Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Lebensplanung, Gemeinsames Konto

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

16.09.2018 um 21:01
Hallo ihr Lieben,

wollte mit euch mal das Thema gemeinsames Konto diskutieren. Mein Freund und ich sind jetzt seit 7,5 Jahren zusammen, allerdings leben wir erst seit 1,5 Jahren zusammen. Wir haben davor eine Fernbeziehung geführt und er ist dann letztes Jahr von Schweden nach Deutschland gezogen. Es funktioniert alles super, wir haben eine Wohnung zusammen gemietet und er hat auch ziemlich schnell nach seinem Umzug einen Job gefunden. Wir sind also beide voll berufstätig und überlegen uns jetzt ein gemeinsames Konto zu eröffnen.

Habt ihr ein gemeinsames Konto mit eurem Partner und wenn ja was sind eure Erfahrungen damit? Welche Voraussetzungen sollten dafür erfüllt sein und ist es sinnvoll seine eigenen Konten noch nebenher weiterzuführen?

Freue mich auf eure Antworten😊


melden
Anzeige

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

16.09.2018 um 21:42
Hallo,

Mein Freund und ich sind seit 8 Jahren ein Paar und wohnen seit 6 Jahren zusammen. Wir haben getrennte Konten. Gemeinsame Posten wie Miete und Strom bezahlen wir hälftig, dh einer hat einen Dauerauftrag für den Anderen und derjenige bezahlt dann die Rechnungen.
Bei Posten wie Lebensmitteln, Tiernahrung oder Rechnungen im Restaurant etc halten wir es so, dass gerade der zahlt bei dem es passt- das hält sich dann die Waage.
Sollten wir irgendwann heiraten, werden wir uns wohl auch ein gemeinsames Konto zulegen.. Aber auch dann halte ich es persönlich für sinnvoll, auch ein eigenes Konto zu haben. Bei aller Liebe bin ich doch auch soweit Realist- es kann immer was passieren, die Ehe/Partnerschaft geht in die Brüche, dann fände ich ein eigenes Konto mit „Notgroschen“ ganz angenehm. Mal ganz davon abgesehen dass es Posten gibt, die mein Partner nicht unbedingt mittragen muss, etwa Kosmetik oder die Unterhaltung meiner Hobbies..
Viele Grüße


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

16.09.2018 um 22:06
Wir hatten das anders gemacht.
Jeder hatte sein eigenes Konto.
Und dazu ein drittes von dem dann alle gemeinsam anfallenden Sachen bezahlt werden....

Jeder zahlt seinen Anteil darauf.
Und gut ist es...
Hat auch gut funktioniert...


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

16.09.2018 um 22:35
Man muss nicht zwangsläufig ein gemeinsames Konto führen, auch nicht als Verheiratete. Zwei getrennte Konten sind auch völlig ok. Möglich, dass man die Konten separat lässt und ein drittes Konto gemeinsam eröffnet.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

16.09.2018 um 23:47
Bei Geld hört die Freundschaft auf, und oft genug auch die Liebe. Ich würde es nicht machen. Was sollte damit gewonnen werden?


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 03:19
Meine Freundin und ich benutzen größtenteils ein Konto, derzeit noch meins. Wir werden auch bald ein gemeinsames Konto eröffnen. Ich sehe keinen Sinn darin, mehrere Konten zu unterhalten und die anfallenden Gebühren praktisch doppelt zu bezahlen.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 07:54
Die Gebühren sind ein Mückenschiss gegen sonstigen Ärger wegen Geld. Führe niemanden in Versuchung.
Es muss einfach nicht sein. Oft genug gibt es kostenlose Konten. Und wenn der Partner/die Partnerin sagt "Du liebst mich nicht oder Du vertraust mir nicht, wenn Du mich nicht an Dein Geld lässt/mit mir kein gemeinsames Konto eröffnest", dann würde mich das nachdenklich stimmen.

Einmal hatte ich so nen Fall, da wollte ich eine Tippgemeinschaft mit jemandem gründen. Mit allem was dazu gehört, schriftlich, damit es im Gewinnfall keinen Ärger gibt. Da kam auch so ein Satz wie oben. Es sei Vertrauenssache etc. Wir seien doch beste Freunde... Sofort habe ich davon Abstand genommen. Vetrauen kann man in vielerlei Hinsicht beweisen, aber nicht bei Geld. Sagt mein Bauchgefühl.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 08:49
Vorteile:

-Man spart eine Kontogebühr
-Zusammengehörigkeitsgefühl
-Größere Ausgaben, Urlaube und so weiter sind einfacher zu organisieren


Nachteile:
-Kontrollverlust über das eigene Geld
-Unklar, wem wie viel gehört (außer, man gleicht mühsam Kontoauszüge der letzen Monate/ Jahre ab) -> Streit bei Ausgaben, die der Partner nicht gutheißt
-Partner kann das ganze Konto leerräumen, wenn er lustig ist
-Nachtrag: Es wird verflucht schwer, das Geld bei einer Trennung wieder aufzuteilen.


Ich behalt da lieber meins.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 08:52
@Sonnenblume91

Getrennte Konten sind ein Stück Freiheit, die Frau/Mann für sich beanspruchen
sollten. Schon, um Missbrauch durch den Partner ausschließen zu wollen.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:05
löm schrieb:Größere Ausgaben, Urlaube und so weiter sind einfacher zu organisieren
Mein Kumpel und ich fliegen öfter gemeinsam in den Urlaub. So auch jetzt am Donnerstag wieder. Das Organisatorische ist kein Problem. Über mein Konto laufen Flug und Hotel, er bezahlt die Ausgaben vor Ort. Dann beides durch zwei.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:06
@allmotley
Das ist ja toll :D. Aber hier geht es darum, was ein gemeinsames Konto für Vor- oder Nachteile hat bei einem Paar. Wie du das mit einem Kumpel organisierst, ist ja zweitrangig.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:07
@löm

Ich wollte damit nur mitteilen, dass wegen größerer Ausgaben kein gemeinsames Konto nötig ist, weil es diesbezüglich keinen Vorteil bietet.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:08
@allmotley
Mir brauchste das nicht sagen ;). Ich bin, wie gesagt, eh für getrennte Konten und es gibt natürlich noch mehr Möglichkeiten, Dinge zu organisieren.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:10
@löm

Dich habe ich nur zitiert. Gemeint habe ich aber nicht speziell Dich. Die TE will Erfahrungswerte. Mit Beispielen finde ich es verständlicher.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:15
Wir hatten auch immer getrennte Konten... und finde ich auch besser so... ich könnte mich nicht daran gewöhnen, habe es aber auch noch nie ausprobiert. Wenn gemeinsame Ausgaben anstehen, dann legt man ja eh die Kohle zusammen...


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:32
Ich finde @Brocki 's Lösung genial. Jeder hat sein eigenes Konto, es gibt ein gemeinsames Konto und das Risiko, sofern vorhanden, ist klar umrissen und hält sich in Grenzen und jeder hat trotzdem noch eine gewisse finanzielle Privatsphäre. Clever.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 09:40
@Thaddeus
Der Effekt stellte sich erst noch Raus.

Ich habe damals viel Auslieger gemacht. Und um mit den Spesen, Fahrgeldern usw.
nicht ganz durch einander zu kommen. (Online Banken Kamen erst gerade so auf....)
haben wir das so gemacht.. Ihr Konto war Gratis, Meins Recht Günstig/andere Bank)
und das Gemeinsame war auch so gestellt, das Summen über 1000DM nur zusammen
überwiesen werden konnten.
Miete , Strom usw per Dauerauftrag....
vielleicht nicht die Billigste Lösung... hat aber funktioniert .


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 12:44
Ich würde nur dann ein gemeinsames Konto eröffnen, wenn davon die Miete für die gemeinsame Wohnung/das gemeinsame Haus und ähnliche gemeinsame Kosten bezahlt werden sollen.
Ansonsten sehe ich keinen Grund warum man ein gemeinsames Konto haben sollte, es sein denn es handelt sich um gemeinsames Geld.
Einen Urlaub kann man doch problemlos von getrennten Konten überweisen. Heutzutage hat so gut wie jeder Onlinebanking und damit ist das doch in wenigen Sekunden erledigt. Und selbst wenn man kein Onlinebanking hat, ist das Ausfüllen einer Überweisung auch keine riesen Sache.

Wenn man zwei Gehälter auf ein Konto fließen lässt, wird es sehr schwer festzustellen wem wie viel davon gehört. Das kann schnell zu Diskussionen und Streit führen, wenn einer das Geld anders verwenden will als der andere.


melden

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

17.09.2018 um 14:08
Wir sind seit 19 Jahren zusammen und seit 6 Jahren verheiratet.
Wir haben getrennte Konten und das funktioniert super. Jeder hat Zugriff auf sein Geld und muss dem anderen keine Rechenschaft ablegen. Gemeinsame Ausgaben werden geteilt und Urlaub wird zusammen gespart. Ich finde das besser als das Geld zusammen auf einem Konto zu haben und über jede Ausgabe zu diskutieren.
Wenn es bei einem mal knapp wird helfen wir uns natürilch aus, aber das ist eher die Ausnahme.
Ich sehe keinen großen Vorteil in einem gemeinsamen Konto, aber das muss jeder für sich entscheiden.


melden
Anzeige

Gemeinsames Konto - Pro und Kontra

18.09.2018 um 00:42
Nun ich bin ein Verfechter von getrennten Konten und halte auch nichts von einem gemeinsamen Haushaltskonto.
Kontoführungsgebühr zahle ich sowie so nicht, auch für die Karten oder für die Aktiendepots.

Das hat sich in Beziehung und während der Ehezeit nicht geändert, auch bei letzterem gab es sogar getrennte Aktiendepots. Zu meinem Glück, würde ich auch bei der nächste Beziehung entsprechend einfordern. Organisationsmodelle gibt es einige…

Bei einer Trennung/Scheidung, wird das gemeinsame Vermögen betrachtet…Stichtagsbezogen, aber während dem Trennungsjahr sind die Ein- und Ausgaben nicht zwangsläufig offen zu legen.

Ich glaube, dies ist nur sinnvoll bei fehlendem Vertrauen, dass sich die Partner zu gleichen Teilen einbringen oder wenn von einer Seite keine Disziplin gewahrt werden kann. Unter einer normalen Ausgangslage erschließen sich mir keine (ökonomischen) Vorteile aus einem Gemeinschaftskonto.

Hm…Nachteile eines Kontos auf dem jeder Kontoinhaber verfügungsberechtigt, fallen mir einige ein.


  • Haftung für gemeinsame Schulden (Beide stehen in den Verträgen-Stichwort Pfändung, Schufa)

  • Auflösung bei Trennung (Rückforderungen…)

  • Risiko nicht gestreut (Einlagensicherung oder Finanzkriminalität)

  • Völlige Transparenz (wer keine Freiheit lässt, Vertraut nicht)



Eine Ausnahme mache ich jedoch: Sollte ich doch mal Kinder in die Welt setzen, gibt es gleich ein Aktiendepot und ein Konto auf dem beide Elternteile zum Wohl des Kindes agieren können. Die Konto Form wäre somit ein Und-Konto.


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Chatten121 Beiträge