weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Biosiegel

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Biosiegel

Biosiegel

25.06.2014 um 20:33
So genannte ,,Biosiegel¨ oder ,,Ökosiegel¨ in Zusammenhang mit Nahrungsmitteln versprechen meist, dass die angebotenen Produkte besonders sauber seien, eine hohe Qualität hätten, schonend hergestellt oder Tiere bis zur Schlachtung artgerecht gehalten wurden.

Doch spätestens nach verschiedenen Skandalen, jüngst dem ,,Neuland-Skandal¨, werden auch solche Biosiegel kritisch beäugt.

Es existiert eine mit unter verwirrende Anzahl an Siegeln.


In diesem Thread soll es vor allem um Erfahrungen und Empfehlungen gehen, welche Siegel tatsächlich halten, was sie versprechen.
Ebenso darf natürlich darauf hingewiesen werden, welche Siegel warum eher zweifelhaft sind.

Am besten liefert man, wenn man ein Siegel empfiehlt, eine kurze Beschreibung, wofür es stehen soll.


Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen bei den Entscheidungen während seines nächsten Einkaufs :D


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biosiegel

25.06.2014 um 20:51
Kc schrieb:Am besten liefert man, wenn man ein Siegel empfiehlt, eine kurze Beschreibung, wofür es stehen soll.
demeter: gammeliges gemüse aus esotherischem anbau.


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 20:54
@25h.nox
Kc schrieb:
Am besten liefert man, wenn man ein Siegel empfiehlt, eine kurze Beschreibung, wofür es stehen soll.

demeter: gammeliges gemüse aus esotherischem anbau.
Wie definierst du "Gammelig"?


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 20:57
Das staatliche Biosiegel taugt inzwischen nix mehr. In den letzten Jahren wurden die Regelungen dafür immer mehr aufgeweicht, so dass sich die Produkte eigentlich kaum noch von komerziellen Produkten unterscheiden.

Ich greife dennoch öfters darauf zurück, weil 70% dieser Produkte erfahrungsgemäß die dünnste Zutatenliste haben. Da wird man nicht mit E-Nummern, Mono- und Diglyceride, Süßstoffen und Farbstoffen zugebombt.
Naja... und außerdem ist die Auswahl an Bioprodukten im Supermarkt eher dünn. Außer dem staatlichen Biosiegel findet man nur ganz selten mal ein "Bioland" oder "EU-Bio-Siegel".
Finde ich sowas, kauf ich das.

Wenn ich das Geld hätte, würd ich fast nur noch hier in den örtlichen Bioländen einkaufen gehen (Bezüglich Siegel: Wikipedia: Bioland, Wikipedia: Demeter_%28Marke%29 oder Wikipedia: Naturland).

Andere Biosiegel sind mir auch schon vor die Augen gekommen, aber da das eher Einzelkäufe waren, kann ich dazu nicht viel sagen.

Im Großen und Ganzen achte ich beim Einkauf erstmal auf die Zutatenliste, dass da möglichst wenig Schund drin ist und wenn ich dann noch 2 oder mehr Produkte zur Auswahl habe, dann nehm ich das Siegel, das mir mehr zusagt.... naja und auf den Preis schau ich auch. Ich bin z.B. nicht gewillt für 1 L Sojamilch 2,50 € auszugeben, nur weil da "Bioland" drauf steht. Da nehme ich doch lieber die günstigere Supermarktversion mit Staatlichem Biosiegel ^^


Achso... bezüglich frischem Gemüse. Da kann man diese ganzen Siegel total knicken. Die Gurke für 3 € kann noch so mega Bio sein wie sie will... da bleib ich beim Industriegrünzeug. Da hilft es meist schon, wenn man nur auf deutschen Anbau (max + Nachbarstaaten) zurückgreift.
Glück für die Menschen, die einen guten Wochenmarkt mit regionalen Gemüsebetrieben in der Nähe haben. Kostet meist nix mehr als wie im Handel und ist meist auch bio.
Ich weine nach Jahren immer noch dem guten Paderborner Wochenmarkt hinterher *seufz*


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 21:30
Kc schrieb:Neuland-Skandal


?


Was ist den da passiert? Bin jetzt zu faul, um zu googlen :D ich hoffe, ich kriege ein Antwort.


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 21:33
http://www.stern.de/panorama/neuer-skandal-bei-guetesiegel-sueddeutsche-neuland-haehnchen-kamen-aus-frankreich-2115261.h...


@SagopaKajmer


Die haben wohl nicht mehr richtig kontrolliert, ob ihre Regeln eingehalten wurden und es wurde Fleisch aus zweifelhafter Herkunft unter dem Gütesiegel von einem Zulieferer angeboten.


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 21:41
@Kc

Danke,

Ehrlich gesagt, achte ich NIE auf nen Qualitäts/Bio Siegel weil ich weiß, in DE wird sowas sehr streng geprüft und beobachtet aber bis zu einem Gewissen Punkt.

Ich denke mal, dass solche Skandale es öfters gibt aber niemand davon weiß.

Ich bin eig ein Skeptiker und auch wenn da 1000 Siegeln drauf wären, beim essen habe ich immer son mulmiges Gefühl, vll. teilweise vom Fleisch :D


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biosiegel

25.06.2014 um 21:41
@Kc
Ist bei den ganzen Geschichten mit den Siegeln und Bezeichnungen eh noch so eine Grauzone, was die Gesetze angeht?


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 21:47
@Klavier

Soweit mir bis jetzt bekannt ist, ist es wohl schon so, dass einige Vereinigungen ihre Siegel nur nach strengen Regeln vergeben.

Schwierigkeit ist nur, diese zu identifizieren. Daher ja auch der Thread ;)


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 21:53
Ist doch eh alles nur Marketingmasche. Jedes Produkt, das im Supermarkt zu kaufen ist, kommt aus der Massenproduktion und hat die entsprechende Qualität. Das ist halt der Preis für unser Überangebot. Immer und überall und zu jeder Jahreszeit muss für jeden alles zur Verfügung stehen.


melden
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biosiegel

25.06.2014 um 21:55
@Kc
Ich habe vor ein paar Wochen einen Bericht gesehen, leider nicht ganz. Hier ging es um die Vergaben der Siegel. Unter anderem auch Bezeichnungen wie Qualitätprädikat und solche Sachen.
Das ist sicher ein Thema , wo der Gesetzgeber klare Richtlinien schaffen muss.
Ich hatte das vor ein paar Tagen gerade in der Angeldiskussion mit dem Pangasius.
Dieser Fisch wird hier als Delikatesse vertrieben und die Leute glauben das. In Thailand sind die zu tausenden in viel zu kleinen Aufzuchtbecken und mit Antibiotika voll. Da muss Du schon aufpassen, das Dir nicht als Mann noch eine Brust wächst.


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 22:04
Auf welche Institution kann man sich heute überhaupt noch richtig verlassen?
Ich vertraue sowieso nicht diesen "Gut-Mensch-Siegeln" (ja, dafür bekomme ich sicherlich gleich mein Fett weg), deshalb ist mir das auch ziemlich egal, was vorne drauf steht.

Bevor ich mich mit der Legitimität von irgendwelchen Siegeln, Empfehlungen und Ähnlichem beschäftige, lese ich mir lieber den letzten ADAC-Testbericht durch...
... parallel gönne ich mir noch eine Wiesenhof-Bratwurst.

(Für geistig umnachtete: Der letzte Part war Ironie und dient dem kritischen Hinterfragen von öffentlich-deklarierten "Dingen", welche in der Bevölkerung großes Vertrauen genießen)


melden

Biosiegel

25.06.2014 um 22:40
Mich schreckt die Auszeichnung "Bio" eher ab. Grade bei Obst und Gemüse. Neulich hatte ich die Wahl zwischen 2 Kilo normaler typischer Möhren oder (für den selben Preis) 1 Kilo recht dünner Möhren mit der Auszeichnung Bio. Mal abgesehen vom Preis-Mengen-Verhältnis, nur weil "Bio" drauf steht heißts nicht zwangsläufig das es in der Wohnregion hergestellt wurde/ wuchs.


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biosiegel

25.06.2014 um 22:52
Fairtrade ist auch nicht immer das was man denkt. Neulich im tagesanzeiger oder so einen Artikel gelesen, das Bauern irgendwo in Afrika weniger verdienen als sie sollten, obwohl ihre produkte als Fairtrade verkauft werden.
Bestes und aktuellstes Beispiel. Die FIFA. Schreibt sich Hilfe für Menschen auf die Fahne, zahlt keine Steuern, vergibt aber Meisterschaften an diktaturen und kassiert Millionenbestechungsgelder...


melden

Biosiegel

26.06.2014 um 02:42
Achja... Bio.
Habe vor einiger Zeit eine Reportage über Bio-Baumwolle gesehen (kann mich leider nicht mehr erinnern, wie die hieß). Das Fernsehteam war in Indien unterwegs und interviewte den Besitzer einer Baumwollfabrik. Der hat ganz stolz erzählt, dass links der Haufen mit der normalen Baumwolle liegt und rechts der Haufen mit der Bio-Bauwolle. Der Reporter wollte wissen, wie sie das Zeug jetzt in der Hektik des normalen Arbeitstags auseinander halten. Da musste der Baumwollfabrikant dann selber herzhaft lachen :D

Was Lebensmittel angeht, geb ich nichts auf diese Siegel. Außer bei passierten Tomaten, da ist BioBio (Netto Bio-Hausmarke) ganz weit vorn. Ist halt einfach nur leckerer... weiter nichts.
Obst- und gemüsetechnisch achte ich viel eher darauf, dass ich Saisonprodukte (wenn möglich vom Markt/aus der Region) kaufe und nicht im März nach Erdbeeren schreie. Das ist echt gruselig!
Was Fleisch betrifft, bin ich großer Fan von Wild - natürlicher gehts ja nicht. Ein Bekannter ist Jäger, der lässt ab und zu mal was rüber wachsen ;) Ansonsten ist es ja (verständlicherweise) schwierig bzw. teuer da ran zu kommen.


melden

Biosiegel

26.06.2014 um 03:13
also sind wir uns doch irgendwo einig,
mehr schein als sein...

@Kc
Kc schrieb:oder Tiere bis zur Schlachtung artgerecht gehalten wurden.
das ist ja auch "irgendwie" augenauswischerei:)
also für mich...

obwohl ich auch fleisch esse,
und es mir schwer fällt, dieses abzulegen...
aber wohl fühle ich mich dabei, schon seit langen nicht mehr...


melden

Biosiegel

26.06.2014 um 04:17
@Klavier
Klavier schrieb:Dieser Fisch wird hier als Delikatesse vertrieben und die Leute glauben das. In Thailand sind die zu tausenden in viel zu kleinen Aufzuchtbecken und mit Antibiotika voll. Da muss Du schon aufpassen, das Dir nicht als Mann noch eine Brust wächst.
Dieser Fisch ist eine Delikatesse. Ich habe ihn einmal gekauft, aber dann nie wieder.
Habe nämlich auch diesen Bericht gesehen, ist aber schon Monate her. So gerne ich den Fisch wieder kaufen möchte, aber nein sowas schreckliches, wie die gehalten werden, da vergeht einem der Appetit.
Bei den Bioprodukten halte ich mich an das Europäischstaatliche Biosiegel, und an das Staatliche.
Denen traue ich noch am Meisten, aber 100% sicher kann man bei keinem sein.
Der Staat hat noch zu wenig Interesse daran, dass wir nicht betrogen werden.


melden

Biosiegel

26.06.2014 um 04:25
@slobber
slobber schrieb:Mal abgesehen vom Preis-Mengen-Verhältnis, nur weil "Bio" drauf steht heißts nicht zwangsläufig das es in der Wohnregion hergestellt wurde/ wuchs.
Bio hat nichts mit der Wohnregion zu tun. Das ist wieder eine andere Sache.
Diesbezüglich kann man schon etwas tun, denn es ist schon ein Unterschied, ob du Obst aus Israel kaufst, oder aus Deutschland, und das steht drauf, da kann man schon Vertrauen haben.

Denn Lebensmittel aus der Region, schonen auch die Umwelt.
Es muss nicht deine Wohnregion sein, reicht schon wenn es so nah wie möglich ist.


melden

Biosiegel

26.06.2014 um 04:44
@Kc
Aber Neuland hat gar nicht den Anspruch Bio zu sein,der Anspruch von Neuland versteht artgerechte Haltung,was auch immer artgerecht sein soll,Neuland versteht darunter Weidehaltung und nicht endlos langes rumstehen in der eigenen Scheisse


melden
Anzeige
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Biosiegel

26.06.2014 um 08:44
@morgenrot37
Es wird ja schon vielfach angesprochen, das man sich bei Lebensmitteln, insbesondere Fleisch mehr einschränken sollte. Zu dem überlegen wo man es kauft. Wer kann sollte auf Discounterware verzichten und wenn möglich vom Bauern beziehen.
Ich habe mir mit meiner damaligen Partnerin mal ein viertel Rind gekauft, vom Bauern, dies war eine Hausschlachtung. Dabei habe ich ganz klar merken können, das hier ein völlig anderer Geschmack vorhanden war. Selbst die Konsistenz war anders, besser! Das Fleisch war viel zarter.
Insgesamt hatten wir eine Menge von 90Kilogram Fleisch, das wir in der Familie mit verteilen konnten. Meine Grossmutter bekam eine menge Rouladenfleisch. Nach der Zubereitung erzählte sie, das Fleisch war nach einer dreiviertel Stunde durchgegart, so dass das Essen vom Herd musste, so zart war das Fleisch. normalerweise schmort dies eine Stunde.
Da merkt man schon einen Unterschied.
Bei Fisch bin ich ja eh ein Selbstversorger. Fisch kaufe ich gar nicht, fange diesen selbst und verarbeite ihn. Ich kann noch nicht mal einen Unterschied zu gekauften Fisch nennen, da ich keinen kaufe. Was bei mir ja auch keinen Sinn machen würde.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden