weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

26 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, System, Sexsklaven, Kinedesentführung
25h.nox
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

22.10.2013 um 23:18
Viele Leute dürften sicherlich den Fall des Mädchens ,,Quita" aus den USA mitbekommen haben, der vor einigen Tagen öffentlich wurde, hier ein Link zum Thema:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panorama/d/3498942/illegale-online-kinder-boersen-in-den-usa.html

In Kurzform:
In den USA gibt es Online-Foren, in denen Adoptiveltern ihre Kinder an Fremde weiter vermitteln können – vorbei an den Behörden. Für die betroffenen Jungen und Mädchen ist das oft ein Albtraum.

Zwei Jahre lang versuchten Todd und Melissa Puchalla, ihre Adoptivtochter Quita aus Liberia großzuziehen. Dann entschlossen sie sich, das Kind im Alter von 16 Jahren abzugeben. Neue Eltern zu finden, war kein Problem. Das Pärchen aus Wisconsin stellte einfach eine Anzeige ins Internet - und nicht einmal zwei Tage später meldeten sich die ersten Interessenten.

Der Teenager fand sich plötzlich mitten auf Amerikas Internet-Marktplatz für ungewollte Adoptivkinder wieder, wo Pflegeeltern etwa über Yahoo oder Facebook ein neues Zuhause für Jungs und Mädchen suchen, die sie bereuen aufgenommen zu haben. Es ist ein loses Schatten-Netzwerk von Foren und Online-Gruppen, in denen Eltern ihre Zöglinge manchmal wie Haustiere anpreisen und dann an Fremde weiterreichen - häufig an den Behörden vorbei und hin und wieder auch illegal, wie eine Recherche der Nachrichtenagentur Reuters ergab. Es ist ein weitgehend gesetzloser Raum, in dem die Bedürfnisse der Eltern oft über die der Waisen gestellt werden.

Viele Kinder, die auf diese Art abgeschoben werden, durchleiden schwere Misshandlungen. Ein Mädchen aus China sagt, sie sei nach dem Wechsel ihres Zuhauses gezwungen worden, ihr eigenes Grab zu schaufeln. Ein russisches Mädchen erzählt, ein Junge habe auf sie uriniert, nachdem die beiden Sex gehabt hätten. Sie war damals 13 und innerhalb von sechs Monaten drei Mal weitergereicht worden.


---


Das wirft Fragen auf - steckt möglicherweise ein ,,System" dahinter? Eine besondere Form der SKlaverei oder des Kinderhandels/Kinderdiebstahls, bei dem Kinder verschleppt oder gekauft werden, um Sie als Sexsklaven zu verkaufen?

Muss man nun eventuell bei Amerikanern tatsächlich genauer hinschauen, wenn auffällige, optische Unterschiede zwischen Kindern und Eltern bestehen?
Oder reichen allein optische Unterschiede nicht aus für solch einen Verdacht?


Ich weise übrigens noch klar und deutlich drauf hin, dass ich hier keine Hetzbeiträge wünsche und auch nicht dulden werde!

Dies möge eine anständige Diskussion zu einem aktuellen Thema werden


melden
Anzeige

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

22.10.2013 um 23:34
25h.nox schrieb:Muss man nun eventuell bei Amerikanern tatsächlich genauer hinschauen, wenn auffällige, optische Unterschiede zwischen Kindern und Eltern bestehen?
Wieso nur bei den Amerikanern? Schließt du da etwa andere Nationalitäten aus? Nur weil dieser Fall jetzt in den USA handelt musst es nicht heißen, dass es dies auch woanders noch gibt.
25h.nox schrieb:System
Ja. Klingt doch sehr nach Menschen, bzw. Kinderhandel. Die Kinder werden eben für das benutzt wofür man sie gerade braucht. Für Sex, Arbeit usw.

Mal ganz davon zu schweigen, warum man denn sein Kind mit 16 Jahren noch zur Adoption frei gibt…


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 00:34
Es ist ein ernstes Thema. Um SM geht es in anderen Threads.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 00:35
@mostellaria

Ernst wird es nur, wenn ich selber einen pubertierenden, auf alles scheissenden Teenager hab, den ich loswerden will. Und wenn ich dabei noch nen guten Schnitt mache, ist das doch super!!!!


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 00:38
@james1983

Bin kein Troll. Nur leicht betrunken.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 01:18
25h.nox schrieb:in denen Eltern ihre Zöglinge manchmal wie Haustiere anpreisen und dann an Fremde weiterreichen
eben so kommt es rüber. wie abgefuckt ist das, dass eigene kind (ob adoptiert oder nicht) so weiter zu reichen wie ein hund den man nicht mehr will (wofür ich auch schon kein verständnis habe)?

wegwerf gesellschaft, wer nicht funktioniert muss weg.

vorallem bei einem 16 jährigen mädchen ist die wahrscheinlichkeit das der käufer nicht aus nächtenliebe handelt sondern aus weitaus unedleren beweggründen doch sehr hoch und eigentlich offensichtlich.

aber das scheint den eltern sehr scheiß egal zu sein.
an manchen tagen möchte man sich vergraben, um mit derartigen nicht konfrontiert werden zu müssen.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 04:06
Ich habe gerade noch irgentwo gelesen, Quelle weiß ich leider nicht mehr, da hat ein Ehepaar seine 12, 15 und 17 Jahre alten Kinder für Pornodrehs verkauft. Solchen Leuten, weiß ich nicht, solche sind doch krank im Schädel. Warum kriegen solche nicht die Todesspritze. Das wäre dann endlich mal gerecht.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 08:33
Ich glaube nicht, dass es das Ziel der Eltern ist, ihre Kinder explizit als Sex-Sklaven abzugeben.

Sie wollen sie einfach nur loswerden, wenn sie feststellen, dass das Familienleben ganz anders läuft, wie man es sich vorgestellt hat.

Ganz so, als würde man ein x-beliebiges Produkt umtauschen, weils nicht gefällt.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 09:32
@WestIce
WestIce schrieb:Ich glaube nicht, dass es das Ziel der Eltern ist, ihre Kinder explizit als Sex-Sklaven abzugeben.
es wird aber billigen in kauf genommen.

@Ariadne
Ariadne schrieb:Warum kriegen solche nicht die Todesspritze.
schreck in keinster weise ab und ist der größte blödsinn! s.die diskusionen hier über die todesstrafe.

@all
was mich wundert, das es im ami-land passiert, wo der überwiegende teil der bevölkerung einen religiösen hintergrund hat.
was läuft bei diesen menschen schief, in ihrem gehirnkasten? ist es die einstellung, aus allem und jedem geld zu machen, sodas man jedliche moral und ethik über bord schmeissen kann, wenn es nur geld bringt!
das einzige was da ein wenig gerechtigkeit hinein bring, ist die tatsachen wenn diese menschen einwandern, ins gefängniss, das sie in der knasthierachie ganz ganz unten sind und diese stellung hat ihre auswirkung.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 09:42
@dasewige Ja, das wird billigend in Kauf genommen. Ich wollte das auch nicht verharmlosen, glaube aber eher, dass die Eltern einfach nur einen Grund suchen, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Oder wie erklärt man sich sonst, dass Kids, die doch so schrecklich sind, dass man sie selbst loswerden möchte, mit den allerbesten Eigenschaften angepriesen werden?

Meine Gedanken in die Richtung:

Ach nö, das Kind ist ja ein eigenständiges Wesen mit Bedürfnissen. Das ist mir zu stressig. Ich schau mal, dass ich es jemand anderem aufs Auge drücke.

Natürlich lässt man sich vorher noch halbherzig versichern, dass es dem Kind bei der zukünftigen Familie gut geht und ist seine Verantwortung los.

Ein schlechtes Gewissen muss man auch nicht haben! Man hat ja vorher gefragt, ob das Kind gut behandelt wird.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 09:54
@WestIce
so wie du es beschreibst, würden die eltern einer gruppierung angehören die geistig minderbemittelt sind und das kann ich in keinster weise nachvollziehen!

diese menschen wissen ganz genau was sie tun und können sich die folgen für das kind ausrechnen.

wer bei sowas kein schlechtes gewissen bekommt, gehört zu der gruppe die eine persönlichkeitsstörung haben, denn sie sind bar jedlicher moral und ethik.

desweiteren versuchs du eine ausrede für diese menschen zu finden, so scheint es mir jedenfalls so.
es gibt keine einzige ausrede für so ein inhumanes verhalten.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 10:05
Nö. Ich halte diese Leute einfach nur für verantwortungslos und kalt. Vielleicht ein bisschen konsumgesteuert, weil sie mit den Kindern umgehen wie mit einem Produkt, das man beliebig umtauschen oder weitergeben kann.

Die werden sich über die Folgen nicht viele Gedanken machen. Hauptsache, die Kinder sind wieder aus dem Haushalt.

Dass ich Ausreden für das Verhalten anderer Menschen suche, weise ich zurück. Ich habe mir lediglich Gedanken darüber gemacht, aus welchen Gründen man so herzlos sein könnte.

(Bevor es zu weiteren Mißverständnisse kommt: in meinem vorherigen Beitrag billige ich solche Praktiken nicht. Das muss man ja leider immer extra betonen.)


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 10:08
http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/ndr/2013/adoptivkinder-100.html

gerade die tage erst bei weltspiegel gesehen. die wollten das mädchen loswerden und es ist in einer horrorfamilie gelandet.
die kinder wurden unter anderem dadurch kleingehalten und fertiggemacht, indem sie in einen bunker eingesperrt wurden oder ihr eigenes! grab schaufeln mussten.

wer gibt denn ein kind einfach so weg????
das ist unglaublich grausam. und dann landen diese kinder auch noch im echten horror.

wieso wird gegen diese verschacherung nichts unternommen? das kann doch gar nicht legal sein


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 10:15
Zu derart grausamen fällt mir nicht ein. Man sollte doch hoffen das es irgendwo Grenzen gibt die ein Mensch nicht überschreitet - dem ist wohl nicht so.

Wie krank diese Gesellschaft doch ist...


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 10:28
@feallai

Das scheint in den USA wohl legal zu sein... Muss man erst warten, bis sich die Gesetze ändern?

Ich halte es auch für krank...
Debbie und Tom Schmitz wurden wegen Kindesmisshandlung verurteilt - nicht wegen des Tauschhandels übers Internet. Der ist völlig legal. Auch wenn es um Familienangelegenheiten geht, gilt in Amerika die große Freiheit. Kinder gehören ihren Eltern. Die Jugendämter dürfen nur eingreifen, wenn Missbrauch vorliegt.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

23.10.2013 um 10:35
MissMietzie schrieb:Wieso nur bei den Amerikanern?
Amerika ist ein freies Land!
Kein Jugendamt, keine lästigen Fragen - eine Vollmacht genügte, und der Handel war perfekt, ganz legal.
WestIce schrieb:Debbie und Tom Schmitz wurden wegen Kindesmisshandlung verurteilt - nicht wegen des Tauschhandels übers Internet. Der ist völlig legal. Auch wenn es um Familienangelegenheiten geht, gilt in Amerika die große Freiheit. Kinder gehören ihren Eltern. Die Jugendämter dürfen nur eingreifen, wenn Missbrauch vorliegt.
Quelle: http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/ndr/2013/adoptivkinder-100.html

Kranke Menschen und ein System das diesen Menschen zu viel Freiheit bietet... was raus kommt ist so etwas!

Das ist zwar ein extrem Beispiel! Aber hier sieht man sehr gut das es ohne regeln nicht geht. Der Mensch kommt mit der Freiheit nicht klar und es wird immer Menchen geben die das System da ausnutzen wo es Lücken hat. (entweder aus purerer Bosheit, Gier oder Dummheit/Naivität)


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

24.10.2013 um 01:42
Abartig und krank, was anderes fällt mir dazu nicht ein. Aber auf anderen Kulturen herumhacken und diese als moralisch schlecht bewerten. Was für widerliche Heuchler, da kommt mir echt die Galle hoch.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

24.10.2013 um 09:12
Das Krank. Extrem Krank.
Aber leider mal wieder ein Phänomen der Menscheit.


melden

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

28.10.2013 um 01:27
Also um ganz ehrlich zu sein, mich überrascht nicht, dass es so etwas gibt. Mich überrascht jedoch, dass sowas so offen geduldet wird.

Frag mich ja, ob es sowas auch in Europa gibt. Bei den Amis ist ja vieles anders als hier...

Weiterhin würde mich interessieren, wie die Betroffenen damit umgehen. Mich würde mal eine Dokumentation darüber interessieren.

Außerdem interessiert mich die Psyche der "Eltern", sowohl der "alten" als auch der neuen.

Auch wenn ich mir die "neuen" Eltern vorstellen kann. Ich schätze, viele davon können keine Kinder bekommen oder benötigen billige Arbeitskräfte oder ähnliches.

Da sieht man mal wieder, der Mensch ist das schlimmste aller Tiere....


melden
Anzeige

Adoptierte Kinder als Sexsklaven verkauft(usa)

28.10.2013 um 19:09
Tja,wenn dann nach wasweißich wievielen Jahren jemand amokläuft oder Eltern ihren Kindern Waffen kaufen,werden wir schreiben "eyy alta die Amis sind soo schlimm"

Was können diese Kinder,wenn die da versklavt werden und missbraucht etc. ist doch normal,dass die dann später psychisch gestört sind.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Flugangst137 Beiträge
Anzeigen ausblenden