Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Schule Glück

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

21.02.2012 um 23:27
@maroni

lol ich bin aber eigentlich auch eine Person, die nur Chillen im Kopf hat :D

Wenn ich die Entscheidung hätte zwischen Jura und Medienmanagement, würde ich das zweite wählen ^^


melden
Anzeige
maroni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

21.02.2012 um 23:32
@Afterlife
Ich hätte eig. schon von Anfang an wissen müssen, dass Studieren an der Uni nicht das Richtige für mich ist. Keine Anwesenheitspflicht, Prüfungen selbst einteilen... das konnte nicht gut gehen. :D
Aber ich wollte eig. nie an einer FH studieren, weil ich nicht wieder in einem "Schulsystem" stecken wollte. Aber dann auf der Uni habe ich gemerkt, dass ich das brauche. ^^


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

21.02.2012 um 23:38
@maroni

Ja du hast Recht, wenn man keine Anwesenheitspflicht hat, dann erschwert das die Sache schon ein wenig ^^

Aber wenn du jetzt gut aufgehoben bist, dann ist das die Hauptsache :)


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 04:04
Der einzige Grund warum die Schule schön war war, weil man dumm sein dürfte.

Man musste sich nichts selbst einteilen, man hat nicht gelernt, sondern es wurde gelehrt, unter zwang.

Man kam da hin, stundenplan, geh da überall hin, sitz deine zeit ab, schreib ne klausur, und fertig.


Im Studium is das was anders, da musst du, wenn du gut sein willst, und das willst du, wenn es dir was bringen soll, dich selbst halbwegs meistern.

Selber einkaufen, selber zeit einteilen, selber stundenplan zusammenstellen, wissen, was du belegen musst, dir, ggf dafür die gehnehmigungen holen, das auch durchziehen und so lernen, dass du es dann irgendwann auch kannst.


DU musst Leistung bringen.
Du wirst nicht gefordert, dir läuft auch keiner hinterher, sondern du musst zeigen was du kannst.
Das einzige was die Uni tut ist dir dafür die Möglichkeiten und die Lerninhalte bereitzustellen.



und deswegen ist das Schulsystem auch zum großen Teil kontraproduktiv:

Du wirst daran gewöhnt, dass es gut ist, wenn du dumm bist und das tust, was man dir sagt.
Auch wenn du WEIßT dass es absolut sinnlos ist und jeder vernünftige Mensch dir da auch zustimmt.

UNd mal ehrlich, ob die Schulzeit schön ist entscheidet doch nur, mit wem man da in der Schule sitzt.
Und welche erfahrungen man mit diesen Leuten macht.

gibt halt leute die haben ihre coming of age geschichten in der Schule, andere in der uni, andere nie.

Ich glaub nicht, dass jemand der die ganze Zeit in der schule gemobbt wird, der alle dort für idioten hält oder einfach gelangweilt ist das als die schönste zeit seines Lebens bezeichnen würde.

Jemand aber, der da halt seine partyzeit hatte und später im leben nichts erreicht hat außer nen unbefriedigenden standart job, bei dem sieht es dann anders aus.

Ich persönlich hoffe jedenfalls stark, dass mein restleben meine Schulzeit toppt.

Und damit meine ich sowohl mein unileben, mein arbeitsleben, mein elternleben und mein rentnerleben.

Ich finde, wer sagt, dass die Schulzeit die schönste Zeit des Lebens ist ist jemand, der innerlich tot ist und nicht mehr nach weiteren tollen und erfüllenden erlebnissen strebt.

Und die sollten auf das ganze leben verteilt sein, nicht nru auf die Pubertät.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 05:07
Die Schulzeit in ihrer Gesamtheit betrachtet hatte schon viel Schönes aber nicht nur.

Wenn man noch klein ist, so hat man doch ein geregeltes soziales Umfeld und einen geregelten Tagesablauf.
Mit jeder höheren Klassenstufe wurden die Fächer langsam etwas schwerer und die Anzahl der Unterrichtsstunden etwas mehr. Aber am Anfang ist das alles noch in einem Rahmen, wo man sich noch oft genug einen Lenz machen kann.
Geht es Richtung Abiturstufe, so wird es doch zunehmend etwas anders. Je weniger Jahre/Monate es bis zu den Abiprüfungen wurden, umso öfter wurden diese auch im Unterricht erwähnt. Die Anzahl der Schulstunden ist nun mehr oder weniger bei einer handelsüblichen 40 Stundenwoche (zusätzliche Arbeitsstunden für die Unterrichtsvorbereitung rausgerechnet).
So wirklich Ahnung von der Welt hat man zwar noch nicht, aber das Abitur zu bestehen geht bei entsprechender Eigenmotivation auch ohne täglich stundenlanges Nacharbeiten.

Also auch wenn es zum Schluss ihn immer zeitaufwändiger wird und ich beispielsweise auch das ein oder andere Hobby aufgegeben habe, um mehr Zeit zum Schlafen/Entspannen zu haben, so hat man als Schüler aber noch den großen Vorteil, dass man sich wenigstens um das Thema Einkommen noch nicht täglich Gedanken machen muss.
Im Gegensatz zu einer beliebigen Firma hat man in der Schule die Gewissheit, dass man dort definitiv noch x Jahre täglich hingehen darf, wenn man wenigstens die Mindestanforderungen erfüllt.

Alles in Allem waren die ersten Schuljahre noch einigermaßen toll, später wurde es aber zunehmend nervenaufreibend. Im Schnitt also in Ordnung aber auch ich hoffe nicht, dass dies die schönste Zeit meines Lebens war.


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 06:26
nein, die schulzeit war nicht die schönste. die zeit zwischen 18 und heute war definitiv besser.


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 08:26
Bin jetzt seit ca. nem jahr raus und mache bald meine ausbildung und ich muss sagen mir fehlt das schulleben sehr. Besonders weil man da sehr sehr viel faulenzen konnte und ich für meinen teil sogar mich mit den lehrern gut verstand. Wenn ich nochmal was wiederholen könnte dann wäre es definitiv die oberstufe.

Man muss dazu aber sagen das die schule nicht sonderlich aufs leben vorbereitet. Diese ganzen behördengänge für irgendwelche zuschüsse bin ich immer nochnicht ganz gewohnt



Ich zittere schon vor meiner Krankenpflegeausbildung und hoffe das ich sie gut überlebe ^^


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 09:03
@Kiiwii
Du erwirbst mit dem Abitur ja auch erst "nur" eine allgemeine Hochschulreife. Du qualifizierst dich damit also nur für die Zulassung an einer Hochschule.
Dass man nicht auf die Arbeitswelt vorbereitet wird ist folglich also nur konsequent. Dafür gibt es ja schließlich eigenständige Berufsausbildungen.

Wobei ich aber so meinen Spaß im FSJ hatte als ich das Arbeitjugendschutzgesetz förmlich studierte und bei jeden Verstoß gegen Paragrafen bei meiner Chefin vorgetragen habe.
Sei es Studium oder Ausbildung, selbstständiges Lernen wird da ganz groß geschrieben, was direkt nach der Schule natürlich eine Umgewöhnungsphase mit sich bringt.
War sehr interessant wie meine Mitschüler eine unserer Lehrerinnen immer dafür kritisierten, dass die uns Schüler erst einmal eine Weile probieren und themenbezogene Literatur hat lesen lassen. Ich fand die großartig. Probieren lassen, mehrfach scheitern und selbstständig die Lösung finden bzw. daraus lernen, wie man das nächste Problem besser angeht. Hat mir mehr zugesagt als stupides Lehrbuch vorlesen.


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 09:19
@BlackFlame
weiss ich doch ;) aber was haben diejenigen an information die nach dem realschulabschluss sich ne ausbildung suchen? Ok es wird berwerbungstraining gemacht aber wird man darauf vorbereitet das man auch z.b. zuschüsse beantragen kann und zig behördengänge führen muss? Eher nicht.
Vielleicht einfach die formalen sachen die jeder mensch so braucht. Ich wurde teilweise echt erschlagen mit dem beamtendeutsch und wenn man dann mal nachfragte was irgendwas bedeutete war man gleich der depp vom dienst.


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 09:31
@Kiiwii
Tja Selbstständigkeit kann dir keiner so einfach beibringen, weder Lehrer noch Eltern.
Wie soll dir die Schule etwas über Behördengänge beibringen? Ich vermute die Ämter haben keine Lust jede Woche 3 Schulklassen durch ihre Räumlichkeiten zu führen.
Die Schule soll dir eine grundlegende Allgemeinbildung vermitteln und nicht was alles für Behördengänge nach einem Autokauf erforderlich sind.


melden
kathy1987
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 10:59
Nein
Bin froh, dass die Schulzeit vorbei ist :)
Auch in Berufsschule bin ich lieber arbeiten gegangen,
Nicht weil ich nicht lernen wollte, meine Klassen die ich hatte , war einfach jedes mal eine Zumutung .


melden
kathy1987
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 10:59
+der Sry :(


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 11:24
Ich fand meine Schulzeit auch zum Kotzen... bis auf einen Deutsch- und einen Sportlehrer waren alle völlig scheiße.

Am grauenhaftesten war immer der Geschichtsunterricht... superlangweilig und nur Zahlen auswendig lernen... gäääääääähhhhnnn

Wenn ich daran denke, wie spannend gerade Geschichte sein kann...unglaublich, wie schlecht damals der Geschichtsunterricht war... heute, so hab' ich mitgekriegt, zeigen sie richtig gute Dokus im Unterricht.

Und leider, ja leider, hab' ich nicht mehr erlebt, wie Lehrer im Deutschunterricht den "Herr der Ringe" durchgenommen haben... man, das wär geil gewesen.

Schulzeit für mich..?

Daumen runter!


melden
BlackFlame
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 11:54
moric schrieb:Wenn ich daran denke, wie spannend gerade Geschichte sein kann...unglaublich, wie schlecht damals der Geschichtsunterricht war... heute, so hab' ich mitgekriegt, zeigen sie richtig gute Dokus im Unterricht.

Und leider, ja leider, hab' ich nicht mehr erlebt, wie Lehrer im Deutschunterricht den "Herr der Ringe" durchgenommen haben... man, das wär geil gewesen.
Auch nur ganz seltene Einzelfälle.
Mein Geschichtsunterricht im letzten Jahr war überdurchschnittlich gut, weil unser Lehrer parallel zum Schulunterricht an einer Hochschule lehrte. Der Lehrstil war ein ganz anderer als beim Durchschnittslehrer. Die entsprechend umfangreiche und überdurchschnittliche Fachkenntnis nicht zu vergessen.
Dokus hatte er zwar auch ein paar Mal gezeigt, aber wenn dann auch nur irgendwelche DDR Produktionen auf VHS mit sichtbaren Gebrauchsspuren.

Alles in allem bin ich aber letztes Jahr auch aus der Schule raus mit dem Fazit, dass von der ganzen Belegschaft nur 3 Lehrer ihren Beruf verstanden haben.


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 11:54
Hmmm also ich fand Schule an sich immer nicht schlecht. Ich bin gerne in die Schule gegangen....aber auch nur weil ich meine Klasse so toll fand. Das lernen war immer ätzend. Als stressig habe ich es nie empfunden. Meine Noten haben ziemlich unter meiner Lernfaulheit gelitten. Mathe war bei mir eine absolute Katastrophe.
Als die Realschule dann zu Ende war habe ich mich tierisch auf das Arbeiten gefreut. In der Ausbildung war ich super.....und das obwohl man da ja trotzdem in die Berufsschule gehen musste. Ich hatte gute Noten und Wirtschaftsmathe hat mir gelegen.

Nach der Ausbildung habe ich dann geschrieen: "Nie wieder Schule" Ich war so froh als ich "richtig" arbeiten konnte.
Nach 1 1/2 Jahren war auch das wieder vorbei. Habe neben dem Job mein Fachabi gemacht und eine Fachschule für Betriebswirtschaft besucht. Habe diese nach 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen und bin jetzt am Ende vom Studium zur Fachlehrerin.

Und dann sollte für paar Jahre erstmal Schulfrei sein! ;-)


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 12:25
moric schrieb:
Wenn ich daran denke, wie spannend gerade Geschichte sein kann...unglaublich, wie schlecht damals der Geschichtsunterricht war... heute, so hab' ich mitgekriegt, zeigen sie richtig gute Dokus im Unterricht.

Und leider, ja leider, hab' ich nicht mehr erlebt, wie Lehrer im Deutschunterricht den "Herr der Ringe" durchgenommen haben... man, das wär geil gewesen.


Ging mir auch so. Geschichte war so ein ödes Fach damals. Da hab ich eigentlich nur geschlafen. Heute lese ich eigentlich ganz gerne mal Bücher zum Thema oder schau mir mal ne Doku an.

Das mit "Herr der Ringe" ist ja auch cool. Kann mich erinnern dass wir mal so ne coole Englischlehrerin hatten, bei der wir "stirb langsam" und "Friends" auf englisch angeschaut haben. Das war auch nicht schlecht. ^^


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 13:52
ist doch wie bei vielen Dingen (Schule,Bundeswehr,etc.)

wenn man drin steckt dann denkt man sich "wann hat das ein Ende". Und wenn es vorbei ist und schon einen gewissen Abstand hat dann denkt man "oh man, das war ne schöne Zeit".

bei der Bundeswehr bin ich auch gescheucht worden bis zum geht nicht mehr. Hölle! Aber jetzt, mit dem Abstand, den ich habe, sehe ich eher die schönen Sachen, die es damals gab (mit scharfer Munition ballern, Schlägereien, viel Sport).


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 13:54
@MarcusAurelius
interessant, die schönen Sachen bei der Bundeswehr toxKlIv ohnmacht


melden

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 14:17
Die Pubertaet iz doch lange nicht wuerdig der Bluetezeit bezeichnet zu werden....


melden
Anzeige

Schulzeit: Die schönste Zeit unseres Lebens?

22.02.2012 um 19:40
warum sollte diese Zeit die Schönste sein ? Darunter die Pupertät, der Mensch schönes aber auch Weltuntergänge erlebt.

Meine Schulzeit war ganz lustig. Nochmal würde ich sie aber sicher nicht haben wollen. Und ich glaube meine Lehrer schon gleich gar nicht. ^^


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mal wieder Liebe27 Beiträge