Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Atheismus, Psychose, Kiffen, Selbstzweifel, Drogenkonsum

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:01
Hallo Forum,

mein Anliegen ist eine Warnung und eine Entschuldigung bei allen denen ich möglicherweise mit meinem Verhalten Unrecht getan habe. Und zwar bin ich hier zuletzt unter dem Pseudonym „herzbetont“ unterwegs gewesen und habe alles spirituelle regelrecht angespuckt.

Meine Beiträge wurden vom heftigem Marihuanakonsum begleitet und diese Kombination hat mich letztendlich kaputt gemacht, weil sich aus meiner satirischen Veranlagung mehr oder weniger eine psychotische Ernsthaftigkeit entwickelt hat. Das war nicht der Plan, sondern ein Unfall, der auch mein gesamtes Leben beeinflusst hat.

Ich weiss nicht was mit mir zur Zeit los ist, aber nachdem ich eine Depression und Panikattacken erlitten habe, habe ich einen kalten Entzug vollzogen und jetzt bin ich komplett am Arsch, weil ich mich selber in Frage stelle. Die Stimmungsschwankungen pendeln täglich zwischen bedrohlicher Depression bishin zum ursprünglichen Zustand. Ich habe alles verloren.

Man kann hier im Forum auch nachschlagen, wie ich ein überzeugter Kiffer war und alle Risiken ignoriert habe, die damit in Verbindung stehen. Ich habe verharmlost, denn man muss bedenken, dass es eine Wirkung auf den Stoffwechsel ausübt, sei es auch dieser nicht vollkommen erforscht ist, und das ist nicht zu leugnen. Klar macht sich das nicht bei jedem bemerkbar, aber es hat nicht als alleinigen Grund das Fass zum überlaufen gebracht nach all den vielen Jahren, wo ich doch nie daran gedacht hätte. Bin kurz vor der Klapse.

Ich möchte nicht damit sagen, dass ich nun kein Atheist mehr bin, sondern ich bin rein gar nichts mehr von all den Begrifflichkeiten, die sich der Mensch dafür erdacht hat.

Und ich rate jedem davon ab, den Drogenkonsum oder selbst den eigenen Leichtsinn mit Allmystery zu kombinieren, egal in welcher Form. Geht an die frische Luft!

Und zu guter Letzt verzichte ich darauf, falls man mich nun mit irgendwelchen Glaubensrichtungen heilen will. Das soll auch keine Bestätigung für die Gläubigenfraktion sein, deren Gebete nun endlich erhört wurden oder, dass jetzt die Dischinns mich beherrschen, wo ich sie doch angespuckt und gedemütigt habe.

Das Thema ist vom Tisch, ich darf nun ein neues Leben anfangen und wünsche allen das Beste, egal welcher Gesinnung.

herzbetont


melden
Anzeige

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:04
@abschied

Warum verabschiedest du dich nicht mit dem Pseudonym "Herzbetont"?


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:06
Weil, ich gesperrt wurde und ich wollte das unbedingt loslassen. Wenn ich die Möglichkeit dazu hätte, dann würde ich das auch unter herzbetont tun.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:08
@abschied

@herzbetont :)

Finde es sehr ehrlich offen wie du über dein Probleme schreibst und das du es mit einem guten Absicht tust.

Hoffe das du dich wieder fängst und ein neues Leben anfängst, dafür wünsche ich dir viel Kraft und alles Beste.

LG

Key


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:11
@abschied
Salut Herzbetont.
Ich wünsche dir auf deinen weiteren weg das beste. :)


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:14
@abschied

Hochachtung für die ehrlichen Worte.

Auch wenn ich dich vorher nicht kannte, ich denke mit deiner jetztigen Einstellung stehen die alle Türen offen :)


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 20:16
Bleib da herz(betont), du bist doch grad erst wieder angekommen. ;) Deshalb sollte dies kein @abschied sein...


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 21:41
Hoi Herzbetont.

Da hast du dich aber ganz schön in was reingeboxt.

Atheist zu sein ist kein Grund für Verbitterung und Verbitterung ist kein Grund Atheist zu sein.

Alles Lebendige ist Gott, Herzbetont! Auf allem Lebendigen lastet ein immenser Leidensdruck
und der schlimmste all dieser Schmerzen ist die Liebe.

Es gibt nichts was über diesem Lebendigen steht! Kein allmächtiger Gott, keine Sterne die unser Schicksal beeinflussen und kein höherer Geist, der uns am Ende retten wird.


Doch trotz all dem gibt es ein Leben nach dem Tod. Daran muss man nicht glauben und darauf muss man auch nicht hoffen. Nur das was es nicht gibt Herzbetont, ist das ICH! Auch wenn uns das unvorstellbar scheint.

Dieses ICH ist nur die Flamme einer Kerze. Diese Flamme erlischt, wenn wir sterben.
Das was zurückbleibt, ist die Erinnerung an ihren Schein. Aber genau das ist für uns alle sehr wichtig,
denn es macht uns Affen zu Menschen.

Du hast hier immer wieder erlebt, dass gerade die Menschen die an Gott glauben und auf der Suche nach einem höheren spirituellen Bewusstsein sind, die boshaftesten und gehässigsten aller Ignoranten zu sein scheinen. Diese Menschen wissen in Wirklichkeit nichts vom Leben. In all ihren Gedanken und in all ihrem Bestreben geht es um nichts anderes, als um ihr ICH als Mittelpunkt allen Seins und weil die Realität das genaue Gegenteil beweist, brauchen sie einen imaginären allmächtigen Helfer, um sich die Illusion des Mittelpunkts aufrecht zu erhalten. Manche von ihnen nennen sich auch Atheisten, aber sie sind dennoch keine! Sie sind einfach nur krank, weil sie sich selber für schlau wie die Götter halten. Deswegen genügt oft ein einziger schicksalhafter Zufall den sie vermeintlich überleben und sie werden zu fanatischen Taliban des Glaubens.

Auch wenn du jetzt im Augenblick etwas verzweifelt bist Herzbetont. Bleib zuversichtlich und lies gut zu was ich dir jetzt schreibe!

Die Bibel und alle anderen heiligen Bücher sind vom "Teufel" inspiriert. Dieser Teufel ist unser Selbstbetrug und es sind die abermilliarden Lügen aus Idealen, Narzissmen und Eitelkeiten für deren höhere Bedeutung wir in den heiligen Büchern immer die richtigen Antworten finden, um unsere Selbsttäuschung des freien Willens aufrecht erhalten zu können.

Das geht aber nur solange gut, als dass die Masse solcher Individuen nicht die kritische Masse erreicht hat. Diese Masse scheint jetzt nun langsam erreicht zu sein!

Du Herzbetont, hast in diesen heiligen Büchern nie die Antworten finden können, die deinen Liebesschmerz gelindert hätten, sondern im Gegenteil, deinen Leidensdruck nur noch verstärkt haben.

Sei jetzt aber zuversichtlich und halte durch. Auch die heiligen erlogenen Bücher gehören zum Plan des Lebens (Gott). Für die die daran geglaubt haben, wird das was nun bald kommen wird die Hölle sein. Auch in unserer Psyche hat die Evolution Mechanismen eingebaut, die uns beseitigen, sollten wir zu übermütig werden!


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 21:48
@Pascoli
Bist du Wanderprediger oder was? Ich mag keine Seelenfänger.


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 21:52
Hey @abschied

Ich trinke gerne Bier und bin gläubiger Christ. Ich weiß sogar, wann der richtige Sabbat ist und das wissen viele gläubige Christen nicht. Ich gehe allerdings nicht in die Kirche und halte absolut nichts vom Papst. Gott fühlt man im inneren des Herzens und nicht in einer Kirche aus Beton und Stein. Ich glaube aber das du @abschied näher bei Gott bist als du es vorstellen tust. Gott hat nämlich das unreine auserwählt. Er macht aus dem unreinen etwas, was noch reiner ist als Gold.

Merke dir bitte den letzten Satz @abschied


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 21:55
@matrixzerorese
stimmt, ein christ ist im ewigen sabbat


melden
Pascoli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 22:06
@crusi

Ich kann dich beruhigen. Bin weder Wanderprediger, noch Glaube ich an Gott oder sonst was!

An das was IST muss man ja nicht glauben. Ich hab vielleicht nur eine andere Sicht-Perspeltive auf die Dinge als die meisten anderen Jäger und Sammler, die ihren täglichen Bedarf beim Shopen und Wühlen im Supermarkt befriedigen. *g*


melden
Dracco.1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 22:28
@Pascoli
Alles Lebendige ist Gott,...
Es gibt nichts was über diesem Lebendigen steht!...
Auch die heiligen erlogenen Bücher gehören zum Plan des Lebens (Gott)
Doch trotz all dem gibt es ein Leben nach dem Tod
r.o.l.l. und bla bluub..
glaub was du willst, aber lass mich in ruhe mit dem was du glaubst.
erst redest du von Gott und bei der geringsten kritik..nene ich nicht...

ach...


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 22:59
Pascoli schrieb:noch Glaube ich an Gott oder sonst was!

An das was IST muss man ja nicht glauben.
Du merkst aber, dass du dich in dem Post selbst widersprichst?


melden

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:12
Viel Glück und Kraft wünsche ich dir in deinem neuen Leben.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:16
@abschied

Es ist sicherlich gut, dass Du so mutig bist und Du alles auspackst.
Und es ist noch besser, dass Du dich sogar öffentlich entschuldigst bei den Menschen, denen Du Unrecht getan hast. Das Beste an der Sache ist, dass Gott dem aufrichtig Bereuenden Menschen sofort vergibt... also schau nach vorne und nach oben.

Ich denke, das ist gerade so eine Phase der "Reinigung". Und diese Reinigung geschieht durch Feuer, weswegen man "brennt". Wenn Du standhaft bleibst und Dich und dein Leben zum Positiven hinwendest, wirst Du dafür belohnt werden, glaub mir. Dann findest Du vielleicht deinen Seelenfrieden.

Entferne dich von all den negativen Dingen, und gib deiner Seele Gutes und Reines zu essen, wenn Du verstehst. Tief in dir, wirst Du wissen, was das Gute ist, wenn Du auf die Stimme der Vernunft hörst - danach richte dich aus. Lass nicht zu, dass deine eigene Schlechtigkeit und dein innerer Schweinehund über dein Gutes siegt; lass viel mehr dein Gutes über das Schlechte siegen.

Ich wünsch Dir alles Gute.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:31
@abschied

Mit so etwas hätte ich bei Dir nun gar nicht gerechnet.
Für Deine Offenheit und Selbstkritik hast Du meinen Respekt!

Komme einfach erstmal mit Dir in's Reine, und wenn Dir bei all' dem nochmal nach Allmy sein sollte,
wird man Dich sicher nicht zurückweisen :)

Ich möchte diese Phase bei Dir nicht ausnutzen um Dir noch "irgendwas" mitzugeben.


In diesem Sinne: alles Gute!


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:34
den blick immer geradeaus richten...


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:51
Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg. Dafür wünsch ich Dir alles Gute. Und wie gesagt, ein Abschied von Allmy muss nun nich unbedingt gleich für "immer" sein. Ne Auszeit, um mit sich ins reine zu kommen, tut es meiner Meinung nach oftmals auch schon.

Bis dahin

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige

Ein Abschied, Entschuldigung und Warnung!

20.08.2011 um 23:57
finde ich echt gut von dir :)


melden
378 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wieviel Schmerz noch?135 Beiträge