weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral Einheitsdenken

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 15:25
Manchmal habe ich das Gefühl, dass es sowas wie von der Gesellschaft erwartetes Einheitsdenken gibt. Wenn z.B. an der Schule eine Demo gegen Ausländerfeindlichkeit veranstaltet wird und dann von allen erwartet wird da mit zu machen...An dem Punkt sagt man doch den Kindern: "Wir möchten, dass ihr bei diesem Thema die gleiche Meinung wie wir habt und wir erwarten, dass ihr öffentlich diese Meinung vertretet..."
Warum aber sagt man den Kindern nicht: "Ihr seid freie, vernunftbegabte Wesen also lasst euch von niemandem sagen was wahr oder falsch ist, sondern findet es selbst heraus!" Täte man den Kindern damit nicht den größeren Gefallen??

Ich hasse sowas brutal. Wahrscheinlich liegt das in meiner Familie. Mein Opa zum Beispiel hasste die Nazis und weigerte sich den Hitler Gruß zu machen. Doch das tat er keineswegs wegen deren Ideologie. Die Juden waren ihm scheiß egal und auch der Krieg ging ihm am Arsch vorbei. Was ihn ankotzte war schlicht und ergreifend, dass die Nazis ihm sagen wollten was er zu denken hat. Das sah er nicht ein. Denn er war stolz und frei. Und ich sehs auch nicht ein dass man heute von uns erwartet das zu glauben was die Gesellschaft für "moralisch richtig" hält. "Moralisch richtig" ist ja schon an sich so ein schwachsinniges Konzept. Es gibt nur Meinungen und Moral ist der Versuch Vorlieben der Masse objektiv richtig aussehen zu lassen was Bullshit ist.


melden
Anzeige

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 15:28
Das nennt sich SIttengesetz, es ist also eine Art Moral, die von der Gesellschaft per zwang einem aufgezwungen wird.
Natürlich ist so eine Moral keine gute Moral, denbn eine gute Moral kann nur aus einem selbst kommen, da aber kum ein Mensch kritisch hinterfragt, wird sich am Sittengesetz so schnell nichts ändern...


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 15:29
jimmy82 schrieb:Warum aber sagt man den Kindern nicht: "Ihr seid freie, vernunftbegabte Wesen also lasst euch von niemandem sagen was wahr oder falsch ist, sondern findet es selbst heraus!"
Du selbst kannst das ja durchaus so machen, falls du Kinder hast oder mal haben solltest.


melden
martok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 15:44
Ja ja darüber hab ich in letzter zeit auch nachgedacht, zwar nicht direkt über das Einheitsdenken aber über dieses typische mit der Masse Mitschwimmen.

Ist jetzt vielleicht ein dummes Beispiel aber wenn ich morgens zur Arbeit gehe (in einer Schule) kommen mir immer viele Eltern entgegen und ich grüße die halt nie bzw. höchstens die, die ich auch kenne. Jetzt hat mich mal ein Kollege angesprochen und gefragt warum ich morgens immer so unfreundlich bin weil ich fast niemanden Grüße. Hab ihn dann gesagt das es mit unfreundlich nichts zu tun hat, ich aber keine Lust habe jeden x belieben Menschen zu grüßen nur weil er mir übern weg läuft. Er meinte dann zu mir das sich das aber normal gehört und ich dadurch unfreundlich wirke. Hab dazu dann nur gesagt das er mir doch mal bitte erklären soll was normal ist und wer das denn bestimmt bzw. definiert. Er konnte mir keine Antwort geben und kam dann sogar selber ins grübeln^^

Ein weiterer Punkt der mir so einfällt ist der Religionsunterricht. Die Kinder bekommen schon im Kindergarten eingetrichtert wer Jesus ist und woran sie zu glauben haben. Ok einige mehr andere weniger aber Fakt ist das wir hier im Westen Immer Jesus Geschichten zuhören bekommen usw. naja Christlich und katholisch halt. Jetzt frage ich mich aber, könnte man den Religionsunterricht nicht bitte erst ab der Weiterführenden Schule einführen und dann auch nur freiwillig??? Dann sind die Kinder Alt genug und können selber entscheiden ob sie an Gott/Jesus glauben wollen oder nicht. Das gleiche gild im übrigen auch für den Islam, da sollen die Kinder bitte auch erst entscheiden ob sie daran glauben wollen wenn sie alt genug sind. Aber nein das wird uns von klein auf an eingetrichtert.

Naja lange rede kurzer Sinn, wer nicht mit der Masse schwimmt und oder so wie du (Jimmy82) und ich das Einheitsdenken in frage stellt, wird gleich als Eigenbrödler hingestellt, geht mir jedenfalls so^^ aber damit kann ich leben.


melden
popcorncandy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 15:45
"Einheitsdenken" kann man als Begriff weit dehnen.

Ich bin auch dafür, daß jeder individuell denkt, seine eigene Persönlichkeit findet und so lebt wie er das gut findet, aber wenn man unter Menschen lebt, dann muss man sich eben an gewisse Regeln halten, die von allgemein angesehenen moralischen Werten abgeleitet sind.
Täte man das nicht und würde jeden tun und lassen lassen was er will, dann würde unsere Gesellschaft im großen Chaos enden...
worauf wahrscheinlich wieder jemand versuchen würde, dieses Chaos zu ordnen... (liegt nun mal in der Natur des Menschen) was unter Umständen schlecht enden könnte.

Denken kannst du was du willst, nur beim tun sollte man aufpassen, daß es niemandem schadet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:21
@jimmy82
jimmy82 schrieb:Wenn z.B. an der Schule eine Demo gegen Ausländerfeindlichkeit veranstaltet wird und dann von allen erwartet wird da mit zu machen...An dem Punkt sagt man doch den Kindern: "Wir möchten, dass ihr bei diesem Thema die gleiche Meinung wie wir habt und wir erwarten, dass ihr öffentlich diese Meinung vertretet..."
Warum aber sagt man den Kindern nicht: "Ihr seid freie, vernunftbegabte Wesen also lasst euch von niemandem sagen was wahr oder falsch ist, sondern findet es selbst heraus!" Täte man den Kindern damit nicht den größeren Gefallen??

Ich hasse sowas brutal.
Findet es falsch antirassistische werte an Kinder weiterzugeben... :note:
jimmy82 schrieb:Mein Opa zum Beispiel hasste die Nazis und weigerte sich den Hitler Gruß zu machen. Doch das tat er keineswegs wegen deren Ideologie. Die Juden waren ihm scheiß egal und auch der Krieg ging ihm am Arsch vorbei.
Der Opa hatte nichts gegen Rassismus und Völkermord... :note:
jimmy82 schrieb:Und ich sehs auch nicht ein dass man heute von uns erwartet das zu glauben was die Gesellschaft für "moralisch richtig" hält. "Moralisch richtig" ist ja schon an sich so ein schwachsinniges Konzept. Es gibt nur Meinungen und Moral ist der Versuch Vorlieben der Masse objektiv richtig aussehen zu lassen was Bullshit ist.
Unterm strich willst du also Rassismus als gleichwertige Meinung bewerben? Dein ernst???


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:28
@interrobang
Von der planmäßigen Vernichtung von Menschen durch das Regime wussten die wenigsten, das ist unfair. Rassismus ist wie Kinderficken, zutiefst abartig, aber weit verbreitet und kein Patent der Deutschen.

Jimmy82

Natürlich sollte man Kinder in so etwas NICHT rein ziehen - geht zur Demo, brüllt Parolen weil wir es sagen -, aber sie aufzuklären/erklären, das Rassismus etwas negatives ist, kann man eigentlich nicht ablehnen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:29
@babykecks
babykecks schrieb:Von der planmäßigen Vernichtung von Menschen durch das Regime wussten die wenigsten, das ist unfair.
War allgemein bekannt.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:30
Bitte wo? Gib mal einen Link der das beweist.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:30
Freies Denken befürworte ich, jedoch das Lenken in eine bestimmte Richtung bei Kindern bei Themen wie Rassismus und Ausländerhass finde ich nicht verkehrt...


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:31
@babykecks
Bitte was? Seit wan muss man allgemeinwissen belegen? Fragst du morgen nach einen beleg dafür das der Himmel Blau ist?


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:33
@interrobang
Ich meine damit das alle Deutschen damals wussten was mit den inhaftierten Juden, Romas, Homosexuellen und Oppositionellen passierte?! Gab es im Kino Dokus wo man sah das sie vergast und verheizt werden? Warum waren die Menschen nach der befreiung so schockiert als sie die KZs besuchen mussten?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:34
@babykecks
Wer das nicht wusste muss grenzdebil gewesen sein. Die Nazis reden davon die Juden auszurotten und schaffen sie weg. Ja ne is klar die schicken sie auf ne weltreise.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:35
@interrobang
LINK? Nur so weil wer was behauptet sollte eigentlich auch mühelos es beweisen können oder?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:36
@babykecks
Der link ist der Menschenverstand. Ich vermute mal das die deutschen damals nicht alle grenzdebil waren und eins und eins zusammenzählen konnten.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:37
Du vermutest reicht nicht, ich habe authentische Aufzeichnungen gesehen, Protokolle gelesen und mit alten Menschen geredet, ich komme zum Schluss das nicht alle Nazis waren und der großteil nicht wusste das man Menschen wie Vieh abschlachtete.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:39
Dieses Einheitsdenken erreichte man immer schon durch Indoktrination @jimmy82 . So wird das Massenbewusstsein kreiert.
jimmy82 schrieb:Warum aber sagt man den Kindern nicht: "Ihr seid freie, vernunftbegabte Wesen also lasst euch von niemandem sagen was wahr oder falsch ist, sondern findet es selbst heraus!" Täte man den Kindern damit nicht den größeren Gefallen??
Da bin ich ganz bei dir.
Manche Kinder haben das Glück, als "selbst"-"bewusste" Wesen aufwachsen zu dürfen. Sie müssen dann aber auch lernen, Selbstverantwortung zu übernehmen, schließlich können sie sich nicht mehr hinter Sätzen wie: "alle tun das", "jeder sagt das "alle finden es richtig" etc. verbergen und ihre Aktionen damit entschuldigen, sondern müssen zu dem stehen, was sie sagen oder tun.


melden

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:40
@interrobang
@babykecks

Selbstverständlich wusste kein Deutscher was mit den Juden passieren würde.
Wer könnte das schon ahnen?
Also zuerst "Kauft nicht bei den Juden" ... Pogrome und die feierliche Hexenjagd ...
dann kommen die SS-Autos mit bewaffneten Soldaten und holen ganze jüdische Familien ab?
Wohin wird die Reise gehen?

Wer hätte das gedacht?
Wieder keiner


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:41
@babykecks
Wikipedia: Zeitgenössische_Kenntnis_vom_Holocaust#Neuere_Forschung
Hier dein link.
1995 wertete der israelische Historiker David Bankier die Verhöre der US-Armee erstmals systematisch aus. Er bezeichnete ihr eindeutiges Ergebnis als „Geheimnis, das keines geblieben ist“: Fast jeder Deutsche habe gegen Kriegsende irgendeine Kenntnis von den NS-Verbrechen gehabt. Auch die Methode der Vergasung sei in „weiten Kreisen“ Gesprächsthema gewesen. Viele Befragte hätten sich erleichtert gezeigt, erstmals frei darüber sprechen zu können. Die Vernehmer beobachteten, dass „ein merkwürdiges Schuldgefühl bezüglich der Juden im Vordergrund gestanden“ habe, „eine unbehagliche Stimmung und häufig ein offenes Eingeständnis“ von einem „großen Unrecht“.[34]
jaja "wir wussten nix" die Juden sind einfach verschwunden... hatte nichts damit zu tun das wir leute unterstützten welche die ausrotten wollen... wir sind soo dumm...

weis nicht ob ich lachen oder kotzen will..


melden
Anzeige

Gesellschaftlich verordnetes Einheitsdenken

10.12.2014 um 16:42
@interrobang
interrobang schrieb:Der link ist der Menschenverstand
Du wusstest also schon vor der Veröffentlichung, dass die CIA in Polen Foltergefängnisse für politische Gefangene betreibt? Wie kommt das?


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden