Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freund von mir stürzt ab

79 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen Absturz Freundschaft

Freund von mir stürzt ab

16.12.2014 um 19:32
@Allesforscher
alkoholische Getränke sind genaugenommen auch Drogen. Aber deshalb sind Kneipenwirte, Kioske und Märkte keine Dealer. Es geht darum, dass der Verkauf von Drogen in Deutschland strafbar ist.
Dann sind wir sicher alle froh, dass du uns noch mal daran erinnert hast :D

Aber mal direkt zum Thema:

@lokusmalokus
Ich denke, dass es wichtig ist, dass sich dein Freund nicht unter Druck gesetzt fühlt ... Sowas wirkt sich meistens negativ aus.

Wenn es die Freundschaft wert ist, solltest du ihn nicht aufgeben, auch wenn er Probleme hat ...


melden
Anzeige
illik
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freund von mir stürzt ab

16.12.2014 um 19:42
Respekt, ich hätte den vermutlich schon längstens abgeschossen.

Helfen kann er sich nur selber. Aber dazu scheint ihm der Wille zu fehlen.


melden

Freund von mir stürzt ab

26.12.2014 um 17:52
@Saarländer
Allesforscher schrieb am 16.12.2014:Anfragen, wer der Detektiv sein soll, unentgeltlich erstmal.
Ja nee ist klar ^^

Das hier ist ein Forum, keine Jobbörse (schon garkeine unentgeldliche).


melden

Freund von mir stürzt ab

26.12.2014 um 18:11
Die Pubertät ist schon hart.
Er wird drüber weg kommen.


melden

Freund von mir stürzt ab

26.12.2014 um 20:06
@slobber
Ist da etwas schief gelaufen beim @tten und Zitieren ;)!?


melden

Freund von mir stürzt ab

26.12.2014 um 23:34
@so.what

ääh ... oh merde... da hast du absolut recht.


@Saarländer
sorry, tschuldigung, pardon. Hatte da im Stollenumnebelten Zustand offenbar irgendwas gedanklich durcheinandergeschmissen. Also nehm ich mal alles zurück und werd ins Bettchen wandern.
Obwohl.... @Saarländer, es wird nix so heiß gegessen wie es gekocht wird. Mach dir mal keinen Kopf um andere Leute.


melden

Freund von mir stürzt ab

27.12.2014 um 09:29
@lokusmalokus
Von den Drogen sollte Dein Freund natürlich die Finger lassen. Auch wenn die Menschen immer wieder sagen: "Kiffen ist nicht schlimm! Legalisiert es!"
Keine Droge dieser Welt sollte legalisiert werden (im Grund nicht einmal das Rauchen) und schon gar nicht in den Himmel gelobt werden.

Ich habe schon viele Menschen kennen gelernt, die durchs Kiffen auf einen Trip geraten sind und es kaum schaffen, dort wieder heraus zu kommen. Habe Menschen kennen gelernt, die durchs Kiffen tatsächlich ihre Arbeit, ihre Freunde, ihre Wohnungen verloren haben.

Wenn er das erst einmal im Griff hat, vielleicht läuft sein Leben dann auch wieder in etwas geordneteren Bahnen... Aber: Bleib ihm ein Freund! Auch wenn es schwer wird, vielleicht bist Du nur noch der einzige Mensch, der zu ihm hält...


melden

Freund von mir stürzt ab

27.12.2014 um 13:04
@lokusmalokus

Zufällig arbeite ich mit Menschen die so eine Problematik haben: sie fangen "klein" an, nehmen dann auch andere Sachen die niemals harmlos sind, werden polytox, irgendwann psychotisch und Realitätsfern. Sie verletzen alle die sie lieb haben.

Wenn du helfen willst, das ist sehr lieb und nett. Solange er Hilfe annehmen will. Wenn aber nicht,
distanziere dich so weit wie nötig, damit du nicht immer wieder enttäuscht wirst. Und das ist vorprogrammiert.

LG


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 06:39
lokusmalokus schrieb am 15.12.2014:mein bester freund war schon immer sehr rebellisch veranlagt, nimmt zu viele drogen und kommt nicht ganz mit seinem leben klar, aber in letzter zeit wird es immer extremer
ab da nicht weitergelesen. Natürliche Selektion...wer nicht mit dem Leben klarkommt und daher zu Drogen greift ist einfach nicht gemacht für diesen Planeten. Da kann man gerne drauf verzichten und seine Energie den Leuten widmen die es brauchen.. <3....


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 06:55
@Waldkind
Das hört sich so an, als wäre Drogenkonsum ein Schwerverbrechen oder etwas völlig verachtenswertes ...

Ist das denn wirklich so ?


melden
Waldkind
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 07:12
@X-RAY-2

natürlich verachtenswert. Was hat man von einem Menschen der nicht einmal solchen Dingen widerstehen kann. Absolut garnichts.


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 07:19
@Waldkind
Du verstehst nicht sehr viel von Drogen und dem Thema Sucht, oder ...?

Was ist an einer Krankheit verachtenswert ...?


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 07:28
@Waldkind

Vielleicht braucht dieser Mensch gerade DICH und DEINE Unterstützung, könnte doch sein, oder?


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 07:57
@Waldkind
Mal so ganz nebenbei gefragt - trinkst du Alkohol ? Rauchst du ? Verzichtest du auf Schmerzmittel, wenn du Schmerzen hast ...?


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 08:16
Waldkind schrieb:natürlich verachtenswert. Was hat man von einem Menschen der nicht einmal solchen Dingen widerstehen kann. Absolut garnichts.
Diese Aussage ist wirklich "humbug". Viele Suchterkrankte (und die Betonung liegt auf erkrankt) lieben ihr Leben nicht. Sie möchten auch lieber ohne ihre Sucht leben, schaffen es aber meist aus eigener Kraft nicht. Haben viele Rückfälle und schon allein die Rückfälle zeigen, wie hart das Leben mit einer Suchterkrankung ist. Denn eigentlich ist man nie wirklich komplett davon geheilt, selbst nach 20 Jahren nicht.


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 08:51
Ich denke, ein weitverbreiteter Irrtum besteht darin, dass die eigentliche Suchtproblematik erst durch den Konsum entsteht, obwohl der Konsum doch nur eine Auswirkung des Problems ist ... Da wird Ursache und Wirkung verwechselt ...

Schon William S. Burroughs schrieb "man ist süchtig vor der ersten Flasche" ...

Und überhaupt ist Sucht eine Krankheit, und wenn ein Freund krank ist, sollte man ihn doch nicht deswegen verstossen ...


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 08:54
lokusmalokus schrieb am 16.12.2014:er kennt seine mutter so gut wie nicht und er lebt fast sein ganzes leben lang alleine mit seinem vater zusammen.. was genau zwischen seinen eltern passiert ist weiß er nicht weil beide elternteile natürlich eine komplett andere version der geschichte erzählen..
Eltern geben einem Kind Selbstbewusstsein und Stabilität. Mir scheint das hat wohl nicht hingehauen. Aufgewachsen ohne Mutter.., einen Vater, der wahrscheinlich zuviel gelabert hat, auch kritisiert hat... als Taten zu zeigen.

Jetziger Stand.. immer noch gleich.. die Eltern vermitteln gewiss keine Stabilität. Jeder labert etwas anderes. Mal im Ernst ? So soll er stabil sein, sich lieben und an sich glauben, Probleme lösen können ?

:D

Wahrlich lustig.

Unsere Entwicklung ist zuständig dafür, was aus uns wird. Wir uns annehmen, uns lieben. Er leidet wohl sehr.. daher greift er zu Hilfsmittel.
Nun ist er eben richtg krank geworden, nämlich süchtig. Das sollte als erstes behandelt werden.

Wichtig wie mir scheint, diesem Menschen das Gefühl zu geben, er etwas wert ist. Man sieht ja das er sehr unter Druck steht. Viele Pläne hat. Perfekt sein möchte. Es aber nicht schafft. Vor allem ist es auch nicht das, was einen Menschen ausmacht. Und das weiß er eben nicht. Woher auch?
Manch einer hier aber leider auch nicht.

Diesem Menschen fehlt Vertrauen. Zu sich und seiner Umwelt.
Er muss es selbst erkennen.


melden

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 13:57
Ich habe einen Freund bei dem ähnliches passiert ist. Er hat noch heute sehr viele Bekannte und angebliche Freunde in seinem Umfeld. Der einzige Mensch (Freund) der aber tatsächlich schon immer da war und ihm geholfen hat war ich. Nach einer gewissen Zeit hat er es zum Glück verstanden und hat sich bemüht aus diesem Sumpf herauszukommen. Alles bekommt man natürlich nicht mit, aber heute scheint er wieder ein halbwegs normales Leben zu führen.

Es gibt leider viele Menschen die mit den Umständen und Gegebenheiten im Leben überfordert sind. Einige haben keinen halt in ihrer Familie bzw. keine richtigen Freunde, insgesamt also ein nicht wirklich förderliches Umfeld was Beständigkeit und Stabilität bietet und als Werte vermittelt. Ohne diese wichtigen Grundlagen kann ich verstehen das Menschen auf eine schiefe Bahn geraten können.

Allerdings gibt es auch einiges an Waschlappen die nicht sehen was sie eigentlich in ihrem Leben haben. Diese Personen sehen Kleinigkeiten als Drama an obwohl sie froh sein könnten nicht im Krieg, in der Armut oder alleine aufwachsen zu müssen.

Ich kenne Familien in denen sich die Eltern angemessen um das Kind kümmern und es dennoch schief zu laufen scheint. In anderen Familien müssen die Eltern sehr schwer arbeiten um die Rechnungen bezahlen zu können und versuchen alles bestmöglichst auf die Reihe zu bekommen und es klappt trotzdem mit der Erziehung. Das Kind muss halt auch gewisse Werte annehmen können und annehmen wollen, sonst bringen die besten Eltern bzw. das beste Umfeld nichts. Schließlich hat der Mensch einen eigenen Charakter und einen eigenen Willen.

Ich finde es in Ordnung wenn man als aufrichtiger und echter Freund bedingungslos an der Seite des Betroffenen steht und ihm bestmöglichst versucht zu helfen. Das zeichnet schließlich einen richtigen Freund bzw. eine richtige Freundin aus. Und vor solchen Menschen, die wirklich eine rarität sind, habe ich den größten Respekt. Nur wenige sind nicht nur an sich selbst interessiert und haben erkannt das es eigentlich darauf angkommt gemeinsam durch das Leben zu gehen und nicht einsam anderen beim Leben zuzusehen.

Allerdings sollte man als Helfer auch in der Lage sein, irgendwann auf Abstand gehen zu können. Dies sollte dann passieren wenn jegliche Hilfe vergebens scheint. Auf Dauer muss eine Person Hilfe annehmen können. Wenn dies nicht passiert kann man die Zeit auch besser investieren. Außerdem läuft man dann auch nicht Gefahr sich selbst zu zerstören.


melden
Anzeige

Freund von mir stürzt ab

28.12.2014 um 16:31
Bist du ein echter Freund...dann helfe ihm...wenn es auf die Sanfte Tour nicht geht :Zwangseinweisung oder Polizei.

Ist er dein echter Freund...wird er erst sauer sein...und dir irgendwann dankbar sein, das du sein Leben gerettet hast!

Wiege ab, womit du leben kannst...ihm beim sterben zuschauen ein paar Jahre lang.
Oder ihn ne Zeit nicht sehen aber dafür ein Leben retten!

Du hast die Wahl....entscheide weise!


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden