Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ja zum Leiden?

27 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Leiden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
liberator Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ja zum Leiden?

25.04.2004 um 23:57
Ist es nicht schön, wenn man (wie ich) an einer chronischen, psychischen bzw. psychosomatischen Störung leidet, die es einem ermöglicht, nicht am wirklichen "Leben" teil haben zu müssen.
Man hat keinen Stress, man muss nicht zur Schule gehen oder 40 Std/Woche eine Ausbildung machen oder arbeiten gehen - und für all das um 7 Uhr aufstehen!!!
Man hat zwar keine Erfolge - aber dafür auch keine Misserfolge.
Man hat zwar keine schönen Erlebnisse - aber dafür auch keine weniger schönen.

Und sagt nicht schon der Buddhismus, dass "Leben Leid ist", also warum das nicht wörtlich nehmen...
Und hat vielleicht jemand den Film "Passion Christi" gesehen?
Unser aller Vorbild Jesus Christus hat sein ganzes Leben nichts anders getan als LEID auf sich zu nehmen!!
So sollten wir es auch machen!

Es ist doch so schön, wenn man sich so völlig außerhalb des "Lebensflusses" befindet und dafür im CHAOS,denn man nimmt alles aus einer komfortablen Beobachterposition wahr! Das gibt einem ein Gefühl von innerer Macht.

Ich bin nicht der einzige, der so denkt, denn jeder Mensch, der chronisch krank ist (und das sind genug), hat seine Krankheit selber "ins Leben gerufen", denn er hat es unbewusst genauso gewollt, weil er leiden wollte!!

Mein Plädoyer: Weg von der Leistungsgesellschaft hin zur Leidensgesellschaft!!

Ich möchte vielleicht einen Verein "Ja zum Leiden e.V." gründen, wer würde dort Mitglied werden von euch?
Die Internet-Domain "www.ja-zum-leiden.de" ist auch noch frei!!









Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 01:48
@liberator
Und sagt nicht schon der Buddhismus, dass "Leben Leid ist", also warum das nicht wörtlich nehmen...

Und am ende sogar das Leben in sich erkennen.

Es ist doch so schön, wenn man sich so völlig außerhalb des "Lebensflusses" befindet und dafür im CHAOS

Das ist mir nicht unbekannt. ;):)

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 08:42
oh ja man kann sich auch selbst sehr bedauern.
echt so mansche leute machen es sich echt leicht und schmeisen einmal sowas in die runde und sind doch nur auf mitleid aus oder?!
@liberator
so erstens jesus hat das leid auf sich genommen damit wir nicht leiden müssen, also willst du leiden das verstehe ich nicht.
und zum andern nein nicht jeder der kronisch krank ist wollte das oder hat kein spass am leben ich habe auch eine kronische karankheit und das leben macht mir ne menge spass und ich geh auch arbeiten ich weis ja nicht was das ist was du hast aber meinst du echt du kannst keine spass mehr haben?
also du solltest mal vor die tür gehen und sehen wie das so ist dann verstehst auch du vielicht was, hab doch einfach mal spass.

lola

Nicht das Leben sonder Ihr seid euer schwerster Gegner


melden
liberator Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 13:59
@cHaos

>Es ist doch so schön, wenn man sich so völlig außerhalb des "Lebensflusses" befindet und dafür im CHAOS<

>>>Das ist mir nicht unbekannt.<<<

Wieso, bloß weil du "Chaos" heisst?

Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 14:08
@ liberator

"Man hat zwar keine Erfolge - aber dafür auch keine Misserfolge.
Man hat zwar keine schönen Erlebnisse - aber dafür auch keine weniger schönen. "

Wieso lebst du dann eigentlich?
Spürst du nicht diese Kraft in dir welche dich vorantreibt?

Auch für mich ist das Leben eine einzige Quall, aber dennoch werde ich zumindest nicht zulassen das ich vorm Leben resigniere, wie du es tust, und werde weiterkämpfen aufdass mir mein Leben entlich ein wenig Freude bereitet.


melden
liberator Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 14:20
@ryoyasha

>>>Wieso lebst du dann eigentlich?
Spürst du nicht diese Kraft in dir welche dich vorantreibt?<<<

Ehrlich gesagt, ja. Deswegen konnte ich mein Leiden bisher auch nicht so richtig genießen :(


Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 14:47
Leiden genießen, das erwartet doch niemand.
Solange du willst das du kämpst um dein Glück, kannst du das auch machen, ohne irgendwie Schuld fühlen zu müssen. Dies ist eben der eigene freie Willen.
Würdest du jedoch das Leiden genießen, so würdest du glaube ich einen falschen Weg beschreiten,( den wer sagt dir das du nich nur wegläufst.)

Solltest du aber wirklich einmal der Seele überdrüßig sein, könntst du es ja dann mit Buddhismus versuchen.

Wegen deiner Krankheit, es gibt wirklich viele die in einer solchen Situation sind, du bist also nicht allein. :)


melden
liberator Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 15:29
Klar, ich weiss schon, das war auch eher zynisch gemeint.
Weisst du, ich wollte auch ein bisschen provozieren, wenn ich ehrlich bin.

Wahr ist: Es gibt in mir einen großen Teil, der leiden will. Die Gründe hab ich oben geschrieben.
Aber das ist der negative Teil in mir. Den anderen Teil hast du selber schon angesprochen. Diesen Teil nenne ich die kosmische Urkraft.

Nur solange ich so lebe wie jetzt, behält die negative Kraft die Oberhand.
Aber ich habs ja in nem andern Thread schon geschrieben, dass ich demnächst in eine Klinik gehe, dann werden wir ja sehen, ob sich was ändert.

Ohja, ich weiss, dass ich damit nicht allein bin. Der Unterschied ist nur, dass die meisten, versuchen, was an ihrer Situation zu ändern und sich helfen zu lassen.

Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 16:59
@liberator: Ich befinde mich in einer ähnlichen Situation, ich habe mit der Zeit gelernt, oder lernen müssen, mit dem Leid zu leben. Zwar immer "da" zu sein, aber schon länger nicht mehr richtig am Leben teilnehmen zu können. Ich weiss, wie schlimm das ist, damit leben zu müssen und das ist ganz sicher kein Ausdruck von Selbstmitleid. Ich kann natürlich nur von meinen Erfahrungen berichten, es ist unglaublich schwer, das Leiden nicht von sich zu drängen, was ja die natürliche Reaktion wäre, sondern es mit der Zeit anzunehmen, weil es in so einer Situation der einzige Weg ist. Bei mir war das quasi eine Art Überlebenswillen, denn hätte ich diese Gefühle nicht angenommen hätte ich wohl nicht lange durchgehalten. Nie die Hoffnung verlieren!
Alles Gute für deinen baldigen Klinikaufenthalt!

Liebe Grüsse,
Sidhe


Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 18:14
ja ich finde auxch das er das selber wollte ich ahbe da so eine theorie ich weiss net wer noch so denkt wenn man in nächste leben geht dann darf man aj mit seinenn schutzengel seine wege selber enstcheiden und der schutzengel begleitet einen drauf sozusagen spricht man sich da ab naja und dann bekomtm man den kuss des todes oder wird ind den fluss des todes gezerrt und dann wird man neugeboren udnw eiss nichts mehr von der wegbesprechung g also und axchja man bespricht die wege ja weil man das lernen muss was man im letzten leben nicht gelernt hat


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 18:20
axchja und respekt @ liberator


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 19:07
Nun ja bie mir zumindest ist dieses Leid, dieses Gefühl allein zu sein, oftmals das einzige was ich habe. Es kotzt einen an, und doch ist man immer ein wenig stolz bzw. glücklich über seine Situation.
Bei mir zumindest ist es so das ich mich diesem Gefühl nicht hingeben will, weil es leicht die dominierende Kraft werden könnte, und dann ist es wie gesagt aus.


melden

Ja zum Leiden?

26.04.2004 um 19:09
Wenn ich leiden will, würde ich nicht mehr derjenige sein, der ich sein will.


melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 00:25
@liberator
Wieso, bloß weil du "Chaos" heisst?

Nicht nur, auch ich befinde mich außerhalb des "Lebensflusses" und damit in dem besagten Chaos.

Ich hab meinen Namen nicht ohne Grund gewählt ! :)

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden
liberator Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 01:21
@ryoyasha

>>>Nun ja bie mir zumindest ist dieses Leid, dieses Gefühl allein zu sein, oftmals das einzige was ich habe. Es kotzt einen an, und doch ist man immer ein wenig stolz bzw. glücklich über seine Situation.<<<

Wieso? In was für einer Situation befindest du dich? Kannst/Willst du ein bisschen mehr darüber erzählen. Würde mich echt interessieren :)

@cHaos

>>>Nicht nur, auch ich befinde mich außerhalb des "Lebensflusses" und damit in dem besagten Chaos.

Ich hab meinen Namen nicht ohne Grund gewählt ! <<<

Und was war der Grund? Inwiefern befindest du dich im Chaos.

Seid doch nicht alle solche Geheimniskrämer!!! ;)



Die Wahrheit hat die Kompliziertheit nur deshalb ins Dasein gerufen, um den Augenblick hinaus zu zögern, in dem sie sich in die eigenen Augen schauen muss.


melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 04:10
@liberator

Inwiefern befindest du dich im Chaos.

Insowern das ich einige Dinge des täglichen Leben nicht richtig auf die reihe kriege (aufräumen, einkaufen u.ä.). Bei einigen Sachen kann es dann schon mal vorkommen das es brenzlig wird (Rechnungen).
Mit anderen Wort alles was ich anpackt habe und anpacke geht in die Hose.

Und was war der Grund?

Der Grund ist halt meine derzeitig Lebenssituation, jetzt ohne zu jammern. Da es mir so ganz gut geht, halt solange bis ich nicht "weltbewegendes" Versuche.

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 14:39
@ liberator

Bei mir war das so:

ich war einsam, dieses Gefühl hasste ich. Nach einiger Zeit führte dieses Gefühl zur Frustration. Doch weit jenseits dieses Gefühles erwartete mich bereits der seelische Tot, denn nach der Frustration fiel ich in ein tiefes Loch. Ich lebte nurmehr der exitenz willen, und wenn mich wer getötet hätte wäre es mir wohl egal gewesen.
Nur noch sehr selten konnte ich mich freuen, bzw, über etwas aufregen.

Gepaart war das ganze mit extremer Tagträumerei, welche mich schlußendlich verrückt werden liese. Doch soweit kam es nicht, ich hatte einen Traum der mir zeigte was passieren würde wenn ich nichts mache.
In diesem Traum fühlte ich wie ich begraben werde unter dem erstickenden Tuch der verrücktheit, aufdass nichts mehr von mir übrig bliebe. Ich fühlte den Tod meiner Gefühle, und meines Geistes. Mein letzter Gedanke war DAS WILL ICH NICHT. Und so wachte ich auf.
Seit diesem Tag versuche ich alles um wieder Emotionen und einen gesunden Geist zu haben, und ich bin voll auf der Siegerstraße.
Soviel zu meiner Geschichte, wie ist die deinige?


melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 16:30
@liberator
mein beileid zu deiner krankheit... aber man kann es echt auch übertreiben! andere menschen haben schlimmere sachen und selbst die versuchen wenigstens des leben noch zu genießen... der text is zwar irgendwie überzeugend geschrieben (respekt, wie man aus so nem müll so einen guten text macht) aber davon is nich alles wahr...

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten! (Dieter Nuhr)

Es ist die ganze Gottverdammte Kirchengeschichte: Misch-masch aus Irrtum und Gewalt...(JWvG)



melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 17:48
Selbstmitleid ist die neue Gesellschaftskrankheit. Wenn man alles hat was man zum
Leben braucht stellt man fest das es keinen gibt der für einen da ist. Das wichtigste im
Leben. Und dann fängt man an sich selbst leid zu tun. "Warum habe ich DAS nicht?"
Tja da hilft nur eins: Sich drum kümmern. Aus sich rausgehen und nich vergraben.
Lieben und nicht geliebt werden, dann kommt der Rest von selbst. Und dann braucht
man auch nicht zu leiden um zu fühlen das man noch am Leben ist!


melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 18:45
@AcidU: Das kann auch nur jemand sagen, der noch nie in so einer Lage war.


Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

Ja zum Leiden?

27.04.2004 um 21:28
Ich tue mir nicht selbst leid.


melden