weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Studienabbruch- bzw. Wechsel

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Studium, Universität, Abbruch

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 12:52
@emanon

Ich musste mich stark überwinden, um damit zum Arzt zu gehen. Habs aber dann mal gemacht und Antidepressiva bekommen, die ich nur eine Woche einnahm, weil die Nebenwirkungen stark waren und ich generell nichts von Tabletten halte. Habe aber hoffentlich in 3 Monaten eine freie Stelle beim Psychotherapeuten.


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:00
@retiarius
Dafür ein :Y:
Das zeigt, dass du dein Problem erkannt hast und bereit bist die Hilfe von Dritten zu akzeptieren.
Da ist mehr, als viele in deiner Situation zustande bringen.
Prüfungsangst spielt keine Rolle?


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:03
@retiarius

Zwei Klausuren und die BA-Arbeit ist alles, was noch fehlt?
Dann würde ich das an deiner STelle unbedingt machen.
Wenn du das Gefühl hast,es geht gesundheitlich, psychisch whatever nicht in diesem Semester, dann kannst du dich krankschreiben lassen ... und die Sachen später abliefern.

Du solltest dir auch überlegen, ob du Kunst auf LA studieren willst, weil du wirklich Lehrer werden willst, oder, weil es dir eben vom Fach her attraktiv erscheint.

Außerdem solltest du bedenken, dass Physik in der Schule wesentlich einfach vom SToff her ist - wie alle Naturwissenschaften übrigens - und auch ein ganzes Stück lebensnaher.

Wenn du Kunst als zweites Fach hast, hast du im Übrigen eine schöne Kombi - Kunst ist im Lehreralltag eine super Ergänzung/AUsgleich zu einer Naturwissenschaft.

Bei Kunst auf Lehramt solltest du dir überdies bewusst sein, dass dein Deputat im Vgl. zu einem wissenschaftlichen Fach höher ausfallen wird: du musst bei Vollzeit in dem Bereich also mehr Stunden halten.

Zudem sind deine Einstellungschancen mit Physik - im Moment zumindest noch - ungleich höher.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:08
@emanon

Also ich habe mich nicht prüfen lassen, aber ich glaube schon, dass ich Prüfungsangst habe. Mündliche Prüfungen sind für mich sehr schwer. Ich kann nicht frei reden und wenn ich rede dann langsam und gucke immer weg dabei.

@Alicet

Das letzte Semester war im Grunde schon ein Urlaubssemester. Da hab ich nichts auf die Reihe gekriegt und die Bachelor-Arbeit auf dieses Semester verschoben. Ich kann mir wirklich zu 0% vorstellen dass ich die Bachelor-Arbeit dieses Semester schreiben werde. Über die Klausuren habe ich noch gar nicht nachgedacht. Das sind Klausuren aus den ersten beiden Semestern die ich schon lange mit mir mitschleppe.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:18
@retiarius

Wenn du krankgeschrieben bist, ist es nicht von Relevanz, wie lange ... du brauchst eben einen Arzt, der eine entsprechende Diagnose stellt.


Was auch noch wichtig wäre, zu erwähnen:
Falls du dich wegen einer psychischen Erkrankung beurlauben lässt, solltest du dir im Klaren sein, dass dies für später, solltest du denn wirklich Lehrer werden wollen, unter Umständen Konsequenzen für eine spätere Verbeamtung hat.
Lass dich doch nochmals von der Studienberatung darüber aufklären, welche Möglichkeiten es weiter gibt, den Abschluss später zu machen.
Die kennen sich da gut aus, das ist ihr Job, dich da zu unterstützen.
Wenn es dir jetzt nicht gut geht, und du erstmal deine Probleme mit dir auf die Reihe kriegen musst, könnte es vielleicht auch möglich sein, dass du das Studium unterbrichst.


Wegen dieser zwei Klausuren: Nachdem du die anderen ja auch mit minimalem Arbeitseinsatz bestanden hast, dürften diese doch eigentlich kein Problem sein, oder?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:28
@retiarius
Depri in Kombination mit Prüfungsangst ist für jedes Studium tödlich.
Was macht dich so sicher, dass es im nächsten Studium nicht wieder genau so endet?
Ein abgeschlossenes Studium könnte dir enormen Auftrieb und Antrieb geben, mehr als irgedwelche Psychopharmaka.
Wenn du jetzt wegläufst und beim nächsten Studium oder der nächsten stressigen Situation wieder, dann kann es dir passieren, dass du mit 30 auf dem Zimmer hockt und leise seufzend in deine Vorlage strullst, während draussen das Leben an dir vorbeizieht.
Meiner Meinung nach hilft da nur Backen zuammenkneifen (du weisst schon welche) und durch.
Winners never quit.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 13:50
Ich bin nur noch müde. Das Problem ist, dass ich mich nicht mehr konzentrieren kann. Mir wird schnell etwas schwindelig wenn ich etwas lerne und dann bekomme ich Kopfschmerzen. Das war am Anfang nicht so. Die Depris sind wohl stärker geworden oder es ist was physisches.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 14:18
@retiarius
Lass ärztlich abklären ob es etwas Physisches ist, wenn nicht, muss man schon fast an ein Burnout denken.
Ernährung ist vernünftig?


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 14:37
@retiarius

Hm, klingt nicht gut.
Würde an deiner Stelle versuchen, erstmal wieder auf die Beine zu kommen.

An der Uni gibts eine psychologische Beratungsstelle - vielleicht können die dir auch helfen.

Alles Gute.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 14:40
@retiarius
Viele sind am Schluss kaputt. Ich war auch total ausgebrannt. Das Semester in der ich die Bachelorarbeit schreiben wollte, habe ich total verbummelt und meine Depression ist so stark geworden, dass ich meinen Alltag auch nicht mehr hingekriegt hab. Aber zieh es durch! Das ist so wichtig fürs Selbstbewusstsein und so kurz vorm Ziel aufgeben, das wirst du später bereuen, selbst wenn du später nichts mit Physik machen willst. Das was du jetzt machen willst, ist aufgeben, weil es das einfachste wäre. Weil du müde bist. Weil du dich nicht mehr konzentrieren kannst. Das bist nicht du. Das ist deine Depression. Dann lässt du sie gewinnen. Wie sieht es bei dir mit Studentenwerk aus? Wir hatten da Beratungsstellen. Rechtsberatung z.B. aber auch psychologische Beratung. Erkundige, ob es das gibt. Und dann geht da sofort hin! Da musst du keine 3 Monate auf Hilfe warten. Bei uns gab es Einzelsitzungen oder in der Gruppe (die Gruppe wär vielleicht auch was für dich wegen mündlicher Prüfungsangst). Und in den Einzelsitzungen kann dir der Psychologe helfen, was die Bachelorarbeit angeht. Die kennen sich da aus mit diesen "Studentenproblemen". Du musst es natürlich wollen. Solange du es nicht willst, kommst du nicht raus aus dem Sumpf und dann schleppst dus in das nächste Studium. Das ist nicht gut.


melden
jayjaypg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 16:34
@retiarius und @all
Ich kann Dich aber schon verstehen.
Wenn Du jetzt dein Physikstudium abschließt aud danach erklärst, jetzt willst Du lieber Kunst auf Lehramt studieren, werden Dich die Leute noch komischer angucken, als wenn Du jetzt abbrichst. Und wie steht es mit der finanziellen Lage? Nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung sind deine Eltern raus, wenn sie es denn wollen.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 17:16
retiarius schrieb:ch musste mich stark überwinden, um damit zum Arzt zu gehen. Habs aber dann mal gemacht und Antidepressiva bekommen, die ich nur eine Woche einnahm, weil die Nebenwirkungen stark waren und ich generell nichts von Tabletten halte.
Toller Arzt. Du solltest dich lieber nach einer Psychotherapie umsehen, statt die Symptome mit Tabletten zu bekämpfen.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 17:34
@retiarius
retiarius schrieb:Ich kann nicht frei reden und wenn ich rede dann langsam und gucke immer weg dabei.
Und dann möchtest du Lehrer werden??? Da möchte ich dann doch mal gepflegte Zweifel anmelden, ob dass die richtige Berufswahl ist.

Ich selber habe mich auch fünf Jahre durch's Studium gequält und es dann abgebrochen. Aber im Gegensatz zu dir hätte ich noch mindestens 2 ganze Jahre investieren müssen. Und die war es mir nicht wert. Die habe ich lieber in eine Ausbildung investiert für einen Beruf in dem ich bis heute arbeite. (Und das ist mittlerweile auch über 20 Jahre her.)

Insofern kann der (vermeintlich) sachliche Rat nur lauten: zieh es durch. Wer weiß wozu es gut ist.

Wenn dein Problem aber in der Tat hauptsächlich deine Depressionen sind, dann ist es eigentlich egal, was du machst, denn ich kann es mir kaum vorstellen, dass nur ein anderes Studienfach alles besser macht.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 18:40
@retiarius

Schau, die beiden klausuren sind aus den ersten zwei semestern, also kein problem wenn du dich nochmal ein bisschen bemühst.

Die bachelor arbeit wird nochmal hart, aber das kannst du auch schaffen.

Wenn du es geschafft hast hast du einen abschluss und kannst sagen: alles klar, ich hab erstmal den bachelor, ich habs durchgezogen = ego boost.

Dann kannst du verschiedene sachen machen, du könntest weiterstudieren bis zum lehrer (wobei du das ja nicht willst mit dem master, sagtest du (denn ohne master im lehramt wird man kein lehrer) oder du versuchst quer einzusteigen (da mag es sein, dass man als bachelor in physik mathe und physik unterrichten darf in der sek eins, und mit ein bisschen einarbeiten bekommst du den stoff locker hin).

Wenn du jetzt abbrichst hast du nichts und ca 4 JAhre verschwendet in denen du dich angestrengt hast und musst nochmal ganz von vorne beginnen.

Dann nochmal nen vollen bachelor studiengang zu machen ist zwar möglich, aber ob dud as durchhälst und es am ende das ist was du willst wenn du zu depressionen neigst und eventuell auch davon enttäuscht wirst weißt du nicht.

Weißt, würdest du sagen du bist halb durch, dann wär das noch vertretbar, aber zwei grundklausuren die du problemlos bewältigen kannst plus bachelorarbeit, ne, bleib dabei.

Das ist eher die demotivation und der frust als die vernunft die aus dir sprechen.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 19:13
Vielen Dank für eure Antworten.
Ich kann doch nicht so einfach wechseln wie ich das dachte. Wenn man jetzt auf Lehramt studiert, muss man Bildungswissenschaften dazu studieren und das hat nen NC und ich müsste dann sicher paar Semester warten.
Ich würde so gerne mich endlich hinsetzen und die Arbeit anfangen. Aber nach kurzer Zeit habe ich keine Lust mehr und mit der Gewissheit fange ich leider erst gar nicht an.
Die einzigen Möglichkeiten, die ich habe, sind wohl Bachelor zu Ende bringen und danach Seiteneinstieg oder nicht zu Ende bringen. Physiklehrer sind Mangelware und ich hätte wahrscheinlich schon Glück ne Stelle zu finden.


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 20:23
@retiarius
ich stehe im moment vor einem ähnlichen problem. ich muss meine ba-arbeit schreiben. und ich bin dermaßen ausgebrannt, dass ich nicht mehr will.
ich war bei der schreibberatung und die haben mir geholfen. ich habe jetzt meine fallstudie, die ich in erziehungswissenschaft auch noch schreiben musste, beinahe fertig.
gibt es bei euch vielleicht auch schreibberatungsseminare oder ähnliches?


melden

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 20:29
@feallai

Von sowas habe ich noch nie gehört. Muss ich mal gucken.
Aber wünsche dir noch viel Glück, du schaffst das sicher.


melden
Anzeige

Studienabbruch- bzw. Wechsel

02.01.2013 um 20:31
@retiarius
hach, wenn du wüsstest...
wie ich die leute beneide, die einfach so durchs studium spazieren.

schau mal bei den sogenannten geisteswissenschaften. die bieten das sicherlich an. und es ist zumindest bei uns, für alle fakultäten geöffnet.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden