmen, weil sie ja "ein-so-hartes-Leben" führen/geführt haben. ;)


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:05
Ist Mulis Ari nicht hier geboren oder zumindestens aufgewachsen?


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:07
@kopischke

Ach bitte, nicht schon wieder diese billige Leier vom armen Kerlchen, das ja eigentlich nichts für seine Taten kann und nur ganz viel Liebe bräuchte.

Eigene, schlechte Erfahrungen berechtigen und entschuldigen in keinster Weise, anderen Menschen Leid zuzufügen!

Wir sollten endlich mit diesem sozialromantischen Gewäsch ,,der arme Junge kann nichts für seine Taten'' aufhören.

Es ist vielmehr lansam mal an der Zeit, dass betreffende Täter Eigenverantwortung lernen, anstatt dass fast so getan wird, als seien Opfer selbst schuld.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:09
@Ocelot

So ist es, Muhlis Ari ist meines Wissens in Deutschland geboren und aufgewachsen. Die Eltern haben sich nichts zu schulden kommen lassen.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:12
Ich habe auch schreckliche Dinge erlebt (einen grausamen Bürgerkrieg) und keine schöne Kindheit gehabt (Alkoholkranke und gewalttätige Mutter), dennoch wäre ich nie auf die Idee gekommen andere Menschen schwer zu verletzen und auszurauben. Das alleine ist definitiv keine Ausrede, letztendlich entscheidet man sich selber für den Weg den man geht...


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:16
Wir sollten sicher nicht damit aufhören, zusehen dass der soziokulturelle Hintergrund und die Eltern entscheidend daran mitwirken, was aus einem Kind wird. Es ist nun Mal keine sozialromantische Fantasie, dass bestimmte Erlebnisse in der Kindheit einen Menschen prägen und in bestimmte Richtungen bringen. Natürlich ist man selbst verantwortlich für die Taten, man hatte eine Wahl und man muss mit den Konsequenzen leben aber diese Hintergründe müssen dennoch bedacht werden, man kann nicht einfach ignorieren, was einen Menschen zu dem gemacht hat, was er ist. Wobei ich von diesem Fall zu wenig weiß um eine Ahnung zu haben, ob es auch bei ihm der Fall ist.


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:18
Den Typen sollte auch mal einer Schaden zufügen und als Rechtfertigung ein Ghetto-Leben angeben. Mal sehen ob er das so annehmen würde...


melden

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:18
Seine Eltern und seine Geschwister haben sich nichts zu Schulden kommen lassen, sie haben alle eine weisse Weste, nur er nicht...


melden
aweng
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 14:36
@Kybernetis
Aber aber .. ER ist doch das Opfer ! Schließlich hat die Gesellschaft plus seine Eltern dafür gesorgt, dass er ein Soziopath wurde, nur er nicht.


melden
Anzeige

Mehmet - Einzelfall oder Prototyp?

07.10.2013 um 15:05
Mehmet ist nicht in die Türkei geflüchtet, sondern dorthin abgeschoben worden.

-Ich glaube kaum das dies eine milde Strafe für den Jungen war.

Wie man nun gedenkt mit gleichaltrigen deutschen Intensivstraftätern umzugehen ist auch klar.

Da diese kaum in die Türkei abgeschoben werden können, müssen sie sicher wohl oder übel die betreffende Haftstrafe dann auch schlicht antreten.

Wenn ich hier nun Floskeln ala "harte Hand" lese, welcher sich nur Sozialromantiker und Grüne verweigern würden, dann stelle ich mir die Frage, welcher Art Strafe denn angemessen scheint.

Steinbruch, Auspeitschen, Todesstrafe?

Das es davon ab immer und in jeder Gesellschaft Menschen geben wird, welche durch alle Raster zu fallen scheinen, scheint mir unvermeindlich.

Die eigenen Eltern wissen sich dem kleinen Kinde nicht zu erwehren, da kann man find ich schon noch drüber staunen.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden