Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

51 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Witz
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

01.10.2014 um 20:14
@MrBananentoast
MrBananentoast schrieb:Ich habe eine Idee wie man anderen Süchte abgewöhnen kann, und zwar indem man einen running-gag erfindet der die Person genau an dem Suchtempfinden aufgreift aber dessen Pointé stets auch Scham oder Unbehagen auslöst
Ein Drogenabhängiger, der sich schämt oder unwohl fühlt, wird erst recht zur Droge greifen.


melden
Anzeige

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

02.10.2014 um 15:40
Draiiipunkt0 schrieb:Ein Drogenabhängiger, der sich schämt oder unwohl fühlt, wird erst recht zur Droge greifen.
Genau, denn deswegen nehmen ja die Süchtigen Drogen - um sich wohl(er) zu fühlen und umso unwohler sie sich fühlen, desto grösser das Verlangen nach weiterem Konsum ...
--------
Wofür sollte sich ein Süchtiger auch schämen sollen ...? Dafür, dass er krank ist ...? Dafür, dass er aufgrund seiner Sucht zu bestimmten Mitteln greifen muss, um sich überhaupt nur halbwegs wohl fühlen zu können ...?

Ist ja schön wenn es Menschen gibt, die sich wohlfühlen ohne dass sie zu bestimmten Substanzen greifen müssen, aber wenn diese versuchen sich moralisch über die, die es nicht können zu stellen, und nicht mal Ahnung von der Thematik haben und einfach nur ihren geistigen Dünnschiss verzapfen, dann sollte es auch entsprechende Kritik geben ...

Und warum sollte ich oder irgendjemand Interesse daran haben, dass sich jemand schämt oder sich unbehaglich fühlt ...? Wenn sich überhaupt jemand schämen sollte, dann Leute die solche Threads wie diesen hier eröffnen ...

Vorsichtig sollte man da auch sein, denn für den falschen Spruch oder Witz kann man auch mal ganz schnell (und zu recht) n paar in die Fresse kriegen ... Zumindest im RL ...


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

02.10.2014 um 17:34
@X-RAY-2
Ich muss sagen: Ist schon ziemlich trollig was du dir da zusammenreimst und von dir gibst. Das wird dadurch deutlich, dass du bereits 5 Beiträge, mit teils beleidigendem und abwertendem Inhalt verfasst hast, OHNE wirklich zu verstehen bzw. gar nachzufragen, was der TE unter dem Thema "Sucht" versteht und auf welche Suchtgruppen er sicht bezieht. Dazu gehören u.a. Genusssüchtler (Schockolade, gutes Essen), Gesellschaftsdrogen (Koffein, Alkohol, Zigaretten etc.), psychologische Süchte/Zwänge (Putzzwang, Kontrollzwang etc.) und illegale Substanzen (Kokain, Heroin, LSD & Co.)

Deine Phantasie ist trotzdem bemerkenswert. Würde mich freuen diese in konstruktiver Ausdrucksweise lesen zu dürfen. ^^

Der TE, @MrBananentoast , schrieb lediglich:
MrBananentoast schrieb:Ich habe eine Idee wie man anderen Süchte abgewöhnen kann, und zwar indem man einen running-gag erfindet der die Person genau an dem Suchtempfinden aufgreift aber dessen Pointé stets auch Scham oder Unbehagen auslöst und damit der Sucht eine art miesen Beigeschmack verpasst.

Die Frage ist nur, wie erzwingt man einen characteristisch Merkbaren Witz der auch wirklich irgendwie lustig ist? Jemanden konstant für sein Handeln einfach nur zu beleidigen funktionier ja wegen Trotz etc. nicht.
Deine "Highlights" dazu waren:
X-RAY-2 schrieb:Ausserdem hat Sucht nichts mit Gewöhnung zu tun und ist ausserdem eine Krankheit, was auch die Frage nach dem "miesen Beigeschmack" völlig blödsinnig dastehen lässt ...
Magst du diese Aussage nochmal überdenken oder willst du damit behaupten, dass sich aus einer Gewohnheit keine Sucht entwickeln kann?

Abgesehen von Zigaretten und harten Drogen, wie Heroin und Kokain die in den meißten Fällen zu einer schnellen Sucht führen entwickeln sich andere Süchte erst durch die Gewohnheit bzw. die wiederholte Tat, die sich im negativen Fall irgendwann als Sucht manifestiert, da derjenige ohne sie nicht mehr kann oder will.
X-RAY-2 schrieb:Informier dich doch mal lieber erst etwas, bevor du hier witzige Threads erstellst.
Auch hier. Worüber soll sich der TE deiner Meinung nach informieren? Was ist "etwas"? Wo ist die Grundlage für deine unfreundliche Aufforderung?
X-RAY-2 schrieb:Und wenn es ums Witze machen geht, würde ich empfehlen, nur Witze über Themen zu machen, von denen ich auch etwas verstehe und ansonsten mich um meinen eigenen Scheiss kümmern und nicht um die Süchte anderer Leute, die nur diese Leute selbst etwas angeht ...
Und nochmal. Ja welche Themen denn Konkret? So gut wie jeder hier hat mit einer oder mehreren Arten von Süchten zu tun. Warum darf man das Thema deiner Meinung nach nicht mit (schwarzen) Humor behandeln und warum sollte der TE davon keine Ahnung haben? O.o Das ist eine pure Unterstellung deinerseits ohne jemals wahres Interesse an der konkreten Ansicht gezeigt zu haben.
X-RAY-2 schrieb:Hatte er doch, er meinte doch, dass man Süchtige mit einem Witz heilen könnte und allein dieser Gedanke an sich ist lächerlich und für jeden Süchtigen eine Beleidigung ...
Ja der Gedanke ist lächerlich, aber er kommt nicht vom TE. ^^ Wo steht etwas von "heilen" oder "Heilung". Das hast du dir mal wieder dazu geDICHTet. :D

2. Wenn du dich jetzt hinstellst und meinst Witz und Humor wären nicht gesundheitsfördernd, dann stehst du da so ziemlich alleine da. ;)
X-RAY-2 schrieb:geistigen Dünnschiss verzapfen, dann sollte es auch entsprechende Kritik geben ...
Ja. Das war jetzt nochmals der ausschlaggebende Satz, der mich bewogen hat dich nochmals anzuschreiben. Wie man in der Wald ruft...^^



@MrBananentoast
Darfst auch mal wieder zu Wort kommen. :D Welche Süchtler meinste jetzt? ^^ Raucher?

Rauchersprüche (in mit zunehmend makabren/polemischen Charakter):
-Denk dran. Selbst Vulkane haben sich das Rauchen abgewöhnt. ^^
-Wenn du für eine Woche mit dem Rauchen pausieren würdest, könntest du viel besser riechen. Vor allem den Zigarettenqualm. Mhmmm... ^^
-Na? Führste wieder Krieg gegen deine Gesundheit? O.o
-Betreibst du aktive Sterbehilfe für dich selbst? o.O


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

02.10.2014 um 20:14
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Ich muss sagen: Ist schon ziemlich trollig was du dir da zusammenreimst und von dir gibst. Das wird dadurch deutlich, dass du bereits 5 Beiträge, mit teils beleidigendem und abwertendem Inhalt verfasst hast, OHNE wirklich zu verstehen bzw. gar nachzufragen, was der TE unter dem Thema "Sucht" versteht und auf welche Suchtgruppen er sicht bezieht. Dazu gehören u.a. Genusssüchtler (Schockolade, gutes Essen), Gesellschaftsdrogen (Koffein, Alkohol, Zigaretten etc.), psychologische Süchte/Zwänge (Putzzwang, Kontrollzwang etc.) und illegale Substanzen (Kokain, Heroin, LSD & Co.)
Ich denke, dass einzige was hier abwertenden oder beleidigenden Inhalts ist, ist, wenn überhaupt, der Eingangspost. Krankheiten als schlechte Angewohnheiten mit "miesem Beigeschmack" hinzustellen ist doch nun wirklich ziemlich abwertend ... Von der völlig absurden Idee, die diesem Thread zugrunde liegt, mal ganz zu schweigen ...

Und dass Suchtverhalten in vielen Formen auftreten kann, ist klar ...
Kotknacker schrieb:Deine Phantasie ist trotzdem bemerkenswert. Würde mich freuen diese in konstruktiver Ausdrucksweise lesen zu dürfen. ^^
Was für Fantasie ...?
Deine "Highlights" dazu waren:

X-RAY-2 schrieb:
Ausserdem hat Sucht nichts mit Gewöhnung zu tun und ist ausserdem eine Krankheit, was auch die Frage nach dem "miesen Beigeschmack" völlig blödsinnig dastehen lässt ...

Magst du diese Aussage nochmal überdenken oder willst du damit behaupten, dass sich aus einer Gewohnheit keine Sucht entwickeln kann?
Nein, da mag ich nichts überdenken ...

Ein weitverbreiteter Irrtum ist, dass Sucht durch Drogenkonsum entsteht. Wie William S. Burroughs schon schrieb, ist man süchtig vor der ersten Flasche. Das einzige was durch Drogenkonsum entstehen kann, wäre eine körperliche Gewöhnung bzw entsprechende höchst unangenehme
Entzugserscheinungen. Aber die Sucht als Potenzial war ja vorher da, ansonsten hätte man doch gar nicht erst das Bedürfnis gehabt, Drogen zu nehmen ...

Man geht allgemein davon aus, dass gesunde und ausgeglichende Menschen anfangen Drogen zu nehmen (warum eigentlich, wenn sie so gesund und ausgeglichen sind?) und dann entsteht die Sucht durch den Konsum ...

Aber das ist ja nicht der Fall, denn das einzige was durch den Konsum entstehen kann, ist die körperliche Abhängigkeit, die aber nicht gleichzusetzen ist mit der Sucht, die die Ursache für das Bedürfnis ist, überhaupt erst Suchtmittel zu konsumieren.

Die Sucht manifestiert sich immer als psychisches Ungleichgewicht, und schon wird der Betroffene bewusst oder unbewusst Suchtverhalten entwickeln um diesem Ungleichgewicht entgegenzuwirken ...
Kotknacker schrieb:Abgesehen von Zigaretten und harten Drogen, wie Heroin und Kokain die in den meißten Fällen zu einer schnellen Sucht führen entwickeln sich andere Süchte erst durch die Gewohnheit bzw. die wiederholte Tat, die sich im negativen Fall irgendwann als Sucht manifestiert, da derjenige ohne sie nicht mehr kann oder will.
Wie schon gesagt, nicht der Konsum führt zur Sucht, sondern umgekehrt die Sucht zum Konsum.

Suchtverhalten, egal welche "Art von Sucht", ist immer ein Versuch, ein psychisches Gleichgewicht herzustellen. Würde einem eben dieses nicht fehlen, hätte man kein Verlangen nach Suchtmitteln. So jemand würde von z.B. ner Nose H eher kotzen und das Zeug nie wieder anrühren, als das Bedürnis zu entwickeln, sich das allzu bald nochmal zu geben ...
X-RAY-2 schrieb:
Informier dich doch mal lieber erst etwas, bevor du hier witzige Threads erstellst.

Auch hier. Worüber soll sich der TE deiner Meinung nach informieren? Was ist "etwas"? Wo ist die Grundlage für deine unfreundliche Aufforderung?
Informieren über das Thema Sucht natürlich ...
X-RAY-2 schrieb:
Und wenn es ums Witze machen geht, würde ich empfehlen, nur Witze über Themen zu machen, von denen ich auch etwas verstehe und ansonsten mich um meinen eigenen Scheiss kümmern und nicht um die Süchte anderer Leute, die nur diese Leute selbst etwas angeht ...

Und nochmal. Ja welche Themen denn Konkret? So gut wie jeder hier hat mit einer oder mehreren Arten von Süchten zu tun. Warum darf man das Thema deiner Meinung nach nicht mit (schwarzen) Humor behandeln und warum sollte der TE davon keine Ahnung haben? O.o Das ist eine pure Unterstellung deinerseits ohne jemals wahres Interesse an der konkreten Ansicht gezeigt zu haben.
Gegen Humor hab nie grundsätzlich was gesagt. Und wann man Witze macht oder auch nicht, muss jeder erwachsene Mensch selbst wissen ...

Und dass der TE keine Ahnung vom Thema Sucht hat, is ja wohl klar und offensichtlich dem Eingangspost zu entnehmen ... Hatte ich ja auch schon aufgezeigt ...
X-RAY-2 schrieb:
Hatte er doch, er meinte doch, dass man Süchtige mit einem Witz heilen könnte und allein dieser Gedanke an sich ist lächerlich und für jeden Süchtigen eine Beleidigung ...

Ja der Gedanke ist lächerlich, aber er kommt nicht vom TE. ^^ Wo steht etwas von "heilen" oder "Heilung". Das hast du dir mal wieder dazu geDICHTet. :D

2. Wenn du dich jetzt hinstellst und meinst Witz und Humor wären nicht gesundheitsfördernd, dann stehst du da so ziemlich alleine da. ;)
Natürlich kommt der Gedanke vom TE, auch wenn er das Wort "heilen" nicht gebraucht hat. Es ging doch um das Abgewöhnen von Süchten. Schon daran merkt man auch, dass TE keine Ahnung vom Thema hat. Aber das hatte ich auch schon erläutert ...
X-RAY-2 schrieb:
geistigen Dünnschiss verzapfen, dann sollte es auch entsprechende Kritik geben ...

Ja. Das war jetzt nochmals der ausschlaggebende Satz, der mich bewogen hat dich nochmals anzuschreiben. Wie man in der Wald ruft...^^
Sagen wir, statt "geistigem Dünnschiss", dass der TE schlichtweg keine Ahnung hat, wovon er schreibt ...


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 03:16
Schätze diese Wutausbrüche sind der exakte gegenpol zu dem running-gag den ich erzeugen möchte.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 03:33
@MrBananentoast
Und alle so:
Youtube: FRAUENTAUSCH AUSRASTER
:D


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 13:51
Juhu, die perfekte Suchttherapie erfunden?!

Was für ein Blödsinn. Jeder, der sich mal mit Suchterkrankungen auseinander gesetzt hat, privat oder beruflich, wird wissen, dass man da mit "Gags" nichts erreicht. Nur mit harter Arbeit - und vor allem der Veränderungsbereitschaft des Betroffenen. Gegen dessen Willen geht garnix.


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 14:31
@MrBananentoast
MrBananentoast schrieb:Schätze diese Wutausbrüche sind der exakte gegenpol zu dem running-gag den ich erzeugen möchte.
Dein Running-Gag ging in die Hose, soviel is ma sicher ^^ Und warum, hab ich ja auch recht genau (hoffe ich zumindest) erklärt ...

Von Wutausbrüchen hab ich in diesem Thread allerdings nichts gelesen ...


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 15:06
X-RAY-2 schrieb am 02.10.2014:Aber das ist ja nicht der Fall, denn das einzige was durch den Konsum entstehen kann, ist die körperliche Abhängigkeit, die aber nicht gleichzusetzen ist mit der Sucht, die die Ursache für das Bedürfnis ist, überhaupt erst Suchtmittel zu konsumieren.
Das ist doch Unfug.

Drogen verursachen auch und erst recht eine psychische Abhängigkeit. Man will mehr vondem Zeug, dass einen glücklich macht. Und im Zuge der Einnahme verringern sich die körpereigenen "Glücklichmacher" bzw. die Rezeptoren stumpfen ab so dass ein Absetzend der Droge einen Zustand herbei führt, in dem man unglücklicher wäre als wenn man nie Drogen genommen hätte. Man ist psychisch abhängig.

Und warum Menschen Drogen nehmen, die an sich ausreichend glücklich sind? Nun, da gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten:
- Sie werden dazu gezwungen (Zwangsprostition ist da vor dabei).
- Sie wollen es ausprobieren, weil es die Kumpel oder der Partner auch macht.
- Es macht noch glücklicher, als man eh schon ist.
.....

Menschen sind natürlich mehr oder weniger "suchtgeneigt", aber in der Art, wie du das darstellst, ist es Unfug.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

09.10.2014 um 15:26
@X-RAY-2
X-RAY-2 schrieb:Von Wutausbrüchen hab ich in diesem Thread allerdings nichts gelesen ...
Ich auch nicht. Dafür viel Polemik. Das ist ja der eigentliche Running-Gag hier. Einer sagt was und der nächste wiederholt inhaltlich das Identische: "Idee ist doof. Du bist doof." Lemmingeffekt. ^^

lemming-effect

Youtube: Du doof - Herr der Ringe
X-RAY-2 schrieb am 02.10.2014:Wie schon gesagt, nicht der Konsum führt zur Sucht, sondern umgekehrt die Sucht zum Konsum.
Mach aus der letzten "Sucht" eine "Sehnsucht", dann könnte man auf einen Nenner kommen, ansonsten ist diese Aussage erst mal "doof" ^^ Dabei ist zu bemerken, dass die Sehnsucht nur in den traurigen Fällen zu Drogen führt, da sie vom Betroffenem als einfachste Lösung wahrgenommen werden. Niemand wird als Junkie geboren.


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

10.10.2014 um 17:48
@MrBananentoast
Viel zu sagen, hast du ja scheinbar zu deinem eigenen Thread nicht ... Ich hab den Eindruck dieser Thread sollte nur dazu dienen, dass andere sich Witze für dich ausdenken ...

Eigentlich sollte der Thread dichtgemacht werden, denn über Sucht und Drogen sollte man wenigstens in einem Thread diskutieren, der nicht von vorhinein vom Grundgedanken her schon Unsinn ist, auf totale Unwissenheit bezüglich des Themas Sucht/Drogen schliessen lässt und nicht mal eine wirkliche Diskussionsgrundlage hat ...

Wie unsinnig dieser Thread ist, haben ja auch schon mehrere User angemerkt ...

Darf ich mal fragen, wie du auf solche absurden Ideen, wie du sie hier darlegst, überhaupt kommst ...?

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Drogen verursachen auch und erst recht eine psychische Abhängigkeit. Man will mehr vondem Zeug, dass einen glücklich macht. Und im Zuge der Einnahme verringern sich die körpereigenen "Glücklichmacher" bzw. die Rezeptoren stumpfen ab so dass ein Absetzend der Droge einen Zustand herbei führt, in dem man unglücklicher wäre als wenn man nie Drogen genommen hätte. Man ist psychisch abhängig.
Dass "man immer mehr braucht" ist ein weitverbreiteter Irrtum, fast schon eine Art Klischee. Z.B. Heroinabhängige kennen durchaus einen "Sättigungspunkt" und sofern sie sich "eingependelt" haben, bleibt die Dosis mehr oder weniger konstant.

Da is nix von wegen "man braucht immer mehr" ...

Und das gesunde, glückliche Menschen anfangen z.B. Heroin zu nehmen bzw das Bedürfnis danach haben, aber trotzdem psychisch ausgeglichen sind, aber dann durch den Konsum erst die Sucht entwickeln, ist ja nun total abwegig und das weiss auch jeder, der sich mit dem Thema ausreichend befasst hat ...

Ist aber vielleicht bequemer, das Problem auf die bösen Drogen zu schieben, anstatt eher bei sich selbst zu schauen ...
kleinundgrün schrieb:Und warum Menschen Drogen nehmen, die an sich ausreichend glücklich sind? Nun, da gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten:
- Sie werden dazu gezwungen (Zwangsprostition ist da vor dabei).
- Sie wollen es ausprobieren, weil es die Kumpel oder der Partner auch macht.
- Es macht noch glücklicher, als man eh schon ist.
.....
Das ist doch totaler Quatsch ...

Zwangsprostitution mal aussen vor gelassen, damit kenn ich mich nicht aus ...

Wer das Bedürfnis hat Suchtmittel zu konsumieren, wird wohl kaum psychisch ausgeglichen sein. Und genau das ist das Suchtpotenzial und das entsteht eben nicht durch den Konsum, sondern der Konsum kompensiert eben dieses Suchtpotenzial ...
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Mach aus der letzten "Sucht" eine "Sehnsucht", dann könnte man auf einen Nenner kommen, ansonsten ist diese Aussage erst mal "doof" ^^ Dabei ist zu bemerken, dass die Sehnsucht nur in den traurigen Fällen zu Drogen führt, da sie vom Betroffenem als einfachste Lösung wahrgenommen werden. Niemand wird als Junkie geboren.
Mit Sehnsucht hat das nchts zu tun ...

Der Begriff Sucht ist mit Siechtum verwandt und auch mit dem englischen "sickness" ...

Als "Junkie" geboren wohl nicht, aber eventuell trotzdem körperlich abhängig durch den Konsum der Mutter in der Schwangerschaft und auch bestimmte Voraussetzungen in der Genetik können dafür sorgen, dass ein Kind quasi mit einem "süchtigen" Gehirn geboren wird, auch ohne dass die Mutter Suchtmittel konsumiert hat ...

---

Eigentlich wäre ich lieber in einem Thread näher auf das Thema eingegangen, dass sich ernsthaft mit dem Thema Sucht beschäftigt und nicht so einen schlechten Witz, wie von @MrBananentoast hier, wo offensichtlich gar keine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Thema beabsichtigt war, sondern eher nur Witze, die wir uns ausdenken sollten ...

Aber naja, dann eben hier wenns halt so ist ...


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

10.10.2014 um 17:51
X-RAY-2 schrieb: ist ja nun total abwegig und das weiss auch jeder, der sich mit dem Thema ausreichend befasst hat ...
Nein. Du glaubst nur, etwas darüber zu wissen.


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

10.10.2014 um 22:19
@kleinundgrün
Warum zitierst du meinen Satz nur halb ?


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

11.10.2014 um 01:26
So ein Schwachsinn! Warum bleiben solche threads noch offen?! Versuch mal nen Cracksüchtigen mit so einer "Idee" von seiner Sucht zu befreien. Total lächerlich, da wird man wahrscheinlich noch für bekloppt gehalten. :|


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

11.10.2014 um 14:02
Alleine anzudeuten, dass Süchtige eine Moralpredigt brauchen würden, ist ne absolute Frechheit und zeigt, wie viel bzw wenig von der Thematik verstanden wurde ...

Sucht ist also unmoralisch ... aha ... Wenn dieser Thread nicht so ärgerlich wäre, könnte man drüber lachen ...

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Nein. Du glaubst nur, etwas darüber zu wissen.
Etwas genauer ...? Oder hast du meinen Satz nur halb zitiert, weil du nur die Hälfte verstanden hast ...?


melden
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

11.10.2014 um 19:26
Bescheuert.

Süchte können nur bekämpft werden, wenn der Wille beim Erkrankten vorhanden ist.

Wenns ums Rauchen geht und dur jemandem dies abgewöhnen willst. Nimm die Zigarette aus dessen Hand, steck das Mundstück in deine Nase oder sonst was ekliges damit machen und reich es der Person wieder. Soll angeblich bei manchen funzen...

Bereite dich aber auf Schläge vor - oder einer Anzeige.


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

12.10.2014 um 07:41
@X-RAY-2 Deine Ausformulierungen haben etwas von einer Abwehrreaktion und du weist warum.

@illik Es wäre in gewisser Weise Sachbeschädigung also besser nicht...


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

13.10.2014 um 02:51
@MrBananentoast
MrBananentoast schrieb:Deine Ausformulierungen haben etwas von einer Abwehrreaktion und du weist warum
Das musst du mir näher erklären und nein, ich weiss nicht warum ...

Erklär mir doch mal lieber wie du auf solche absurden Ideen kommst, wie du sie hier darlegst. Und geh doch mal auf meine Posts ein, statt nur platte und nichtssagende Einzeiler zu posten ...

Was sagst du denn zu den Punkten, die ich kritisiert habe ?

Und wie hast du dir den Verlauf dieses Threads vorgestellt - das hier nur Witze erzählt werden ?

Was du mit "Running Gag" genau meinst, frag ich mich auch ...

Für alle dich nicht wissen, was das ist:
Wikipedia: Running_Gag

Also erklär doch erstmal genau, was du mit "Running Gag" meinst in dem Zusammenhang und was du überhaupt mit diesem Thread über Süchtige aussagen willst. Bzw ob du überhaupt weisst, wovon du hier sprichst bzw schreibst ...

Dass es hier Kritik geben wird, müsste dir doch eigentlich klar gewesen sein, oder dachtest du ernsthaft, wir denken uns jetzt nur irgendwelche Süchtigen-Witze für dich aus ...?


melden

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

13.10.2014 um 10:46
X-RAY-2 schrieb:Etwas genauer ...? Oder hast du meinen Satz nur halb zitiert, weil du nur die Hälfte verstanden hast ...?
Dein Satz war nicht schwer verständlich. Aber er ist aus den genannten Gründen eben Unsinn.


melden
Anzeige

"Running-Gag" mit unterschwelliger Moralpredigt generieren.

14.10.2014 um 18:58
@kleinundgrün
Hier noch mal der Satz komplett:
X-RAY-2 schrieb am 10.10.2014:Und das gesunde, glückliche Menschen anfangen z.B. Heroin zu nehmen bzw das Bedürfnis danach haben, aber trotzdem psychisch ausgeglichen sind, aber dann durch den Konsum erst die Sucht entwickeln, ist ja nun total abwegig und das weiss auch jeder, der sich mit dem Thema ausreichend befasst hat ...
kleinundgrün schrieb:Dein Satz war nicht schwer verständlich. Aber er ist aus den genannten Gründen eben Unsinn.
Falls das die genannten Gründe sein sollen, dafür das ich Unsinn schreibe:
kleinundgrün schrieb am 09.10.2014:Und im Zuge der Einnahme verringern sich die körpereigenen "Glücklichmacher" bzw. die Rezeptoren stumpfen ab so dass ein Absetzend der Droge einen Zustand herbei führt, in dem man unglücklicher wäre als wenn man nie Drogen genommen hätte.
würde ich doch noch mal fragen, wie das überhaupt möglich sein soll, das ein psychisch ausgeglichener Mensch, das Bedürfnis nach Suchtmitteln entwickelt ...?

Die allererste Einnahme hat also keinen Bezug zu Suchtverhalten und keinerlei psychisches Ungleichgewicht kompensierende Funktion ?

Natürlich hat sie das ...

Ist das Bedürfnis Suchtmittel zu konsumieren ein Zeichen für psychisches Gleichgewicht ...?

Natürlich nicht, ganz im Gegenteil ...
---
Letztendlich geht es doch darum, dass @MrBananentoast hier eine ziemlich (höflich ausgedrückt) absurde Idee zur Diskussion gestellt hat. Das kann man nich schön reden ^^


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt