Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Intelligenz - Was ist das?

142 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Intelligenz, Dummheit, Vorurteile ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 10:49
Hallo,

Ich finde "Intelligenz" ist ein sehr allgemeiner Begriff und niemals eindeutig.
Was ist für euch Intelligenz und was nicht?
wann ist ein Mensch für euch "Dumm" bzw. "Intelligent"?

Meine Ansicht dazu:
Ein Mensch kann noch so ein hohen IQ haben, noch so tolle Noten haben und noch so ein umfangreiches Allgemeinwissen besitzen.

Ein IQ-Test, hat nichts mit Intelligenz zu tun. Er testet einfach nur, wie schnell du gewisse Aufgaben lösen kannst. IQ-Tests sind meiner Meinung nach absoluter Bull-Shit.

Gute Noten zeigen, dass du brav lernst und verstehst, was in der Schule beigebracht wird. Vielleicht bist du motivierter als andere oder hast ein besseres logisches / mathematisches denken drauf.
Kannst Dinge schneller lernen als andere und kapierst den Lernstoff schneller.
Ich nenne das schulische Intelligenz und Lernfähigkeit.

Jemand der Allgemein gebildet ist, ist allgemein gebildet weil er sich mehr über diese Dinge interessiert als andere. Deshalb muss er aber nicht intelligent sein. Ich habe übrigens eine schlechte Allgemeinbildung.
(Natürlich schadet Allgemeinbildung niemanden und bringt Vorteile)

Menschen die sagen "Du bist dumm, weil schlechte Noten, weil niedrigen IQ, weil kaum Allgemeinbildung" sind mir extrem unsymphatisch. Intelligent würde ich sie nicht bezeichnen.
Aufgrund dessen, weil sie Vorurteile haben und Menschen in Schubladen schieben.
Das finde ich Dumm.

Dumme Menschen sind für mich diejenigen, die sich manipulieren lassen und mit geschlossenen Augen durch die Welt gehen. Die alles glauben was erzählt wird und sich von nichts selber ein Bild machen. Diese Menschen gehen Urteilend durchs Leben obwohl sie keine Ahnung haben. Vorurteilend gegenüber Homosexuelle / Drogenabhängige / "Asoziale", usw.
Aussagen werden gelassen wie "Schau den mal an.. sowas dummes, wie kann man sich nur so in der öffentlichkeit präsentieren?"
Sie sind Mitläufer. Ich nenne es fast Mainstream. Sozial völlig durchprogrammiert durch die Medien (z.B. Fernsehen).

Mein Bruder (der Abitur hat), hat im letzten Lehrjahr seine Ausbildung abgebrochen damit er mehr Zeit für sein musikalisches Hobby hat. Damit will er erfolgreich werden, Lebensziel.

Alles finden das verständlicherweise dumm, naiv und gefährlich, da er keine sichere Grundlage hat, wenn das mit sein Lebensziel nicht klappen sollte.
Ich finde es nur Risikobehaftet aber duchaus Stark!

Seine Worte:
"Erst kommt das große Zahnrad. Es steht für Arbeiten. Später dann rutscht du ins kleine Zahnrad, die Rente. Danach ist es vorbei. Das soll nicht mein Leben sein."

Es geht nicht darum, ob er Erfolg hat oder nicht. Es geht darum, dass ihm das Leben so Spaß macht, wie er es lebt. Völlig Egal was andere davon halten. (In meinen Augen ist er Erfolgrleich. Finanziell ebenso).

Beim Telefongespräch mit meiner durchaus allgemeingebildeten Omi:
"Hoffentlich wirst du nur nicht so Dumm wie dein Bruder!"
"Ach Omi.. du weißt gar nicht wie stolz ich auf ihn bin"
-> Omi zickig Aufgelegt.
Das finde ich DUMM und alles andere als Intelligent.

Das ist meine Begriffsbedeutung für Dumm und Intelligent. Ich glaube durch meine Erfahrung, kommt diese Einstellung.

Nun bin ich auf eure Antworten gespannt! Was ist für euch Intelligenz und was ist Dummheit?

Liebe Grüße


4x zitiertmelden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:07
Intelligenz ist eine Mischung Probleme zu lösen aus einem effizenten, ressourcensparenden und vielleicht auch kreativen ansatz. Wissen zu haben ist ungleich Intelligenz, aber förderlich für die Lösung der Probleme.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:10
Intelligenz ist eine größtenteils angeborene Fähigkeit, die einem Lebewesen hilft, sich in seiner Umwelt zu orientieren, anzupassen und letztendlich zu überleben. Es gibt nicht nur intelligente Menschen, sondern auch intelligente Tiere, die zwar keine Matheformel berechnen können, jedoch instinktiv und intuitiv sich korrekt zu verhalten wissen, wenn die Situation es erfordert, um diese möglichst vorteilhaft für sich zu nutzen.

Dies lässt sich auch auf den Menschen übertragen. Intelligent ist ein Mensch nicht erst, wenn er die Quantenphysik beherrscht oder Jura studiert, sondern sein Leben allen Gegenfaktoren und Hindernissen zum Trotz optimal für sich gestalten und selbst gewisse Nachteile geschickt und erfolgreich zu seinen Gunsten wenden kann.

Das Gegenteil von Intelligenz ist Wissen, denn dieses Wiederum ist keine angeborene sondern eine angelernte Fähigkeit, die der Mensch durch lebenslangen Lernprozess ansammelt.
Weisheit ist ein Teil davon, welches jedoch ausschließlich die gesammelte Lebenserfahrung einschließt.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:21
für mich ist intelligenz, das synergiepotenzial aus mehreren bereiche zu nutzen, um ein bestimmtes problem zu lösen.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:26
Zitat von LebewesenLebewesen schrieb:Dumme Menschen sind für mich diejenigen, die sich manipulieren lassen und mit geschlossenen Augen durch die Welt gehen. Die alles glauben was erzählt wird und sich von nichts selber ein Bild machen.
Das ist allerdings problematisch. Wenn ich Wissen ignoriere und mir nur durch "Nachdenken" meinen Lebensraum erschließen möchte, kommen so Sachen wie Chemtrails, Homöopathie und sonstige doch eher haltlose Dinge dabei heraus.
Wie sagte schon Konfuzius (?):
Lernen ohne zu denken ist eitel, denken ohne zu lernen gefährlich.
Zitat von LebewesenLebewesen schrieb:Alles finden das verständlicherweise dumm, naiv und gefährlich, da er keine sichere Grundlage hat, wenn das mit sein Lebensziel nicht klappen sollte.
Ich finde es nur Risikobehaftet aber duchaus Stark!
Die Frage, ob das Handeln Deines Bruder dumm oder nicht dumm ist, hängt allein davon ab, ob er das Risiko erkannt hat und seine Entscheidung in Kenntnis dieses Risikos getroffen hat.
Wenn er die Risiken eher ausblendet und sich keine Gedanken darüber macht, was passiert, wenn es schief geht, dann ist das nicht allzu klug.
Wenn er die Risiken kennt und diese bewusst eingeht, um etwas besonderes zu erreichen, dann ist das wagemutig und nicht dumm.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:43
Mhh ein intelligenter Mensch könnte diese Frage leicht beantworten :D


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:47
@Lebewesen
Zitat von LebewesenLebewesen schrieb:Ich finde "Intelligenz" ist ein sehr allgemeiner Begriff und niemals eindeutig.
Zunächst ist Intelligenz einer aus der Psychologie entliehener Terminus. In der Psychologie ist aber Intelligenz sehr wohl sehr exakt definiert, allerdings in Abhängigkeit des eingesetzten Tests. Zum Leidwesen der psychologischen Diagnostik wildert der Begriff in der Allgemeinheit umher. Dabei wird er nur sehr selten richtig verstanden, wie eindrucksvoll die damalige Sarrazin-Diskussion zeigte. Das fängst schon damit an, dass nicht eine absolute Intelligenz gemessen wird, sondern Intelligenzunterschiede zu einer normierten Stichprobe, sodass der durchschnittliche IQ in einer Gruppe immer bei 100 liegt. Ein IQ von 100 ist allerdings wie gesagt ein relativer Wert zu einer normierten Stichprobe, sodass ein IQ 100 heute etwas anderes ist als ein IQ 100 von 1960, da andere Stichproben und Normierungen vorlagen. Das ist aber nur ein Aspekt. Und ich bin mir fast sicher das im Verlaufe dieser Diskussion dieser Begriff falsch angewendet wird, weil die Allgmeinheit kaum Ahnung von der psychologischen Messtheorie hat, die aber Voraussetzung für die Bestimmung des Intelligenzbegriffs ist.

Ansonsten ist der Intelligenzbegriff in der Allgemeinheit recht unbestimmt und umfasst abwechselnd unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale. Da die klare Definition hinter diesem Begriff fehlt lässt sich in der Allgemeinheit vortrefflich darüber streiten, da jeder etwas anderes unter Intelligenz vorstellt.

Und noch was: Intelligenz selbst gibt es im Grunde gar nicht, sondern Intelligenz steht für eine Reihe von (außen beobachtbare und damit messbare) Verhaltensweisen. Intelligenz ist damit immer die Menge dieser Verhaltenweisen und damit nichts eigenstöndiges


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:48
Ein Fremdwort.
Etwas, was sich überschätzt.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 11:51
das schnelle erfassen und zurechtfinden innerhalb einer bestimmten situation


1x zitiertmelden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:06
Etwas von dem die Menschen mehr wollen, obwohl sie nach eigener Angabe genügend davon besitzen :)


1x zitiertmelden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:08
@Lebewesen
Intelligenz ist etwas für kluge Köpfe
Phantasie hingegen ist für Genies


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:14
@rockandroll
Zitat von rockandrollrockandroll schrieb:das schnelle erfassen und zurechtfinden innerhalb einer bestimmten situation
Ich finde das auch die beste kurze Definition.

Unumstritten ist auch dass der Begriff der Intelligenz, der früher nur mathematisch-logisch angelegt war, um den Begriff emotionale Intelligenz zu erweitern ist.
Das gleichnamige Buch ist eines der besten Bücher überhaupt.

=>Steinbrück ist sicher nicht an einem Mangel an Intelligenz gescheitert, sondern an dem Manko
emotionale Intelligenz. Hier kann er aus verschiedenen Gründen Merkel nicht das Wasser reichen.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:15
@Lebewesen

Das ist eine der interessantesten Fragen, die es auf Allmystery zu besprechen gibt...!
Erst kürzlich kam ein Bericht darüber im Magazin, eine der Tagesanzeiger beiliegendem Magazin, die klassischen "Irrtümmer" und Meinungen über die Intelligenz.
Punkt 1. der IQ ist nicht angeboren und kann nicht vererbt werden, sondern kann völlig frei varieren, er sagt aus, wie gut sich jemand in der Gesellschaft zurecht findet und nicht wie intelligent jemand schlussendlich ist!
Kaum jemand bringt den IQ mit Hormonen in Verbindung, die die Denkleistung anregen können, so etwa wenn man sich Ritalin rein schmeisst, kann man eine ganze Nacht lang lernen, das geht rein wie Butter, da Ritalin die Neurotransmitter anregt, die Informationen schneller hin und her transportieren kann...! So kann man IQ`s auch trainieren, etwa wenn man häufig Denksportaufgaben betreibt, wird man mit der Zeit schneller und kann mit der Zeit auch einen höheren IQ erzeugen oder ihn mit Hormonen manipulieren...!
Etwas anderes ist der Speicher, unter Intelligenz kann auch gemeint sein, sich einen Text sich Satz für Satz merken zu können und ihn anschliessend genau so wieder geben zu können, wie er da gestanden hat...! Oder wie lange und wie viel sich jemand merken kann, diese Intelligenz wird zbsp. verlangt wenn man die Erwachsenenmatura schaffen will, einfach Berge von Wissen und dies ohne Ende...! (wer dies schafft ist meiner Meinung nach, extrem intelligent!)
Oder ein klassicher Irrtum ist zbsp.auch, zu meinen, dass es verschiedene Intelligenzen gibt, was mich auch sehr irritiert hat...! Zbsp, die Emotionale, die Musikalische, die Künstlerische, die Gesellschaftliche, die Mathematische, die Sportliche, die Orientierungsische und die Sprachliche, die meiner Meinung nach, alle unterschiedliche sind! Und die man auch alle trainieren kann...! Intelligenz sagt anscheinend der offiziellen Meinung nach, einfach aus, wie gut man Stoff von etwas, (egal was) verarbeiten, umsetzen und behalten kann...!


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:15
@saba_key
jepp, seh ich auch so


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:18
Zitat von saba_keysaba_key schrieb:Etwas von dem die Menschen mehr wollen, obwohl sie nach eigener Angabe genügend davon besitzen :)
irgendwer sagte mal, dass es desahlb das am gerechtesten verteilte gut der welt sei :D



wolfi schrieb allerdings auch:

"allen ist das denken gegeben, doch vielen bleibt es erspart"

nun kann man wählen ;)


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:25
Auffallend ist auch, dass in der Gesellschat, offenbar die mit einem niedrigen IQ unterdrückt werden, so als ob die Gesellschaft einen Teil der Bevölkerung unten halten wollten...! Und die mit einem hohen IQ werden häufig bevorzugt, so als ob dies irgendwo ein künstliches System geben würde, auf dem alles so festgeschrieben wäre! Dabei frage ich mich, was dies alles für einen Zusammenhang miteinander hat...?
Schmeisst sich jemand mit einem IQ von 90 einmal Ritalin vor dem Test herein und kommt anschliessend auf ein Ergebnis von 130, und dann wird er plötzlich von der Gesellschaft beachtet?


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:29
Intelligenz ist kein Wert per se. Intelligenz erfordert Nachdenken erfordert Zeit. Zeit lässt sich nicht klonen, sondern ist ein Einweggut. Wenn eine Sache gut bedacht ist, dann bleibt vielleicht nicht mehr die Zeit, sie zu verwirklichen.
Wenn die Bauern die täglich um fünf Uhr aufstehen, damit die Kühe gemolken werden, erst einmal eine halbe Stunde in Allmy über Intelligenz reflektieren würden,
könnte ich vermutlich heute abend nicht mehr mein Schoki für 79 Cent trinken
und sie würden feststellen,
dass ihre Arbeit eigentlich unterbezahlt ist oder andersrum, dass Sie für das Geld zu viel arbeiten, was sie ja auch von Allmy oder von anderen Zerstreuungen abhält.
Wobei nicht alle Menschen gleich sind und manche auch diese Zerstreuungen nicht brauchen.
Was für einen Zerstreuten allerdings nur noch schwer zu begreifen ist :)


melden
tic ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 12:56
für mich ist Intelligenz wenn man jemandem etwas erklärt (mal angenommen verständlich erklärt und was allgemeines was eben verständlich sein müsste) und er es auf Anhieb versteht, muss man es mehrmals erklären ist er weniger intelligent, versteht er es garnicht ist er dumm..

Bildung hat 0 mit Intelligenz zu tun, leider tummeln sich hier mehrere die nicht dieser Auffassung sind.


2x zitiertmelden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 13:04
Intelligenz hat nichts mit guter Allgemeinbildung zu tun, sondern beschreibt die Leistung des Gehirns beim Erfassen und Umsetzen des Gelernten.


melden

Intelligenz - Was ist das?

10.01.2014 um 13:06
@tic
Zitat von tictic schrieb:Bildung hat 0 mit Intelligenz zu tun, leider tummeln sich hier mehrere die nicht dieser Auffassung sind.
Sehe ich genauso wie du


melden