Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Definition

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

08.05.2018 um 21:17
Vielleicht mögen einige Herr Broder nicht aber was er sagt möchte ich zur Diskussion stellen:

Ausgerechnet diejenigen, die seit Jahren leugnen, dass es eine Islamisierung in Deutschland gäbe, streiten inbrünstig dafür, dass der Islam zu Deutschland gehört. Was für eine irrwitzige Debatte, die schon daran scheitert, dass niemand zu definieren vermag, was „der Islam“ denn eigentlich ist. Stattdessen sollte man darüber reden, was der Islam in Deutschland verändert. Dazu braucht man keine Definitionen, das kann man Tag für Tag beobachten. Doch politische Verantwortungsträger diskutieren lieber im Ungefähren und stürzen sich lieber wieder auf „den Islam“. Auf diese Weise wird der öffentliche Diskurs in Deutschland immer mehr islamisiert. Das ist nun wirklich nicht mehr zu leugnen.
http://www.achgut.com/artikel/broders_spiegel_die_islamisierung_jeder_debatte


Was ist eigentlich der Islam?

Wie definierst du den Islam?

Scheitern wir an der Definition vom Islam?


melden
Anzeige

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

08.05.2018 um 21:24
Monotheistische, abrahamitische Buchreligion mit vielen Splittergruppen.
Case closed?


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

08.05.2018 um 21:28
wenn keine weitere definition erwünscht ist...
tröti schrieb:Case closed?
wahrscheinlich trauen sich aber auch die meisten nicht was in die Richtung zu definieren... naja... jedes malheur hat seine zeit ;-)


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

08.05.2018 um 21:30
Lass mal hören was du, als TE, dazu beitragen kannst.
Du konntest dir ja vor allen Anderen Gedanken machen.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

08.05.2018 um 23:35
ok.


Für mich ist der Islam eine Religion mit stark politischem Hintergrund.

Die Menschenrechte im Islam sind nicht definiert.

Männer haben im Islam meistens mehr rechte als Frauen.


In den meisten arabischen Ländern werden die Regeln des menschlichen Zusammenlebens von der Scharia, dem islamischen Gesetz, definiert.

Wikipedia:
Der Begriff Scharia hat, was den Islam angeht, seinen Ursprung im Koran. Erwähnt wird er dort jedoch nur an einer einzigen Stelle: Sure 45, Vers 18, wo er ursprünglich den Pfad in der Wüste bezeichnet, der zur Wasserquelle führt. Davon leiten Muslime einen göttlichen Ursprung der Scharia ab
---------

Abfall vom glauben nennt man Apostasie und wird strafrechtlich verfolgt.


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:13
Meine letzte Hausarbeit mit 25 Seiten befassten sich mit dem Thema.
Zumindest mit dem Eckpunkt, inwieweit man den Islam eingrenzen kann in seinem sein und der Definition.
Es gibt tatsächlich bspw in der Ethnologie eine ganze Spalte nur dafür. Nennt sich "Anthropology of Islam". Kannst gern mal Googeln, allein die Einführungstexte sagen alle was anderes. Und leider gibt es das noch nicht so lange. Erst seit Abdul El-Zein/ Clifford Geertz ungefähr.

Jedenfalls war der Auagangspunkt: Man kann den Islam nicht definieren und greifen. Denn er wird überall mit anderen Einflüssen gelebt. Dazu kommen die Fremd- und Eigendefinitionen, etc.
tröti schrieb:Case closed?
Nein :D Das wäre zu einfach.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:24
Und wie definiert ihr dann Christentum?


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:24
@DasMietz
Also die drei Aussagen sind deine Definition von Islam?
Das ist sehr mager und Bildzeitungshaft


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:28
Geisterfrei schrieb:Und wie definiert ihr dann Christentum?
Danke dir, genau das hatte ich auch im Kopf. Den politisch bspw. war das Christentum noch heftiger.

Überlege man sich nämlich, dass das frühe Interesse und die Belege daraus entsprang, den Bußkatalog gegen Häretiker zu erstellen und sich daher mit "dem Feind" zu beschäftigen, macht das Christentum kein bisschen besser.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:47
War nicht nur, sondern ist.

Wenn man sich allein in Deutschland ansieht, wie man sich unter dem Deckmäntelchen "christliche Kultur" völlig unchristlich verhält, wie viele unterschiedliche Strömungen es innerhalb und auch ausserhalb der zahlreichen christlichen Konfessionen gibt, die sich gegenseitig bekämpfen.

Wie hält die paulinische Religion es denn mit den Frauen? Gäbe es keine staatlichen Richtlinien, hätten Frauen immer noch keine Seele, selbst da ist der Islam fortschrittlicher.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 08:58
Islam = Religion
Islamismus = politische Strömung

Broder, der kleine Pfuscher, setzt beides gleich. Tut so als sei das eine die Steigerungsform des anderen und bei kämen immer im Tandem.
DasMietz schrieb:Scheitern wir an der Definition vom Islam?
Bitte was? Die Definiton ist viel hunderte Jahre alt. Wenn du scheiterst, dann nur weil du neu definieren möchtest.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 09:01
Ach, der Broder. Was für eine Islamisierung, ich sehe eher eine Christianisierung ausgehend von einer deutschen Partei, der CSU.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 09:25
@DasMietz
DasMietz schrieb:Für mich ist der Islam eine Religion mit stark politischem Hintergrund.
Religion mischt sich doch überall in die Politik ein. Oder ist das ein Einzelstellungsmerkmal des Islam?
Die katholische Kirche hat einen eigenen Staat und die Kirchen treten (nicht nur) in Deutschland als Unternehmer auf. Hier führen Parteien das C(ristliche) im Namen, im Parteiprogramm und, wenn ich die Politik so verfolge, es werden alle naselang hochrangige Religionsvertreter zu den politischen Problemen gehört.
Unpolitisch sieht bei mir anders aus.
Wenn du also bitte die Sonderstellung des Islam da mal etwas deutlicher herausarbeiten kannst, das wäre sinnvoll.
DasMietz schrieb:Die Menschenrechte im Islam sind nicht definiert.
Das ist schlicht und ergreifend falsch Wikipedia: Kairoer_Erklärung_der_Menschenrechte_im_Islam
Man kann darüber diskutieren inwieweit man mit den dort abgegebenen Erklärung übereinstimmt, aber das sie nicht definiert wären ist schlicht und ergreifend ein peinlicher Fehler.
DasMietz schrieb:In den meisten arabischen Ländern werden die Regeln des menschlichen Zusammenlebens von der Scharia, dem islamischen Gesetz, definiert.
Hier auf der Graphlk von Wiki ist aufgeschlüsselt, wie man mit der Scharia in Ländern mit muslimischer Mehrheit verfährt


940px-Use of Sharia by country.svg

Bei den grünen spielt die Scharia keine Rolle, bei den gelben findet sie im Privatrecht Anwendung und nur bei den violetten besitzt sie volle Gültigkeit. Orangefarbene Länder wenden sie regional unterschiedlich an. Wikipedia: Scharia#/media/File:Use_of_Sharia_by_country.svg
Man sieht als, dass der Islam nicht zwingend mit der Scharia verbunden ist.

Deine "Definition" scheint auf recht tönernen Füssen zu stehen.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 09:28
wuec schrieb:Broder, der kleine Pfuscher, setzt beides gleich. Tut so als sei das eine die Steigerungsform des anderen und bei kämen immer im Tandem.
Oh Shit. Hab das Zitat falsch gelesen. Er setzt I und I-ismus eben nicht gleich sondern bekritteln, dass immer weider der I im Blickpunkt wäre und dadurch I-ismus sich (von der Debatte unbemerkt) immer stärker breit macht.

Auch wenn es nur der Broder ist. Dieser Behauptung kann ich mich sogar anschließen. Mit einer Einschränkung. Das ist keinesfalls nur beim Islam der Fall sondern immer wenn Religion im Spiel ist und zwar egal welche. Auch christlicher Fundamentalismus breitet sich aus (hockt sogar im Bundestag) und der wird von seinen Anhängern eben nicht nur als Religion gelebt sondern dient als Mittel zum Zweck.


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

09.05.2018 um 09:41
Der Islam ist, wie auch all erdenklich andere Religionen, Bestandteil dieser Götterkriege. Wenn ein Jeder diesen Zuhause lassen würde, hätten wir keine Kriege.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

10.05.2018 um 03:12
Nein, ich scheitere nicht an der (meiner) Definition vom Islam.

Der Islam: eine weitere, absolut unnötige und unsinnige (Welt-) Religion. Braucht kein Mensch. Aber jedem das Seine.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

10.05.2018 um 07:45
DasMietz schrieb:Wie definierst du den Islam?
wenn mein auto nicht schnell ist.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

10.05.2018 um 07:56
DasMietz schrieb:Für mich ist der Islam eine Religion mit stark politischem Hintergrund.
Politik ist das Kerngeschäft jeglicher Religion.
DasMietz schrieb:Die Menschenrechte im Islam sind nicht definiert.
Wo sind sie denn im Christentum definiert?
DasMietz schrieb:Männer haben im Islam meistens mehr rechte als Frauen.
Besuche mal eine freikirchliche Familie und sage mir dann, dass es dort anders ist.


melden

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

10.05.2018 um 13:12
Ich glaube das nicht:
Touch schrieb:Der Islam ist, wie auch all erdenklich andere Religionen, Bestandteil dieser Götterkriege. Wenn ein Jeder diesen Zuhause lassen würde, hätten wir keine Kriege.
Krieg wird auch wegen Geld, Bodenschätzen, Macht und Ego geführt. Da braucht es keine Religion. Die Menschen die im Namen ihrer Religion Kriege führen, würden andere Gründe finden.

Es ist schade, dass der Mensch die Schuld immer im Außen sucht und nicht bei sich selbst.


melden
Anzeige
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Scheitert ihr (auch) an der Definition vom Islam?

10.05.2018 um 14:01
DasMietz schrieb:Was ist eigentlich der Islam?

Wie definierst du den Islam?

Scheitern wir an der Definition vom Islam?
Frage 1: Monotheistische Religion die von Mohammed gegründet wurde, so die Geschichts überleiferung.
Also eine Gruppierung die nach den Worten und denken des Mohammeds gehen, der behauptete die Christen haben die Lehre Ihres Meisters (Jesus Christus) nicht verstanden und ging selber Morden... das war schon frage 2...

Frage 3: Nö, jeder hat einfach ne andere Ansicht.
DasMietz schrieb:Für mich ist der Islam eine Religion mit stark politischem Hintergrund.
Das ist jede Religion ide zu einer institution wird/benutzt wird.
Gibt in jedem land Idioten udn vernünftige und beide können sich Christen oder hindus nennen...
DasMietz schrieb:Die Menschenrechte im Islam sind nicht definiert.
Doch. Wie überall.
DasMietz schrieb:Männer haben im Islam meistens mehr rechte als Frauen.
Eigentlich wie überall, Anno dazumal.
Gibt aber auch leute die behuapten es habe sich nicht allzuviel geändert...


melden
144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Apokryphen49 Beiträge