Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Zivilcourage

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 00:56
Wie oft habe ich schon erlebt das eine ältere dame verzweifelt einen platz in einem überfüllten bus sucht . Keiner hat daran gedacht der Dame platz zu machen.

Einmal habe ich sogar erlebt das einige Jugendliche einen besoffenen Mann geschlagen haben...viele haben das gesehen aber niemaned hat reagiert.. ich habe geholfen

Eine frau die mit schweren einkaufstüten mühselig den weg nachhause wandert... wer bietet ihr hilfe an?

Das waren einige Beispiele die ich oft selbst erlebt habe.

Wie verhaltet ihr euch in solchen situationen? Zeigt ihr zivilcourage?


melden
Anzeige
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:00
Man kann von niemanden erwarten bei einem Überfall usw. einzugreifen. Ein "ehrbarer" Bürger zieht da meist den Kürzeren. Selbst wenn ich es schafe den Angreifer irgendwie umzuhauen, am Ende lande ich noch im Knast deswegen. o_O
Bei überfüllten Busen sieht die Sache wohl anders aus aber ich glaube nicht das man das bereits "zivilcourage" nennen kann. Sondern wohl einfach hilfsbereitschaft. Viel courage muss man dafür meines Erachtens nicht aufbringen seinen Arsch mal kurz aufzubewegen. o_O


melden

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:04
Salut,

Keiner hat daran gedacht der Dame platz zu machen.

Verlangst Du an der Stelle nicht eher "Anstand"?
Mit Zivilcourage hat das für mich nicht viel gemeinsam.


viele haben das gesehen aber niemaned hat reagiert.. ich habe geholfen

Warum?
Da sie in der Überzahl waren, hätten sie Deine Hilfe doch gar nicht gebraucht. ;)


Und jetzt noch ein bisschen Klkugscheisserei von mir:

Das waren einige Beispiele die ich oft selbst erlebt habe.

Oft?
Weiter oben hast Du zu einem Beispiel geschrieben:

Einmal habe ich sogar erlebt das einige Jugendliche


melden

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:13
@The.Secret

richitg, das habe ich nur einma erlebt... die anderen beispiele öfters ;)

klugscheisen war wohl ein reinfall wa ;)


melden

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:16
emarosa,

klugscheisen war wohl ein reinfall wa

Würdest Du beim Klugscheissen "reinfallen", kannst Du von mir keine "Zivilcourage" erwarten.

Es sollte verdeutlichen, dass Du wahrscheinlich sowohl beim "Zählen" als auch "Interpretieren" Deiner Beobachtungen nicht der/die Gründlichste bist.
Anders: Du machst ein Thema draus, wo gar keines ist; zumindest nicht in dem von Dir geschilderten Maße.


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:17
helfen hat nicht nur was mit civilcourage zu tun,das gebietet allein der respekt.immerhin erwartet ja wohl auch ein jeder das ihm/ihr in einer misslichen lage geholfen wird.es ist einfach moralisch wichtig.


melden

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:21
E.Jakulatt,

es ist einfach moralisch wichtig.

Und um was geht's dabei?
Darum, dem "Bedürftigen" zu helfen, oder darum, den "Täter" zu kritisieren?

Kritisierst Du, indem Du hilfst?


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:25
niurick

ich weiß ja nicht wie du das siehst,aber wenn jemand hilfe braucht und sei es nur um einer betagten dame meinen platz zu überlassen (was ich häufig mache),dann ist es für mich eine selbstverständlichkeit.ich käme mir schäbig vor,wenn ich es nicht täte.meine erziehung,da kann man machen was man will


melden

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:28
Noch ein wenig anders - und hoffentlich allgemeiner:

ist die Hilfe bei der Zivilcourage eine Hilfe im Sinne des "Abstellens" - also nur auf die Beendigung des Leids beschränkt?
Oder soll damit eine "nachhaltige Verbesserung" erreicht werden?

Glaubt jemand an den "pädagogischen Effekt" beim "Täter"?


Ich kenne z.B. mehrere Fälle, in denen unter dem Deckmäntelchen der Zivilcourage, die Gelegenheit genutzt wurde, um "mal draufzuhauen".
Merke: nicht überall, wo "Zivilcourage" draufsteht, ist auch "Zivilcourage" drin.


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:33
@niurick

natürlich kann man mit dem ausdruck schindluder treiben.ob man nachhaltig irgendeinen effekt erzielt,kann ich mir nicht vorstellen.zivilcourage soll ja auch kein dauerhafter zustand sein,meiner meinung nach.ich sehe das so,das wenn etwas "unrechtes" geschieht und keine hilfe (polizei,rettungsdienst,feuerwehr etc) vor ort ist,dem offensichtlich geschädigten zu helfen oder von gefhr zu befreien/zu schützen.ich gehöre jedenfalls nicht der gafferfraktion an,die lieber handyphotos schiesst.

nachhaltig kann man wohl kaum etwas bewirken und auch beim täter nicht.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:36
niurick schrieb:Ich kenne z.B. mehrere Fälle, in denen unter dem Deckmäntelchen der Zivilcourage, die Gelegenheit genutzt wurde, um "mal draufzuhauen".
Merke: nicht überall, wo "Zivilcourage" draufsteht, ist auch "Zivilcourage" drin.
Das Problem ist das wenn man eingreift nicht selten dann mit Gewalt seitens des Täters zu rechnen hat. Wer also versucht zivilcourage zu zeigen muss womöglich dazu bereit sein auch Gewalt anzuwenden. Im Zweifel entscheide ich mich zu gunsten der Gesundheit des Opfers statt des Täters...


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:38
Manchmal ist es aber schwer zu entscheiden wer opfer und wer täter ist,wenn man mal von dem räuber mit der maske und der alten oma abgeht.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:44
@e.jakulatt
Ja deswegen sollte man auch wenn man sich entscheidet zu helfen nach Fragen was los ist. Der Täter entlarft sich nicht selten in dem er denn fragenden atackiert. ;)


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:47
@The.Secret

das kommt auch vor.aber es gibt auch situationen,in dem der angreifer der unterlegene ist und der angegriffene übertriebene notwehr anwendet.wenn man nicht unmittelbar dabei ist,kann man das selten sofort erkennen.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:53
@e.jakulatt
Wenn ich nicht weiß was vor sich geht werde ich auch so lange nicht handeln BIS ich weiß was vor sich geht. Sollte jemand "übertriebene" Notwehr anwenden würde ich dagegen auch nicht viel machen wenn ich der Meinung bin das es die Person verdient hat. Klingt villeicht nach der Befürwortung von Selbstjustiz aber ich denke ein Angreifer sollte seine Lektion lernen. Wenn ich das Gefühl habe das es sich um jemand vollkommen geistesgestörten handelt würde ich eher die Polizei verständigen. Am Ende wird man noch bestraft weil man jemanden umgehauen hat der geistig daneben war.


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 01:59
@The.Secret
na ja,ich gebe zu,das ist schon recht extrem.zivilcourage bedeutet auch menschen zu helfen,die anderweitig in not (bedrängnis) geraten sind.


melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 02:20
Die Jungs von der Wir-sind-sind-die-coolen-Ghettoboys- Bande um die Straßenecke verstehen unter Zivilcourage, ihre Kumpels aus verzwickten Situationen herauszuboxen ;)


melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 02:29
Courage heißt "Mut" - einer alten Frau Taschen tragen helfen oder einer Mutter mit Kind einen Sitzplatz zu geben, erfordert nicht gerade viel Mut

Zivilcourage liegt dann vor, wenn man durch sein Eingrifen selbst in Schwierigkeiten geraten könnte

Zwar reden wir gerne davon, dass es daran fehlt - außer natürlich bei uns selbst - aber es ist halt so, dass nicht jeder es riskiert, grün- und blau geschlagen zu werden

Was anderes ist es, wenn jemand am Ertrinken ist. Dann ist es unterlassene Hilfeleistung, auch wenn man Angst hat, selbst in einen Strudel zu geraten, mit Kleidung Schwierigkeiten bekommen könnte, ans Ufer zu kommen oder durch den verpassten Prüfungstermin durch die Prüfung durchzufallen ...

In diesem Fall würde ich von Zivilcourage sprechen. Der Rettungsversuch ist zwar eine Selbstverständlichkeit, erfordert aber doch unter Umständen viel Mut und kann auch die eigene Unversehrtheit gefährden.

Was aber ist, wenn jemand kurz vor einem hohen Wasserfall um Hilfe schreit oder im Begriffe ist, von der Kante einer Felswand herunterzufallen? Ist es dann wirklich feige, wenn man sich nicht mit hoher Todeswahrscheinlichkeit in die Fluten oder in den Abgrund stürzt?


melden
imislamdaham
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 02:42
Unversertheit


melden
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 03:23
"Was aber ist, wenn jemand kurz vor einem hohen Wasserfall um Hilfe schreit oder im Begriffe ist, von der Kante einer Felswand herunterzufallen? Ist es dann wirklich feige, wenn man sich nicht mit hoher Todeswahrscheinlichkeit in die Fluten oder in den Abgrund stürzt?"

@imislamdaham

Das hat nichts mit zivilcourage zu tun.wenn man sich selber in lebensgefahr begibt,kann es passieren das es zwei tote oder zwei schwer verletzte gibt.und wem wäre damit geholfen?
und feige ist es nicht,denn immerhin gibt es auch den selbsterhaltungstrieb.helfen ist auch kopfsache.womit helfe ich dem menschen am ehesten?in dem ich mich selber in todesgefahr bringe oder indem ich hilfe hole?es scheint auch alles eine frage der gegenwärtigen situation zu sein.welche situation liegt vor und wie kann ich am effektivsten helfen?das setzt aber einen klaren kopf voraus.


melden
Anzeige
e.jakulatt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zivilcourage und die Menschen von Heute?

11.04.2009 um 03:26
ich meine,unbedacht der gefahren etwas zu unternehmen ist nicht nur gefährlich sondern auch dumm.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt