Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Lernen und Wissen

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wissen, Lernen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
zwiwi Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Lernen und Wissen

08.02.2004 um 21:52
Ich gehe einmal davon aus, dass ein Grossteil der Menschen, die in diesem
Forum posten, hier sind, weil sie auch gerne etwas Neues dazulernen
möchten.
Aber könnt Ihr Euch vorstellen, wir wüssten schon alles? Es gäbe keine
Notwendigkeit mehr zu lernen. Ein für mich persönlich erschreckender
Gedanke, der aber über meine Persönlichkeit hinausgeht, wenn wir das
"Nichtmehrlernenmüssen" mit absoluter Information gleichsetzen.
Wie würde unsere Welt dann aussehen? Aktienmärkte wären obsolet, ein
Kennenlernen von anderen Menschen unmöglich etc.

Was glaubt Ihr, wie unsere Welt in diesem Fall aussehen würde?


melden

Lernen und Wissen

08.02.2004 um 22:09
es wäre alles langweiliger... außerdem bräuchte man keine forschung mehr.... es gebe nix neues mehr zu entdecken....

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Lernen und Wissen

08.02.2004 um 23:27
Vielleicht würden die Menschen,das ihnen das bloße Faktenwissen auch nicht wieterhelfen wird....sie würden sich mehr auf die Erforschung neuer Lebensweisen konzentrieren,neue Möglichkeiten der Existenz erforschen?

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Lernen und Wissen

08.02.2004 um 23:28
sorrry die Menschen BEMERKEN,mein fehler

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)



melden

Lernen und Wissen

08.02.2004 um 23:45
Die Menschen würden verrückt werden, da es in unserer natur liegt neues zu erlernen. Wenn wir schon alles wüssten würden wir still stehen und uns nicht weiterentwickeln.

Selbstdiziplin ist der wahre Weg zu sich selbst.


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 11:11
mich würde in diesem zusammenhang eher interessieren ob sich der mensch dann noch die mühe machen würde sich auch noch geistig weiterzuentwickeln.

vielleicht dann erst recht, weil es ja sonst nix mehr zu lernen gäbe, weil sie merken würden dass verstand allein auch noch nicht zufrieden macht.

oder man würde noch mehr in oberflächlichkeit absumpfen.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 11:27
ich möchte nicht soweit in dem tieferen sinn der frage graben, ich schließe mich infach tommys aussage an, dass alles warscheinlich sehr viel langweiliger wäre als jetzt, da es einfach keinen anreitz mehr gibt, neue dinge zu entdecken!

Nur die Besten sterben jung!
-böhse onkelz



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 12:20
@algiz
>>>mich würde in diesem zusammenhang eher interessieren ob sich der mensch dann noch die mühe machen würde sich auch noch geistig weiterzuentwickeln. <<<
Ist halt die Frage ob der Mensch sich dann überhaupt noch geistig weiterentwickeln könnte, wenn er eh schon alles wüßte.

Aber denke auch, dass alles sehr viel langweiliger wäre. Ich glaub sogar viele Menschen wären dann echt suizid gefährdet, weil hat ja keinen Sinn mehr und weiß ja eh schon alles und der Tod wär dann mal 'ne neue Erfahrung.
Abgesehen davon hätten manche Dinge auch echt keinen Sinn mehr, zB die Börse, Glücksspiel, Forschung, ...

ich weiß, dass ich nichts weiß


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 12:24
@kewl

es kommt darauf an welches wissen gemeint ist.
wissen das den verstand füttert oder wissen um das sein.
wären wir mit beidem vollends ausgestattet würden wir uns denk ich in luft auflösen..
ich denke der verstand kann allemal alles wissen, nur der geist hat dadurch noch lange nicht ausgelernt.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 12:36
@algiz
>>>wissen das den verstand füttert oder wissen um das sein<<<
Öhm, sorry is jetz zu hoch für mich... Wo is'n da der Unterschied? Wenn man doch alles weiß, dann beinhaltet das doch alles, was man wissen kann.Wissenschaft mit Bio, Pysik, Erdkunde, etc., den ganzen sozialen und zwischenmenschlichen Bereich,... einfach alles.

ich weiß, dass ich nichts weiß


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 12:41
@kewl

na weißt du dann auch schon wer du bist, was du hier suchst, fragen um gott und das sein eben..

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 12:53
Ist es nicht prinzipiell unmöglich, alles zu wissen?


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:05
@salsh

wieso soll das unmöglich sein? ok. in einer inkarnation schaffst du vielleicht nicht alles, aber grundsätzlich denk ich nicht dass es unmöglich ist.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:09
@Obrien

"sie würden sich mehr auf die Erforschung neuer Lebensweisen konzentrieren,neue Möglichkeiten der Existenz erforschen?"

würden sie nicht, denn nach zwiwis theorie wüssten sie schon alles, also auch das ;);)

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:12
also um hier eine halbwegs vernünftige diskussion aufstellen zu können, wäre es sinnvoll mal zu definieren welches wissen exakt gemeint ist.

@Kyria
das würde bedeuten dass wir auch um die zukunft bescheid wüßten..;)

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:13
Wenn der Mensh ALLES wüßte. Tatsächlich alles. Also um alle wissenschaftlichen,
spirituellen und theologischen Fragen, dann würde der Mensch aufhören zu existieren.
Wenn alle Vorgänge auf welcher Ebene auch immer nicht mehr aufgeklärt werden
müßten, würde der Mensch seine Berechtigung zu existieren verlieren. Die Frage ist
jetzt ob er verpufft, oder zu einer neuen Seinsform avanciert. Also eine Art "Gott" bzw.
Gott tatsächlich wird. Man denke an "Q" in Star Trek der eine gewisse Allmacht hatte,
also einem Gott sehr nahe kam, und doch den Menschen erforschen wollte, aus
Neugier. Fehlt diese Neugier beim Menschen, WEIL er nicht mehr neugierig sein
muß...dann denke ich fallen wir entweder zurück und "verpuffen" zu einer
degenerierten Form oder einem etwaigen anderen Säugetier ohne Sinn und Verstand,
oder aber wir steigen auf eine neue Stufe des Seins.


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:19
@algiz

das ist ein interessanter aspekt...naja, aber wie gesagt, zwiwi machte keine einschränkung, sie sagte, wenn wir ALLES wüssten. jetzt müssten wir nur noch "alles" definieren ;);):):)

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:27
@Kyria

na dann eben alles. so wie acidu sagte.

und dann bin auch ich der meinung, bräuchten bzw. würden wiraufhören zu existieren.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 13:36
@algiz
>>>na weißt du dann auch schon wer du bist, was du hier suchst, fragen um gott und das sein eben.. <<<
Das würde ich eigentlich in den Begriff "Allwissenheit" mit einbeziehen ja.

>>>also um hier eine halbwegs vernünftige diskussion aufstellen zu können, wäre es sinnvoll mal zu definieren welches wissen exakt gemeint ist. <<<
Sehe das so wie AcidU, alle wissenschaftlichen, spirituellen und theologischen Fragen sind beantwortet, es gibt keine offenen Fragen mehr. Vorrausgesetztz der Mensch hat ein ihm von Gott gegebenes Ziel, dann wär eine allwissende Menschheit eigentlich garnicht zum "Untergang" verdammt. Wären dann nicht alle darauf bedacht, das von Gott gegebene Ziel zu erreichen?
Bleibt noch zu klären, ob in Allwissenheit auch die Erfahrung mit eingeschlossen ist. Beispiel Leben nach dem Tod: alle wüßten zwar, was genau danach kommt, aber gäbe es dann nich doch das Verlangen, die Erfahrung des Todes/des Lebens nach dem Tod selbst am eigenen Körper zu erfahren (vorrausgesetzt es gäbe sowas), also quasi in eine andere Existenzebene übergehen? (Gottes Ziel(e) zu erreichen)


ich weiß, dass ich nichts weiß


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 14:07
@ blackout

find ich gut von dir... :) hab auch keine lust, erst noch zu hinterfragen, ob das überhaupt möglich ist oder so.... ;)

Die Frage von Zeitreisen bleibt offen. Ich werde darauf jedoch keine Wette abschließen. Der andere könnte ja den unfairen Vorteil haben, die Zukunft zu kennen. (Stephen Hawking)


melden

Lernen und Wissen

09.02.2004 um 14:08
"Vorrausgesetztz der Mensch hat ein ihm von Gott gegebenes Ziel, dann wär eine allwissende Menschheit eigentlich garnicht zum "Untergang" verdammt. "

versteh nicht ganz was du meinst.

"Wären dann nicht alle darauf bedacht, das von Gott gegebene Ziel zu erreichen? "
wenn sie alles und ich meine wirklich alles "wüßten" wär dann das ziel nicht erreicht?

"Bleibt noch zu klären, ob in Allwissenheit auch die Erfahrung mit eingeschlossen ist."

na also was jetzt? ich sagte doch erst dieses wissen definieren und dann diskutieren. ;)






In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)



melden