weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GMX Abo Falle

96 Beiträge, Schlüsselwörter: GMX, Abofalle

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 00:11
@Roke

Wenn er einen rechtsgültigen Vertrag abgeschlossen hat, muss er zahlen.


melden
Anzeige

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 00:19
Solche Verträge sind m.E. nicht rechtsgültig .
Muss nochmal was dazu raussuchen.
Nicht wissentlich, und getäuscht blabla,...deswegen.
Auf jeden Fall brauch er nichts befürchten.
Zum Gerichtstermin denke ich wird es auch gar nicht erst kommen.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 00:26
@Roke

Da wär ich aber vorsichtig mit solchen Aussagen.

Zuerst mal: Im Internet können auch rechtsgültige Verträge geschlossen werden. Eindeutig.
Dafür müssen aber die Bedingungen erfüllt sein, dass klar erkennbar ist: Man schließt jetzt mit diesem Klick einen Vertrag ab und der kostet soundsoviel.

Unter Umständen kann das also durchaus korrekt gelaufen sein, vor allem mit der zweiwöchigen Widerspruchsfrist und dem Hinweis extra darauf, dass eine Kündigung per Post erfolgen möge.


Wie gesagt: Ich denke, es käme darauf an, inwieweit das Angebot eindeutig war.

Und es ist nun Glückssache, ob gmx auf der Forderung besteht oder nicht.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 00:27
Gerichtstermin gab es bei mir auch nicht. Nur mehrfach Mahnungen, die dann zu einer Sperre des Kontos geführt hat. Ich habe seinerzeit das Premiumkonto getestet und offensichtlich hätte ich das ab einer gewissen Zeit kündigen sollen, so ist einfach der Test in ein Abo umgewandelt worden.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 01:53
@Googleme

Also ich finde die verschiedenen Angaben etwas verwirrend. Erst heißt es du hättest du nur auf "infos" geklickt und sonst nichts getan und dann sagst du, dass du doch deine Adresse, Namen usw. angegeben hast. Was von Beidem trifft denn jetzt zu? Hast du nur auf "Infos" geklickt oder tatsächlich ein komplettes Formular mit "Bestellen" abgeschickt?


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 07:04
@horusfalk3 nein mit den Adressangaben meinte ich als ich mich damals bei GMX regestriert habe für den Free Mail Acc


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 07:20
Also, hier wurde ein Vertrag geschlossen.

Auch wenn die Einladung nicht gefällt. Der Hinweis auf das 2-wöchige Kündigungsrecht ist eindeutig der Hinweis auf einen Vertrag.
Auf so etwas sollte man unbedingt reagieren. Da das nicht geschehen ist, ist der Vertrag nun abgeschlossen.

Jetzt kann man nur abwarten und sehen, wie weit die gehen. Was aber ganz wichtig ist: Unbedingt auf Schreiben vom Gericht reagieren, sonst wird es teuer.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 07:47
@Googleme

Verbraucherzentrale anrufen ?

Du bist sicher nicht der einzige, der in diese Abo Falle getappt bist .


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 07:50
Ich werde garnichts machen, da bleibe ich hartnäckig, von mir sehen diese Verbrecher keinen Cent !


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 07:51
Wieso Verbrecher?
Die haben doch die Möglichkeit der Kündigung gegeben. Ist doch alles rechtlich einwandfrei.

Und ich sehe auch keinen Grund, dieses eine "Abofalle" zu nennen. Vor Vertragsabschluss sollte man mal alles durchlesen.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 08:01
Meine Freundin bekam auch Rechnungen von GMX für ein Abo , das sie 100 % nicht abgeschlossen hat .

Bin ich verpflichtet, jeden Tag meine Mails zu lesen ?

Wenn ich im Urlaub wäre, bekäme ich garnichts mit von angeblichen Abos und Wiiderspruchsrecht


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 08:03
@Lindsey__
Wenn ich im Urlaub wäre, bekäme ich garnichts mit von angeblichen Abos und Wiiderspruchsrecht

ZITAT]



Das kann man dann aber nachweisen, dass man im Urlaub war.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 08:07
@onka nein! wenn ich auf einen Info Button gehe kann es nicht sein das ich einen Vertrasg abschließe ganz einfach, das ist für mich Betrug und daher werden die von mir nix aber auch garnix sehen!


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 08:11
@Googleme
Ist ok, wenn du DEINE Meinung über das Recht stellst, bitte sehr.

Das kann böse enden, denn Richter sehen das nicht so wie du, die halten sich an die gültigen Gesetze, und danach bist DU im Unrecht.


Ich arbeite in der Justiz, dort habe ich oft mit diesen Sachen zu tun. Wollte nur helfen.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 08:54
@Googleme
Hatte vor Ewigkeiten selbst das Prob, jahrelang bei GMX einen Freemailaccount gehabt, der plötzlich durch ieinen Klick in ein Bezahlkonto umgewandelt wurde. Habe nicht reagiert, dann kamen die Mahnungen, weiterhin nicht reagiert, dann kam ein Schreiben, indem sie mir die Hälfte der Forderungen erlassen bei sofortiger Zahlung (war sogar über nen Anwalt, wenn ich mich nicht täusche) und spätestens da war mir klar, dass sie nix in der Hand haben. Iwann war dann Ruhe. Aber dein Mailkonto kannst du abschreiben.


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 09:09
@univerzal
Gllück gehabt. Dann haben die freiwillig aufgegeben.

Es ist allerdings so, dass sie das ganze auch weiter verfolgen könnten. Das muss nicht im jedem Fall so glimpflich enden.


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 09:10
Danke für die Info =)


melden

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 09:10
@onka
Ich glaube eher, dass das rechtlich kaum so durchgeht, wenn mit einem Klick ein Vertrag ausgelöst wird.


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 09:13
@univerzal
Fraglich, ob das nur mit dem Klick war, oder ob man noch etwas bestätigen musste.

Ich kenne das von web.de, da muss man dann noch mal bestätigen.

Jedenfalls ist es falsch, auf einen Hinweis für eine Kündigungsfrist innerhalb von 14 Tagen nicht zu reagieren. Dann ist man nämlich doch in einem Vertrag. Das ist ja eben das gefährliche an der Sache. Das ist genau so, wenn man vom Gericht ungerechtfertigt einen Mahnbescheid bekommt.
Antwortet man darauf nicht, muss man zahlen wenns böse ausgeht. Pech gehabt.


melden
Anzeige

GMX Abo Falle

20.07.2012 um 09:19
@onka
Weiss ich nicht mehr, ich weiss nur, dass es nicht richtig deklariert wurde, sonst hätte ich nicht draufgeklickt. Wie auch immer, ein Vertrag der nicht rechtsgültig abgeschlossen wurde, muss auch nicht gekündigt werden.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden