weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Autobahnphobie

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 14:24
Der thread ist schon etwas älter aber ich versuche mal mein Glück.

Nachdem ich gerade (als BEIFAHRER) über die Autobahn musste, stellte ich mal wieder fest dass ich das eigentlich gar nicht aushalten kann.

Ich (27) habe meinen Führerschein etwa 8 Jahre und ich selbst fahre nur im äußersten Notfall über die Autobahn. Das war in den letzten 5 Jahren 2 mal.
Das eine mal musste ich von Bremen nach Hamburg aus familiären gründen.
Das andere mal von Bremen nach Nürnberg (ist ja schon an sich ne krasse Strecke mit etwa 600 km) weil eine Freundin dort einen Notfall hatte.

Eigentlich sollte man meinen das man nach so einer Strecke über die Angst hinweg wäre aber das bin ich nicht

Selbst bei kurzen Strecken und nur als Beifahrer wie gerade jetzt, kriege ich Schweißausbrüche, fange an zu zittern und habe die schlimmsten Gedanken.

Erstmal habe ich Angst vor der Geschwindigkeit. Auf normalen Straßen fahre ich selbst aber gern zügig. Ich denke auf der Autobahn liegts daran dass alle anderen ebenfalls sehr schnell fahren.
Dann habe ich Panik ne Ausfahrt zu verpassen und die Orientierung zu verlieren. Und gerade fiel mir sehr intensiv auf dass meine allergrößte Panik die ist dass mir etwas passiert und meine Mädels (4 und 14) im schlimmsten fall ohne mich auskommen müssen.

Wir waren einen zuverlässigen Mazda 5 in dem ich mich auch sehr sicher fühle.
Nur auf der Autobahn geht echt gar nichts mehr.

Ich fahre, wie gesagt, nur im äußersten Notfall selbst über die Autobahn. Aber mit meinem Mann muss ich das ein oder andere mal dann doch drüber. Zudem leben meine Schwiegereltern in Hamburg, andere Familienmitglieder in Bochum und durch regelmäßige Besuche dort komme ich auch gar nicht wirklich drum herum.

Ich selber nehme jeden Umweg in Kauf, und ist er noch so lang ...
Aber manchmal lässt es sich einfach nicht verhindern.

Ich merke in letzter zeit aber immer öfter dass es immer schlimmer wird und ich es eigentlich gar nicht ertragen kann.

Habe schon überlegt nochmal Fahrstunden über die Autobahn zu nehmen, kann mir aber nicht vorstellen das zu schaffen. Und selbst wenn, dann ist es immer noch was anderes mit dem Fahrlehrer zusammen zu sein. Nur irgendwann muss ich es ja vielleicht auch nochmal allein schaffen.

Mir würde schon reichen als Beifahrer nicht innerlich durchzudrehen.

Und wie hier andere schon zu Bedenken gaben, bin ich natürlich eine Gefahr für den Verkehr mit meiner Panik.

Hat wer ne Idee oder Erfahrung was geholfen hat ?

Wie gesagt, im normalen Straßenverkehr habe ich Null Probleme. Ich LIEBE Autofahren.
Nur Autobahnen machen mich halt fertig. Egal wie kurz der weg ist :-(


melden
Anzeige

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 19:01
@Ylayazz
Hast du gar keinen Plan, wie das bei dir zustande kam?

Ich hab mal einen Bericht gesehen, da ging es um etwas ähnliches.
Es war eine junge Frau, die Panikattaken hatte, sobald sie bei jemandem im Auto saß.
Sie hat eine Verhaltenstherapie gemacht, da sie auch übertrieben starke Ängste hatte, was ihren Mann anging (Unfall, Tod etc).
Was genau raus kam weiß ich gar nicht mehr, aber sie sind da pö a pö an die Sache rangegangen und durch die Therapie hat sie ihre Ängste in Griff bekommen.

Vielleicht wäre das eine Option für dich? Ich meine, so eine Angst kann einem viel Lebensfreude wegnehmen.

Alles Gute :)


melden

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 20:20
@fiinja

Ne, ich hab überhaupt keine Ahnung.
Schon damals in der Fahrschule war das nicht wirklich mein Ding aber es saß ja noch einer neben mir der das täglich macht und ja noch irgendwie Kontrolle über die Sache hatte.

Dann kommt dazu dass ich hier in Bremen nie über die Autobahn fahren muss um irgendwo hinzukommen.

Ich hatte zwar zwei Autounfälle aber die bringe ich damit nicht wirklich in Verbindung.

Was die Angst noch etwas gestärkt hat war der Autounfall meiner besten Freundin mit ihren vier Kindern.
Hier das Video dazu :

http://www.newsplay.de/video/nwzonline/Niedersachsen/Vermischtes/video-A1-nach-Unfall-gesperrt-Frau-und-Kinder-verletzt-...

Sie saß mit ihren vier Kindern im Auto, die Bremsen haben versagt, dazu kam Blitzeis und so kam eins zum anderen.
Es war ein Wunder das alle überlebt haben.
Das hat mich ziemlich geschockt und lange beschäftigt.

Aber wie gesagt, das hat einfach die Angst nur vetstärkt die vorher eh schon da war.

Und das was mich am meisten beschäftigt während der fahrt sind Gedanken an meine Kinder.
Aber um die bin ich sowieso immer etwas mehr besorgt als vielleicht normal ^^

Wie sah die Verhaltenstherapie denn aus ? Weißt du das noch ?


melden

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 20:31
Im Video wird von 3 Kindern gesprochen, es waren aber 4 ;)


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 20:49
Hallo @Ylayazz
Erstmal möchte ich wiederholen was Andere bereits dazu geschrieben haben: diese Angst macht dich zur Gefahr. Doch ich denke Fahrstunden würden tatsächlich helfen, um Routine zu bekommen. Ich selbst fahre jeden Tag mehrere hundert Kilometer, hatte Anfangs auch bammel aber jetzt ist es wie spazieren


melden

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 20:56
m7 schrieb:Leute die Angst haben beim Autofahren sollte sofort der Führerschein entzogen werden. Egal ob diese Angst nur beim Fahren auf der A-Bahn vorkommt, Landstraße oder Stadt! Es ist eine Gefährdung für alle Teilnehmer im Straßenverkehr. Gerade wenn man z.B. auf der A-Bahn mit über 200 km/H unterwegs ist haben ängstliche Fahrer dort absolut nichts zu suchen!!!
die angst haben und sich lieber als beifahrer begnügen.
Diese Angst, muss nicht darauf bezogen sein, dass etwas erlebte im Strassenverkehr wieder hoch kommt. Aus vergangener Zeit.
Vielleicht liegt die Ursache auch woanders zum auslöser. ZB. Familien oder beruflichen stress.. usw das irgendwann diese Ängsten auslöst.
Deshalb muss man nicht sein Führerschein abgeben!! Oder entziehen.

Die höchstgeschwindigkeit die ich gefahren bin, war mit meinem Audi.
kurz über 240 Kmh. heute würde ich es nicht mehr tun.. und schon gar nicht mit mein jetziges fahrzeug.. der fährt locker fast 195 kmh.. aber das risiko gehe ich nicht ein!
Hab da angst, das mein Renault abhebt. Zudem möchte ich andere nicht in Gfeahr bringen!


melden

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 21:03
@-Petze-_

Wenn du meinen Post zu Ende gelesen hast, ist dir sicher folgendes aufgefallen
Ylayazz schrieb:Und wie hier andere schon zu Bedenken gaben, bin ich natürlich eine Gefahr für den Verkehr mit meiner Panik.
;)

Gerade da mir das bewusst ist, meide ich die Autobahn ebenfalls.
Fahrstunden wäre ne Möglichkeit. Ich hätte aber mit einen Fahrlehrer nicht wirklich Angst auf der bahn da er mir Sicherheit verleihen würde.

Wenn ich danach alleine ins Auto steige und auf die Autobahn fahren würde, hätte ich das gleiche Problem wieder.

Ich selbst kann die Autobahn meiden aber als Beifahrer muss ich einfach hin und wieder mal Wege nach Hamburg etc machen.

Und so oft muss ich einfach nicht über die Autobahn um das zu üben.
Höchstens mal zu Ikea, aber das ist nur eine Ausfahrt und da komm ich über die normalen Straßen genau so gut hin :D


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 21:13
@Ylayazz
Ich habe deinen Post gelesen :)

Ok, dann ist es nicht DAS Problem, doch was wenn diese Angst sich aufs generelle Autofahren vergrößert?


melden
Anzeige

schleichende Autobahn Phobie-unerklärlich

02.05.2014 um 21:30
@-Petze-_

Also, wie gesagt, ich fahre seit 8 Jahren.
Ich fahre auch sehr viel und sehr gerne und würde niemals drauf verzichten können.

Ich fühle mich auf Autobahnen übrigens auch sicherer wenn ich hinten sitze.
Daher denke ich dass es wohl daran liegt dass ich vorne die Geschwindigkeit stark wahrnehme.
Ich habe ja auch weniger Angst davor dass ich selbst einen Unfall verursache sondern viel mehr davor dass andere Mist bauen.


Ich werde mich mal an meinen alten Fahrlehrer wenden. Die haben ja sicher Erfahrung mit Fällen wie mir und evtl Tipps an wen man sich da wenden kann oder wo man überhaupt so eine "Behandlung" beginnt.

Da die ängste unterschiedlich sind, müssen ja auch die Ansätze anders sein.

Denk ich mir mal so :)
Ich werde berichten :)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden