Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das gepfändete Haustier

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere Pfändung Recht

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 10:58
@knopper

Gibt Menschen die würden so was sogar befürworten, was dann dieses 3 Klassensystem Schere noch mehr unterstützen würde. Da bin ich total dagegen, das mit dem Hund ist ja schon schlimm genug


melden
Anzeige

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 10:59
sidin schrieb:700 E hat er bestimmt nicht eingebracht, so hoch sind glaube ich die Schulden.
Für 750€ ist er angeboten worden.
Wenn die 700€ allesamt Hundesteuerschulden sind, dann hat die Familie knapp neun Jahre lang keine Hundesteuer gezahlt. Die Stadt Ahlen nimmt für den ersten Hund 78 Euro im Jahr (ich zahle übrigens 180€ pro Jahr, weil die Kommune hier so arm ist).


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:03
@Ilvareth
Dann waren es bestimmt die 750E Schulden und nicht 700E , ich hab schon gelesen dass sie über Jahre Probleme hatten die Schulden zu bezahlen.

Für mich ist es trotzdem kein Argument den Hund weg zu nehmen und zu verkaufen , der Hund kann ja am allerwenigsten etwas dafür. Da hätte es bestimmt auch andere Lösungen gegeben.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:09
@sidin
So, wie ich das lese, wäre die einzige andere Möglichkeit gewesen, der Familie die Schulden zu erlassen.
Nach den Zeitungsberichten hat man am Ende etwas weniger als 750€ Erlös gehabt, insgesamt scheinen die Schulden durch den Verkauf in etwa getilgt worden zu sein.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:15
@Ilvareth


Ging irgend wie ja doch nach hinten los, die Medien berichten darüber und es gab Hiebe für die Steuerabteilung.

Hätten sie doch mal besser etwas mehr Herz gezeigt für den Hund, das wäre dann mal eine edle Steuer Tat gewesen und sicher besser angekommen :-)


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:18
Ilvareth schrieb:Für 750€ ist er angeboten worden.
Wenn die 700€ allesamt Hundesteuerschulden sind, dann hat die Familie knapp neun Jahre lang keine Hundesteuer gezahlt. Die Stadt Ahlen nimmt für den ersten Hund 78 Euro im Jahr (ich zahle übrigens 180€ pro Jahr, weil die Kommune hier so arm ist).
Anders herum gedacht: Ich kann auch die Steuerabteilung verstehen - ich denke durchaus, dass ein Rassehund einen "Luxus" darstellt. Die Summe 700€ war ja überschaubar ... V.a. werden da entsprechende Briefwechsel etc. vorgeschaltet gewesen sein. Hat man sich denn bemüht, die Schulden irgendwie abzutragen?

Ich halte das in unserem Land schon auch für ein Manko, dass du Schulden anhäufen kannst ... und andere mit den Konsequenzen leben. Ist vermutlich OT, aber ich habe das hautnah bei einer Tante gesehen, die in einem (kleinen) 2 Familienhaus lebte, die zweite Wohnung war zur Aufstockung ihrer Rente gedacht und sie hat über 10.000 DM investiert, um einen zahlungsunwilligen Mieter loszuwerden Auf dieser Summe blieb sie sitzen, sie hat praktisch das, was er verursacht hat, ausgelöffelt.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:18
@Ilvareth

Was ich gelesen habe, ist der Hund erst 1 Jahr alt.

Letztlich ist der Staat mit Schulden gegenüber der Staatskasse sehr kompromisslos und selten zur Stundung bereit, egal ob er verbrannte Erde hinterlässt.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:25
missmary schrieb:Ich halte das in unserem Land schon auch für ein Manko, dass du Schulden anhäufen kannst ... und andere mit den Konsequenzen leben. Ist vermutlich OT, aber ich habe das hautnah bei einer Tante gesehen, die in einem (kleinen) 2 Familienhaus lebte, die zweite Wohnung war zur Aufstockung ihrer Rente gedacht und sie hat über 10.000 DM investiert, um einen zahlungsunwilligen Mieter loszuwerden Auf dieser Summe blieb sie sitzen, sie hat praktisch das, was er verursacht hat, ausgelöffelt.
ist ja bei Unternehmen (GmbH) auch nicht viel anders, bzw. bei hoch verschuldeten Staaten...
Ja ist für den Gläubiger natürlich immer bitter...aber das Risiko geht er eben ein.
cejar schrieb:Letztlich ist der Staat mit Schulden gegenüber der Staatskasse sehr kompromisslos und selten zur Stundung bereit, egal ob er verbrannte Erde hinterlässt.
richtig! Darum geht es ja letztendlich auch wieder. Ich meine da ist man sogar kompromissloser als bei der Rundfunkgebühr...
Die Steuerhoheit hat der Staat, und die setzt er konsequent durch!


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:31
cejar schrieb:Was ich gelesen habe, ist der Hund erst 1 Jahr alt.
Da fällt mir was auf: kein Geld um Schulden zu bezahlen, aber um einen teueren Hund zu kaufen? der auch noch zusätzliche Kosten wie eben diese Steuern verursachen wird?
Das finde ich jetzt aber merkwürdig, in erster Linie schaut es nicht nach sinnvoll priorisierter Finanzplanung.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:47
Es wird vermutet sie haben nicht so viel bezahlt für den Hund sie musste so wie ich gelesen habe bereits schon 2000E Tierarztrechnung bezahlen, es ist gut möglich dass er einer von den Krankenzucht Hunde ist die günstig im Osten verschachert werden.


Das Tier kann nichts für all dem etwas dafür, der leidet doch am meisten darunter, egal wie sinnvoll es war, dass sie sich vor einem Jahr einen Hund zugelegt haben.

Ist es wirklich verwerflich wenn ein Mensch Schulden hat und sich trotzdem ein Haustier leistet?


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:53
sidin schrieb:Ist es wirklich verwerflich wenn ein Mensch Schulden hat und sich trotzdem ein Haustier leistet?
Was Du so aus meinem Beitrag liest, das hat nichts mit verwerflich zu tun.
Es könnte nur den Eindruck entstehen man schafft sich Luxus an...bevor man Schulden zahlt.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 11:56
sidin schrieb:es ist gut möglich dass er einer von den Krankenzucht Hunde ist die günstig im Osten verschachert werden.
Nein, der Hund kam von einer Züchterin, die selbst angeboten hatte, das Tier von der Stadt zu übernehmen, aber zu einem niedrigeren Preis. 500€ hat sie wohl mal dafür bekommen, das wollte sie auch ausgeben. Die Züchterin hat sich auch in der Presse zu Wort gemeldet.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:02
@corky

Na ja ich stehe selber auch nicht auf schulden und trotzdem hat es viele Menschen die ohne Schulden sich vieles nicht kaufen können oder dann wird ihnen halt auch so vieles auf Abzahlung angeboten.

Die Menschen leben ihr Leben mit Schulden und die wenigsten möchten verzichten, kann ich auch verstehen.

Viele sagen sich bestimmt auch, sie leben nur ein mal und manch einer verdient so wenig und muss dann noch steure bezahlen die er kaum bewältigen kann.

Manch Sexualverbrecher oder Kinderschänder wird weniger bestraft oder gar nicht wie ein harmloser Steuersünder und das nervt eben auch gewaltig.

Haustiere sollten für jeden zugänglich sein, weil sie sehr viel gutes beitragen für das Wohlbefinden und sollte kein Luxusgut sein.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:06
@Ilvareth

Das finde ich dann noch mehr verwerflich wenn die Züchterin 500E angeboten hat und die Stadt nicht darauf eingegangen ist, dann wäre der Hund wenigstens zurück zur Züchterin gekommen.
Die Stadt hat ganz klar übertrieben. Jeder kann da natürlich seine eigene Meinung dazu haben, ist wohl Ansichtssache.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:19
@sidin
Das hätte die Stadt ebenso nicht gedurft wie den Hund im Internet zu verkaufen.
Pfandgegenstände müssen in einer entsprechenden Auktion versteigert werden.
Und die 500€ hätten eben die Schulden auch nicht getilgt.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:23
@Ilvareth

Ich finde wie schon gesagt es verwerflich den Hund wegzunehmen, mehr fällt mir dazu auch nicht mehr ein und ich hoffe für die Familie und für den Hund, sie finden wieder zusammen.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:38
sidin schrieb:Na ja ich stehe selber auch nicht auf schulden und trotzdem hat es viele Menschen die ohne Schulden sich vieles nicht kaufen können oder dann wird ihnen halt auch so vieles auf Abzahlung angeboten.
und da gehört es als mündiger Mensch dazu, sich zu überlegen, ob man das in Anspruch nimmt oder nicht.
sidin schrieb:Die Menschen leben ihr Leben mit Schulden und die wenigsten möchten verzichten, kann ich auch verstehen.
Aber dann müssen sie auch für die daraus entstehenden Konsequenzen gerade stehen.
sidin schrieb:Manch Sexualverbrecher oder Kinderschänder wird weniger bestraft oder gar nicht wie ein harmloser Steuersünder und das nervt eben auch gewaltig.
Abgesehen, dass Leute, die die Allgemeinheit betrügen, nicht "harmlos" sind, wären hier doch mal Beispiele angebracht. Nur ein Beispiel von einem "Kinderschänder", der hier milder bestraft wird (bei einigermaßen gleichen Voraussetzungen, wie Schuldfähigkeit etc.).


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 12:39
ich weiß gar nicht, was es noch zu diskutieren gibt. Es war falsch, hätte nicht passieren dürfen, ist gesetzlich nicht erlaubt (nur in absoluten Ausnahmen), all das wurde festgestellt und eingeräumt. Was regt man sich jetzt eigentlich noch auf?


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 13:04
corky schrieb:Es könnte nur den Eindruck entstehen man schafft sich Luxus an...bevor man Schulden zahlt.
Den Beigeschmack hab ich auch dabei.
Es hätte ja auch für die Hälfte ein Hund aus dem örtlichen Tierheim sein können, hübsche freundliche Senfhunde (jeder hat seinen Senf dazugegeben) gibt es da reichlich, stattdessen musste es aber offenbar ein Rassewelpe vom Züchter sein, für den man dann aber die Steuern nicht zahlen konnte. Eine Befreiung von der Hundesteuer für finanziell schwach gestellte Personen scheint es in Ahlen nicht zu geben.
https://rathaus.citeq.de/stadt-ahlen/service/dienstleistung/hundesteuer/index.html

Ich verstehe den Wunsch nach einem Hund als Hundehalter absolut, grade wenn es nicht rund läuft im eigenen Leben, gibt ein Hund doch eine Menge Stabilität. Dem Hund ist es egal, ob ich arm bin oder reich, wie ich gesellschaftlich anerkannt bin oder auch nicht, der Hund ist immer mein Gefährte.
Ich muss mir diesen Gefährten aber auch leisten können.


melden
Anzeige

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 13:12
@Ilvareth
sollen die die Kinder haben und irgendwann verschuldet sind, warum auch immer, ihre Kinder abgeben? Es kann vieles passieren, Lebenssituationen können sich verändern, zum Besseren, zum Schlechteren....und warum sollte man dann nicht auch einen Rassehund kaufen? Erstens kosten Tierheimhunde auch Geld, zweitens ist es eine einmalige Zahlung und drittens hat niemand darüber zu bestimmen, was man sich warum zulegt.


melden
712 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kundalini43 Beiträge