weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

119 Beiträge, Schlüsselwörter: Markus Lanz, Samy Deluxe, Political Correctnes

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 17:37
@Draiiipunkt0

Also es gibt zweierlei Göttlichkeit.
Es gibt den "Gott der Grasnarbe".
Den ganz urtümlichen Gott; der äussert sich in deinem Moment,
der immer perfekt ist, weil es DEIN Moment ist,
und Du das Recht hast ihn zu genießen. Geburtsrecht.

Und es gibt den Gott der Institution. Denn über jeder Macht steht eine Größere,
denn Macht sorgt durch die Konkurenz die es immer gibt, für den Drang nach mehr Macht.
Das ist ein etwas kompliziertes Konzept, und wenn Du es nicht verstehst,
Spricht es durchaus zu deinen Gunsten.

Aber ein Politiker bezieht sich in seiner Hoffnung genauso auf die Zukunft,
wir alle gucken auf einen Fixpunkt der "Hoffnung." Und wenn du weltlich herrschst,
und Du dich übersteigerst (siehe vorherige Posts) und so zu einer Verkörperung deiner Aufgabe wirst. Also Du bist kein Mensch mehr, sondern "Macht", Herrscher, dann ist dein Fixpunkt,
deine Zukunft, dein Gott, genau das. Und das ist dann "Satan" wenn man so will.
Ganz "unklischeehaft" einfach als philosophisches Konzept.


Also nehmen wir an Du bist Spaziergänger. Dann wirst Du nicht dazu neigen,
das immer schnellere gehen zu deinem Ziel zu machen, weil Dir irgendwann die Knie wehtun. :D
Also sollte die Landschaft eine schöne sein. Und das ist dann "Gott" der die Landschaft schn gemacht hat. Dafür gibt es viele Namen und Schönheit ist etwas subjektives.

Wenn Du jetzt allerdings auto fährst, dann ist da ja schon eine Grenzüberschreitung.
Also Du wirst immer schneller fahren können als ein Fussgänger spaziert.
Und es macht ja auch großen Spaß.
Aber wenn das schnell fahren, schon großen Spaß macht,
dann wird das schneller fahren, sicherlich größeren Spaß machen.

Da gibt es ganz realistisch betrachtet kein Ende.

Falls Du mal Battlefield gezockt haben solltes,
dann kennst Du sicherlich das Gefühl alles schonmal "erreicht" zu haben.
Also es gibt Physikenginge, Unlockables usw. Aber was wenn Du schon alles gesehen hast und mehr willst, weil es eben so unbeschreiblich viel Spaß macht,
dann kannst Du allerhöchstens darauf hoffen, dass neue Massenmordmechaniken entwickelt werden :D oder halt von vorne Zocken und deine Freude aus der Dominierung anderer ziehen.

Das ist ganz reduziert "der Machtbegriff", der entwickelt sich grundlegend aus der Institutionalisierung der Natur.

"Geburtsrecht", das kennen wir so doch auch irgendwoher.
Der Monarchie, das Geburtsrecht zu herrschen, in dem Fall.
Wieder "Instituionalisierte Natur", wir sind aber bereits Könige,
solange uns nicht ein Unterdrücker unserer Freiheiten beraubt.


melden
Anzeige
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 17:45
@HerrStreitbar
HerrStreitbar schrieb:Also es gibt zweierlei Göttlichkeit.
Nein, du hast mich falsch verstanden.
Es gibt keinen Gott, keine Göttlichkeit und auch nichts göttliches.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 17:53
@Draiiipunkt0

Bist Du Dir sicher, dass das unter die Religionsfreiheit fällt ? :D
(Dann bist Du wohl süchtig.)


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 17:59
@HerrStreitbar

Drück dich mal klarer aus.
Ich glaube, NIEMAND hier versteht deine Posts.
Bist du auf LSD oder so?


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:04
@Draiiipunkt0
Es gibt kein LSD mehr Du Horst! :D
Ansonsten wäre ich es gerne.
Was soll das überhaupt für eine Frage sein ?

Ich drücke mich so klar aus wie es geht,
Ich habe sowohl ein virtuelles als auch ein Spaziergänger Beispiel gebracht,
eines von beidem wirst Du doch sicherlich schon einmal erlebt haben.

Was Du damit sagen willst, ist das Dir das Konzept nicht gefällt,
oder Du zu "unreif" bist und gleichzeitig zu faul, anhand des, auf Kindegartenniveau präsentierten Konzeptes, den Punkt herauszusuchen, der dir am Beispiel nicht gefällt.

Aber die hier von mir präsentierten Post sind in sich schlüssig.
ganz einfach weil es eine Gesellschaftliche Wahrheit ist,
sie sind so schlüssig, dass es streng genommen nichteinmal eine "Leistung" ist sie darstellen,
genauso gut könnte Ich 10 Seiten lang über florale Tropismen berichten.
Es ist halt einfach so, und Du hast ein Problem damit, dass es nicht irgendwie anders ist,
aber das ist nichts was Du MIR auf den Kopf zusagen musst, weil es DEIN Problem ist.

Also eine Nichtmeinung, heiße Luft. Da kannst Du andere mit Nerven.

Ich bin nicht Du, verstehen ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:06
@HerrStreitbar
HerrStreitbar schrieb:Hitler ist ein gutes Beispiel. Der hat das fast geschafft.
Es gibt tatsächlich Leute die behaupten, der hätte mit dem Vatikan paktiert,
wenn der Vatikan stets die Gegenseite zu politischem Extremismus war,
denn die halten das christliche Abendland am Laufen sozusagen,
und wir machen die Feinheiten.
Hitler war gläubiger Christ und die Kirche unterstützte ihn massiv.
Wikipedia: Rattenlinien


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:08
@interrobang

Ja, das nennt sich dann auch "Diplomatie".
Wenn Du jetzt zu der einen Juden versteckt hättest,
dann wärst Du sicherlich nicht vor die Tür gegangen um einer Hundertschaft der SS
davon zu berichten. (?)

Hitler wollte sich zum neuen Heilsbringer stilisieren,
der war ganz dediziert antchristlich eingestellt,
und wollte den Vatikan zugunsten seiner okkulten Lehre ganz und gar plattmachen.
Das war ein Massenmörder, was steht denn nochmal in der Bibel.

Wenn ein Kinderficker Papst wäre, dann wäre das zwar von seiner Stellung her,
"der Papst", aber es wäre nicht der Papst, denn Christen glauben an Nächstenliebe.

Was propagiert ihr hier denn für einen eindimensionalen Gedankenschwund.
Ich geb gleich der Bild bescheid und die machen den Laden zu :D


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:08
@HerrStreitbar
HerrStreitbar schrieb:Aber die hier von mir präsentierten Post sind in sich schlüssig.
ganz einfach weil es eine Gesellschaftliche Wahrheit ist
Deine Posts können schon deshalb gar nicht schlüssig sein, weil du glaubst, DIE "Wahrheit" zu haben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:12
@HerrStreitbar
Ka was du willst. Hitler war halt gläubiger Christ und die Kirche Hat Hitler und die Nazis auch noch gemocht und unterstützt als sie auf der verliererseite waren. Keine ahnung was du mir mit deinem Post sagen willst...


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:15
@interrobang

Weil Nazis die Dämonengleich waren.
Wieso ? Weil die sich eben an keine Moral mehr gehalten haben,
und nur gewinnen wollten.

Eine derartige Gefahr ist zu kontrollieren,
und wenn Dich jemand mit dem Tot bedroht,
dann kannst Du zu seiner Kontrolle nur mit ihm zusammenarbeiten
bis er irgendwann einmal einen Moment der Unachtsamkeit zeigt.

Das ist Diplomatie unter den schlimmsten Umständen.

Hitler war kein "Christ", wie kann man sowas behaupten ?!
Genauso gut könnte Ich sagen, "Du bist dein Haus".
Weil Du dich ja bei Regen in deinem Haus versteckst.
Dann würde Ich dich aber einfach abreissen, nach deiner Auslegung der Realität.

Hitler war erklärter Okkultist, der hatte blutige Rituale und seine Gefolgschaft war in okkulten Geheimorganisationen organisiert. Auch hat der okkulte Relikte gesucht.

Der Großteil der deutschen war steng katholisch, und da die alle unter dem Einfluss von Propaganda und Dehumanisierung standen, hat die Kirche den Entschluss gefasst, zu kooperieren um Einfluss auf das Fußvolk ausüben zu können. So einfach ist das.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:23
Ich entschuldige mich vielmals für meine Ausfälligkeiten.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:37
HerrStreitbar schrieb:Ich entschuldige mich vielmals für meine Ausfälligkeiten.
Ist das nicht ein gutes Beispiel dafür was wirklich in der Gesellschaft falsch läuft?

Die Toleranzdisskusionen im TV fand ich schon immer peinlich. Schade das Samy Deluxe sich für solche Formate hergibt.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:41
@HerrStreitbar
Du solltest mal auf das, was andere schreiben wirklich eingehen, ein Diskussionsforum lebt nicht von Monologen, dazu gibt es Blogs


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:43
@HerrStreitbar
HerrStreitbar schrieb:Ich entschuldige mich vielmals für meine Ausfälligkeiten.
Warum ist es so schwer, zu diskutieren ohne angreifend zu werden?


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:44
@supercasanova

Seit wann ist Samy Deluxe den eine moralische Instanz. :P
Hip-Hop ist grundlegend "okkult", da Hip-Hop sehr viel mit Sprache zu tun hat,
und Sprache stets ein Politkum darstellt.

"Weck mich Auf" hat wohl mehr Kinder "vermaldeit" als der durchschnittliche Methdealer. :D

Also gerade "Rapstars" sind ein zweischneidiges Schwert, da die Popkulturell ja sozusagen die "Deutungshoheit" innehaben, was den Umgang mit nicht kleinen Demografien angeht.
supercasanova schrieb:Ist das nicht ein gutes Beispiel dafür was wirklich in der Gesellschaft falsch läuft?
Nunja, also ich finde diese "heiße" Luft Äusserungen oftmal genauso störend wie Ausfälligkeiten,
auch wenn Debatte generell eine tolle Sache ist, aber ich finde doch, dass es für alle Beteiligten von Vorteil gewesen wäre, wenn der Herr (@Draiiipunkt0 ) mir ganz "einfach" erklärt was ihm an meiner Darstellung misfällt, anstadt lediglich ein substanzloses "Ist nichts so, weil, keine Ahnung" heraus zu würgen. Das ist doch Stagnation, dann irgendwie. Er hat sich auf rein gar nichts bezogen, einfach gesagt, dass es anders ist. Eine furchtbare Art zu sprechen, zumal mich die andere Ansicht wirklich interessiert.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:48
@HerrStreitbar
Wenn du unsortiert und unreflektiert dein Gedankengut rausballerst, meinst Hip Hop wäre okkult (keine Ahnung was das mit dem Thema zu tun hat) dann verdreht man halt die Augen geht sofort und schützt somit seine grauen Zellen oder gibt einen kurzen knappen Kommentar des Missfallens ab.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 18:53
@supercasanova

Ganz ähnlich wieder.

Hat Hip Hop denn nicht die Deutungshoheit ?
Es gibt durchaus fanatische Fans, wenn das das einzige ist, was die an Kultur aufnehmen,
und das ist ein ganz reelles Phänomen, dann hat da ein Künstler großen Einfluss.

Das kann man durchaus als "okkult" bezeichnen, weil es eine aussergesellschaftliche Machtvariation ist, und wir haben künstlerische Freiheit, aber wenn da jemand "Superstar", also "Kulturdiktator" :D ist,
und sich zum Beispiel mit Drogendealern gleichtut, dann ist das doch ein Indiz für ein merkwürdiges Verhältnis zur Gesellschaft.

Nicht weil Drogen an Sich schlecht sind. Auch Essen ist eine Droge, auch Tee wurde als Droge verschrien, (es geht um den gesunden Umgang zum Wirkstoff), sondern weil sich dann eben ein Vorbild zum "Junk" erklärt und so weiter. Also ich kiffe auch gerne, ich rauche auch.. aber ich preise es garantiert keinen Minderjährigen an zum Beispiel. Und ich sehe es auch anders, als die Popkulturelle Darstellung.

Okkult bedeutet nicht unbedingt "Weezer Bretter" zu benutzen. :D

Macht der Herr Deluxe ja auch nicht mehr, also unreflektierte Drogenwerbung.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 19:13
@HerrStreitbar
ich denke (auch wenn man Dein Video nicht anklicken kann und Du es nicht für nötig befindest, einen link oder eine Zusammenfassung zu liefern, was ich linktechnisch mal nachhole http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2144968/Markus-Lanz-vom-30.-April-2014#/beitrag/video/2144968/Markus-Lanz-v... )
das es erstens um die Eltern/Vaterbeziehung geht, um den Begriff männlich, um Rassismus und um PC.
Und das alles in einer Sendung und dann noch in einer von/mit Markus Lanz.

Und nur weil dies in einer Sendung "getalked" wird, sind das nur Meinungen, die auch nicht unbedingt das darstellen, was Du hier postulierst oder in irgendeiner Form zu pauschalisieren sind. Wenn es Menschen gibt, die sich rechtmäßig diskriminiert fühlen durch bestimmte Bezeichnungen, dann interessiert mich nicht PC, sondern das Empfinden dieser Menschen und es kostet mich nichts, deren Empfindungen zu respektieren und mich entsprechend auszudrücken.


melden

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 19:19
@Tussinelda

Perfekt!
Genauso können wir nicht verbleiben. (Du komische Transe :D)
Gerade weil es den "normalen" Menschen nicht interessiert,
muss es doch einen "Idioten" geben, der dich mit der aufs Muskelspiel reduzierten,
realpolitischen Variante nervt und das die ganz tatsächlich und echt ist,
dürfte jedem klar werden, der sich meine Post nocheinmal durchliest.

Ich mache das nicht gerne,
aber ich kann offenbar nicht darauf vertrauen, dass die Medien es machen,
nicht darauf bauen, dass andere es von sich aus wissen, und genauso wenig davon ausgehen,
dass Politiker es verstehen, die durch das Parteiensystem größtenteils mit Menschen umgeben sind, die sich selbst in ihrer Meinung bestätigen. Jeden einzelnen Punkt habe ich versucht zu erläutern und das ist wichtig.


melden
Anzeige

Political Correctnes thematisiert bei Markus Lanz

14.07.2014 um 19:39
Wieso ist das wichtig, weil das einzige was es braucht um wirklich Wandel herbeizuführen,
nicht einen pseudowohlfühlwandel, sondern halt intelektuellen Wandel in der Menge,
von dem letztenendes dann sogar die "Mächtigen" profitieren, das Ansprechen von Missständen ist.
Das ist der kategorische Imperativ und deutsches Kulturgut.

Das ist was ganz natürliches.
Aber dafür braucht es wirklich Verständnis, dass ist kein "Leid" zu verstehen was vor sich geht,
dass ist ein Grundstein des menschlichen Empfindens.

Man selbst ist Charakter auf Basis einer Realität, und es gibt Menschen die sich als Freunde ausgeben und keine sind. Okkultismus ist, wenn Du deinen Charakter, zugunsten einer verzehrten Realitätswahrnehmung, zum Teil einer Masse erklärst.

Also müssen wir verstehen was uns angetan wird, wenn uns etwas angetan wird.
Der "Schmerzreflex" ist schon biologisch gesehen, ein Grundbestandteil der Kategorisierung als "Lebendig". Und wir sind Köper UND Geist!

Die Dinge sind viel schöner,
man selbst sieht sich in der Gänze, man bewundert sich auch viel mehr, man respektiert sich selbst, wenn man versteht, dass man eigentlich ein guter Mensch ist und da wir alle in mentalen Abhängigkeiten stecken, braucht es manchmal das Verständnis vom Schlechten, dass uns erst in Abhängigkeiten bringt, um uns Wachzuküssen.

Wenn Dir jemand in den Kaffe spuckt, dann warne Ich Dich wenn Du ansetzt ihn zu trinken,
da zu glotzen wäre eine Fehlinterpretation von Spaß.

Spaß hat man dann nach dem Kaffetrinken... von mir aus auch als Schwuler.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neue Weltordnung!242 Beiträge
Anzeigen ausblenden