Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

70 Beiträge, Schlüsselwörter: Beruf, Kultur, Reise, Sprachen, Spanien, Auswandern

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

06.12.2015 um 12:37
Hallo!

Ich denke schon länger daran, Deutschland zu verlassen.
Konkrete Pläne habe ich noch nicht, bin auch noch nicht festgelegt auf ein Land.

Aktuell mache ich eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin in 4 Sprachen,
möchte gerne in ein Land mit angenehmerem Klima (sprich: schön warm).

Spanien gefällt mir sehr und befindet sich in der engeren Auswahl. :)

Gibt es hier vielleicht jemanden, der bereits ausgewandert ist?
Oder der es vorhat?


melden
Anzeige

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 12:42
Ich hab mal den alten Faden rausgekramt, weil wir uns aktuell heute entschieden haben, nach Irland zu gehen.
Erstmal befristet für ein Jahr. Mein Mann hat ein tolles Angebot bekommen und da können wir nicht nein sagen.

Bin im Moment noch völlig durcheinander und versuche gerade mal einen Plan zu machen, wie es jetzt weitergeht, was zu tun ist und überhaupt.

Hat jemand von euch schon mal in Irland gelebt? Tipps und Tricks - gerne her damit!


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 13:06
Nein ich bin nach Deutschland ausgewandert und bin schon ein Weilchen hier:)

Zu Irland: du solltest nicht bei bare-knuckle Faustkämpfen mitmischen :)


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 13:13
Es gibt 1000 gute Gründe, Deutschland zu verlassen:
Finchen schrieb am 06.12.2015:möchte gerne in ein Land mit angenehmerem Klima (sprich: schön warm).
Wegen den klimatischen Bedingungen, muss man hier sicher nicht weg 😁.


Neuseeland ist schon immer ein "Sehnsuchtsort" von mir. Vielfältige und unglaublich schöne Landschaft. Wird aber wohl immer ein Traum bleiben.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 13:14
dragomir schrieb:Zu Irland: du solltest nicht bei bare-knuckle Faustkämpfen mitmischen
Hab ich gleich auf meine "don't do-Liste" gesetzt. :)


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 14:46
Ich würde mich hier mal einlesen
https://relocatingtoireland.com/moving-to-ireland-a-practical-guide/

Außerdem würde ich differenzieren zwischen Auswandern und der Annahme eines zunächst auf 1 Jahr befristeten Arbeitsvertrags. Ein Jahr ist ein verlängerter Urlaub, kein hinreichender Grund, um in der Heimat dauerhaft alle Zelte abzubrechen oder am Zielort tiefe Wurzeln zu schlagen, z. B. durch den Erwerb einer Immobilie.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 15:07
VanDusen schrieb:Außerdem würde ich differenzieren zwischen Auswandern und der Annahme eines zunächst auf 1 Jahr befristeten Arbeitsvertrags. Ein Jahr ist ein verlängerter Urlaub, kein hinreichender Grund, um in der Heimat dauerhaft alle Zelte abzubrechen oder am Zielort tiefe Wurzeln zu schlagen, z. B. durch den Erwerb einer Immobilie.
Danke für den Tipp!

Und nein, wir kaufen jetzt noch keine Immobilie und brechen auch nicht alle Zelte ab. Noch nicht.
Wir haben schon befristet in den USA, in Kanada und in Frankreich gelebt, aber dieses Mal sind die Grundvoraussetzungen ziemlich klar und eher langfristig angelegt, trotz des aktuellen Jahresangebots.

Als verlängerten Urlaub habe ich komischerweise keinen der vorangegangenen Aufenthalte empfunden. Aber unser Sohn war damals auch noch schulpflichtig und schon allein aufgrund dieser Tatsache haben wir schon in fast jedem dieser Länder Wurzeln geschlagen, auch wenn die eine oder andere Wurzel zarter und dünner war ...


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 15:07
Hallo,

man kann mich wohl als ausgewandert bezeichnen ;) lebe seit drei Jahren in Spanien und bin wegen dem Studium hergekommen, immer Stück für Stück bis letztens auch der Wohnsitz in Deutschland weggefallen ist. Verpflichtungen in der Heimat habe ich keine mehr, einige Verbindungen sind trotzdem noch da aber mein Leben spielt sich in Spanien ab.

Was das Arbeiten hier angeht bin ich etwas skeptisch und sehe mich schon grandios auf dem spanischen Arbeitsmarkt scheitern daher will ich mir die Möglichkeit offen lassen nach Deutschland zurück zu kommen. Wäre aber mit viel Widerwillen denn eigentlich lebt es sich hier ganz gut :)


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 15:49
Marcella
Du lebst in Spanien ohne Arbeit?
Unglaublich, hätte mein Chef mich am Anfang nicht im Büro schlafen lassen... :D


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 15:55
Naja ich studiere :D es ist nicht so das ich nichts tue
Aber für die Zeit danach haben selbst die Spanier nicht so viel Plan


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 16:07
Aaah Also verdienste deine Brötchen durch Nebenjobs?

Immerhin fällst du dann nicht auf weil die ja eh alle arbeitslos sind, also quasi einheimisch :x


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 16:14
GranaPadano schrieb:Wir haben schon befristet in den USA, in Kanada und in Frankreich gelebt, aber dieses Mal sind die Grundvoraussetzungen ziemlich klar und eher langfristig angelegt, trotz des aktuellen Jahresangebots.
Das könnt nur ihr beurteilen. Es ist natürlich ein Unterschied, ob man einen relativ konjunkturunabhängigen Job z. B. als Hochschullehrer oder Krankenhausarzt macht oder ob man sich (vor dem Hintergrund einer aktuell kippenden wirtschaftlichen Lage) bei einer Investmentbank verdingt. Da ist man schnell drin, verdient prima, ist aber auch ganz schnell wieder draußen, in Irland noch schneller als anderswo.

Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg und eine gute Zeit.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 16:27
Ähm wie bitte? Wer Studenten mit Arbeitslosen gleichsetzt gehört zu meinen persönlichen Lieblingen.

Wovon ich lebe geht dich nicht so viel an. Und nein, Nebenjobs sind es nicht.
Vielleicht sind meine Leistungen ja ganz ordentlich und ich habe ein paar Stipendien.. vielleicht arbeite ich an der Uni oder schon in der Branche von meinem künftigen Beruf.. oder lebe von deinen Steuern.. wir werden es nie erfahren ;)

aber sei beruhigt, ich lebe ganz gut und die Einheimischen in meinem Umfeld sind nicht arbeitslos.

Also bitte erst denken und dann schreiben


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 17:34
Ich würde gerne nach Kanada ziehen. Irgendwann. Hoffentlich.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

23.07.2019 um 18:06
Ich war mal in Schottland und in Irland ... wenn man eine Weile da lebt, nimmt man die Vor- und auch die Nachteile wahr. Irland könnte ich mir nochmal vorstellen, aber nicht als dauerhaften Wohnsitz.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

24.07.2019 um 09:30
VanDusen schrieb:Ich wünsche euch jedenfalls viel Erfolg und eine gute Zeit.
Danke!

Nein, glücklicherweise ist es ein konjunkturunabhängiger "Job" an der Uni. Nicht das große Geld vielleicht im Vergleich zum Investmentbanker, aber es wird sehr gut reichen.
Bei mir wird es wahrscheinlich etwas schwieriger werden beruflich Fuß zu fassen, aber ich habe auch kein Problem damit, mich umzuorientieren. Schon in anderen Ländern habe ich immer Jobs gefunden, wenn auch nicht in "meinem" Beruf, aber es war auch sehr spannend mal in völlig andere Gebiete hineinzuschnuppern.
missmary schrieb:Irland könnte ich mir nochmal vorstellen, aber nicht als dauerhaften Wohnsitz.
Oh, warum das nicht?
Ich kenne Irland ja bisher nur aus dem Urlaub und weiß sehr wohl, dass zwischen Urlaub und Alltag in einem anderen Land der Unterschied riesig sein kann.
Ich mochte die Westküste und die Gegend, in der wir zukünftig leben werden, sehr gern. Und auch die Menschen, die uns begegnet sind, empfand ich als unkompliziert, kontaktfreudig, redselig und allgemein sehr positiv. Das hat mir gut gefallen.


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

24.07.2019 um 19:55
GranaPadano schrieb:Oh, warum das nicht?
Ich kenne Irland ja bisher nur aus dem Urlaub und weiß sehr wohl, dass zwischen Urlaub und Alltag in einem anderen Land der Unterschied riesig sein kann.
Ich mochte die Westküste und die Gegend, in der wir zukünftig leben werden, sehr gern. Und auch die Menschen, die uns begegnet sind, empfand ich als unkompliziert, kontaktfreudig, redselig und allgemein sehr positiv. Das hat mir gut gefallen.
Ich war insgesamt zwei Jahre in Irland ... angezogen von der Lebensfreude etc. der Leute. Als ich dann dort wohnte, bemerkte ich schon einige "negative Punkte" (bin immer noch gerne da, aber "zu Besuch"):

Ich bin gerne draußen und gerade zwischen September und März war es an der Westküste v.a. kalt und es hat eigentlich immer geregnet. Oft kam der Regen seitlich und mit so großer Geschwindigkeit, dass es sich anfühlte, als ob ich mit Stecknadeln beschossen werde. Irgendwie schlug mir das ziemlich aufs Gemüt. Zudem gab es wenig "Wanderwege", wie man sie von Deutschland her kennt, also klar, natürlich gibt es die, aber die muss man gezielt anfahren. Hier gehe ich einfach in den Wald und laufe ... das geht dort nicht. Oft muss man die Landstraße entlang ... so Feldwege wie hier gibt es ja oft nicht ...

Finanziell war es eher schwer, zu überleben, weil alles ziemlich teuer war (ist heute besser, weil es ja nun Aldi und Lidl gibt). Ich hatte damals noch nicht ausstudiert und Jobs zu bekommen war oft eine Frage des Netzwerkes ... da war meins schlecht und oft wurden einfach die Leute bevorzugt, die besser vernetzt waren, es war ein ziemlicher Überlebenskampf. Später, als ich studiert habe, habe ich mal kurz in einer irischen Schule gearbeitet - da fand ich irgendwie keinen Anschluss, weil der irische Deutschlehrer ziemlich gezielt Stimmung gegen mich machte, weil er Angst hatte, ich könnte seinen Vertrag bekommen. Da habe ich mich nicht wohl gefühlt.

Die Iren sind supernett und gesellig ... die Leute, die ich traf, trafen sich dann oft im Pub ... das geht auf die Dauer ziemlich ins Geld. Auf einmal habe ich so spießige Deutsche "wir kochen zusammen und machen einen Spieleabend" Abende vermisst. Es war auch oft alles etwas oberflächlich ... man machte was aus und es wurde kurzfristig abgesagt, oder fand doch nicht statt. Leute riefen nicht zurück, obwohl man was ausgemacht hatte, meldeten sich dann aber die Woche drauf wieder ... ... Kontakte haben sich dann auch nicht gehalten, außer halt so oberflächliche Facebookfreundschaften ... man findet schnell Freunde, verliert sie dann genauso schnell. So ging es mir ...

Bei uns war damals gerade der Celtic Tiger und Mieten waren unerschwinglich - kaufen super abenteuerlich ... v.a., weil man ja Anbindung an eine Infrastruktur braucht, um sich im Berufsleben zu etablieren (okay, kommt sehr auf die Branche an) - eine Bekannte von mir hat insgesamt acht Jahre in Galway gewohnt, hat sich immer wieder beworben, arbeitete Vollzeit bei LIDL und erst, als sie den Irlandtraum aufgegeben hat, hat sie eine Stelle bekommen, für die sie qualifiziert war - aber das kommt natürlich sehr darauf an, in welcher Branche du arbeitest.

Als ich dann eine Stelle in Deutschland hatte, war das Abenteuer Irland beendet .... Ich habe aber Deutsche kennengelernt, die dort länger waren, allerdings sind sie oft nach einem Jahrzehnt oder so wieder nach Deutschland gekommen, gerade in der Rezession und auf dem Land war da der Ire dem Iren eben der nächste ....


melden

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

25.07.2019 um 07:54
@missmary
Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst! Das hilft uns sehr gut weiter und wir sind schon mal für bestimmte Themen sensibilisiert.

Ja, das mit dem Wetter ... da muss ich mal schauen, wie es uns langfristig damit geht. Wir waren letzten Sommer drei Wochen an der Westküste unterwegs und da fand ich es ok, aber mal sehen, wie es sich anfühlt, wenn wir das jeden Tag haben. Ist auf jeden Fall ein wichtiger Punkt!

Was die Menschen betrifft, klingt es ein wenig so, wie in den USA. Da fand ich das auch schwierig verbindliche Freundschaften zu finden. Letztendlich haben wir durchaus eine Handvoll gefunden, aber es hat echt eine Weile gedauert, bis wir uns an eben diese Art, wie du sie beschreibst, gewöhnt hatten.

Ich versuche gerade, durch das Krankenversicherungssystem zu steigen. Hast du das Erfahrungen? Wenn ich in anderen Foren lese, dann empfehlen eigentlich alle, nicht in das staatliche System einzuzahlen, weil die Wartezeiten auf Untersuchungen so lange sind, sondern gleich eine private oder halb-private abzuschließen. Uff. Vielleicht ist es leichter, wenn wir uns vor Ort beraten lassen.


melden
3.v.l.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

25.07.2019 um 09:00
Bei Flugreisen zu Taschengeldpreisen macht das Auswandern in Urlaubsländer nicht mehr soviel Sinn. Berufliches Auswandern ausgenommen.


melden
Anzeige

Auswandern - wer tat es, wer hat es vor, wohin?

29.07.2019 um 22:40
Wir sind vor sieben Jahren ausgewandert; zuerst nach Dänemark, danach sind wir nach Schottland weitergezogen und nun leben wir in Irland. Es war streckenweise sehr anstrengend, aber wir würden es immer wieder so machen. Mal sehen, wo wir als nächstes landen 🙂


melden
402 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zukunft50 Beiträge