Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehungen
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:09
@-peTze-
AgathaChristo schrieb:
Ich fühle mich jetzt zu einer Frau hingezogen. Danke, pfft...

Und wo ist das Problem?

AgathaChristo schrieb:
Möchte gerne eine Beziehung, aber wiederum nicht.

Vielleicht versuchst Du es mal mit einem Zwischending, also Freundschaft+.
Und dann wirst Du sehen in welche Richtung es sich entwickelt und merkst vielleicht auch was genau Du willst bzw brauchst

]Text
Diese virtuelle Freundschaft zu dieser Frau besteht schon einige Zeit. Sie ist echt, haben schon Fotos ausgetauscht, gemailt und telefoniert. Nun besucht sie mich demnächst und ich freue mich schon. Zumal wir gemeinsame Interessen haben, z.B. esoterischen, paranormalen Bereich.
Mit Männern klappt nicht, zumindest gefühlsmäßig, die Erkenntnis kommt spät.


melden
Anzeige

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:11
@AgathaChristo

Du musst den ernsten Hintergrund doch nicht übertünchen. Was einem ernst ist ist halt eben ernst. ;) Mich hat das Pff ehrlich gesagt manchmal verwirrt, weil ich dachte es ist dir eben nicht ganz so ernst, sondern eher wurscht.

Wünsche dir alles Gute für das erste Treffen.


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:14
@Venom
Du bist ca wie ich, wobei bei mir überhaupt keine Beziehung zustande kommen konnte, weil meine Ängste die Macht über mich hatten/haben. Es kann sein, dass du bzw wir beide einfach nicht bereit sind für Beziehungen oder aber wir haben noch nicht den richtigen Menschen getroffen bei dem die Ängste machtlos sind, wer weiß.
Jedenfalls, mach dich nicht fertig deswegen, versucht dein Leben zu genießen und gelassener zu sein. Alternativ kannst du dir auch professionelle Hilfe suchen wenns wirklich schlimm sein sollte und du denkst, dass du dich alleine nicht unter Kontrolle kriegen wirst.
LG

]Text
Danke für deine Offenheit. Ja, abwarten und Teetrinken!


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:14
@AgathaChristo
Dann viel Glück beim ertsen Treffe und dass das so verlaufen wird wie Du Dir es vorstellst. In welche Richtung Du auch immer tendierst.

Wäre schön wenn Du Dich dann noch einmal hier medleden würdest und erzählst wie es gelaufen ist


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:17
@Carietta
Wünsche dir alles Gute für das erste Treffen.


]Text
Vielen Dank!


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:23
@-peTze-
@Carietta
@laucott
@Vogelspinne
@Eya
@schmitz
@apart
@KaoSKerosin
@SecretLetter
@Venom

Möchte mich ganz herzlich bedanken für Euer Verständnis, es tut mir gut, danke.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:25
@AgathaChristo


kein Ding :)


Übrigens Viel Glück und euch zusammen viel Spaß :)


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

22.05.2016 um 10:28
@AgathaChristo
Dafür ist das Forum doch da :)


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 13:34
@AgathaChristo

Warum müssen es gleich Panikattacken sein?

Ich denke, es ist vollkommen normal, wenn man sich seine Vorstellungen von Partnerschaften macht - und dann guckt, ob der andere die mit tragen kann und/oder will.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 15:43
@AgathaChristo
Ich kenne dein Problem sehr gut.
Schonmal daran gedacht, dass es die Angst sein könnte, sich im anderen zu verlieren?
Dass irgendwann so sehr die Grenzen verschwimmen, dass du nicht mehr weißt wer du bist und was dich ausmacht? Dass man sich selbst quasi für den anderen aufgeben könnte?
Genau das ist mir nämlich in meiner letzten Beziehung passiert.
Diese Art von Symbiose kann zwar auch schön sein, aber eigentlich ist es nicht gesund und tut beiden nicht gut.Denn man lebt nur noch für den anderen, hat nichts "eigenes" mehr.Eine Trennung kommt einem vor, als würde man sterben...man muss erstmal wieder sich selbst finden und die Fähigkeit alleine klarzukommen.
Seitdem habe ich auch Angst vor einer festen Beziehung.Diese Mechanismen treten nämlich leider unbewusst in Kraft..ehe ich mich versehe habe ich mich wieder emotional abhängig von jemandem gemacht :/ Dafür muss ich noch nichtmal eine Partnerschaft mit jemanden eingehen..das kann auch passieren wenn ich jemanden einfach sehr gerne mag oder sehr interessant finde.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 15:46
Eine Beziehung kann schon sehr beängstigend sein.
Mir geht es selbst ein wenig so, weil ich z.B. in meiner letzten Beziehung durchaus einige Fehler gemacht habe und nicht weiß, ob ich solche Dinge zukünftig vermeiden kann oder ob sie einfach Bestandteil meiner Persönlichkeit sind.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 15:46
@Oskura


Sich im anderen verlieren und nicht mehr wissen, wer man selbst ist...

Das klingt für mich eher nach einer psychischen Erkrankung als nach einer guten Partnerschaft.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 15:48
@Doors
Es können tatsächlich Symptome einer psychischen Krankheit sein, z.B. bei einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung, oder auch Borderline.Man muss jedoch nicht zwingend diese Diagnose haben, um solche Symptome aufzuweisen.


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

23.05.2016 um 15:57
Eigentlich bräuchte der Mensch mehrere Partner/innen zur vollsten Befriedigung seiner individuellen Interessen und körperlichen Trieben. Funktioniert aber leider selten, weil der Mensch wohl auf besitzergreifend gepoolt ist. Kann ich mich auch nicht von frei machen.

@Oskura
Ja, es ist wohl die Angst, sich zu verlieren oder nicht so geliebt zu werden, wie man es sich vom anderen wünscht. Und was Emotionen anbelangt, bin ich auch ein gewaltiger Gefühlsbrocken und das kann so manche abschrecken. Aber ich finde, man sollte sich so geben, wie man halt ist, dann kann man auch nichts falsch machen.


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

06.06.2016 um 18:24
@Oskura
@Doors
@slider
@Pest
@Vogelspinne
@Carietta
@laucott
@Eya
@schmitz
@apart

Möchte Euch gerne über das Kennenlernen mit meiner langjährigen virtuellen Freundin berichten.
Die drei Tage waren intensiv, endlose Gespräche, viel unternommen und die Zeit verging im Flug, sowie das Wetter auch noch super war. Heute ist sie wieder nachhause gefahren. Wir bleiben garantiert in Kontakt, das spüre ich. Was Sexualität betrifft, kein Thema zwischen uns. Es hätte die Symbiose zwischen uns zerstört, so meine Gedanken. Bin nun mal eine Frau und kein testerongesteuerter Mann. Lol..


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

06.06.2016 um 18:32
@AgathaChristo

Na, mal jemand der auch im Nachhinein über eine Entwicklung berichtet, sowas vermisse ich
in etlichen Threads dieser Art.
AgathaChristo schrieb:Es hätte die Symbiose zwischen uns zerstört, so meine Gedanken.
Gilt dies jetzt explizit für dieses Mädel, oder bist Du momentan generell der Meinung das es
mit dem gleichen Geschlecht doch nicht so Dein Ding ist ?


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

06.06.2016 um 21:53
@laucott
Zwiespältige Gedanken von mir dazu. Mal abwarten, was sich zukünftigt ergibt.


melden

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

06.06.2016 um 22:44
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb am 23.05.2016:Eigentlich bräuchte der Mensch mehrere Partner/innen zur vollsten Befriedigung seiner individuellen Interessen und körperlichen Trieben.
Joar, monogame Beziehung ist per Definition ein Kompromiss ... ist aber auch kein Geheimnis ;-). Zumindest dürfte die Anzahl an Menschen sein, die in ihrem Partner die reine Perfektion sehen ziemlich klein sein.


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

07.06.2016 um 10:38
@slider
Joar, monogame Beziehung ist per Definition ein Kompromiss ... ist aber auch kein Geheimnis ;-). Zumindest dürfte die Anzahl an Menschen sein, die in ihrem Partner die reine Perfektion sehen ziemlich klein sein.

]Text
Viele suchen quasi ihr Leben lang, um den perfekten Partner zu finden. Und scheitern oft, da bin ich keine Ausnahme. Ob nun monogam, poligam, homosexuell, lesbisch, transsexuell usw. Es soll ja Menschen geben, die zum Alleinsein verdammt worden sind. Und denken ständig darüber nach, warum das so ist.

Gedankenknast nenne ich das.


melden
Anzeige

Zwiespältige Gedanken, was eine Partnerschaft für mich bedeutet

07.06.2016 um 13:29
"Life is what happens to you while you're busy making other plans" - Leben ist das, was geschieht, während Du damit beschäftig bist, anderes zu planen. So sagte einmal John Lennon.

Da ist wohl etwas wahres dran, wer meint, sein Leben lang hinter der einzig wahren, perfekten, grossartigen Liebe hinterher zu rennen, wird am Ende des Lebens feststellen, dass es diese gar nicht gibt. Fixiert auf den Idealpartner hat der oder die Suchende alle Fast-Idealpartner am Rande des Lebensweges einfach übersehen. Zu spät.

Ich denke, viele Menschen haben hinsichtlich eines Partners/einer Partnerin gewisse Vorlieben. Das schränkt die Partnerwahl natürlich ein. Wenn ich angeln gehe und mir sage: Ich will heute unbedingt einen Hecht von mindestens 10 Kilo fangen - und dann alle anderen Fische zurück ins wasser werfe, gehe ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Fisch nach Hause.

Nach meinen Erfahrungen gibt es keine "perfekten" PartnerInnen mit auschliesslich den gewünschten positiven und ohne die ungeliebten negativen Eigenschaften. Die Kunst besteht in meinen Augen darin, den anderen trotzdem zu lieben - und ihn ggf. in manchen Lagen einfach zu ertragen.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden