Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Liebe in der Tierwelt?

223 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Gefühle, Instinkt
hungfan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:02
Können Tiere Liebe empfinden?
Das ist die Frage um die es geht, trotzdem hier ein paar gedankliche Anregungen:

Spürt ein Känguruh-Junges, das im Beutel seiner Mutter geborgen ruht, während seine Mutter mit ihm durch die Steppe hüpft, irgendeine Form von Mutterliebe?

Ist Liebe im Spiel, wenn eine Löwenmutter ihr Junges behutsam ins Maul nimmt und in die schützende Höhle zurückträgt?

Zwei Pferde, die die Nüstern aneinander halten, sich gegenseitig das Fell säubern, für uns ein "liebevolles" Szenario - in Wirklichkeit aber doch nur ein instinktives Verhalten?


Grüßle
-c-






Wer liebt, muß sich verlieren und sich wiederfinden können.

Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund


melden
Anzeige

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:09
hmm könnte sein

stell dier vor es ist freibier doch keiner weis wo!:(:(
KRAFT DURCH ALKOHOL
schenked ein wir wollen alle besoffen sein....nicht tolerant....


melden
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:13
Ob Tiere lieben können? Meiner Meinung nach definitiv JA!
Vielleicht lieben sie auf eine andere Art, als der Mensch, die wir nicht als solche erkennen und als Instinkt stigmatisieren. Es ist schon ziemlich arrogant, zu glauben, Tiere hätten keine Gefühle. Woher sollen wir das denn wissen?

Ein weiteres Beispiel:
Als eine meiner Ratten starb, legte ihre Schwester sich daneben und versuchte sie zu verteidigen, als ich sie aus dem Käfig nehmen wollte. Danach war sie wochenlang betrübt (fraß kaum, schlief viel usw.).

Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

"Magiε ist ωissεηschaf† und Kuηs† zuglεich!"
(Fra†εr V.D.)


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:21
@ Apaika

Ist nicht die Gewohnheit mit einer Form der Liebe verwechselbar?

Jemanden nicht mehr um sich zu haben, ihn zu vermissen, wird oft als Gewichtung für die Intensität der Liebe angesehen.





Magic is the art of using the world of the senses at will.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:21
Word, Apaika : )

Tiere entwickeln ja auch einen individuellen Charakter, sie fühlen und geben Geborgenheit, bilden soziale Strukturen.. Und wie du sagst- man kann es als Instinkt interpretieren, oder man wähnt mehr dahinter, und sieht den Begriff Instinkt möglicherweise als eine art unsensible Unwissenheit.

„Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit." (Marie von Ebner-Eschenbach)
Abuse to feel superior- is it working for you?


melden
danny0306
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:23
Natürlich können Tiere lieben!

Wenn man nur sieht, wie eine Löwin ein verweistes Antilopen-Baby aufgenommen und großgezogen hat, das ist unglaublich, wo Antilopen eigentlich Beute sind.

Wenn das kein Beweis für Liebe ist, dann weiß ich auch nicht.

Wozu Illusionen wenn sie in Erfüllung gehen?, wozu gibt es Wunder, wenn wir sie nicht sehen? Sei vorsichtig bei Träumen, sonst werden sie wahr, denn es gibt Ebenen und Welten, in die nicht jeder darf!

Stephan Weidner, Böhse Onkelz


melden
apaika
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:30
@quentin:

In diesem Falle - ja, vielleicht. Dies ist wohl mehr ein Beispiel für die Gefühle der Tiere generell (Trauer).

Aber ich persönlich vermisse nur jemanden, den ich liebe oder auch geliebt habe.


@wolfspirit:

Danke! :)

Jeder ist ein Mond und hat eine dunkle Seite, die er niemandem zeigt.

"Magiε ist ωissεηschaf† und Kuηs† zuglεich!"
(Fra†εr V.D.)


melden
hungfan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:51
@danny0306

Wenn man nur sieht, wie eine Löwin ein verweistes Antilopen-Baby aufgenommen und großgezogen hat, das ist unglaublich, wo Antilopen eigentlich Beute sind.<

liest sich interessant.
hast du einen link dazu?


@wolfspirit

individueller charakter, ja.
soziale strukturen, sehr wohl.
instinkt, sowieso.
nur IST da tatsächlich mehr dahinter?
Instinkt als unsensible Unwissenheit um die Liebe?


@apaika

Aber ich persönlich vermisse nur jemanden, den ich liebe oder auch geliebt habe. <

kann man die gefühlswelt der menschen der der tiere gleichstellen?
die verlockung ist da...


liebes grüßle :D




Wer liebt, muß sich verlieren und sich wiederfinden können.

Man liebt, weil man liebt. Dafür gibt es keinen Grund


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:53
hhmmm, und was ist mit insekten und reptilien ?!






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
*El-Presidente's Signatur ist nichts mehr hinzuzufügen*
-=ebai=-


melden

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:55
>>Können Tiere Liebe empfinden?<<


Sind denn Menschen dazu in der Lage?

Wenn man mit ja erwidert, ist die Antwort ja
Wenn man mit nein erwidert, ist die Antwort ja

Wenn man mit ja erwidert, ist die Antwort nein
Wenn man mit nein erwidert, ist die Antwort nein


>>hhmmm, und was ist mit Insekten und Reptilien?!<<

Wird nun begonnen Lebewesen nach Kategorien zu Ordnen ;)

mfg



Wen du anfängst zu verstehen wer du bist, beginnst du zu erfahren, dass jeder Mensch eine Spieglung von dir selbst ist. Im Nachhinein stelzte dir dessen bewusst die frage wer Bin ich.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 01:57
Viele vergessen was der Begriff Instinkt beinhaltet.

Es ist enizg und allein der Mensch in seiner Interpretation der aus Instinkt Liebe machen kann.

z.B. wenn ein Hund dich anschaut und fiept empfindet man als Mensch Mitleid, wobei der Hund was ganz anderes Ausdrücken will .....



Wo dunkle Schatten sind, ist irgendwo auch Licht !


melden
kokain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 02:04
>>"Wird nun begonnen Lebewesen nach Kategorien zu Ordnen"<<



das ist mit eröffnung dieses threads doch schon passiert !!?

darum geht es doch in dem thread.






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
*El-Presidente's Signatur ist nichts mehr hinzuzufügen*
-=ebai=-


melden

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 02:11
das ist mit eröffnung dieses threads doch schon passiert !!?

Stimmt natürlich, dennoch wollte ich es „nur“ noch mal erwähnen *g* und zugleich meine Beiträge auf 300 steigern hupps 301 ^.^


Wen du anfängst zu verstehen wer du bist, beginnst du zu erfahren, dass jeder Mensch eine Spieglung von dir selbst ist. Im Nachhinein stelzte dir dessen bewusst die frage wer Bin ich.


melden
=quentin=
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 02:13
Ich würde behaupten wollen, daß nur eine bestimmte Gattung von Tieren in der Lage sind, Gefühle zu empfinden, die den unseren gleichen.




Magic is the art of using the world of the senses at will.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 02:21
"Es ist enizg und allein der Mensch in seiner Interpretation der aus Instinkt Liebe machen kann."

Oder:

Es ist einzig und allein der Mensch in seiner Interpretation der aus Liebe Instinkt machen kann.

so what! ; P

@quentin: hmm, womöglich fällt es uns bei Säugetieren z.B. leichter nachzuvollziehen (manchen ist es selbst hier unmöglich ; ) als bei Lebewesen die uns weniger ähneln.

„Glückliche Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit." (Marie von Ebner-Eschenbach)
Abuse to feel superior- is it working for you?


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 08:57
@wolfspirit

So etwas ähnliches lag mir auch schon auf der Zunge. Ist es denn nun wichtig ob Gewohnheit oder was auch immer Liebe macht. Entscheidend ist das Gefühl. Wieso, weshalb, warum ist doch zweitrangig.

Wie heißt noch das Lied (ZDF, 37 Grad): Es ist was es ist sagt die Liebe.

Ich habe mal einen Bericht gelesen über eine junge Löwin, die selbst kein Rudel hatte. Sie hat sich einer kleinen Antiope angenommen, die ebenfalls ohne Mutter war. Sie hat die Antilope so gut sie konnte beschützt, jedoch wurde das Pflegekind dann doch von einem anderen Löwen gefressen. Die Löwin hat sich daraufhin wieder eine alleinstehende Antilope gesucht bzw. sie hat eine gefunden.

Das ist für mich auch Liebe. Nach dem Warum muß ich nicht unbedingt fragen.
Wenn man alles in seine Einzelheiten zerpflückt, dann bleibt im Endeffekt nicht viel nach außer Logik.


Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen; zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind, was ich soll. (Friedrich von Schiller)

Etwas fürchten und hoffen und sorgen muß der Mensch für den kommenden Morgen, daß er die Schwere des Daseins ertrage und das ermüdende Gleichmaß der Tage.
(Friedrich von Schiller)


melden

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 10:41
Tiere können sehr wohl Liebe empfinden. Ich kann mir ansonsten nicht erklären, warum sich Hunde schwanzwedelnd freuen, wenn sie eine ihnen bekannte Person begegnen und warum sie instinktiv Personen anknurren welche ihr Herrchen bedrohen. Da ist mehr als nur Rudelinstinkt. Wir können die Liebe vorallem bei unseren Haustierer feststellen.

Aber auch bei wilden Tieren existiert sie

Farewell,

Ehecatl

Ich bin wie der Wind der mich trägt.
Sanft, aber rau. Flüchtig,
doch immer vorhanden.
Zusammen fliegen wir über die Phantasie hinaus...


melden
merkur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 11:08
Hunde freuen sich schwanzwedelnd, zum einen weil sie ihre Liebe zeigen, zum andern, weil sie ihren Duft damit verbreiten um klar zu machen - instinktiv gegenüber anderen Artgenossen : 'Hier ist mein mensch( = Mitglied meines Rudels) - du bleibst weg.'

Und das Anknurren gilt ja einem 'ausserhalb - des - eigenen - Rudels - Stehenden', der als Angreifer, Gefahr empfunden wird, weil der Hund spürt und riecht, dass der nicht in friedlicher Absicht daher kommt.Also Drohhaltung, Knurren.


melden
merkur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 11:12
@ Ehecatl:
->Wir können die Liebe vorallem bei unseren Haustierer feststellen.

Aber auch bei wilden Tieren existiert sie <-

Ich glaub', gerade und vor allem bei Wildtieren, die noch unverdorben und wildnatürlich leben, geleitet und behütet durch ihre höheren Schutzgeister ( =Devas).Man muss sich mal anschauen, wie liebevoll die Aufzucht der Jungen bei den Säugetieren ist. Aber auch bei den Vögeln - die aufopfernde Brutpflege mancher Vogelarten. Dabei fällt mir ein, dass so mancher mensch ein 'Kuckuck' ist...:)


melden

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 11:14
Ich glaube eher daran, dass wir Menschen krampfhaft "menschliche" Züge bei den Tieren (vorzugsweise Haustieren) sehen wollen. Die Liebe wie wir sie kennen, hat sich meines Erachtens dadurch entwickelt, als die Menschen anfingen aufrecht zu gehen, miteinander zu kommunizieren und sesshaft zu werden. Das soziale Gefüge wird dadurch aufgebaut und am Laufen gehalten.

Nur wer im Licht steht, kann Schatten werfen.


melden
Anzeige
merkur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Liebe in der Tierwelt?

22.02.2006 um 11:17
@Mystique
soll man das jetzt so verstehen: Liebe = menschlich, weil denkend?


melden
365 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt