Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

92 Beiträge, Schlüsselwörter: Der Tot Tod
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 21:29
Ich denke schon das es wichtig ist sich den Tod zum Freund zu machen. Wenn man den Tod als begleiter nimmt wird einem stehts bewusst das man nicht ewig lebt und somit nicht ewig Zeit hat. Jede Sekunde die vergeht könnte die letzte sein und wenn man sich dies stehts vor Augen hält, hat man ein Wunderschönes leben. Denn überlegt bitte mal wie ihr eure letzten Sekunde auf dieser Welt verbringen möchtet.


melden
Anzeige

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 21:33
@hexesitara02

versäumt ein mensch automatisch etwas, wenn er früh stirbt??

ist das nicht etwas zu irdisch betrachtet??


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 21:47
@nibelunga

der Tod ist vom tage deiner Geburt an dein Begleiter, weil du ihm mit jeden Tag näher kommst.

@owoco

man denkt manchmal schon, der ist zu jung gestorben, hatte doch noch alles vor sich gehabt. Aber es gibt wirklich junge Menschen die ein erfüllteres Leben hatten, als viele Alte.


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:04
@pytha
Natürlich ist der Tod sowieso der Begleiter des Lebens jedoch schieben ihm die meisten Menschen aus Angst vor ihm auf die Seite. Was ich allerdings sagen will ist das man sich den Tod vergegenwärtigen sollte.


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:05
owoco auch wenn das irdisch gedacht ist finde ich das gerade bei kindern sehr schlimm


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:07
@ hexesitara


Die Frage stellt sich mir, ob es die Kinder selber aber auch als schlimm empfinden?
Oder bindet man sie als klammernder Erwachsener mit einer möglicherweise zu eingeschränkten Sichtweise nur?


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:11
diese frage könnte nur einer beantworten der schon tod ist, ich hoffe sie emfinden es nicht schlimm


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:17
@hexesitara02

es dürfte nicht schlimm sein, sonst hätten wir alle schon einen seelen-schaden ;)


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:39
@nibelunga

ich denke der Tod ist uns gegenwärtig, jeden Tag. Ist man jung und gesund, fürchtet man ihn nicht, eher das Gegenteil, man mag ihn. Wird man erwachsen, verliert man viel, die materielle Welt gewinnt Oberhand und der Tod wird zum Schrecken.

Der Mensch bekommt nicht nur Angst vor dem Tod, ich denke er verlernt das es ihn gibt und er ganz natürlich ist.


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:44
@Pythia

damit triffst du das richtige wenn du da sagst, man würde den tod fürchten lernen, wenn die materielle welt die oberhand gewonnen hat...


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 22:46
@Pythia
Kann ich nur voll und ganz zustimmen


melden
pege
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 23:45
Anhang: mg45048,1213479928,aneurysma_b.doc

hi,
hab keine angst vor dem tod. durfte 4,5 wochen aus meinem körper sein und die zeit im paradies verbringen. nach dem tod geht es erst richtig los. wichtig ist nur, dass man auf die richtige seite kommt und nicht in der hölle landet (es gibt paradies und himmel, sowie die hölle... platt ausgedrückt).
man stellt die weichen, in diesem leben.
weder mit geld, noch mit leistung und wenn man sich bemüht ein guter mensch zu sein reicht es nicht ins paradies zu kommen oder in den himmel. was ich erlebt habe ist keine theorie, sonder prakt. erfahrung.
meine geschichte: unglaublich aber wahr, könnt ihr als dateianhang lesen, allerdings ob man das glaubt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

14.06.2008 um 23:51
Also den Tod mögen MÜSSEN tu ich sicherlich nicht.
Wenn man an den Tod denkt, denkt man möglicherweise an totale Einsamkeit, an ein Nichts.
Man stellt sich den Tod als leere Welt aber mit Bewusstsein vor, also genau umgekehrt, als es ist.


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 04:19
liest denn hier keiner Pratchett? Tod ist doch echt sympathisch:D
ne, aber im ernst, vorm Tod hab ich keine Angst. ich hab immerhin eine unendliche Zeitspanne Erfahrung darin tot zu sein, und ich wüsste nicht, das es mir etwas ausgemacht hätte. Wovor ich allerdings durchaus ordentlich Schiss hab, ist vor dem sterben selber. nach allem was ich weiss, ist das recht oft eine verdammt unangenehme Sache.


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 05:15
Halloooo.

Ich versuche es mal zu erklären.
Der Tod ist nicht der Gegenspieler des Lebens.
Er ist eine Möglichkeit die sich das Leben zu Nutze gemacht hat.

Die Welt in der wir leben unterliegt gravierenden Schwankungen.
Diese unterschiedlichen Lebensbedingungen gilt es sich anzupassen.
Jede Lebensform stellt nun aber explizite Anforderungen an Ihren Lebensraum.
Da sich der Lebensraum aber nun verändert muss sich auch das Leben immer wieder neu anpassen.
Dieses tut es über den Tod.

Könnt Ihr mir folgen?

Philosophisch
Der Tod ein Fakt das nicht für Gottes Zeitplan spricht. ( Heinz Rudolf Kunze )
Das Individuen kann den Tot nicht lieben.
Da es die Zerstörung des Individuen bedeutet.

Das Leben liebt den Tod.
Da nur er das Überleben möglich macht.

Gruß
Mailo


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 20:57
@atheist
Ich habe mal gehört: Wenn man sich hinlegt und wartet bis der Tod kommt, wir er schmerzhaft sein.
Wenn man mit seinem Tod kämpft wird man den Schmerz nicht spüren.

Keine Ahnung ob das stimmt, ich jedenfalls hab mir gedacht ich kämpfe mit dem Tod mein letztes Gefecht auf dieser Welt. ;)


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 21:10
@nibelunga:
Ich bezweifle, das es entsprechende Erfahrungsberichte gibt:P


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 21:49
@Mailo:

Das Leben liebt den Tod.
Da nur er das Überleben möglich macht.


Naja, sehr poetisch ausgedrückt.^^
Aber ich weiß was du meinst.
Eigentlich sprichst du von der natürlichen Selektion, also Evolution.
Du sagst, dass sich das Leben den Veränderungen seiner Umwelt anpassen muss. Du sagtest, das macht es über den Tod.
Naja, ganz so ist es auch nicht.
Eigentlich macht es das durch das Überleben genau der Individuen, die die besten erblichen Voraussetzungen haben. Das geschieht durch Mutation.
(Genauer kann ich's z.Zt. nicht erklären, da ich in Biologie nicht so bewandert bin.)

Nur, es ist gar nicht anders möglich dass ein Individuum länger als eine bestimmte Zeit lebt, weil es genau wie alles andere dem Zerfall ausgesetzt ist, bzw. den chemischen Veränderungen, welche dann zwangsläufig zum Sterben des Organismus führt.
Das Leben an sich ist ja schließlich auch festgelegt durch eine Definition.
Wenn diese Definition nicht mehr erfüllt ist, dann ist man halt tot.


melden

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

15.06.2008 um 21:53
Zum Leben gehört der Tod. Der Tod ist auch ein Neubeginn, wenn man an die Reinkarnation glaubt.....


melden
Anzeige

Muss man den Tod lieben ? Ist er nur ein Überbringer ?

16.06.2008 um 08:29
Na, lieber nicht. Eine Runde in diesem Karussell reicht mir.


melden
222 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gedankenkontrolle?!50 Beiträge
Anzeigen ausblenden