weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Thread für den Wahnsinn

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 15:58
Hallo gibt es hier noch andere psychisch Kranke ?

Iwie nach zehn Jahren seelischer Pein denk ich mir , dass wir nur untereinander glücklich werden können

das hier soll ein Thread sein wo ihr euer Leiden niederschreiben könnt - und euch mit anderen psychisch kranken austauschen könnt

schreibt euch den weltschmerz von der seele - zumindest ich werd das mit interesse und begeisterung lesen :) und andere sicher auch

als psychisch kranker ist man gezeichnet - und eins hab ich aus meinem leben gelernt - wenn man unbequem wird - dann lassen einen alle fallen - so ist das nunmal - das ist ein hartes faktum des lebens

habt ihr manchmal auch SM-Geddanken und wenn ja warum ?

man hats nicht leicht als psycho-kranker - ich hab seit 10 jahren schizophrenie - und bin mal wieder an einem punkt mit existenzängsten wo ich drohe komplet zu kolabieren .

das gehirn ist so komplex , dass es ratz fatz zusammenbrechen kann - und dann hat man den salat :P

was habt IHR aus eurem leben am geistigen limit gelernt ?
habt ihr gelernt die mitte zu finden - oder treibt ihr von hochs in tiefs in hochs in tiefs ........
und fühlt ihr euch dabei auch wie ein stein der mit feuer und wasser bearbeitet wird und immer poröser wird ?

wie kann man am besten mit dem inneren chaos zurecht kommen ?

und was wenn man so im arsch ist , dass einen niemand wirklich leiden kann ?
was wenn man auf der strasse geht und sich einfach net normal verhalten kann - und man seine eigene krankheit in den gesichtern der anderen sieht - wenn sie einem zu verstehen geben , dass sie einen für das letzte halten

und kennt ihr auch das gefühl , dass ihr denkt , dass ihr eure ängste - eure anspannung und eure unruhe telepathisch auf andere übertragt - das ist fast das schlimmste daran -.-

aber naja

jeden tag geht die sonne immerwieder auf - und wie ein stehaufmännchen stehen wir jeden morgen auf und sagen uns - neuer tag - neues glück =)

so jetzt hab ich genug gequasselt - diskussions grundlage dürft geschaffen sein :P - also quassselt los
wer versteht uns verrückte schon , wenn net wir uns gegenseitig :lv:

bin sehr gespannt , was ihr zu erzählen habt - ich geh dann später auch noch genauer auf meine krankheit ein .


melden
Anzeige

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 16:13
Was heisst hier psychisch krank...?

Es gibt Menschen, die wirklich psychisch schwach sind und Fehler in ihrer Denkweise haben, die ihnen dann absichtlich das Leben erschwert.
Man denkt entweder, sich mit anderen zu obsessiv vergleichen zu muessen, oder dass man irgendwo dazugehoeren muss.

Ich wuerde mich als Mensch bezeichnen, der es nicht einfach hatte aufzuwachsen und ansonsten auch viel erlebt hat, dass mich praegte.

Jeder auf der Welt iz doch eigentlich mehr oder weniger einfach er selbst.
Wenn man das verstanden hat, kann man versuchen zu ergruenden, was einen daran hindert mans elbst zu sein.

Frueher haette ich dazu tendiert mich als psychisch krank zu bezeichnen, aber mittlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen zu meinen, dass mir teils einfach meine Seele wehtut.

Viele psychische Krankheiten oder Aengste im Allgemeinen entstehen aus Langeweile.


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 16:15
Es ist doch ein Unterschied, psychisch krank zu sein, oder einfach "nur" belastet zu sein...


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 16:48
Es existieren lediglich Betrachtungsweisen.Das Licht des einen ist das Dunkel des anderen.
Es gibt also keinen Normalzustand, sondern lediglich kollektive Empfindungen, wie z.B. in der westlichen Gesellschaft die als Standard akzeptierte, heuchlerische, hochnäsige, hedonistische und überhebliche Art, die ich so zu tiefst hasse ^^. In meinen Augen sind 95% der Menschen hier hoffnungslos krank.
Und was glaubst du wie das Leben wäre, wenn der Mensch ne Menge reptilische DNA im Blut tragen würde, dann wärs erst richtig lustig! >:)


Meine Erfahrung? Nur die totale Vernichtung, die Auslöschung alles Darseins und Einstieg in das Nichts kann alle Probleme lösen. Das ist die absolute Wahrheit. Die Ironie der Sache ist, dass dies als empfundene Destruktivität in Wahrheit die Konstruktivität darstellt.


Übrigens sieht nicht jeder Schizophrenie als Krankheit an. In Wirklichkeit ist Schizophrenie & dissoziative Persönlichkeitsstörung ein Symptom, dass sich mehrere Wesen denselben Körper teilen und sich quasi periodisch abwechseln.


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 16:56
@rocky1990

gg schizophrenie ist nicht gleich gespaltene persönlichkeit ;)

ein irrtum , dem viele verfallen - im grunde ist eine gespaltene persönlichkeit sehr sehr selten

aber ja einfach die lichter ausknippsen und eine welt im dunkeln

aber weiß net
das teile ich nicht

das leben kann wunderschön sein - das hab ich selbst erlebt

es ist alles eine frage der maschine in deinem kopf - diesem biochemischen fleischbatzen - der muss funktionieren - dann ist das leben super =)

aber wenn die würfel ungünstig fallen - dann hat man ein leben voller seelischer schmerzen

das ist das problem - viele denken psychisch kranke sind in ihrer welt glücklich - aber das gilt so grob geschätzt für ein viertel der betroffenen - zumiest denen die keinen bezug zur realität mehr haben - seelische divergenz .

aber der grossteil der kranken leidet unendliche qualen
seelischer schmerz ist auch deshalb so schlimm , weil deine seele betrofen ist - dein denken - dein innerstes ich

wenn du dein bein verlierst und im rollstuhl sitzt - dann bist du wenigstens noch du selber - verstehst ?
aber wenn dein denken gestört ist , dann bist du in einer welt aus scheisse - weil du dir das nicht mehr schön reden kannst

du kannst nur hoffen dass du mal nen schönen tag erwischst , in dem der bioprozessor mal keine faxen macht ^^


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:00
@lateral

Psychische Krankheiten entstehen durch Belastung.
Anders kann ich mir ihre Entstehung nicht erklaeren.

Medizinisch gesehen bin ein Psychatriefall. :D


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:02
Hm nee eben nicht...

Psychiater und Psychologen unterscheiden sich aber :)


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:02
@KoMaCoPy

ich glaub das kann verschiedene ursachen haben - aber belastung ist sicher eine davon .
meistens ist es eh ein mischmasch aus allem möglichen


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:07
@Wandermönch

Mir geht es so wie dir. Bin auch als shizophren diagnostiziert worden. Was ist das Gegenteil von schizophren? Gesund? egal war gerade so ein Gedanke.

Meiner Ansicht nach sind Menschen die nicht shizophren diagnostiziert worden sind, aslo nicht behindert, nicht glücklicher bzw unglücklicher als ich oder du. Wir beide haben wohl, wenn ich dass jetzt mit dem Salat verstehe, ehr die Angst quasie bewusstlos zu werden als vor dem Zusammenbruch der Existenz was sich an dem System hält.

Also das mit dem Übertragen auf andere kenn ich auch gut weil ich teils mein spass an der objektiven Realität haben will, als auch meine shizophrenen Gedanken mit anderen teilen. Ich habe eigendlich nur einen Freund der "gesund" ist und die gleichen gedanklichen Interessen hat wie ich.
Er scheint aber nicht verwirrt zu sein was mich als shizoprener leiden läst. Mir gehts im ganzen doch recht gut weil ich mehr oder weniger den Grund für mein jegliches Leiden annehme. Nicht erkenne, sonst würde ich ja nicht Leiden.


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:09
@Wandermönch

du propagierst da ja gerade lediglich das enorm beschränkte und von Anfang bis Ende fehlerhafte pharmazeutische & psychiatrische Konstrukt.


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:09
@lateral

Natuerlich.

Mir wurden schon alle moeglichen Persoenlichkeitsstoerungen diagnostiziert und bei keiner konnte ich wirklich behaupten, dass die Therapie Verbesserungspotenzial hatte.
Bevor ich studieren ging war mein Psychotherapeut davon ueberzeugt, sowie Psychatriechefarzt, dass ich mich einweisen lassen soll.

Ausserdem war einiges auch wirklich merkwuerdig diagnostiziert.

Beispielsweise wird behauptet ich haette schwerwiegende Depressionen, von denen ich aber im grunde nicht ebsonders viel mitbekomme. Moeglicherweise halte ich dieses drueckende Gefuehgl als selbstverstaendlich.

Aber...darauf wollte ich gar nicht hinaus.


Oftmals liegt der Fehler im Anbeginn der Erziehung, bei Eltern , Verwandten und Erlebnissen.


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:12
KoMaCoPy schrieb:Oftmals liegt der Fehler im Anbeginn der Erziehung, bei Eltern , Verwandten und Erlebnissen.
Stimmt, aber da hilft doch dann ne Psychotherapie...

Das bedeutet ja nicht, dass man durch familiäre Umstände krank im Kopf geworden ist, sondern die Krankheit befindet sich von anfang an im Kopf... wie bei der Schizophrenie zb. kann sie aber auch erst im Jugendalter "ausbrechen"


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:19
@Primpfmümpf

ja bewustlos werden - das triffts ziemlich genau .
ich hab angst dass ich irgendwann gar nicht mehr mit dem leben zurecht komme

raus zu gehen ist so eine qual manchmal und mir kommt das leben ausserhalb meiner wohnung als ätzend und zersetzend vor - kennt du das auch ? :)

wie kommst du mit der ganzen scheisse zurecht - schizophrenie ist ja auch keine patentkrankheit - ich hab viele kennengelernt - und es ist jedesmal anders - aber so ein paar grundpfeiler sind immer gleich .

das sytem ist mir scheiss egal - ich bin froh , dass ich behandelt werde und mein geld kriege - aber sonst brauch ich keine verbindung zu golf fahren und in discos abshaken ^^

ich denke wir müssen in gewisser hinsicht sowieso alleingänger sein - sonst wären die dinge nicht wie sie sind ;)

freut mich , dass du mit normalos klar kommst =)


@rocky1990

ich bin ein anhänger der pharmazeutie - medikamente sind ein luxus den schizophrene früher sicher nicht hatten

ich will jetzt net schreiben dass ich ohne medis nicht mehr leben kann , um das hier nicht noch trostloser zu machen :D

aber medikamente sind schon geil (zumindest bis jetzt)


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:36
@ all - hier ein paar lieder die mir immerwieder mut geben =)

























das hier besonders :)))))))))))))))))))



melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:46
Das zersetzen wenn ich unterwegs bin kenn ich in dem Sinne wenn ich aus langer Weile eben draußen bin und plötzlich selbst das Ziel "lange weile vertreiben" verloren habe.

Das heist ich habe dann in der Tat keine lange Weile mehr weil ich dann irgendwie anfange zu denken dass ich nicht weiß wohin(also unbewusst) und naja etwas Angst bekomme. (Mir wurde eben hir und jetzt durch das schreiben richtig klar, oder bewusst? warum ich dann diese Angst habe. Oder Freiheitsangst? egal..

Also ein zurechtkommen-gefühl habe ich irgendwie nicht. Hauptsache ich kann Miete und Essen ect. zahlen. Glaub mir dass ich vielleicht mal obdachlos sein müsste, damit habe ich mich so abgefunden wie jemand der weiß dass er noch jahrzehnte Arbeitslosengeld bekommt wenn er sein Job verlieren würde. ;)

Mit normalos komme ich genauso klar wie damals vor der diagnose bzw dem Voranschreiten meiner Denkweise. Funktioniert eigendlich auch nur weil ich sie verstehe und wenn nicht dann genieße ich sogar etwas meine ungewissenheit und versuche dann zu verstehen.

@Wandermönch

gexxe Lieder alles! Wollte noch was von moby und Radiohead reinsetzen aber find die grade nicht


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:52
@lateral
lateral schrieb:Das bedeutet ja nicht, dass man durch familiäre Umstände krank im Kopf geworden ist, sondern die Krankheit befindet sich von anfang an im Kopf... wie bei der Schizophrenie zb. kann sie aber auch erst im Jugendalter "ausbrechen"
D.h. Schizophrenie ist angeboren? Und gibt es auch Menschen, bei denen sie vorhanden ist, aber nie zum Ausbruch kommt?


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:57
genauso ist es. Sie ist aber erst "ausgebrochen" wenn man zum psychater geht und ihn sich schildert. Es giebt keine Wand die erst ausbrechen muss. Die "Krankheit" ist erst da wenn man sich anders fühlt als "objektiv korrekt" so ungefair.

Der Streß oder das Leiden bei einem potentiellen ist genauso hoch wie beim diagnostizierten, nur auf anderer Weise

@KicherErbse


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 17:58
Das weiss ich nicht, aber sie kann auch noch im späten Lebensalter ausbrechen


melden

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 18:13
schizophrenie ist genetisch bedingt und bricht zumeist um 17/18 herum aus - oder erst im hohen alter - oft ist sie drogeninduziert - aber es kann auch ein sehr schweres trauma dazu führen



@Primpfmümpf

freut mich dass du so gut damit klar kommst =)


melden
Anzeige

Der Thread für den Wahnsinn

16.02.2011 um 18:23


Some say the end is near.
Some say we'll see armageddon soon.
I certainly hope we will.
I sure could use a vacation from this
Bullshit three ring circus sideshow of
Freaks

...

Fuck smiley glad-hands
With hidden agendas.
Fuck these dysfunctional,
Insecure actresses.

Learn to swim.

Cuz I'm praying for rain
And I'm praying for tidal waves
I wanna see the ground give way.
I wanna watch it all go down.
Mom please flush it all away.
I wanna watch it go right in and down.
I wanna watch it go right in.
Watch you flush it all away.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden