Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankenkasse, Krankengeld
Klavier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

12.02.2012 um 06:43
@all
Ich erlebe gerade ein ganz kuriose Geschichte, dass allerdings die Arbeitsagentur betrifft!
Ich bin zur zeit krank geschrieben seit Oktober.
Da sich mein jetziger Zustand auf meine Krebserkrankung bezieht, braucht die Krankenkasse nicht mehr zahlen, da ich mit der gleichen Krankheit schon 1,5 Jahre Krankengeld bezogen habe.
So hatte ich nur die Möglichkeit mich bei der Arbeitsagentur zu melden.
Arbeitslosengeld und Beitrag zur Krankenkasse wurde dann im Januar bewilligt.
Mein Arbeitsvertrag läuft aber immer noch unbefristet. Ein Rentenvertrag wurde beantragt(Erwerbsminderungsrente mit Teilhabe am Arbeitsleben).
Letzte Woche musste ich zum Gespräch, zur Agentur und da wurde mein Antrag auf Arbeitslosengeld abgelehnt, da der Medizinische Dienst mich für Vermittelbar hält. Jetzt gibt man mir die Möglichkeit, mich zur Vermittlung bereit zu stellen, oder weiterhin krank zu sein. Da ich aber noch nicht einsetzbar bin, streichen sie mir jetzt die Bezüge.
Komisch ist nur, dass ich einen Arbeitsvertrag habe und eben noch nicht arbeitsfähig bin.
Laut meinem Arzt kann die Agentur das auch machen.
Da ich einen Rentenberater geschaltet habe , werde ich es erstmal mit einem Widerspruch versuchen und abwarten, was dabei rauskommt.
Merkwürdig ist hier die Gesetzeslage und erschließt sich mir nicht wirklich.
Eine Tätigkeit von maximal 15 Stunden, könnte ich bringen, so wurde das begründet.
Im endeffekt ist dies auch mein Ziel, so habe ich auch meinen Rentenantrag gestellt. Nur bin ich derzeit nicht in der Lage Leistung zu bringen.
Wenn ich jetzt Pech habe, werde ich wohl alles wieder abschmettern müssen und gehe wieder arbeiten um meine Unkosten decken zu können.
Was dabei rauskommt, weiß ich nicht.
Aber scheinbar ist sowas Ziel der Arbeitsagentur, weil ich wohl Geld koste.


melden
Anzeige

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

04.07.2012 um 08:39
Hierher passt meine Frage wohl am ehesten.

Ich bin schon länger wegen ein und serselben Sache krankgeschrieben. Mein Arzt sagte mir, dass ich demnächst Antrag auf Bezug von Krankengeld stellen muss, weil die 6-wöchige Lohnfortzahlung bald endet.

Zwischendurch war ich einen Tag arbeiten, um auszuprobieren, ob es nicht doch machbar ist, trotz der Schmerzen. Mit Zähne zusammenbeißen ging es, also nicht wirklich gut.

Kennt sich hier jemand aus mit den Bedingungen für die Lohnfortzahlung?

Beginnt die Frist z.B. neu zu laufen, wenn ich nicht am Stück arbeitsunfähig war, oder nicht?
Beginnt sie neu, wenn ich wegen einer anderen Sache krankgeschrieben werde?
Sind die 6 Wochen eine Obergrenze pro Jahr, die in keinem Fall neu zu laufen beginnt?


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

04.07.2012 um 09:13
Passt am besten in ein Forum für Recht, am sinnvollsten für Arbeitsrecht.
Hier zum Beispiel
http://www.kluge-seminare.de/arbeitsrecht-forum/


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 09:21
@Zyklotrop

Jetzt muss ich dich doch mal fragen: Bist du in diesem Forum drin?

Sie haben ohne Begründung oder Benachrichtigung an mich sowohl meinen Beitrag als auch meinen Account direkt wieder gelöscht, und auf Anfragen an die Verwaltung wird nicht reagiert. Die könnten sich von der Allmy-Verwaltung eine Scheibe abschneiden.

Es ist also nichts zum weiterempfehlen. Ärgerlich ist sowas. Eine gute Visitenkarte sieht anders aus.

Also stelle ich die Frage hier nochmal, so umformuliert, wie ich sie dort auch drin hatte.

Klar ist, dass ich hier keine verbindliche Rechtsberatung erwarte. Wenn nur jemand weiß, wo es steht, würde mir das völlig ausreichen. ;)
Abgenommen, ein Arbeitnehmer ist wegen ein und derselben Sache schon 5 Wochen krankgeschrieben. Der Arzt weist ihn darauf hin, dass er demnächst Antrag auf Bezug von Krankengeld stellen muss, weil die 6-wöchige Lohnfortzahlung bald endet.

Zwischendurch war er einen Tag arbeiten, um auszuprobieren, ob es nicht doch machbar ist, trotz der Schmerzen. Mit Zähne zusammenbeißen ging es, also nicht wirklich gut, daher wurde er erneut krankgeschrieben.

Kennt sich hier jemand aus mit den Bedingungen für die Lohnfortzahlung?

Beginnt die Frist z.B. neu zu laufen, wenn jemand nicht am Stück arbeitsunfähig war, oder nicht?
Beginnt sie neu, wenn der Arbeitnehmer später wegen einer anderen Sache krankgeschrieben wird?
Sind die 6 Wochen eine Obergrenze pro Jahr, die in keinem Fall neu zu laufen beginnt?
Hat es einen Einfluss auf die Lohnfortzahlungsfrist, wenn zwischendurch gearbeitet wurde?


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 10:42
allmotley schrieb:Beginnt die Frist z.B. neu zu laufen, wenn ich nicht am Stück arbeitsunfähig war, oder nicht?
Beginnt sie neu, wenn ich wegen einer anderen Sache krankgeschrieben werde?
Sind die 6 Wochen eine Obergrenze pro Jahr, die in keinem Fall neu zu laufen beginnt?
Die 6-Wochen-Frist beginnt von neuem zu laufen, wenn Du wegen einer anderen Krankheit krankgeschrieben wirst. (Manche Aerzte lassen da mit sich reden!) Der Tag, den Du zwischendrin arbeiten warst, zaehlt nicht wirklich - die sechs Wochen beziehen sich auf die ein und selbe Krankheit innerhalb von drei Jahren.

Du muesstest zwischen drin mindestens sechs Monate nicht arbeitsunfaehig gewesen sein, damit die Frist von neuem zu laufen beginnt.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 12:17
@Alari

Danke für die Info.

Bisher war ich zum Glück noch nie in der Situation und wenn's mich alten Sack nun doch mal trifft, sollte man wenigstens ungefähr wissen, wie die Regeln sind.

Wenn ich es mir überlege, wäre es auch ein Unding, wenn so ein einziger Tag zum Neuanlaufen der Frist führen würde, mal aus Sicht des Arbeitgebers gesehen.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 12:22
allmotley schrieb:Wenn ich es mir überlege, wäre es auch ein Unding, wenn so ein einziger Tag zum Neuanlaufen der Frist führen würde, mal aus Sicht des Arbeitgebers gesehen.
Eben! Wir haben hier Kuenstler, die bleiben bis einen Tag vor Ablauf der 6 Wochen daheim, kommen ein paar Tage, und lassen sich dann auf die naechste Krankheit krankschreiben.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 13:31
@Alari

Das ist eine Riesensauerei.

Es war mir so nicht bekannt. Umso besser, dass die Regelungen entsprechend streng sind. Ich frage mich nur, welcher Arzt sich vor so einen Karren spannen lässt.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 13:37
@Plan_B
Die gehen einfach zu verschiedenen Aerzten!


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 13:41
@Alari

Das gehört verboten. Ist das bekannt, dass da so ein Missbrauch getrieben wird?


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 13:52
@Plan_B
Was soll man machen wenn ein psychosomatischer Hintergrund vermutet wird? Abgesehen davon sind die Chefs hier meistens eh nicht laenger als maximal fuenf Jahre da, denen ist das dann zuviel Stress die Leute loszuwerden.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 13:54
@Alari

Aber wenn ein psychosomatischer Hintergrund vermutet wird, dann ist es doch ein und dieselbe Krankheit.

Ganz schön teurer Beschiss, der da läuft. Einen Kleinbetrieb kann man so kaputt machen.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 14:16
allmotley schrieb:Aber wenn ein psychosomatischer Hintergrund vermutet wird, dann ist es doch ein und dieselbe Krankheit.
Vermuten und beweisen und bei der Krankenkasse so angeben sind zwei Paar Schuhe. :)

Ist zum Glueck kein Kleinbetrieb sondern die US Armee. Die kann sich das leisten. :)


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 14:18
Alari schrieb:Ist zum Glueck kein Kleinbetrieb sondern die US Armee.
Achso. Dann wird es zwar nicht fairer, aber verständlicher. :D


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

06.07.2012 um 14:31
@Plan_B
Unfair ist es hauptsaechlich gegenueber denen, die die Arbeit mitmachen muessen.


melden
noxes
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

04.09.2013 um 13:07
Dasselbe Problem hat eine meine Mutter auch. Ihr wurde seit über 4 Monaten ! kein Geld überwiesen, da der beauftragte Sacharbeiter ihrer Firma es nicht auf die Reihe bekommt, der Krankenkasse die richtigen Unterlagen zuzuschicken.

Sie war auch schon beim Anwalt, da sie inzwischen Unkosten von über 200 Euro hat. Diese bekommt sie nicht erstattet, mit der Begründung, dass in Deutschland davon ausgegangen wird, dass man Geld hat.

Ich koche hier innerlich, da auch ich auf das Geld noch angewiesen bin. Ich leide selber unter Depression, die von meiner Mutter ausgeht. Uns wurde deshalb geraten, dass ich meine eigene Wohnung beziehe.

Der Plan war eigentlich, dass ich in der jetzigen Wohnung bleibe und meine Mutter weg zieht. Diesen Plan hat die Krankenkasse vorerst erfolgreich verhindert. Ich warte schon darauf, wann sie mich ermahnt, endlich etwas gegen meine Krankheit zu unternehmen ;)


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

07.11.2015 um 00:04
@Alari
@allmotley
@Zyklotrop
@Klavier
Sorry wenn ich so'n alten Fred ausgrabe aber ich hab 'ne Frage & möchte nicht extra einen neuen aufmachen :D

Ich fange am Montag eine Umschulung an und ich war bis einschl. 8.11 Krankgeschrieben (14 Monate)
Nur hab ich es verpasst heute zum Arzt zu fahren (Laute Koffer Packen & so, ziehe ja auch um) um mir den Zahlschein ausfüllen zu lassen. Auf dem letzten Zahlschein stand jedoch die genaue Angabe (also AU bis 8.11) und die KK weiß dass ich am 9.11 die Umschulung beginne.
Also normal muss ich ja noch mal zum Arzt. Aber das geht schlecht da ich 1. nicht mehr daheim bin 2. nicht mobil 3. Der Arzt ab 9.11 auch urlaub hat,... Was mach ich denn jetzt ?
Brauch das KRankengeld dringend...Kommt das trotzdem ?


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

07.11.2015 um 00:10
Ich würde einfach morgen früh mal bei der Hotline des Jobcenters anrufen ( je nachdem ob es besetzt ist ) oder eben dann am Montag. Ein Anruf kostet nix, danach kann man immer noch mal schildern und eventuell bekommst du dann doch noch dein Geld.

PS.: Das alles fällt dir aber wirklich früh ein.


melden

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

07.11.2015 um 04:16
@rooky

Ich lege meine Hand nicht ins Feuer - bei mir bezahlt die Arbeitsagentur die Umschulung und das Drumherum - aber müsstest du nicht ab Beginn der Umschulung Übergangs- statt Krankengeld bekommen? Das würde dann auch die Rentenversicherung zahlen. Am besten klärst du das direkt am Anreisetag beim Rehaberater vor Ort, der dir zugeteilt wird. Die kennen sich damit aus.

Da mir von meinem Mitumschülern allerdings schon einiges zu Ohren gekommen ist, hänge ich allerdings gleich an, dass es auch hier unter Umständen zu Verzögerungen bis zur Auszahlung kommen kann. Acu da läuft nämlich gerne mal einiges schief.


melden
Anzeige

Krankenkasse zahlt Monate lang kein Krankengeld

07.11.2015 um 05:07
@rooky

Krankengeld dürftest du bei einer Umschulung nicht mehr bekommen, weil du dann ja nicht mehr arbeitsunfähig bist. Auch wenn du rechtzeitig zum Arzt gegangen wärst nicht. Aber der hätte dir sagen können, wie es weitergeht.
Erkundige dich schleunigst, auf welche Unterstützung du ein Anrecht hast.


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt