Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 15:05
Hi an alle,
mein Freund, der seit Anfang Dezember in einer Drogenlangzeittherapie ist, hat sich am Sonntag von mir getrennt. Er hat Heroin geraucht, Koks, Benzos, Pep etc. genommen, also die ganze Bandbreite über Jahre.

Ich hatte mich vor 2,5 Jahren in ihn verliebt und immer versucht ihn abzubringen, ihm zu zeigen wie man es schaffen kann und war bis dato auch der Meinung, dass Liebe alles heilen kann. Er war in der Zeit 3x im Entzug und bevor ich ihn zum Letzten gefahren habe, wollte er sich morgens noch die Pulsadern aufschneiden, ich habe ihm das Messer entrissen und mir selbst tief in den Daumen geschnitten, alles vollgeblutet, was wohl symbolisch genug war.

Wie gesagt, ging er nach dem Entzug in die Langzeit. Die drei Worte hörte ich seitdem nicht mehr. Sonntag sagte er folgendes:

er hätte noch Gefühle für mich, wolle mich nicht ganz verlieren
er hätte momentan keine Gefühle, für niemanden
er müsse sich jetzt erst selbst kennenlernen
er wüsste nicht wie es mit ihm weitergeht und wolle mich nicht hinhalten
evtl. würde er noch zwei Monate dran hängen und wegziehen
er liebt mich wie ein Schwester, wäre mir dankbar
wir hätten Probleme gehabt ( er hat ständig mit anderen Frauen auf Onlineportalen geschrieben und sich als Single ausgegeben, wenn er zugekokst war...klar war ich eifersüchtig und verletzt)
Die Drogen haben seine Liebe zu mir verstärkt
er sagte er sei noch immer verliebt in mich, ich sei klug, schön und witzig
ich könnte immer in seinen Arm kommen

Ich weiß was er gesagt hat, aber er hat mich kaum angesehen in dem Gespräch. Auf dem Wege zum Auto haben wir uns zweimal fest umarmt und er hat mit meinen Haaren gespielt und hatte auch Tränen in den Augen zum Schluss..also Gefühl gezeigt...iwas ist da noch...aber ich lasse nun erstmal los, egal was kommt.

Ich bin froh, dass er das alles in Angriff nimmt, um gesund zu werden. Aber sein Rückfallrisiko liegt noch bei 73%.  Trotzdem ich leide wie ein Tier, fühle mich ausgenutzt und weggeworfen. Er will ja noch weiter Kontakt zu mir, weil wir so viel zusammen durchhätten, aber ich habe ihn um 4-5 Wochen Kontaktsperre gebeten.

Ich vermisse seine Nähe, in seinen Armen zu liegen...aber ich muss da wohl durch. Kenn jemand von euch so etwas aus eigener Erfahrung...wie ging es weiter?


melden
Anzeige

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 17:05
@Silvyy789
Hatte auch mal eine eher toxische Beziehung. Musste Schluss machen weil es so nicht weiterging. Ich hab ihn noch sehr geliebt..
Heute weiß ich das es richtig war und wir sind noch befreundet.
Er hat sein Leben nur leider immer noch nicht auf die Kette bekommen wobei ich große Fortschritte gemacht habe. Aber er bemüht sich. Wenn etwas ist bin ich trotzdem für ihn da.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 17:19
Hi, ja danke für die Antwort. Eventuell kann man da mal ansetzen mit einer Freundschaft, denn viele Menschen sind ihm so nicht geblieben.
Aber ich muss mich jetzt mit einer Kontaktsperre da herausziehen für die nächste Zeit, denn es bringt so ja gar nichts und ich möchte auch von ihm loskommen.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 18:02
Ich betreue ein paar junge Leute mit Suchtproblematik, die in einer Beziehung und an einem gewissen Punkt eine Therapie angetreten sind. Aussagen, die ich bekommen habe, beliefen sich unter anderem darauf, dass sie sich in der Therapie ein ganzes Stück weit verändert hätten, sie haben alte Muster durchbrochen (oder sind gerade dabei), versuchen ihre alten Gewohnheiten irgendwie abzustreifen, arbeiten alte, unter Umständen traumatische, Erlebnisse auf und merken irgendwann während diesem Prozess, dass sie viele Dinge anders sehen, angehen, einordnen, usw. weil sie sich verändert haben. Manchmal kann es dann passieren, dass auch alte Beziehungen leider nicht mehr zu dem Neuen, das man sich erarbeitet hat, passen und dann macht eine Trennung durchaus Sinn, wenn man merkt, dass es so einfach nicht mehr passt. Dazu kommt dann eventuell noch, dass es schwer fällt, loszulassen und da man psychisch vermutlich eh noch nicht wirklich stabil ist, kommt es zu verwirrenden Aussagen, wie hier.

Das ist keine einfache Situation, aber ich würde an deiner Stelle erstmal versuchen loszulassen. Ob es jetzt so einen Grund hat oder einen anderen, er hat es so entschieden und du solltest nicht auf ihn warten. Viel Kraft dabei.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 18:20
Es ist lang her, da hatte ich auch so einen Partner. Als unsere Beziehung an seinem Gift zu zerbrechen begann, da sagte er mir:"Ich kann dich lieben und dir das jetzt sagen. Und im nächsten Moment schlag ich dir ins Gesicht weil ich wütend bin. Geh bitte, bevor ich dir weh tu." Bis dahin hatte ich schon drei Jahre für uns gekämpft und geglaubt, mit meiner Liebe könnte ich alles heilen, auch seine Sucht nach dem Gift. Mein Glaube zerbrach an diesen Worten, denn es waren zum ersten mal seit langem Worte, bei denen er mir in die Augen gesehen hat und ich konnte sehen, dass er den Tränen nahe war. Nach zwei weiteren Selbstmordversuchen wurde er eingewiesen, auch da gab ich immer noch nicht auf, obwohl ich allein einen Besuch in der geschlossenen kaum ertragen konnte. Vor allem wieder zu gehen und ihn dort drin zu lassen, war hart. Dann bat mich irgendwann ein Betreuer, nicht mehr zu kommen, da er sich manchmal nicht mehr erinnern könne, wer ich sei und dann anfangen würde, mit dem Kopf gegen die Wand zu schlagen vor Verzweiflung. Mir brach es das Herz, aber ich sah ihn danach nie wieder. Hielt noch lange Kontakt mit ihm schriftlich, aber es machte kaum Sinn, was er schrieb. Ich weiß bis heute,wo er ist - noch immer wird er betreut, obwohl das Ganze inzwischen - als ich ihn das letzte mal sah - bald 19 Jahre her ist.
Das Gift hat seine Spuren hinterlassen, vor allem in seinem Gehirn und es tut mir bis heute um diesen wundervollen Menschen leid. Ihn loszulassen - wirklich loszulassen - hat Jahre gedauert. Dieses akzeptieren, nichts für ihn tun zu können, nicht mal mit all meiner Liebe - diese Machtlosigkeit hat mich manchmal bald Ohnmächtig gemacht. Es ist, wie es Dein (Ex) - Partner sagte; er muss sich erst mal selbst finden, sich begegnen und das "nüchtern"; das ist für manche eine harte Begegnung, plötzlich wieder bei klarem Verstand zu tun. Und das hat nichts mit mir oder Dir zu tun sondern nur mit dem, der entzieht. Ich wünsch Dir Kraft und dass Du erst mal akzeptieren kannst, was er jetzt braucht. Was danach kommt, weiß niemand. Das kann ich Dir auch nicht sagen. Aber verstehen, wie es Dir grade geht, kann ich grad sehr gut!


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 19:03
Der Suchtkranke muss/sollte sich auf sich konzentrieren u. da ist es nicht immer förderlich, wenn er Händchen halten muss bei Freunden/innen, die klammern u. Erwartungshaltungen an ihm/ihr stellen u. da darf man nicht ungehalten wegen sein.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 19:33
@borabora
Wo klammert sie denn und stellt Erwartungen? Sie bat doch von sich aus um eine Kontaktsperre.


@Silvyy789
Bei dem Titel dachte ich erst, es ginge um so ein "Wie krieg ich ihn zurück"-Thread, aber du bist verdammt abgeklärt und realistisch. Dafür Respekt, das ist nicht einfach.
Es gibt kein Rezept für eine Ideallösung. Wenn du magst, unterstütz ihn, wenn nicht, ist das auch okay. Er muss das Leben jetzt erstmal wieder neu kennenlernen und zwar nüchtern. Kann auch sein, dass es zwischen euch schon länger nicht mehr gepasst hat und er einfach zu prall war, um das zu merken.
Wie auch immer es weitergeht, du brauchst viel Kraft und die wünsche ich dir.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 20:48
Ich habe auch Therapien im Suchtbereich hinter mir, die letzte, erfolgreiche, war keine reine Suchttherapie, hier wurde ein psychotherapeutischer Ansatz genommen. Tatsächlich sieht lernt man in der Zeit, die Dinge abzuschaffen, die einem Selbst die Energie geraubt haben. Während der Sucht sagt man bei vielen Dingen zu, lässt Dinge über sich ergehen, einfach um seine Ruhe zu haben. In der Therapie lernt man dazu "Nein" sagen - leider kann es auch ein Mensch sein, den man liebt, zu dem man "nein" sagen muss, weil es durchaus auch sein kann, das dieser Mensch(ohne es zu Wissen) ein Energieräuber ist. Das kann ich bei Dir natürlich nicht beurteilen, ich kann nur von meinen Erfahrungen reden.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 23:16
@Cejar
ich weiß nicht, ob ich Energien raube, aber ich hatte keine Kraft mehr. Ich war nie ich selbst in der Beziehung genauso wenig wie er. Es gab auch kaum Sex. Ich hoffe, dass er gesund wird und es schafft eines Tages eine Frau wirklich zu lieben ohne die benannte Problematik, aber zunächst wird es nicht möglich sein, denke ich.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 23:33
@löm
Danke für deine nette Antwort. Ich sehe es realistisch, dennoch tut es sehr weh. Ist ja auch gerade erst passiert. Aber für mich bedeutet es nun, keinen Stress und Druck mehr wegen ihm. Ich war ebenfalls eine andere Person in dieser Beziehung, nie so frei in Wort und Tat, wie ich eigentlich bin. Vielleicht sieht er mich iwann so wie ich wirklich bin und wir fangen bei 0 an oder es ist aus für immer. Auf jeden Fall fühle ich mich trotz Liebeskummer gerade freier...als wenn mir jemand den Schleier von den Augen nimmt. Er hat mich so oft verletzt, aus der Wohnung geworfen, mit anderen Frauen geschrieben, sich mit einer aus der vorletzten Entgiftung getroffen und rumgemacht (sie ist inzwischen an einer Überdosis gestorben und das ist echt traurig). Dazu hatten wir kaum die schönste Nebensache der Welt, er wollte nie mit mir schlafen.

Ich gehe am Montag zu meiner ersten eigenen Therapiestunde, um meinen Selbstwert aufzubauen.

Kann sein, dass uns meine Kontaktsperre noch weiter auseinandertreibt, aber ich brauche das nun. Ihm wünsche ich nur das Beste. Eigentlich wollten wir einander ja nicht ganz verlieren.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

02.02.2019 um 23:35
@DarkTris
danke dir für deine Antwort


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 01:02
löm schrieb:Wo klammert sie denn und stellt Erwartungen? Sie bat doch von sich aus um eine Kontaktsperre.
Dann lese Dir den EP noch mal aufmerksam durch?

Die Kontaktsperre war wahrscheinlich eher eine Konsequenz aufgrund seines Verhaltens u. seiner Erklärungen/Antworten, weil sie enttäuscht darüber war, das meine ich, herausgelesen zu haben.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 03:14
@silvie789

Ich bin/war selber süchtig ( hab so ziemlich das selbe genommen wie dein ex)
Ich kann dir aus der Sicht eines Junkies sagen das eine Beziehung mit jemandem, der nicht weiß wie sich das anfühlt drauf zu sein, nur im 1 von 10 Fällen hält. Die Welten sind zu verschieden. Liebe ist eine Sache die vieles kann. Aber heilen, was auch immer, kann sie nicht. Ich hoffe für ihn das er das packt. Und dir wünsche ich das du darüber schnell wegkommst und irgendwann jemandem in deinem Leben hast der nicht erst mal Leben lernen muss.

Viel Glück


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 05:09
Amoki schrieb:Ich kann dir aus der Sicht eines Junkies sagen das eine Beziehung mit jemandem, der nicht weiß wie sich das anfühlt drauf zu sein, nur im 1 von 10 Fällen hält.
wenn überhaupt. Beziehungen zwischen einem Junkie und einem Nichtjunkie sind zum Scheitern verurteilt. So meine Erfahrung.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 05:11
@stereotyp
Ganz genau so ist es


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 06:13
Ich war mal mit einem Mann zusammen, der zu Beginn der Beziehung ein großes Alkoholproblem hatte.

Wir haben in seinen klaren Momenten viel geredet und er hat den Schritt zur Entwöhnung von sich aus angetreten. In der ganzen Zeit stand ich hinter ihm, insgesamt 4 Jahre. Hab seine Wutausbrüche ausgehalten und ihn gehalten, wenn er schwach war.

Als er über das Schlimmste hinweg war und sogar seinen Führerschein wieder erlangt hat, den er damals verloren hatte aufgrund dessen, hat er mich verlassen. Er hat dann die Frau geheiratet, mit der dieses ganze Dilemma losging.

Allerdings erfolgreich immer noch alkoholfrei, soweit ich gehört habe.

Thats life 🤷‍♀️


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 06:17
@Silvyy789

Es ist vielleicht kein Trost und das macht den Liebeskummer nicht weniger, aber wenn er durch ein bisschen einwirken von dir auf die richtige Spur kommt, dann verbuche es für dich unter Erfolg.

Du hast dazu beigetragen dass er sein Leben hinterfragt und der Weg sich ändert.
Das ist, wenn auch nicht gleich, ein gutes Gefühl.

Und irgendwann könnt ihr euch vielleicht wieder annähern und es kommt doch zu einer Beziehung.

Jetzt im Moment brauch er die ganze Kraft für sich.


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 07:45
@Miss_Hippie
danke


melden

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 07:47
@Miss_Hippie
und tut mir auch leid für dich


melden
Anzeige

Mein Freund trennt sich in der Drogenlangzeittherapie von mir!

03.02.2019 um 08:18
@Silvyy789
Macht Dich das auch wütend? Dass er gerade jetzt abhaut, wo er - vermeintlich - die Finger von den Drogen läßt?


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden