weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Druck der Gesellschaft!

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 12:59
Hallo ihr Lieben!

Ich weiss, ein sicherlich schon bekanntes Thema trotzdem möchte ich gerne eure Meinung dazu wissen, weil es mich doch sehr beschäftigt..

Eine Freundin von mir wird in einer Woche 27 Jahre alt/jung und befindet sich irgendwie in einer Art Depression. Sie denkt, dass sie jetzt unbedingt sofort heiraten muss (vorher einen Partner finden) obwohl sie keine Kinder möchte weil sie ab 30 dann keinen Mann mehr finden wird, der sie liebt und der ihr gefällt.. um ehrlich zu sein war ich schokiert. Ob du nun 27 oder 30 bist oder 33 da ist doch kaum ein Unterschied. Du wirst das nicht an der "Hautbeschaffenheit" merken oder sonst irgendetwas.. ich bin auch der Meinung, dass man sich nicht irgendeinen Partner (egal ob Mann oder Frau) einfach nehmen sollte, der einem gar nicht gefällt, und vorallem nicht mit 27! Macht die Gesellschaft wirklich so einen Druck oder kommt das nur von den "älteren" 45 Jährigen Männern die nur eine Frau bis 30 wollen und am Liebsten soll sie 26 sein um angeben zu können weil diese ja sehr oft für die älteren Herren noch "Mädchen" sind! ???

Natürlich stehen Frauen in der Gesellschaft immer unter Druck (sicherlich auch Männer!) weil sie einfach "gut aussehen" sollen aber diese Bedenken schon mit 27 ist das nicht irgendwie,.. krank???


melden
Anzeige

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:02
Die böse böse Gesellschaft wieder.
Ich denke, deine Freundin macht sich selbst zu viel Druck, ist unzufrieden oder ähnliches.
Die Zeiten, in der man mit 25 verheiratet und Mutter sein musste sind vorbei, ein paar Rückständige gibt es natürlich immer. Da aber von der Gesellschaft zu sprechen ist doch weit hergeholt.
Ist aber natürlicher einfacher, als sich gewisse Defizite einzugestehen.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:09
@OddThomas
ja, dass sich meine Freundin zu viel Druck macht sehe ich genauso. Für mich ist das schon krankhaft um ehrlich zu sein, denn sie ist ja nicht 37 und will unbedingt Mutter werden. Das würde ich noch verstehen zwecks biologischer Uhr..

Ich finde auch nicht, dass man der Gesellschaft für alles die Schuld geben kann. Eigentlich leben wir ja in einer Gesellschaft (dachte ich zumindest) in der man eben nicht mehr so "rückschrittlich" denkt als früher und vieles akzeptiert, das man vor einigen Jahren noch nicht so einfach akzeptiert hätte..

Aber ich sehe auf der einen Seite immer mehr junge Erwachsene (ich sage jetzt mal bis 30) die sich verhalten als wären sie 16 aber auf der anderen Seite auch meinen das Leben endet mit 30, ich verstehe nicht ganz woher das kommt..


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:12
Ja, da besteht durchaus ein Druck durch die Gesellschaft.

Wenn ich da an meine Singlezeiten denke. Wie oft wurde mir gesagt, ich solle mir doch jetzt endlich mal nen Mann suchen. Ist ja nich normal so lange alleine zu sein. Meine Ansprüche mal runterschrauben. Meine Oma sagte mir auch mal, der Zug wär langsam abgefahren bei mir.

Das kann natürlich runterziehen. Man darf sich dadurch aber nicht zu sehr unter Druck setzen lassen. Da wird man nur unglücklich und wenn man verkrampft sucht, findet man erst recht nicht Mr. Right.

Hört auch nie auf damit. Jetzt hab ich seit ein paar Jahren einen Partner, jetzt liegen sie mir alle in den Ohren, wann wir denn endlich heiraten und Kinder kriegen. Bin ja immerhin schon 30, da wirds langsam Eng mit der Familiengründung. ;) Wenn dann irgendwann Kinder da sind, wirds wieder was anderes geben, mit dem die Leute einen nerven. ;)

Läuft halt so. Obwohl das heutzutage alles schon viel lockerer läuft, als noch vor 30 Jahren, gibts halt immer noch gewisse Vorstellungen, wie man denn sein Leben zu führen hat. Und das ist nicht nur bei Leuten älteren Semesters so. So locker sind wir halt doch noch nicht. ^^


melden
Bodo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:14
esperance schrieb:auf der anderen Seite auch meinen das Leben endet mit 30
Fühl mich perfekt mit 30, also geendet hat bei mir da überhaupt nichts :D
esperance schrieb: kommt das nur von den "älteren" 45 Jährigen Männern die nur eine Frau bis 30 wollen und am Liebsten soll sie 26 sein um angeben zu können weil diese ja sehr oft für die älteren Herren noch "Mädchen" sind! ???
Sind nicht alle so. Kann diese älteren Typen auch nicht verstehen, die immer eine so junge Dame haben wollen. Aber jeder wie er will ;)


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:14
@Nereide

Die Anspielungen kenne ich auch, die kommen bei mir oder meinem Bekanntenkreis aber eher aus der Familie.
Von gesellschaftlichem Druck spüre ich nichts.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:17
@esperance

Ich denke mal, deine Freundin hat nicht allzu viel Selbstbewußtsein und ist wahrscheinlich der Meinung, daß eine Frau - sagen wir mal grob, um die 30 - ohne einen Mann an ihrer Seite belächelt oder als übrig gebliebenes Mauerblümchen betrachtet wird.
Es gibt leider viele Menschen - Männlein, wie Weiblein - die meinen sich über einen Partner definieren zu können/müssen, daß da Druck von der "Gesellschaft" ausgeübt werden würde, bezweifle ich! Allenfalls Menschen in der näheren Umgebung werden wohl versuchen, einem sowas einzureden - nicht gleich die böse Gesellschaft.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:17
Die so genannte Quarterlife Crisis (QLC) ist ein Begriff aus der Populärpsychologie, der einen Zustand der Unsicherheit im Lebensabschnitt nach dem „Erwachsenwerden“ bezeichnet. Sie umfasst in etwa das Alter zwischen 21 und 29, also die Endphase des ersten Lebensviertels, wobei man von einem erreichbaren Alter von 80 bis 100 Jahren ausgeht. Der inzwischen auch von einigen Therapeuten und Psychologen benutzte Begriff ist in den USA 1997 in Analogie zur Midlife Crisis gebildet worden.

Quelle: Wikipedia: Quarterlife_Crisis


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:21
@Dr.Thrax

Die Phase hab ich irgendwie übersprungen


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:22
esperance schrieb:
kommt das nur von den "älteren" 45 Jährigen Männern die nur eine Frau bis 30 wollen und am Liebsten soll sie 26 sein um angeben zu können weil diese ja sehr oft für die älteren Herren noch "Mädchen" sind! ???


Bei mir ist es genau anders herum.
Je mehr man sich von der "Gesellschaft" einreden lässt, desto mehr entfernt man sich von seinem wahren Wesen, ohne Druck und Zwang.
Etwas, wonach man im Leben wirklich streben sollte, ist Freiheit.
Das man sich mit sich selbst befassen kann, etwas anzufangen weiß.

Täglich gibt es so viel Ablenkung, was uns von uns immer weiter entfernt.
Wie viele Tricks wir täglich anwenden, nur damit wir uns nicht mit uns selbst beschäftigen müssen.
Doch Tricks bringen einen nicht weiter, das ist eine Illusion, weil etwas wesentliches fehlt.
Raucher rauchen auch, weil ihnen im Leben etwas fehlt, und mit den Zigaretten kompensieren sie das fehlende (ist zumindest aus meiner Erfahrung so).

Aber spätestens auf dem Totenbett hilft kein Trick mehr der Welt.
Dann hat man sich entweder weiter entwickelt, oder ist stehen geblieben.
Und als stehen gebliebener auf dem Totenbett zu liegen, sowas wünsche ich niemanden.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:22
Dr.Thrax schrieb:Der inzwischen auch von einigen Therapeuten und Psychologen benutzte Begriff ist in den USA 1997 in Analogie zur Midlife Crisis gebildet worden.
... früher nannte man das schlicht und einfach Torschlußpanik, weil Menschen sich in einem bestimmten Alter selber einreden, was alles angeblich nicht mehr gehen würde :) .


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:23
Thalassa schrieb:... früher nannte man das schlicht und einfach Torschlußpanik, weil Menschen sich in einem bestimmten Alter selber einreden, was alles angeblich nicht mehr gehen würde :) .
....dann kamen die Amis :troll:


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:27
OddThomas schrieb:Die Phase hab ich irgendwie übersprungen
Es soll ja sogar Menschen geben, die ihr ganzes Leben ohne schwerere Krisen bewältigen. Krankes Pack! :trollking:

Und ich rede nicht von Totgeburten!


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:30
@devanther
ja das ist wahr.. ich glaube stehenzubleiben in seiner Entwicklung ist das Schlimmste.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 13:37
@Dr.Thrax

Das sagst du nur, weil du um deine zukünftige Patientenanzahl bangst :D

Nee, aber mal ehrlich. Wenn ich den ganzen Mist von wegen Leistungsgesellschaft, gesellschaftlicher Druck, Schei...System usw lese, fasse ich mir immer an den Kopf.
Es gibt auch Probleme, die man sich einreden kann und die Schuld immer wieder bei anderen sucht.

Ich sehe es eher so, dass der Druck von einem selbst kommt (oft, in dem man sich zu hohe Ziele setzt oder über seinen Verhältnissen lebt) oder eben aus der Familie.
Dem letzteren kann man mit den passenden Antworten auch schnell ein Ende setzen.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 14:02
@OddThomas

Nö, es ist schon ein gewisser gesellschaftlicher druck da...es ist nur die frage des einzelnen, inwiefern er sich diesem dann unterwirft. Und auch Deutschland ist da eindeutig nicht fair zu jedem einzelnen...auch wir haben gewisse Lebensmodelle, nach denen wir uns richten sollen, wollen wir ein teil des mainstreams sein oder auch dazu gehören.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 14:11
@aseria23

Jeder Mensch hat Ziele im Leben, die er versucht zu erreichen.
Die Ziele setzt sich jeder selbst, somit ist immer ein gewisser Druck da, was ja auch nicht falsch ist. War schon immer so, wird immer so sein.
Wenn man die Ziele aber zu hoch setzt, steigt auch der Druck zum erreichen der Ziele.
Wer setzt denn die Ziele? Die Gesellschaft? Die Politik? Das System?
Nein, die Ziele setzt sich jeder selbst.
Was einige vergessen ist aber, dass diese Ziele auch realisierbar bzw erreichbar sein müssen.

Wenn jetzt im Falle des TE bzw der Freundin das Ziel war vor 30 zu heiraten, es aber aus welchen Gründen auch immer nicht klappt (z.B. Aussehen, Persönlichkeit, vorige Interessen o.ä.) ist das halt ein eher zu hoch gestecktes Ziel.
Außer in einigen Kulturkreisen, bzw nur in gewissen Teilen dieser, wird man ja nicht zur Heirat gezwungen.

Von daher geht doch der Druck klar von ihr aus. Mit 27 ist man erwachsen und sollte schon wissen, was gut für einen ist und was nicht.


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 14:43
@OddThomas

ja aber wie erwachsen ist man denn wirklich mit 27? Ich meine, ich persönlich finde, dass man auch schon mit 20 oder 21 "erwachsen" ist, wobei ich sagen muss, wie definiert man "erwachsen sein"? Ich kenne einige Leute die mit 22 eine tolle Ausbildung beedet haben, eine eigene Wohnung, einen Partner haben und meiner Meinung nach "erwachsen" sind. Ich kenne aber auch einige die mit 28 noch "saufen" gehen und zwar vielleicht eine Arbeit haben aber kein "erwachsenes" Leben führen. Ist das nicht auch irgendiwe individuell? Ich finde aber, dass jeder in jedem Alter (ab dem er kein Kind mehr ist) wissen sollte, was er/sie will.

Und dass meine Freundin jetzt keinen Partner hat liegt weder am Aussehen noch an ihrer Persönlichkeit. Ja vielleicht an ihrer Persönlichkeit weil sie einfach noch keinen getroffen hat, mit dem sie sich eine Beziehung vorstellen kann, wenn man es so sehen will. Jetzt werden wieder einige sagen, dass man seine Erwartungen und Ansprüche herunterschrauben muss aber da geht es nicht darum, dass ihr keiner passt, sie sagt sie hat sich einfach nicht verliebt bis jetzt, also ist das dann nicht auch irgendwie ein Denken der Gesellschaft? (sprich sei anspruchsloser, etc...)


melden

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 14:48
esperance schrieb:Jetzt werden wieder einige sagen, dass man seine Erwartungen und Ansprüche herunterschrauben muss aber da geht es nicht darum, dass ihr keiner passt, sie sagt sie hat sich einfach nicht verliebt bis jetzt, also ist das dann nicht auch irgendwie ein Denken der Gesellschaft?
Das runterschrauben macht sie doch schon selbst, wenn sie auf Teufel komm raus heiraten will.
Oder hat man ihr das geflüstert?
Nichts für ungut, aber mit 27 sollte man solch weitreichende Entscheidungen schon abschätzen können und vor allem allein treffen, ganz ohne den (imaginären) gesellschaftlichen Druck.


melden
Anzeige

Druck der Gesellschaft!

13.11.2013 um 14:58
Verheiratet, zwei Kinder (Bub und Mädel), Hund, Haus und Lebensversicherung... schöne Werbewelt und anscheinend hierzulande spätestens bis zum 30. Geburtstag zu haben. Danach gibt es kein Chancen mehr... :)


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden