Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gebühren in der Notaufnahme?

741 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gebühren, Notaufnahme ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 09:08
Zitat von HawksterHawkster schrieb:wenn es um die Frage nach den Gebühren geht.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:ärztl. Bereitschaftsdienst sollen, müssen weiterhin kostenlos bleiben, weil dort die Grundversorgung stattfindet
Ich finde eine Gebühr in keinem Fall sinnvoll. Ich hab schon mehrfach erklärt, wie ich es mir vorstellen könnte.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 09:17
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Ich hab schon mehrfach erklärt, wie ich es mir vorstellen könnte.
Solltest Du dies hier meinen:
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Darum bin ich dafür, in die Krankenhäuser standardmäßig eine Notfallpraxis zu integrieren. So wäre es auch total unkompliziert, wenn ein Pat. zum Hausarzt kommt und dann doch in die NA muss, bzw. er kann dort gleich stationär aufgenommen werden. Dann wäre eine Anlaufstelle für alle gegeben.
Dazu kann ich folgendes sagen:

Wir haben ein KH in dem es eine Notfallambulanz gibt und wenige Meter weiter (inn Gebäude des KH) eine Notfallpraxis.
Die Praxis wir in mind. 50% der Fälle ignoriert. Fragst Du warum man nicht in die Notfallpraxis gegangen ist, denn diese ist Zuständig, dann lautet die Antwort meist: "Ist mir zu voll, will nicht warten"

ich glaube von daher nicht das dies eine Möglichkeit ist die funktionieren könnte. Dazu ist ein großer Teil der Menschen zu egoistisch.
Und wenn Du in einer NA Dienst gemacht hst, vor allem Nachts, dann wirst Du wissen was da alles kommt und welche Ansprüche gestellt werden. Auch wirst Du wissen das selbst die RTW für Mist gerufen werden.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 09:25
@Hawkster
Zudem, wie erwähnt, sollen die Ärzte - nach deren Ermessen - Pat. mit ihren kleinen Wehwehchen wegschicken dürfen.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:"Ist mir zu voll, will nicht warten"
Ja, hab ich schon zu oft gehört...


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 09:59
Mal eine kleine Anekdote aus persönlichem Erleben:

Vor einer Weile hab ich mir ordentlich in den Finger geschnitten, hat ziemlich geblutet. Da es sich um ein "schmutziges" Messer handelte, hab ich die Wunde unter dem Wasserhahn ausgespült und (wegen der Blutung) ein Stück Mullbinde draufgelegt.
Eine Person drängte mich, damit zum Arzt zu gehen. Ich ging dann erstmal in die Apotheke (vielleicht reicht ja eine Jodtinktur). Dort wurde ich auch weiter zum Arzt geschickt.

Der hat die Wunde nochmal ausgespült und ich hatte zwei Wochen einen Verband am Finger. Er meinte, ich hätte eigentlich in die NA gehen sollen, bevor ich zum ihm komme, da es fast hätte genäht werden müssen und eine Kapselverletzung nicht auszuschließen war.

Mein Finger ist wieder voll einsatzfähig, keine Versteifung also auch keine verletzte Kapsel.

In meinen Augen, war seine Reaktion überzogen. An dem Tag war in der Praxis auch nicht viel los, so dass man die NA Empfehlung nicht darauf zurückführen kann.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:15
Ich bin mal an einem Sonntag in die Notaufnahme, da mein Hals so zugeschwollen war das ich kaum noch atmen und schlucken konnte. Schuld war eine Zahnentzündung. In der Notaufnahme sagte man mir ich sei falsch und solle mir einen Zahnarzt suchen(Sonntag Nachmittag in der Kleinstadt). Musste dann damit in die Pampa fahren wo man mich nach 5 min angucken ins nächste große Krankenhaus hat einliefern lassen, wo ich 2 Wochen drinnen bleiben musste.

In ersten Krankenhaus hätte man mir dann wohl schon Geld abgeknöpft, weil ich scheinbar dort nicht hingehörte, obwohl man mich paar Stunden später direkt in eines eingeliefert hat.
Wenn ein geschwollener Hals, so das man schlecht Luft bekommt und kaum noch schlucken kann, kein Fall für die Notaufnahme ist, was bitte dann?

Ich denke gerade Leute die wenig Geld haben oder ziemlich geizig sind, werden sich hüten in die Notaufnahme zu gehen, selbst mit ihren Kindern, einfach aus angst sie müssten Geld bezahlen, weil es als "mimimi" abgetan wird.
Dabei sollte man gerade bei Kindern aufpassen, vorallem wenn sie auf den Kopf gefallen sind, aber erstmal keine Auffälligkeiten zeigen.

Auf der anderen Seite aber sollte man Menschen auch mal nahelegen, die wegen jeder Kleinigkeit in die Notaufnahme gehen, obwohl es unter Woche ist und alle Hausärzte Sprechstunde haben, mal erst ihren Hausarzt aufzusuchen.

Wo wir dann aber auch zum nächsten Problem kommen. Es gibt in manchen Regionen immer weniger Hausärzte. Viele sind schon lange über dem Renteneintrittsalter, kurz davor, aber es kommen kaum neue nach.
Zieht man also neu in eine solche Gegend ist es fast unmöglich einen Hausarzt zu finden, weil alle so voll sind, dass sie keine neuen Patienten mehr annehmen.
Und dann gibt es nur noch den Weg in die Notaufnahme.


2x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:26
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:In ersten Krankenhaus hätte man mir dann wohl schon Geld abgeknöpft, weil ich scheinbar dort nicht hingehörte
Würde ich nicht verallgemeinernd sagen wollen.
Warum? Bei uns wärst Du auch weg geschockt worden, allerdings wäre Dir erklärt worden warum Du woanders hin musst: Wir haben keine zahnmedizinische Abteilung :D
Übrigens auch eine Sache die oft nicht verstanden wird: Nicht jedes Krankenhaus verfügt über alle Fachbereiche.
Etwas das vor allem Eltern nur schwer begreiflich zu machen ist, da diese denken das jedes Krankenhaus Kinder/Jugendliche behandelt. Aber das ist nicht so.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Musste dann damit in die Pampa fahren wo man mich nach 5 min angucken ins nächste große Krankenhaus hat einliefern lassen, wo ich 2 Wochen drinnen bleiben musste.
Mal überlegen.... zahnmedizinische Abteilung/ kieferorthopädisch vielleicht? :D
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:werden sich hüten in die Notaufnahme zu gehen
Ich versuche das nochmal: Für alle Fälle die nicht wirklich Notfälle sind, sind die notärztlichen Praxen/ Bereitschaftspraxen zuständig.
Es geht nicht darum die Menschen davor abzuschrecken sich behandeln zulassen, sondern ihnen klar zu machen sich bei der richtigen, zuständigen Stelle behandeln zu lassen.
Und die Reihenfolge ist:
Hausarzt (niedergelassener Arzt)
notärztliche Praxen/ Bereitschaftspraxen
und dann erst die Notfallambulanzen.


3x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:32
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Es geht nicht darum die Menschen davor abzuschrecken sich behandeln zulassen, sondern ihnen klar zu machen sich bei der richtigen, zuständigen Stelle behandeln zu lassen.
Bin ganz deiner Meinung!

Ich versteh nicht, warum das für viele so kompliziert zu sein scheint...


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:35
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Ich versteh nicht, warum das für viele so kompliziert zu sein scheint...
Weil es niemanden interessiert. Jeder (naja, viele :D) halten sich für den Mittelpunkt des Universums, sehe sich al etwas Besonderes und haben Rechte... und dann ist Schluß mit denken.
Aber wehe es trifft einen selbst.... aber das ist nur mM :D


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:36
Zitat von KFBKFB schrieb:In meinen Augen, war seine Reaktion überzogen.
In meinen nicht. Tiefere schnittverletzungen treffen eher selten nur muskulatur. Oftmals erwischt es sehnen, nerven, kapseln ectp. Sowas sollte schnell und effektiv behandelt werden auch dann, wenn es sich "nur" um einen finger handelt. Du hattest halt glück, andere rennen deswegen mit chronischen schmerzen rum, haben mit bewegungseinschränkungen zu kämpfen oder aber mit gefühlsstörungen.

Mir hat mal ne katze nen paar mal in den unterarm gebissen. Was glaubst du, wie ich angeschnauzt wurde, als ich damit erst 12h später zum hausarzt gelatscht bin? Das war alles andere als lebensbedrohlich (ausgenommen die angerizte arterie :D ), aber im nachhinein denke ich mir selber, dass ich da mal lieber abends um 22uhr noch nen arzt hätte aufsuchen sollen. Allein der biss ins handgelenk hätte für die beweglichkeit der hand massiv beschissene folgen haben können, von verletzten nerven, sehnen und sonstigem mist mal ganz abgesehen. Ich hatte in der hinsicht genauso viel glück wie du...... aber ich hab daraus gelernt, dass "größere" kleine verletzungen durchaus auch eine sofortige behandlung erforderlich machen können, wenn man wert auf bewegliche, heile und schmerzfreie gliedmaßen legt.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:37
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Übrigens auch eine Sache die oft nicht verstanden wird: Nicht jedes Krankenhaus verfügt über alle Fachbereiche.
Etwas das vor allem Eltern nur schwer begreiflich zu machen ist, da diese denken das jedes Krankenhaus Kinder/Jugendliche behandelt. Aber das ist nicht so.
Das weiß man in einer vermeintlichen Notsituation aber auch nicht. Und wenn dann angefangen wird Geld zu verlangen, dann werden viele sich den Weg sparen und ich kann mir vorstellen hier und da geht es am Ende übel aus.
Man hätte mich ja gleich vom Krankenhaus aus in das weiterschicken können, wo man mich stunden später eh einlieferte. Es wäre nur ein Anruf nötig gewesen denn ich für mich war in einer echten notsituation, die auch nur noch in einem KH mit einer OP noch am selben Tage abgemildert werden konnte.
Und wenn es dann noch heißen würde ich solle Geld bezahlen, dann fühle ich mich verschaukelt.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Mal überlegen.... zahnmedizinische Abteilung/ kieferorthopädisch vielleicht? :D
Ja natürlich, aber ich schau doch nicht erst ewig herum wo welches Krankenhaus was für Abteilungen hat. Zumal das recht weit war und ich mit dem Zug hätte hinfahren müssen. Was ich für recht gefährlich gehalten hätte.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Ich versuche das nochmal: Für alle Fälle die nicht wirklich Notfälle sind sind die notärztlichenPraxen/ Bereitschaftspraxen zuständig.
Viele Leute wissen doch warscheinlich nichtmal wann sie ein notfall sind.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Hausarzt (niedergelassener Arzt)
Wie geschrieben, es gibt Regionen, da wird es schwer, denn die Hausärzte sind voll. Da kann man 30km weiter vielleicht einen finden.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:norärztliche Praxen/ Bereitschaftspraxen
Habe ich mal eben gesucht, bekomme im Internet nur Apotheken ausgespuckt. Im Umkreis von 20km. Bereitschaftspraxen nur zwei und diese sind noch weiter weg.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:und dann erst die Notfallambulanzen.
Ist an einem Sonntag nunmal für viele der wohl einzige Weg. Und sollte dieser durch das Verlangen von geld für manche Personen praktisch verschlossen werden, dann ist dies der falsche Weg.


2x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:39
@Hawkster

Da wirst du vermutlich recht haben. Mir ist auch in letzter Zeit, bzw schon länger, aufgefallen, dass sich viele Leute nichts sagen und erklären lassen wollen. Die hören nicht mal richtig zu, aber schimpfen dann im nachhinein, wie unfähig (z. B. das KH) ist.

Is echt ne verkehrte Welt!


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:45
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das weiß man in einer vermeintlichen Notsituation aber auch nicht.
Ah, ein "Zeitgeist-Problem".... sorry, aber bei sowas geht mir genaus so der Hut hoch wie bei
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ja natürlich, aber ich schau doch nicht erst ewig herum wo welches Krankenhaus was für Abteilungen hat.
Jeder muss sich um mich und meine Bedürfnisse kümmern und für mich Verantwwortung tragen.Und es ist ja auch heute so aufwendig eine Information zu bekommen.

Wer nicht bereit ist sich vorab um die notwendigen Information zu bemühen, sollte nicht irgendwem sonst die Schuld geben.
Das, der Ablauf in Deiner Situation ist absolut Deine Schuld und lag in Deiner Verantwortung.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Viele Leute wissen doch warscheinlich nichtmal wann sie ein notfall sind.
Dann müssen sie sich erkundigen. Sorry, aber wie dumm oder faul muss man sein, um diese Informationen nicht zu finden?

Aber ist lasse das lieber, weil mich diese Art zu leben und die eigenen Verantwortung auf andere abzuwälzen nur extrem aufregt.....


3x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:48
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Is echt ne verkehrte Welt!
Siehste ja am Beitrag von @Bone02943. Die Verantwortungen werden auf andere abgewälzt als wäre man in Kleinkind.
Sautraurig wie sich das entwickelt hat.
Aber ich sollte aufhören mich darüber derart aufzuregen, denn die, die sich so durchs Leben schieben werden es nciht verstehen, lernen oder auch nur eines von beiden wollen...


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 10:51
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Habe ich mal eben gesucht, bekomme im Internet nur Apotheken ausgespuckt. Im Umkreis von 20km. Bereitschaftspraxen nur zwei und diese sind noch weiter weg.
Meistens sind diese entweder im krankenhaus oder aber in ärztehäusern zu finden. Selten in irendwelchen kuhdörfern. Für meck-pomm gibt es bspw eine seite der kassenärztlichen vereinigung, die alle bereitschaftspraxen samt öffnungszeiten, adressen und auch telefonnummern auflistet. Im idealfall informiert man sich dahingehend mal ausführlicher in einer ruhigen minute. Ich hab in meinem browser bspw für notfälle die seiten offen, welcher zahnarzt notdienst hat, welcher tierarzt und wo die nächste bereitschaftspraxis ist. Im ernstfall entscheide ich dann allerdings, ob das ganze überhaupt notwendig ist, so muss ich aber wenigstens nicht lange suchen.

Im zweifall kann man den bereitschaftsdienst auch mit der telefonnummer 116117 (deutschlandweit) anrufen und sein leiden vortragen. Dort kann man dann aus erster hand ohne lange zu suchen eben jene informationen bekommen. Immernoch besser, als im notfall von einer stelle zur nächsten geschickt zu werden.


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:02
@Hawkster

Gut, das erste KH hätte zumindest die Info geben können, wo sich die richtige Anlaufstelle in diesem Fall befindet, wie diese am Besten erreicht werden kann und den Pat. evtl schon einmal vorab dort anmelden können.

In wie weit Bone02943 hier beraten wurde, können wir nun nicht beurteilen, aber wie gesagt, einige Leute wollen auch einfach nicht zuhören (das soll keine Unterstellung sein, ich spreche über die Allgemeinheit).
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Vernatwortungen werden auf andere abgewälzt
Und das ist das große Problem. Ich hab gerade im Moment ein "Aua" und jetzt erwarte ich, dass alle für mich springen und ich hab mich um nichts zu kümmern oder mal mitzudenken.

Bei wirklichen Notfällen ist das ja überhaupt kein Ding, völlig andere Situation. Aber allein diese Grundeinstellung zu haben (oft in allen Lebenslagen), finde ich sehr bedenklich.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:05
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Ah, ein "Zeitgeist-Problem".... sorry, aber bei sowas geht mir genaus so der Hut hoch wie bei
Was soll das denn?
Hier haben doch schon einige Situationen beschrieben, wo der Weg in die Notaufnahme dringend nötig war, diese aber doch nur zum Hausarzt sind. Also weiß man nicht immer gleich ob es nötig ist oder nicht.
Und ob man nun vorher zu einem Hausarzt geht, oder gleich in die Notaufnahme, ist dann am Ende egal, wenn es ein Notfall ist.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Jeder muss sich um mich und meine Bedürfnisse kümmern und für mich Verantwwortung tragen.Und es ist ja auch heute so aufwendig eine Information zu bekommen.
Mach dich nicht lächerlich, wenn es einem plötzlich sehr schlecht geht, man vor über 20 Jahren das letzte mal ein KH von innen gesehen hat, dann wird man nicht ständig im Kopf haben welches KH sich auf was spezialisiert hat.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Wer nicht bereit ist sich vorab um die notwendigen Information zu bemühen, sollte nicht irgendwem sonst die Schuld geben.
Das, der Ablauf in Deiner Situation ist absolut Deine Schuld und lag in Deiner Verantwortung.
Ja und, geb ich jemandem die Schuld für irgendwas?
Komm mal wieder runter bevor der Hut noch weg fliegt.
Es ist nur lediglich nicht immer so einfach das richtige zu entscheiden. Vorallem wenn man meint in einer akuten Notsituation zu sein. Zumal Atemprobleme und kaum schlucken zu können durchaus welche sind. Wie sich ja dann auch herausgestellt hat.
Außerdem war ich nicht in einer überfüllten Notaufnahme, außer mir war dort niemand der auf etwas hätte gewartet.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Dann müssen sie sich erkundigen. Sorry, aber wie dumm oder faul muss man sein, um diese Informationen nicht zu finden?
Jetzt reichts aber, ich glaube du maßt dir gerade Dinge an die dir einfach nicht zustehen. Ich bin sehr wohl in der Lage das Internet zu bedienen und weder zu faul noch zu dumm dafür.
Aber manch einem geht halt nicht in den Schädel rein, wie es ist wenn man sich in einer Notsituation befindet.
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Aber ist lasse das lieber, weil mich diese Art zu leben und die eigenen Verantwortung auf andere abzuwälzen nur extrem aufregt.....
Wo wälz ich denn etwas ab? Aber ja lass das lieber, denn außer dumme und peinliche Beleidigungen hast du einfach nichts drauf. Geh und sprich mit der Hand, Vollpfosten.


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:07
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:In wie weit Bone02943 hier beraten wurde, können wir nun nicht beurteilen, aber wie gesagt, einige Leute wollen auch einfach nicht zuhören (das soll keine Unterstellung sein, ich spreche über die Allgemeinheit).
Vollkommen richtig. Ich kann so etwas auch nur aus der Sicht beschrieben, wie ich sie kenne und wenn jemand in ein KH geht, in welchem der notwendige Fachbereich nicht vorhanden ist, dann sollte man den Patienten weiterleiten. Im Normalfall zur Bereitschaftspraxis mit entsprechendem Fachbereich.
Denn der Arzt in der besuchten NA kann die Situation auch nicht einschätzen und verweist dann optimalerweise an einen Facharzt in der Bereitschaftspraxis.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Bei wirklichen Notfällen ist das ja überhaupt kein Ding, völlig andere Situation. Aber allein diese Grundeinstellung zu haben (oft in allen Lebenslagen), finde ich sehr bedenklich.
Mein Reden :D


melden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:10
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Weg in die Notaufnahme dringend nötig war, diese aber doch nur zum Hausarzt sind
Der Hausarzt wird einen dann schon ins KH überweisen, wenn nötig.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:wird man nicht ständig im Kopf haben welches KH sich auf was spezialisiert hat.
Man kann sich aber selbstständig informieren.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Zumal Atemprobleme und kaum schucken zu können durchaus welche sind
Das stimmt schon. Aber es war für die erste NA dann wohl doch nicht so akut, dich da zu behalten bzw mit nem RTW verlegen zu lassen. Man muss immer alles von beiden Seiten betrachten...


1x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:19
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Man kann sich aber selbstständig informieren.
Natürlich kann man das, bestreite ich doch gar nicht. Sehe aber auch wie viele eben nicht wissen was wo geht und was nicht.
Darüberhinaus wird es eh immer undurchsichtiger, da sich immer mehr Kliniken auf immer weniger Dinge spezialisieren.
Und wenn man in einer Notsituation erst anfängt zu schauen, wo gibt es was, dann ist es natürlich schon zu spät.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Das stimmt schon. Aber es war für die erste NA dann wohl doch nicht so akut, dich da zu behalten bzw mit nem RTW verlegen zu lassen. Man muss immer alles von beiden Seiten betrachten...
Sicher, ich fände es dann nur bedenklich, wenn ich in diesem Fall hätte vom 1. KH eine Rechnung bekommen, weil ich praktisch zu unrecht die Notaufnahme bemüht habe. Darum ging es ja hauptsächlich.
Zitat von SchlagsahneSchlagsahne schrieb:Der Hausarzt wird einen dann schon ins KH überweisen, wenn nötig.
Richtig, aber auch ein Weg den man sich hätte sparen können. Gibt nicht wenige die beim Hausarzt vom Stuhl fallen, wären sie dann doch lieber gleich ins Krankenhaus.
Versteh dennoch die Richtigkeit erst zu Hausarzt gehen zu sollen.
Wobei dies auch teilweise nur eingeschränkt möglich ist. Wie geschrieben hier nehmen Hausärzte keine neuen Patienten mehr auf. Also muss man sich einen Hausarzt außerhalb suchen. Und das wird noch schlimmer da viele schon sehr alt sind und bald aufhören, ohne das jemand die Praxen übernehmen wird.
Da bleibt dann nicht mehr viel über außer der Weg ins Krankenhaus.

@Hawkster

Antworte erst gar nicht, mit dir bin ich duch, denn bei diesem Thema kann man mit dir nicht vernünftig reden. :fuya:


2x zitiertmelden

Gebühren in der Notaufnahme?

18.07.2018 um 11:20
@Hawkster
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Bei uns wärst Du auch weg geschockt worden
😬 muss mir gerade vorstellen, wie Ihr im Wartebereich die Patienten, die falsch da sind, mit dem Defi wegsprengt 😂


2x zitiertmelden