Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das gepfändete Haustier

115 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere Pfändung Recht

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 13:47
@Tussinelda
Ich denke, wir sind uns einig, dass Kinder im Gegensatz zu Tieren nicht im Eigentum von jemandem stehen können.
Insofern betrachte ich deine Frage als eine rein rhetorische Frage.
Im ganz konkreten Fall ist der Hund erst vor einem Jahr angeschafft worden. Ja, in einem Jahr kann sich ein Leben von Grund auf ändern, keine Frage.
Nur muss ich als Erwachsener auch dann meinen finanziellen Verpflichtungen nachkommen. Schulden sind Schulden. Ein Unterhaltspflichtiger, der für seine Kinder nicht zahlt, aber zwei Dobermänner mit Stammbaum hält, würde man sich für den ebenso einsetzen wie für diese Familie?
Versteh mich nicht falsch, ich finde die Pfändung des Hundes persönlich auch unmenschlich, ich tue mich aber auch schwer, dieses Schulden nicht bezahlen können als Kleinigkeit abzutun. Ich verstehe die Not der Familie absolut, ich verstehe aber auch den Gläubiger, der sein Geld haben möchte. Wenn sie das Geld nicht der Stadt, sondern ihrem Vermieter schulden würden, der mit der Vermietung seine kleine Rente aufbessert und für den 700€ viel Geld sind, wie wäre dann die Sichtweise?
Ich habe fast den Eindruck, es ist inzwischen moralisch in Ordnung, über seine Verhältnisse zu leben, wenn man nur wenig genug hat.


melden
Anzeige

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 13:47
@Tussinelda
Und so werden aus Hunden Kinder, aus Telefone Iphones für 1600 und aus Autos Ferraris.
Mein Vorschlag: sie zahlen ihre Schulden und dann können sie sich kaufen was sie wollen? Das wäre doch mal was ganz Neues.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 13:57
Ilvareth schrieb:Hätte bei euch jemand Schulden und nichts von Wert außer seinem Haustier, würdet ihr es pfänden?
Natürlich nicht.

Man muss sich mal vorstellen, wie das dann in der Praxis aussähe..
Da gibt es andere Möglichkeiten und Wege...


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 14:21
@Ilvareth


Die Schulden ein zu treiben wäre bestimmt auch auf einen anderen Weg gegangen, da nimmt man doch nicht einer Familie den sogenannten Luxushund weg der Hund weiß nicht mal, dass er ein Luxushund ist, der kann doch nichts dafür, besonders im 1 Jahr wen es sich noch um ein Jungtier handelt entsteht eine extreme Bindung.

Ich glaube die Mehrheit die es nicht gut findet oder absolut daneben finden, sind der Meinung es wäre auch auf eine andere Art gegangen, es geht schlussendlich genau um das musste es denn der Mops sein auf biegen und brechen, ich denke mal nicht und verboten war es auch noch was sie gemacht haben und wer ein Tier als Sache ansieht auch so handelt, hat nicht wirklich viel Mitgefühl für Tiere und das könnte ja die Regierung mal ändern.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:02
sidin schrieb:Die Schulden ein zu treiben wäre bestimmt auch auf einen anderen Weg gegangen
Das habe ich jetzt schon ein paar mal gelesen, aber für mich ist hier eindeutig, dass es eben keine andere Möglichkeit gab. So ein Hund muss, im Gegensatz zu der Stereoanlage oder dem Familienschmuck, bis er zu Geld gemacht wurde untergebracht werden, das geht nicht kostenneutral. Schmuck braucht nur einen Platz im Regal. Daher gehe ich davon aus, dass es keine Alternative gab, denn jede Alternative wäre für die Stadt besser gewesen.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:13
Erst einmal sollte das wohl des Tieres im Vordergrund stehen, auch wenn es mittelalterlich immer noch als "Sache" gewertet wird.
Der Hund wurde aus seinem Rudel heraus gerissen. Vorteil: Er wurde ärztlich behandelt. Vermutlich würde er auch bei ernsthafteren Erkrankungen nicht dem Tierarzt vorgestellt, weil das Geld fehlt. Das ist dem Tier gegenüber nicht gerecht.
Trotzdem sollten Tiere nicht gepfändet werden, es sei denn das Leben des Tieres ist durch Armut bedroht.

Das ein Rollstuhl gepfändet werden sollte, sagt doch schon alles über den Fall aus. Irgendein machtgeiler **** wollte der Familie vor den Karren pinkeln. Es ist eine Schande, dass solch unsensible Menschen für derartige Jobs eingestellt werden um über arme Menschen zu richten.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:20
yong schrieb:Das ein Rollstuhl gepfändet werden sollte, sagt doch schon alles über den Fall aus. Irgendein machtgeiler **** wollte der Familie vor den Karren pinkeln.
hm wie jetzt? Also das kann definitiv nicht gepfändet werden...
wird ja immer toller :D


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:33
@knopper
Man wollte das Handbike und den Rollstuhl des Ehemannes pfänden. Der Rollstuhl ist aber unpfändbar, das Handbike hingegen scheinbar nicht. Nur weil die Gegenstände gar nicht den Schuldnern, sondern der Berufsgenossenschaft gehörten, war eine Pfändung des Handbikes nicht drin.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:37
@Ilvareth

hm war es nicht aber auch so, dass ein normales Fahrrad, insbesondere, wenn man damit noch täglich zur Arbeit fährt, ebenfalls unpfändbar ist genauso wie ein Auto?
Weiß ja nun nicht wieviel dieses Handbike wert war, aber ohne das wäre sein Leben sicherlich auch eingeschränkt gewesen...und das geht nicht, laut Gesetz.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 15:40
@knopper
Man darf aber darauf bestehen, die teure Variante zu pfänden und dem Schuldner zumuten, eine günstigere zu benutzen. Man braucht ja nicht zwingend den Ferrari, um zur Arbeit zu kommen, ein Ford Fiesta erfüllt den gleichen Zweck. Gleiches wird auch fürs Fahrrad gelten.
Ob er nun zwingend auf das Handbike angewiesen war für seine Mobilität, kann ich schlecht einschätzen.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 16:03
Btw bin ich recht froh das der Hund dort weg ist - wer sein Hund nicht impft, nicht entwurmt und auch Krankheiten nicht behandelt sollte tatsächlich kein Tier halten.
Mir geht es nur noch um den generellen Umgang mit solchen Geschichten, der Betroffenen Familie den Hund zurück zu geben, wie einige Medien berichten, halte ich für indiskutabel.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 16:12
cejar schrieb:bin ich recht froh das der Hund dort weg ist - wer sein Hund nicht impft, nicht entwurmt und auch Krankheiten nicht behandelt sollte tatsächlich kein Tier halten.
Ist es denn bestätigt, das der Hund nicht behandelt wurde?
Habe mir nicht alles durchgelesen.

Ansonsten kann auch sein, das Freunde oder Angehörige was beigesteuert oder ganz bezahlt haben.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 16:36
@borabora
https://amp.welt.de/vermischtes/article189745713/Kaeuferin-von-Mops-Dame-Edda-zieht-gegen-Stadt-Ahlen-vor-Gericht.html



Hiernach war der Hund weder entwurmt, noch geimpft, noch war eine Krankheit am Auge behandelt, welche ohne Operation zur einseitigen Erblindung des Hundes geführt hätte.
Problematisch ist, dass diese Tatsachen nicht dem entsprechen, was die Stadt als Verkäufer angegeben hatte.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 16:42
Vielen Dank, @Ilvareth

Wenn die neue Käuferin Recht hat, dann ist es eine schwierige Sache.

Das Tier hängt dennoch an den Besitzern u. wenn sie noch Kinder haben, wird`s richtig traurig.

Schwierig. Dann muss man zugunsten des Tieres entscheiden, wenn die Besitzer in Zukunft kein Geld erwirtschaften können.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 16:57
@borabora
Auch die Züchterin hat wohl bereits auf Fotos, als ihr der Hund angeboten wurde, gesehen, dass mit den Augen was nicht in Ordnung ist. Von daher glaube ich das mal.
Eine Nicht-Impfung kann man meines Wissens nach nicht nachweisen, aber es hat offenbar auch kein Impfpass vorgelegen, der eine Impfung belegt. Mein Hund war ein knapp einjähriger Fundhund, da wurde auch die komplette Grundimmunisierung noch mal gemacht. Das ist allerdings auch schon 14 Jahre her, aber ich nehme mal an, dass es hier ähnlich war.
Traurig ist das alles. Mir dürfte man auch lieber den Herd pfänden als meinen Hund. Mir tut das Ergebnis für die Familie auch wirklich leid, den Hund auf so eine Art zu verlieren.


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 17:20
yong schrieb:Erst einmal sollte das wohl des Tieres im Vordergrund stehen, auch wenn es mittelalterlich immer noch als "Sache" gewertet wird.
Wird es nicht. Die 4 Seiten des Threads kann man nun wirklich lesen.
yong schrieb:Trotzdem sollten Tiere nicht gepfändet werden
Und das ist auch kaum möglich (bei Haustieren), auch das steht nun schon mehrfach hier.

Aber stell Dir einen vor, der zwei Geparden als Statussymbol hält und dem die Tiere im Grunde sonst egal sind. Warum sollte hier auf Basis einer Abwägung grundsätzlich keine Pfändung möglich sein?


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 19:20
Wenn es wirklich so gewesen ist, dass der Mops nicht richtig versorgt wurde, dann sehe ich das natürlich auch als Gefährdung des Tieres an, doch dann muss sich der Tierschutzverein einschalten und das Tier darf trotzdem nicht gepfändet werden.





das ist übrigens ein Luxushund und einiges darüber hinaus, da ist der Mops dagegen ein schnäppchen ;-)


Solltet ihr euch mal anschauen, Wahnsinn

https://dognet.de/article/tibet-mastiff


melden

Das gepfändete Haustier

05.03.2019 um 19:38
@knopper

Der wollte tatsächlich den Rollstuhl pfänden, konnte er aber nicht, weil dieser wohl Eigentum der Berufsgenossenschaft ist und damit nicht pfändbar.



So einem Kerl würde ich kündigen. Er mag bestimmt mit seiner Herzlosigkeit eine gute Quote haben, doch solche Menschen haben in derartigen Berufen meiner Meinung nach nicht viel verloren.

@kleinundgrün

Ich habe mich eingelesen, aber meine Meinung gesagt. Wo ist jetzt das Problem? Darf ich keine Meinung haben, weil diese schon andere teilen? Dann dürftest auch du hier nichts mehr schreiben, denn einige haben ein paar Seiten zuvor in irgendeinem Thread schon ähnlich gedacht. ;)

Du kannst doch nicht Geparden ( 2 verschiedene Fälle, da ich nicht davon ausgehe das der Mops ein Statussymbol war) und einen Mops auf eine Stufe stellen.


melden

Das gepfändete Haustier

06.03.2019 um 08:51
yong schrieb:Ich habe mich eingelesen, aber meine Meinung gesagt. Wo ist jetzt das Problem? Darf ich keine Meinung haben
Es ist aber eine schlicht falsche Aussage. Tiere sind nun mal keine Sachen nach dem Gesetz.
yong schrieb:Du kannst doch nicht Geparden ( 2 verschiedene Fälle, da ich nicht davon ausgehe das der Mops ein Statussymbol war) und einen Mops auf eine Stufe stellen.
Klar kann ich das. Beides sind Haustiere.


melden
Anzeige

Das gepfändete Haustier

06.03.2019 um 10:20
Für mich ist ein Gepard kein Haustier, da fehlt die Domestizierung. Rein rechtlich gilt ein Gepard aber wahrscheinlich als Luxustier.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unglaubliche Kräfte68 Beiträge