weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Studienabbruch- bzw. Wechsel

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Studium, Universität, Abbruch

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:34
Hallo,

ich überlege zur Zeit ob ich mein Studium abbrechen soll. Müsste theoretisch noch 2 Klausuren schreiben und die Bachelor-Arbeit schreiben und hätte dann meinen Bachelor. Aber das Studium erfüllt mich schon lange nicht mehr. Ich habe es aus Ehrgeiz bis hier hin durchgezogen und merke jetzt erst, dass das eine falsche Entscheidung war.
Schon im zweiten Semester war die Motivation im Keller. Ich dachte, das liegt an meiner generellen Depression aber als ich gemerkt habe, dass durch das Studium die Depression um einiges stärker wurde, wurde mir klar, woran es liegt.
Ich studiere Physik. Gerade in NW fächern soll ja die Abbruchsquote sehr hoch sein. Ich glaube, das liegt an dem riesen Unterschied zwischen Schul- und Uni Naturwissenschaft.
Ich war schon immer künstlerisch talentiert und werde wohl jetzt etwas machen was mir Spaß macht: Kunst studieren. Auf Lehramt. Nebenfach muss ich noch schauen.
Ich bin 24 Jahre alt und würde dann nochmal 4 Jahre studieren müssen. Also mit ca. 28 im Referendariat. Und mit 30 dann Lehrer wenn alles gut läuft.

Wer hat auch schon einmal sein Studium abgebrochen. In welchem Semester und in welchem Studiengang?


melden
Anzeige

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:38
Wenn du mich fragst, zieh es durch, so kurz vor Schluss alles hinzuschmeißen halte ich für unsinnig. Mach den Abschluss und dann kannst du immer noch etwas anderes studieren und/oder dich auf einen Job bewerben, der nicht unbedingt etwas mit dem Studium zu tun hat.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:41
Natürlich nicht.

Du bist kurz vorm Ziel und hast im Anschluss deines Studiums einen Universitätsabschluss der dich dazu befähigt Jobs im gehobenen Sektor anzufangen mit entsprechend guter Bezahlung. So kurz vorm Ziel abzubrechen ist dumm, ganz einfach ausgedrückt. Zieh es durch und danach kannst du dich immer noch umschauen. Und falls du dich niedergeschlagen fühlst, hilft vielleicht mal ein Kurztrip irgendwo hin.

Viel Glück!


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:42
@retiarius

Ich würde es nicht abbrechen. Dann war die ganze Mühe umsonst. Zähne zusammenbeißen und den Abschlussmachen, auch wenn es gerade keinen Spaß macht.
Sonst bereust du es wahrscheinlich später.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:46
@retiarius
Abbrechen wäre das Dümmste, was du in dieser Situation tun kannst.
Zieh es durch, studiere dann Kunst auf Lehramt, das 2. Fach hättest du ja schon mit Physik.
Selbst wenn du ein anderes Zweitfach wählt, steigert das abgeschlossene Physikstudium mit Sicherheit deine Chancen im späteren Beruf.

Ach ja, ich selbst hab Maschinenbau abgebrochen nach dem 3. Semester, war allerdings eh ein Parkstudium und für mein Wunschstudium von keinerlei Relevanz.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:51
@Can
@intruder
@emanon
@blue_

Es ist natürlich keine einfache Entscheidung aber wenn ich an meine Zukunft denke, dann sehe ich da nicht viel mit Physik. Ich will Lehrer werden. Den zweijährigen Master werde ich nicht machen. Es gibt die Möglichkeit mit Bachelor als Seiteneinsteiger an eine Schule zu gehen aber ob die Schule einen mit Bachelor nimmt ist nicht ganz klar. Zudem darf ich dann nur Sek 1 unterrichten und ehrlich gesagt war der Sek 1 Stoff ganz kurz in der Uni und ich traue mir nicht zu dass den Kindern dann beibringen zu können. Dazu kommt natürlich, dass mein Interesse auch im Keller ist und das ist natürlich ganz blöd. Physiklehrer, wenn man keinen Spaß daran hat über die Themen zu reden.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:55
auf jedenfall fertig machen. Hab mal Maschinenbau abgebrochen. Großer Fehler.
Vielleicht für 1 oder 2 Semester ins Ausland. Frische Luft schnappen. Gute Erfahrung mit England gemacht.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 11:58
@retiarius
ich weiß gar nicht genau wie das ist, aber kannst du nicht einfach den ba zuende machen und dann noch mal einen ba machen in kunst?
ich würde dir raten das zu tun, was dein herz dir sagt. mit 28 in die schule ist nicht zu spät. ich werde noch älter sein. durch meine krankheit hab ich ne weile ausgesetzt.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:00
Abbrechen wäre wirklich Blöd, zieh es durch, du weißt nicht ob du es irgendwann gebrauchen kannst! Und ein abgebrochenes Studium macht sich im Lebenslauf wohl nicht sehr gut.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:00
Durchbeißen und Studium abschließen. Alles andere wäre zu diesem späten Zeitpunkt vollkommen absurd. Und du würdest danach kein Gefühl der Befreiung spüren, sondern die Selbstzweifel würden dich noch weiter zerfressen, als sie das jetzt schon tun! Du wirst dir Vorwürfe machen. Und wer weiß, was dir ein derartiges Studium in der Zukunft noch einmal nützt.

Es ist ein ungemeiner Selbstbewusstseinsschub, wenn man weiß, dass man etwas geschafft hat. Selbst wenn man dafür kämpfen und sich überwinden musste. Und übrigens: Nicht alles im Leben muss Spaß machen! Jeder von uns hat doch mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Man darf nur nicht den Fehler begehen, permanent irgendwelchen Idealvorstellungen hinterherzulaufen. Wer garantiert dir, dass du dich in einem Kunststudium besser fühlen wirst? Eben. Niemand.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:05
retiarius schrieb:Es ist natürlich keine einfache Entscheidung aber wenn ich an meine Zukunft denke, dann sehe ich da nicht viel mit Physik.
Das ist mir klar.

Wieviel Zeit hast du bereits in das Studium investiert? Es sind Chancen, die man später nie wieder bekommt. Es ist ein zweites Standbein oder zumindest eine Möglichkeit. Es macht sich gut in Bewerbungen.

Ich weiß, wie schwer es ist, wenn man das Interesse verloren hat. Schlaf nochmal drüber. Wenn du Chancen hast, es zum Abschluss zu bringen, dann mache es. Das kann dir niemand mehr nehmen.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:09
Also ich rate auch dazu, gerade jetzt so kurz vorm Abschluß, die Sache durchzuziehen. Dann hast Du das in der Tasche. Wer weiß wozu da noch gut ist.

Am End gefällt Dir das Kunststudium vielleicht auch nicht. Da malt man ja auch nicht nur Bilder und es ist sicherlich auch ganz oft unspannend und ätzend. Am Ende hättes Du, wenns ganz blöd läuft, zwei abgebrochene Studiengänge. Kommt auch nicht so gut rüber.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:14
@retiarius
Du befindest dich momentan in einer Depriphase wenn ich dich richtig verstanden habe.
Ich kann verstehen, dass du da den bequemsten Weg wählen willst.
Allerdings hat Weglaufen noch niemanden ans Ziel gebracht.
Schade um die Arbeit, die du bereits ins Studium investiert hast.
Mach es fertig, dann kannst du immer noch auf Lehramt studieren, auch mit 2 völlig anders gearteten Fächern.
Erstens kann es durchaus sein, dass die Depriphase mal verschwindet (das wünsch ich dir) und du dir dann in den Hintern beisst, weil du gekniffen hast oder, dass dich während des nächten Studiums vielleicht eine weitere Depriphase befällt, weil du dir vielleicht etwas Anderes vom Studium versprochen hast.
Mach es fertig, es wird dich aufbauen etwas durchgehalten zu haben und dann startest du mit Elan in den nächsten Lebens-/Studienabschnitt.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:26
@emanon

Bin schon lange in der Phase. Wie gesagt, seit dem 2. Semester geht es nur noch bergab. Dadurch habe ich auch schlechte Noten und wenige Prüfungen beim ersten Mal bestanden. Ich war seitdem 2. Semester sehr selten in einer Vorlesung. Dieses und letztes Semester sogar gar nicht. Dennoch habe ich die Prüfungen geschafft. Aber halt 4.0 und es hat mir nie Spaß gemacht. Den Master werde ich ganz sicher nicht mehr machen. Und wenn ich mir mein Bachelor-Thema ansehe, dann will ich am liebsten gar nicht anfangen.
Kennt sich Jemand mit der pädagogischen Einführung aus? Der qualifizierungsmaßnahme für Seiteneinsteiger, die kein OBAS machen können. Hat das Jemand mit Bachelor machen dürfen?


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:30
@retiarius
Wieso gehst Du nicht einfach zum Studienberater? ich wuerde das Studium so spaet auch nicht mehr abbrechen. Kunst auf Lehramt kannst Du danach immer noch studieren, aber pass auf, dass es nicht zur brotlosen Kunst wird!


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:31
Wenn es dir so schlecht geht mit dem Studium und du tatsächlich Depressionen hast, sowie nach allem, was du schreibst mit den Noten usw., würde ich an deiner Stelle auch abbrechen. Ich habe auch kurz vor Schluss mein Studium abgebrochen, das ist zwar generell nicht unbedingt empfehlenswert, wenn aber schon so lange dermaßen durchhängt und sich absolut nicht vorstellen kann, in dem Bereich zu arbeiten, macht es meiner Ansicht nach keinen Sinn.
Natürlich sieht ein abgebrochenes Studium im Lebenslauf nicht gut aus, allerdings kann ich mir vorstellen, dass es sich noch lange hinzieht bis zum Abschluss, wenn du dabei bleibst, weil du einfach keinerlei Motivation hast; so war es zumindest bei mir.
Dann besser jetzt den Cut machen und das studieren, was dir wirklich liegt, dann bist du als Berufseinsteiger immer noch jung genug.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:46
retiarius schrieb:ich überlege zur Zeit ob ich mein Studium abbrechen soll. Müsste theoretisch noch 2 Klausuren schreiben und die Bachelor-Arbeit schreiben und hätte dann meinen Bachelor.
Also da gibt es doch gar nichts zu überlegen. Wenn das wirklich nur noch zwei Klausuren und die Bachelorarbeit sind, die dich vom Bachelorabschluss trennen, dann wäre ein Studienabbruch eine ziemliche Dummheit. Du würdest das später bereuen.

Also unbedingt erst den Abschluss und sich erst dann neu orientieren.
retiarius schrieb:Zudem darf ich dann nur Sek 1 unterrichten und ehrlich gesagt war der Sek 1 Stoff ganz kurz in der Uni und ich traue mir nicht zu dass den Kindern dann beibringen zu können.
Das ist nach einem Physikstudium doch praktisch "Kindergartenzeug". Der Stoff wird sicher nicht das Problem sein, die Schwierigkeit dürfte doch eher sein, die Jugendlichen für den unbeliebten Stoff genügend zu motivieren.

Emodul


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:48
eine schwierige Entscheidung.

Wenn es dich nicht mehr erfüllt ist ein wechsel natürlich am sinnvollsten. Es muss dir ja spass machen und dir auch im nachhinhein noch gefallen...


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:48
Ehrlich gesagt, schlimmer kann es nicht mehr werden, egal welchen Studiengang ich wählen sollte. Ich muss zwar nur noch 2 Klausuren und die Bachelorarbeit schreiben, aber in der derzeitigen Situation glaube ich kaum, dass ich das in diesem Semester machen werde und wieder ins nächste verschieben werde. Habe die Bachelor-Arbeit schon einmal verschoben und noch einmal macht das der Prof sicher nicht mit.

Physik war von Anfang an eine Fehlentscheidung. Es hat mich zwar interessiert, aber in der Schule war ich eher Durchschnitt in Mathe und Physik und das hat mir da auch weniger Spaß gemacht. Ich habe in meiner Freizeit populärwissenschaftliche Bücher gelesen und das war immer sehr spannend, aber ist halt mit dem Studium gar nicht zu vergleichen.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:50
@retiarius
Wenn du eine manifeste Depression mit dir herumschleppst wäre auch ein Gang zu einem qualifizierten Arzt keine schlechte Idee.


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden