weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Palliativmedizin

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Medizin, Schmerz, Palliativ

Palliativmedizin

09.01.2013 um 21:24
Wie einige ja mitbekommen haben arbeite ich im Krankenhaus.
Gegenüber von meiner Station ist die Palli.
Hab auch schon öfter mal ausgeholfen.
Der Umgang ist dort auch generell anders, als auf "normalen" Stationen.
Eigentlich finde ich es auch schade das es auf der Palli so ist und auf anderen Stationen sich nicht so gekümmert wird.
Ich finde Palliativ medizin/care generell sehr interessant.
Was halt Ihr davon.
Die Menschen werden auf ihrem letzten weg begleitet,möglichst ohne schmerzen.
Haltet ihr das für Sinnvoll oder eher unnötig das es sowas gibt.
Hat schon jemand erfahrung damit (selbst dort gearbeitet, verwandte oder bekannte die dort waren!?)


melden
Anzeige

Palliativmedizin

09.01.2013 um 21:29
Erfahrungen ja, aus beruflicher Sicht und ja, ich finde es wichtig. Leider sind die Stationen der Palli zu wenig bzw. zu klein und eigentlich sollten alle Pat. diesen Pflegestand wie auf der Palli bekommen.

:)


melden

Palliativmedizin

09.01.2013 um 21:31
Ja das ist ja eben auch meine meinung das jeder das recht darauf hätte ist aber leider nicht möglich wegen der kosten.
zu wenig sind es auch.


melden
blackpony
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Palliativmedizin

09.01.2013 um 22:26
@Dr.AllmyCoR3
Erfahrungen habe ich nicht aber ich finde es gut das es sowas gibt immerhin haben manche Menschen es nicht leicht los zu lassen oder gar zu hören, dass ist echt für manche schwer dies zu akzeptieren doch auf der Palli werden sie nunmal nochmal verstärkt unterstützt

Meine Meinung ich find es gut vorallem die, die am meisten Angst davor haben


melden
Anja-Andrea
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Palliativmedizin

09.01.2013 um 22:31
@Dr.AllmyCoR3
Wäre es nicht hilfreich wenn du eine kurze Information geben würdest was das eigentlich ist? Es sind nicht alle medizinisch bewandert und man will auch nicht erst googeln was das ist.


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Palliativmedizin

09.01.2013 um 23:13
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Die Menschen werden auf ihrem letzten weg begleitet,möglichst ohne schmerzen.
Haltet ihr das für Sinnvoll oder eher unnötig das es sowas gibt.
Hat schon jemand erfahrung damit (selbst dort gearbeitet, verwandte oder bekannte die dort waren!?)
Absolut sinnvoll. Jeder Mensch hat ein Recht darauf wenigstens so gut wie schmerzfrei
zu sterben, und in den letzten Phasen seines Lebens vernünftig begleitet zu werden.
Dadurch das Ärzte, Psychologen, Priester usw sich um die Patienten
kümmern, ist das echt ein guter Bestandteil einiger Kliniken um sich auch um die
vermeintlich hoffnungslosen Patienten zu kümmern.

Ich hatte auch schon Familienangehörige auf so einer Station, und so weit ich mitgekriegt habe
wurde alles getan um den "Patienten" seine seelischen und körperlichen Schmerzen zu nehmen.
Neben der familiären Betreuung natürlich.

@Anja-Andrea
@all
Hier mal ein kurzer Überblick:

Palliativmedizin ist die aktive, ganzheitliche Behandlung von Patienten, mit einer progredienten, weit fortgeschrittenen Erkrankung und einer begrenzten Lebenserwartung zu der Zeit, in der die Erkrankung nicht mehr auf kurative Behandlung anspricht und die Beherrschung der Schmerzen, anderer Krankheitsbeschwerden, psychologischer, sozialer
und spiritueller Probleme höchste Priorität besitzt.


Leitsätze der Palliativmedizin (E. Klaschik)

Hoffnung auf ein Leben und Sterben in Würde
Wahrhaftigkeit in der Kommunikation
Respekt vor der Würde des Menschen im Leben, im Sterben und danach
Es ist nicht die Frage: "Behandeln oder nicht behandeln?", sondern "Welche Behandlung ist die angemessene für diesen Patienten?"
Verzicht auf belastende, unnütze Therapiemaßnahmen
Gute Palliativmedizin ist in der Regel antizipativ und seltene Form einer Krisenintervention
Nicht der Schmerz, sondern der Mensch, der Schmerzen hat, muss behandelt werden
Der Patient muss bei Fortschreiten der Erkrankung Verluste hinnehmen
Trotz Verlust der Integrität des Körpers, Erhaltung der Integrität der Person
Fertigwerden mit zunehmender Reduktion ehemals voller Lebensmöglichkeiten
Nicht das Sterben, sondern die Qualität des verbleibenden Lebens steht im Mittelpunkt
Nicht das medizinisch-technisch Machbare steht im Vordergrund, sondern das medizinisch-ethisch Vertretbare
Hilfe zum Leben und Hoffnung für den Sterbenden
Lernen durch Zuhören
Niemals: "Da ist nichts mehr zu machen", sondern immer: "Da ist noch viel, das getan werden kann und getan werden muss"
excelence in symptom control


Quelle: Klinikum Augsburg (Homepage)


melden

Palliativmedizin

09.01.2013 um 23:20
warum sollte so etwas unnötig sein?
im gegenteil.
im vordergrund steht doch die wünsche des patienten zu erfüllen, sowie die lebensqualität des menschen soweit wie möglich zu wie Du schon geschrieben hast, auf seinem letzten weg, zu erhalten @Dr.AllmyCoR3

trotzdem wird palliativmedizin nicht nur auf die speziellen palliativ stationen beschränkt.
auch im pflegeheimen und im ambulanten bereich wird die hospizbetreuung unterstützt. es gibt weiterbildungen für pflegekräfte sprich: fachkraft für palliativ und hospizpflege


melden

Palliativmedizin

09.01.2013 um 23:35
@zett ja das es das auch ambulant gibt weiß ich :) finde ich auch gut nicht jeder findet es toll wenn er stirbt dann auch noch im Krankenhaus zu sterben.
Wobei ich sagen muss unsere palliativ Station ist sehr schön und gemütlich eingerichtet.


melden

Palliativmedizin

09.01.2013 um 23:44
ahso, ich schrieb es dies bezüglich
Dr.AllmyCoR3 schrieb:Eigentlich finde ich es auch schade das es auf der Palli so ist und auf anderen Stationen sich nicht so gekümmert wird.
natürlich ist eine palli station speziell dafür ausgerichtet, nicht vergleichbar mit einer unterbesetzen station in einem pflegeheim, mit 35 bewohnern und 3 pflegekräften im tagdienst. trotzdem denke ich dass jede kraft mit herz, ihr bestes gibt ;)

abgesehen jetzt von der gemütlichkeit der räumlichkeiten .. das steuert natürlich viel für die atmosphäre, aber nicht so viel, wie der personelle und der zeitliche faktor

:)


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 00:08
Naja kenne leider auch welche die nicht so mit Herz dabei sind...
Aber das ist ja nicht das Thema.
Klar ist es mir schon das nicht pro Patient 2 Pfleger da sein können.
Aber wenn einer von den Patienten echt nur jemanden brauch der ihm zu hört warum soll dafür nicht mal die Zeit sein.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 07:11
eine palliativ station hat einen anderen personalschlüssel als eine somatische station, auch sind sie kleiner.

hier wurde die schmerztherapie angesprochen und gesagt das die pat auf einer palli schmerzfrei gehalten werden,es impleziert indirekt das auf einer somatik es nicht gemacht wird.

das bild möchte ich gerne erst gar nicht aufkommen lassen.
heut zu tage wird jeder arzt seine pat schmerzfrei halten. es werden bei schmerzen grundsätzlich ein schmerzprotokoll geführt und dem entsprechen werden die schmerzmittel angesetzt.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 09:42
Ich finde viel wichtiger als Schmerztherapie ist das sich mal Zeit genommen wird für die Patienten.
Ich meine klar ist es gut wenn sie keine schmerzen mehr haben, aber wenn sich keiner um sie kümmert, haben sie auch nicht mehr viel von ihrem da sein.
Schön finde ich auch das sich nicht nur um die Patienten gekümmert wird, sondern auch um die Angehörigen.
Die leiden ja immer hin auch darunter, einen geliebten Menschen zu verlieren.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 12:25
Dr.AllmyCoR3 schrieb: Ich finde viel wichtiger als Schmerztherapie ist das sich mal Zeit genommen wird für die Patienten.
klar, aber es ist kein würdevolles sterben wenn es mit stärksten schmerzen verbunden ist. die schmerztherpie ist mindestens genauso wichtig wie begleitung der angehörigen / vom pflegepersonal.
wenn der patient sich quält, ist es weder erträglich für ihn selbst noch für die angehörigen. ich weiß nicht ob es dann hilfreich ist nur die hand zu halt und diverse wünsche zu erfüllen ;)


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 16:04
Iniemand sollte sich quälen müssen ...
Schade eigentlich das sich sowenig für das Thema interessieren.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:23
@Dr.AllmyCoR3
finde ich doch etwas seltsam, das du die schmerztherapie als sekundär ansiehst!

eben durch eine gute schmerztherapie wird der pat offen für seine wünsche und ebenso empfänglich für zuwendung!


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:36
ich finde es sehr wichtig, dass die menschen in der pallativmedizin liebevoll betreut werden. gerade in dieser zeit ist es doch wichtig, dass der erkrankte nicht allein gelassen wird!
und die meisten familien können diese arbeit, neben ihrem alltag noch jemanden zu betreuen, einfach nicht stemmen. deshalb finde ich das sehr wichtig und gut, dass es diese angebote gibt.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:36
@dasewige
dasewige schrieb:finde ich doch etwas seltsam, das du die schmerztherapie als sekundär ansiehst!
Jo, was nutzt demjenigen das Kümmern, wenn er sich vor Schmerzen krümmt?


Ich kenne (noch) keine derartige Staion - kommt vielleicht noch.
Eine meiner Freundinnen hat ihre letzten Tage in einem Hospiz verbracht, von dessen Atmosphäre ich beeindruckt war ...
Mein Vater und meine Mutter lagen leider auf ganz "normalen" Stationen ...


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:39
@Thalassa
meine urgroßmutter hatte das glück, dass sie bei uns zuhause war. ein hospiz oder eine palliativ-station kenne ich deshalb auch nur aus berichten. aber für mich steht fest, dass wir in unserer familie auf solche hilfe zurückgreifen werden. bisher habe ich aus der richtung nur gutes gehört.


melden

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:42
@dasewige ich meinte es ja eher so das schmerz Therapie klar wichtig ist aber was bringt es dir schmerzfrei und allein zu sterben !? Deswegen find ich die Betreuung eben sehr wichtig.


melden
Anzeige

Palliativmedizin

10.01.2013 um 17:43
@feallai

Ja, ich kannte sowas ja auch vorher nur aus dem Fernsehen, aber es war bei meiner Freundin wirklich wunderschön (wenn man seinen letzten Weg schon antreten muß, meine ich) und das Pflegepersonal einfach hervorragend, jedenfalls was ich so mitbekommen habe.


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Paranoid?30 Beiträge
Anzeigen ausblenden