Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ich darf alles machen....

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychologie, Philosophie, Moral, Ethik, Poesie
mastermind
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

06.09.2007 um 21:56
So ist es. Ich darf alles machen. Ich bin eine Existenz, und darf machen, was ich will, was mir gefällt. Ich darf mögen, was mir gefällt, und nicht-mögen, was mir nicht gefällt.
Ich darf leben, lieben, fühlen, bewegen, frei sein.
Ich darf, ich kann, ich will.
Es gibt keine Einschränkung. Warum sollte ich nicht das tun, was ich will? Warum sollte ich Angst davor haben, etwas zu tun? Warum sollte ich mich verstecken?
Warum soltle es mir schlecht gehen?
Ich bin doch ein Mensch, wie alle anderen.
Oder noch mehr: Ich bin eine Existenz.
Und die kann nunmal alles. Und darf alles, was sie will.

WARUM traue ich mich dann nicht? Warum verstecke ich mich dann - vor anderen, aber vor allem vor mir selbst? Das macht doch keinen Sinn, oder?
Bin ich minderwertig, habe ich nicht das Recht, zu leben, oder bin ich gar etwas Außergewöhnliches, jemand, der mehr ist, als nur ein einfacher Mensch?
Aber wie soll das denn gehen? Und wie könnte das sein?
Alles ist doch ein Teil von allem.
Und ich fühle. Warum sollte ich mich nicht schlecht fühlen dürfen, warum nicht wütend sein, warum mich nicht freuen oder mich jemandem hingezogen fühlen?
Ich darf doch alles.

Ich darf alles, ich will glücklich sein - wobei das, was ich sein will, nur sehr spärlich mit "glücklich" ausgedrückt werden kann. Ich will einfach existieren und ich selbst sein.
Was sollte mich daran schon hindern?
Warum sollte ich mich anderen verwehren, wo ich vielleicht nicht abgeneigt bin, warum mich selbst leugnen, wo ich doch eine Existenz bin, und die eben einfach ist?
Wo komme ich denn dahin? Da macht mir doch mein ganzen Leben keinen Spaß - und dabei ist dies doch so begrenzt!
Warum sollte ich nicht verletzlich sein, warum sollte ich etwas sein müssen?
Wo ich doch formbar bin und mich verändern kann? Was nützt es mir, mir etwas einzureden, was ich gar nicht bin? Das macht doch alles keinen Sinn.

Ich, ein Mensch, habe Triebe inne, habe Wünsche, Bedürfnisse, Werte, Moral, kann lieben, kann geben, muss auch mal nehmen, kann reden. Ich lebe. Und warum auch nicht? Ich darf sein, der ich bin.

Ich darf sein, der ich bin.[/I]
Und warum gibt es dann noch Probleme?


melden
Anzeige

Ich darf alles machen....

06.09.2007 um 21:59
Vielleicht, weil viele so denken?


melden

Ich darf alles machen....

06.09.2007 um 22:04
weil es Theorie ist und die Praxis nunmal anders aussieht, wir sind keine Robots....


melden
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

06.09.2007 um 22:42
@mastermind:

WARUM traue ich mich dann nicht? Warum verstecke ich mich dann - vor anderen, aber vor allem vor mir selbst? Das macht doch keinen Sinn, oder?

Weil Du glaubst, du dürftest oder könntest es nicht, weil....

Bin ich minderwertig, habe ich nicht das Recht, zu leben, oder bin ich gar etwas Außergewöhnliches, jemand, der mehr ist, als nur ein einfacher Mensch?

...je nachdem, wie Du es wirklich glaubst und demnach wahr-nimmst.

Aber wie soll das denn gehen? Und wie könnte das sein?

Indem Du darauf achtest, was Du wirklich glaubst.

Ich darf alles, ich will glücklich sein - wobei das, was ich sein will, nur sehr spärlich mit "glücklich" ausgedrückt werden kann. Ich will einfach existieren und ich selbst sein.
Was sollte mich daran schon hindern?


Du!

Und warum gibt es dann noch Probleme?

aus dem Grund, warum Du sie dir erschaffst!


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 00:50
@mastermind
Wenn der Text von dir kommt sage ich dir erst einmal dass du zuviel nachdenkst.
Wie soll sich manch einer sozial vernünftig verhalten wenn er es nicht gelernt hat?
Wenn er sich denkt "eines Tages bin ich auch einmal groß und dann werd ich es ihnen schon zeigen".
10% aller Menschen besitzen eine Behinderung in irgendeiner Form.
Es mangeld an Toleranz, an Verwirklichungsmöglichkeiten, an Ansprechpartnern, an Geld, an Ehrlichkeit.
Früher konnte man die Kinder noch schlagen um sie zu züchtigen, da hat man es sich noch einfach gemacht.
Heutzutage wird man dafür angezeigt und die Kids können mehr machen was sie wollen.
Selbst die Erzieher kommen mit den Kids teilweise nicht mehr zurecht (weiß ich aus einer Quelle und wenn es 1 solchen Fall gibt, gibt es garantiert mehrere).
Die Eltern sind überfordert, ihr Sohn raucht Haschisch was sollen sie jetzt tun?
Ihn schlage?
Ihn bestrafen?
Sie wissen nicht mehr weiter und manche geben einfachauf, oder haben gar nicht erst angefangen zu versuchen etwas aus ihnen zu machen.
Es gibt so viel schlechtes auf der Welt, ein Grund mehr auf das Gute zu schauen;)


melden
saschi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:02
Wenn du dir diese Sachen bereits selber sagst, bist du auf dem richtigen Weg...


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:03
"Ich darf ALLES machen was ich will" - Kommt darauf an, WAS Du willst. Denn es gibt Einschränkungen. Eine der treffendsten Formulierungen klingt banal - ist es aber nicht:

"Was Du nicht willst, das man dir tu, das füg auch keinem andren zu". Die Formulierung E. Kant´s ist zwar etwas komplizierter, meint aber dasselbe und ist als "kategorischer Imperativ bekannt:

„Handle nur nach derjenigen Maxime, von der du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:04
Link: de.wikipedia.org (extern)

Wen´s interessiert - HIER mehr dazu...


melden
saschi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:05
devanther schrieb:Die Eltern sind überfordert, ihr Sohn raucht Haschisch was sollen sie jetzt tun?
Ihn schlage?
Ihn bestrafen?
Die Super-Nanny rufen! :)


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:23
Der Kontext der Existenz diktiert das Handeln. Es geht darum diesen Körper zu erhalten, darum darfst du manches nicht tun das du willst, und musst manches tun was du nicht willst. Nahrung, Unterkunft, ein gewisser Lebensstandard. Leider lässt diese Gesellschaft keine Alternativen zu.


melden
saschi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:34
Ich habe das eher so verstanden, dass mastermind sich sozusagen von der Gesellschaft ausgestoßen fühlt, bzw. zum "Mitläufer" geworden ist. Heutzutage ist es ja so das man sich für bestimmte Facetten seiner Persönlichkeit schämen muss, was ja eigentlich nicht sein sollte. Mach das was du selber für richtig hälst, frag dich nicht warum du dich verstellst, geh deinen eigenen Weg. Denn wenn du dich anpasst wirst du nicht glücklich. Irgendwann wirst du sehen wer diejenigen sind, die sich verstellen und nicht ehrlich zu sich selbst sind.


melden
wuwei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:53
Man kann sich nicht aussuchen, was man fühlt. Der Körper diktiert mit seinen Gefühlen und fordert die Willenskraft heraus. Wer wirklich frei sein will darf also auch keine Angst vor'm Tod haben, denn der Körper darf kein Hindernis sein. Soviel zur Theorie.

Praktisch muss man dann prioritäten setzen. Ein Ziel zu haben, bindet einen daran, einen Großteil des Tuns darauf auszurichten.


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 01:59
@wuwei
wuwei schrieb:Wer wirklich frei sein will darf also auch keine Angst vor'm Tod haben, denn der Körper darf kein Hindernis sein.
Da ist was dran, ob Dir aber wirklich klar ist, was Du da so gelassen aussprichst?


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 02:14
"Die Eltern sind überfordert, ihr Sohn raucht Haschisch was sollen sie jetzt tun?
Ihn schlage?
Ihn bestrafen?"


lol soll er doch
als obs nix schlimmeres gäbe


hip hop hören zb


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 04:47
Du darfst nur dann alles machen wenn Du willst, dass alles mit Dir gemacht werden darf.


melden
Lithium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:13
Ersteinmal: Genialer Text... das macht sogar mich sprachlos; da weiss ich gerade echt nicht, was man dem noch zufügen könnte und warum die Dinge so sind wie sie eben sind...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:21
weil die dinge eben nicht so sind,
dass einem essen in den mund geschoben wird und der arsch gewischt.

es gibt gewisse zwänge,
da kann man seine angebliche freiheit noch so besingen
da kommt man nicht umhin.
zb, wenn man freiheitlich n kind ervögelt hat,
was juckt´s mich dann, wenn es vor hunger schreit ?

toller text,
der zeugt höchstens von jugendlichem grössenwahn^^

buddel


melden

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:23
und für ALLES gradestehen...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:25
vielleicht die bequemste alternative angesichts ungewisser zukunft :
ausbildung im knast

buddel


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:35
Weil jeder Mensch, jede Existenz erstmal seinen eigenenPlatz finden muss und heute keiner mehr wirklich die eigenen Grenzen und die Grenzen seiner Mitmenschen achtet, weil man nur wertig ist, wenn man den äusseren Idealen entspricht, die heute fast ausschlisslich auf Funktionalität und Wirtschaftlichkeit beruhen.

Du kannst du sein, wenn du dich erstmal selber gefunden hast und dich in deinen Grenzen bewahrt hast, du kannst eine eigene Existenz ausleben, wenn du dir der Konsequenzen für dich und deiner Mitmenschen bewusst bist, wenn du nicht gegen die Gemenschaft arbeitest, sondern dafür. Du kannst deine Existenz leben, wenn du sie mit einem Sinn begründen kannst !

Es gibt nur ein Problem, keiner zeigt einem heute noch den Weg zur geistigen Selbstfindung des Eigenwertes ;)


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich darf alles machen....

07.09.2007 um 07:59
Wer Achtung vor dem Leben hat, nicht nur vor dem eigenen, der kann alles machen was er will, wer seine Mitmenschen achtet wie er sich selbst achtet, der darf sein wie er ist !

Sicherlich empfindet man auch mal Verachtung, oder Abscheu gegenüber der bestehenden Gesellschaft, der Umwelt die einen umgibt. Aber man sollte sich nicht von äusseren Umständen klein halten lassen, wenn man tief im Inneren eine Lebensfreude verspürt, die einen anderstartig wirken lässen als von Anderen erwartet...

Solange man anderen Mitmenschen keinen Schaden zufügt, sei was du willst, auch Existenzindividuualisten haben ihren Dasinsberechtigungsgrund ;)


melden
198 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt