Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 10:39
Gegenstände, Lebewesen oder Umstände werden nicht selten als Probleme ver-meint.
Meiner Ansicht nach, gibt es keine Probleme, sondern zumeist nur die subjektive Ansicht, dass etwas ein Problem darstellt. In Bezug darauf möchte ich euch fragen, was ihr zum einen darüber denkt, zum anderen, was ihr glaubt, wem die Lösung von Problemen obliegt.

Wenn das was mir in meinen Augen ein Problem darstellt, erst durch meine persönliche Wahrnehmung zu einem solchen wird - obliegt es dann immer mir selbst, das Problem zu lösen?

Wäre beispielsweise ein hoch unfreundlicher Mensch "nicht" in der Pflicht sich freundlicher zu verhalten, wenn ich mich an seinem unfreundlichen Verhalten gestört fühle?

Und wie verhält es sich, wenn eine Sache (z.B das Verhalten einer Person) von einer Personengruppe als Problem erachtet wird - wem obliegt in diesem Fall die Lösung des Problems?

Diese Fragestellungen sind rein philosophischen Ursprungs. Insbesondere darüber, wem die Lösung von Problemen obliegt, habe ich keine konkrete Meinung.


melden
Anzeige

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 10:48
Dr.Precht schrieb:Wenn das was mir in meinen Augen ein Problem darstellt, erst durch meine persönliche Wahrnehmung zu einem solchen wird - obliegt es dann immer mir selbst, das Problem zu lösen?
Natuerlich. Wenn Dich etwas stoert, ist es eben DEIN Problem, und Du kannst nicht von anderen verlangen, es zu loesen.
Dr.Precht schrieb:Wäre beispielsweise ein hoch unfreundlicher Mensch "nicht" in der Pflicht sich freundlicher zu verhalten, wenn ich mich an seinem unfreundlichen Verhalten gestört fühle?
Er ist nicht in der Pflicht, sein Verhalten zu aendern, wenn er fuer sich selbst kein Problem darin sieht. Hier bist Du gefragt, auf sein Verhalten zu reagieren und sein Verhalten mit dieser Reaktion eventuell zu seinem Problem zu machen.
Dr.Precht schrieb:Und wie verhält es sich, wenn eine Sache (z.B das Verhalten einer Person) von einer Personengruppe als Problem erachtet wird - wem obliegt in diesem Fall die Lösung des Problems?
Da muss man eben den individuellen Fall sehen - das kann man nicht einfach so beantworten. Aber ich sage einfach mal so, niemand ist verpflichtet, sein Verhalten in irgendeiner Form zu aendern, solange er die Konsequenzen in Kauf nimmt und damit leben kann.

Anders ist es, wenn das Verhalten einer Person andere Personen in irgendeiner Form gefaehrdet oder ihre Rechte verletzt - dann, und nur dann, ist es Sache des Staats, dieses "Problem", das in dem Fall ja dann eine Straftat waere, zu "loesen", wobei dann wieder die Frage ist, wie eine solche Loesung ueberhaupt aussieht.


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 10:57
Na ja, ein Problem ist manchmal eben ein Problem, wenn uns ein Tsunami überkommt haben wir ein ernsthaftes Problem, natürlich ist das recht subjektiv, denn den Tsunami interessiert unser Problem oder unsere Wahrnehmung nicht noch wird er es lösen.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 10:59
@wulfen

Ein Tsunami als Naturgewalt, ist natürlich für alle betroffenen ein absolutes Problem, und kein subjektives. Ich denke der Tsunami ist in dem Bezug nicht zu gebrauchen, da er ja in keinster Weise ein lösbares Problem darstellt. Der Tsunami an sich, ist ja bereits gegeben. Also würden sich da keine naiven, präventiven Fragen aufwerfen, wie man die Entstehung des Tsunamis verhindern könnte. Eine Naturgewalt eben.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:02
Eine Ursache/Problem an und für sich ist es nicht was uns zu schaffen macht sondern wie sie auf uns einwirken.

Je nachdem wird es zu einem Problem mit verschiedenen Einstufungen. Mal mehr mal weniger belastend.


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:04
@Dr.Precht
Okay, aber du hast ja auch von Sachen geschrieben
Dr.Precht schrieb:Und wie verhält es sich, wenn eine Sache (z.B das Verhalten einer Person) von einer Personengruppe als Problem erachtet wird - wem obliegt in diesem Fall die Lösung des Problems?
und nicht NUR von zwischenmenschlichen Problemen.
Aber gut, habe ich das falsch verstanden.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:06
@Keysibuna

Du stellst eine Ursache mit dem Problem gleich?
Ist denn das Problem nicht Wirkung einer Ursache?
Nehmen wir den Rechtsradikalen zum Beispiel. Ist der Ursache oder Wirkung? Ich würde sagen der ist Wirkung des eigentlichen Problems, der Ursache des rechten Gedankenguts. Wenn man es weiter vertiefen würde, wäre das Problem die emotionale Instablität des Rechtsradikalen, der immerhin für das rechte Gedankengut empfänglich war, womöglich aufgrund schlechter Erfahrungen mit bestimmten Personen, welche diese Person aufgrund ihrer psychischen Instablität auf die Allgemeinheit projizierte.


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:08
Dr.Precht schrieb:Wenn das was mir in meinen Augen ein Problem darstellt, erst durch meine persönliche Wahrnehmung zu einem solchen wird - obliegt es dann immer mir selbst, das Problem zu lösen?
Klar!
Ist ja "Dein" Problem und nicht das Problem von Jemand anderem!
Dr.Precht schrieb:Wäre beispielsweise ein hoch unfreundlicher Mensch "nicht" in der Pflicht sich freundlicher zu verhalten, wenn ich mich an seinem unfreundlichen Verhalten gestört fühle?
Wieso sollte ER?
Vielleicht stört Ihn ja auch etwas an Deinem Verhalten, was wiederum der Grund für Sein verhalten ist!
Vielleicht ist Er in seinen, und wahrscheinlich auch in anderer, Augen gar nicht unhöflich, sondern nur Deiner Meinung/Ansicht nach!?

Wenn es Dich stört, sprich es an!
Ändert Er sein Verhalten, gut!
Ändert Er es nicht, Dein Problem! ^^

Es liegt es in Deiner Hand daraus konsequenzen zu ziehen!
Dr.Precht schrieb:Und wie verhält es sich, wenn eine Sache (z.B das Verhalten einer Person) von einer Personengruppe als Problem erachtet wird - wem obliegt in diesem Fall die Lösung des Problems?
Auch hier gilt ...
Vielleicht stört Ihn ja auch etwas am Verhalten der Gruppe, was wiederum der Grund für Sein verhalten ist!
Vielleicht ist Er in seinen, und wahrscheinlich auch in anderer, Augen gar nicht unhöflich, sondern nur der Meinung/Ansicht der Gruppe nach!?

Wenn es Sie stört, sollten Sie es ansprechen!

Ändert Er sein Verhalten, gut!
Ändert Er es nicht, Problem der Gruppe! ^^
Wie diese Gruppe dann darauf reagiert ist dann wieder eine andere Baustelle!



Ausnahme wie bereits von @Alari erwähnt ...
Alari schrieb:Anders ist es, wenn das Verhalten einer Person andere Personen in irgendeiner Form gefaehrdet oder ihre Rechte verletzt - dann, und nur dann, ist es Sache des Staats, dieses "Problem", das in dem Fall ja dann eine Straftat waere, zu "loesen", wobei dann wieder die Frage ist, wie eine solche Loesung ueberhaupt aussieht.
Meine Meinung!


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:08
@wulfen

Ja, aber die Sachen müssen logisch natürlich ins Bild passen.

Eine Sache die ein Problem darstellt, wäre zum Beispiel, wie ich es eben ansprach, rechtes Gedankengut. Das unterscheidet sich sogar insofern von anderen Sachen, als dass es ein imaterieller Gegenstand ist. Ich hoffe, ihr findet, dass man Gedankengut als imateriellen Gegenstand beschreiben kann.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:08
@Dr.Precht

Ohne Ursache keine Wirkung.

Oder sehe ich es falsch??


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:09
@jofe
jofe schrieb:Vielleicht stört Ihn ja auch etwas an Deinem Verhalten, was wiederum der Grund für Sein verhalten ist!
Möglich. Doch wo beginnt die Kette? Eine Person wird zuerst dem anderen ein Problem darstellen.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:10
@Keysibuna

Du hast meine Frage nicht verstanden.
Die Kausalität besagt, dass Ursache und Wirkung zusammengehören.

Lese dir noch einmal meinen Beitrag durch, so kompliziert war er ja nicht formuliert, dass du ihn nicht verstehen könntest.


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:10
Dr.Precht schrieb:Eine Sache die ein Problem darstellt, wäre zum Beispiel, wie ich es eben ansprach, rechtes Gedankengut.
In meinen Augen kein gutes Beispiel, da man sich hier an der Grenze der Legalitaet bewegt.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:12
@Alari
In meinen Fragestellungen distanziere ich mich von Gesetzgebungen.
Wenn ich das bisher nicht zum Ausdruck brachte, dann jetzt, dann hiermit.


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:12
Dr.Precht schrieb:Nehmen wir den Rechtsradikalen zum Beispiel. Ist der Ursache oder Wirkung? Ich würde sagen der ist Wirkung des eigentlichen Problems, der Ursache des rechten Gedankenguts.
Kann man streiten, je nach politischem Standpunkt eben.
Für viele ist der Rechtsradikale die Wirkung auf die Ursache Ausländerpolitik.
Sprich, Ursache wäre linkes Gedankengut.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:13
@Dr.Precht
Dr.Precht schrieb:Die Kausalität besagt, dass Ursache und Wirkung zusammengehören.
Richtig, und auch das für und an sich stellt für jemanden noch kein Problem dar!

Sondern wie das Resultat auf jemanden einwirkt!


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:14
@Dr.Precht
Na in dem Fall: jeder loest sein Problem selbst. Und das geschieht am besten, indem man die Probleme so verschiebt, dass am Ende derjenige das Problem hat, mit dem man zuerst ein Problem hatte, und zwar in solchem Masse, dass er sich gezwungen sieht, sein Verhalten zu aendern. Das ist die Kunst der Problemloesung. :)


melden

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:15
Selbstverleugnung, Hass, Angst usw. sind Ursachen etwa für rechtsradikale Einstellungen. - Welche ja bekanntlicb besonders gut auch dort wachsen, wo es gar keine Ausländer gibt....


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:15
@wulfen
Glaubst du nicht dass die Ursache des Rechtsradikalismus die Erfahrungen der Anhänger mit Einzelpersonen (Migranten, Ausländer) sind?

Also mir persönlich ist es nicht nachvollziehbar, dass die Ausländerpolitik allein den Rechtsradikalismus nährt. Die Ausländerpolitik kann doch nicht allein solch Hass generieren.


melden
Anzeige
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Probleme, oder nur die "Ansicht" das etwas, ein solches ist?

30.04.2012 um 11:18
@Keysibuna

Ich habe dich gefragt, ob Rechtsradikale nicht Wirkung, anstatt Ursache sind.
In meinen Augen sind die Probleme immer Wirkung einer Ursache in unserem Verständnis, jedoch Ursache in Wirklichkeit.

Weiteres Beispiel:
NPD Verbot - wird hier die Ursache des Problems (das Problem selbst) bekämpft?
Nein, hier wird die Wirkung bekämpft. Die Wirkung des Rechtsradikalismus ist eine Formierung deren Anhänger. Die Ursache, das Problem per se, wird durch ein NPD Verbot nicht behoben.


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt