weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

122 Beiträge, Schlüsselwörter: Realistisch, Fluch Der Karibik, Pirat

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:38
Ich denke, die meisten haben solche oder ähnlichen (uneingestandenen ) Wünsche oder Träume.

Im Laufe des Lebens lernen die meisten, dass es sinnlos ist, auf diesen Wünschen zu beharren - Desillusionierung macht sich breit.

die Unmöglichkeit, das Vorhaben je in die Tat umsetzen zu können, führt dann dazu, dass sich viele Menschen ihre Träume selbst verbieten.

Das kann nicht ohne Zynismus funktionieren - sonst müsste man sich ja eingestehen, dass man, was die Wünsche und Träume des Lebens anbelangt, gescheitert ist.

Um es sich einfacher zu machen, lächelt man darüber ... oder versucht es, und belächelt andere.

So spürt man den Stachel nicht mehr so stark ;)


melden
Anzeige
Kaito
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:39
@Alicet also du bist sehr Weise das muss ich sagen. :)


melden
Kaito
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:43
So ich bin jetzt erstmal schlafen, werde morgen wieder antworten falls noch fragen an mich gehen ^^

Gute nacht


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:44
Schlafen ist auch eine gute Idee ... und über dem Schlafen nicht das Träumen vergessen ;)
@Kaito
@KillingTime
@Your_Shadow


Gute Nacht.


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:45
gute Nacht @All =)


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:47
@Your_Shadow
@Kaito
@Alicet

Gute N8 euch!


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 00:49
Ich klinke mich mal teilweise produktiv in die Diskussion mit ein. Ein professionelles Piratentum zu pflegen, dürfte - außer an der afrikanischen Küste oder im asiatischen Raum - schwierig werden; doch auch dort besteht das Problem, von Zeit zu Zeit an Land anlegen zu müssen, um Vorräte aufzufrischen.
Wer also Pirat sein will, der braucht enge Kontakte zu lokalen, kriminellen Machthabern, um Häfen anlaufen zu dürfen.
Jedoch gibt es eine Alternative zur gesetzlosen Piraterie, und zwar die Gründung einer Mikronation. Solche Dinge wurden in der Vergangenheit schon fast erfolgreich praktiziert. (vgl. Fürstentum Sealand: Wikipedia: Sealand )
Wenn man es also schaffen könnte, irgendein Stück Land im Meer in Besitz zu nehmen - Festland dürfte schwierig werden, jedoch könnte eine aufgegebene Bohrinsel eine Alternative sein -, könnte man sein eigener Machthaber sein, Piraterie gesetzlich legitimieren und auf Beutezüge gehen, ohne gesetzliche Folgen im "eigenen" Land befürchten zu müssen. :D


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 02:17
solang du dich an die jeweiligen Gesetze hällst wird dir wohl keiner was können ..


melden
toxic90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 02:49
@Kaito frag doch ruffy, er will ja auch könig der piraten werden und das one piece finden!



melden
m.shiva
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 11:07
@Kaito
Du kannst natürlich das nützliche mit dem praktischen verbinden.
Wenn du ein Schnellboot hast z.b. kannste von Columbien nach Florida düsen mit "Zeugs" im Gepäck und pro Lieferung ne Million kassieren.
Und wenn du ne schöne Segeljacht dein eigen nennst, nimmst du noch ein paar Touris mit, denen Du das im Fall der Fälle in die Schuhee schieben kannst ;)


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 15:23
@Kaito

Kauf Dir ein Boot und segle los. Für das Boot brauchst Du allerdings Papiere (angefangen von einem dicken Scheck), für Dich diverse Segelscheine, Ausweispapiere, Versicherungspolicen, Visa und sonstiges Trara.

"Ich träum' davon ein Segelboot zu klau'n und einfach abzuhau'n", wie einst von Lindenberg gesungen wurde, ist allerdings wenig realistisch und mit ziemlich viel Stress verbunden.

Vielleicht mietest Du Dir erstmal ein Tretboot. Auch Piraten haben klein angefangen - als Zwergpiraten (W.Moers)


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 17:18
ab nach somalia mein freund!


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 20:21
@Kaito
Wenn du gut bist, ließe sich auf dem Schiff Geld durch "Traiding" an der Börse verdienen. Dafür brauchst du nur mobiles Internet und einen Laptop.
Ich denke, man könnte sich ein simples Boot/Schiff auch selbst bauen, fragt sich nur, was du machst, falls du in einen Sturm o.Ä. gerätst :D


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:05
Immer noch: Trading!


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:10
Ich habe jetzt mal etwas recherchiert, eine hochseetüchtige Segelyacht scheint es (gebraucht) wohl schon für wenige 10k Euro zu geben, also nicht wesentlich teurer als ein gut ausgestatteter Mittelklassewagen.

Aber kA was dann noch an Kosten dazu kommt.


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:17
KillingTime schrieb:Aber kA was dann noch an Kosten dazu kommt.
treibstoff.
je nachdem wie groß die crew ist und wie weit es ist:
lebensmittel.
frischwasser.
anlegegebühren.


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:18
@Nerok
Sicher noch ein Bootsführerschein und Versicherungen?

Eine Crew sollte sich schon finden lassen... Ewiger Urlaub... *träum*


melden

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:19
Bevor man auch nur die Leinen seines imaginären Piratenschiffes loswirft:


Welche Kosten entstehen insgesamt?

1.) Sportbootführerschein See
Mit dem Sportbootführerschein See fangen die meisten an. Er kostet etwa 200,- €. Neben dem ärztlichen Attest (10,- €) und dem Online-Kurs (39,90 €) ist dies die Prüfungsgebühr von etwa 75,- €, die praktische Fahrausbildung auf einem Motorboot, für die regional unterschiedlich zwischen 30,- und 100,- € verlangt wird. Schließlich wird noch ein Naviset – oder auch nur ein gebrauchtes Kursdreieck samt Lineal und Schulzirkel – benötigt.

2.) Sportbootführerschein Binnen
Den Sportbootführerschein Binnen macht man am besten danach. Er ist im Online-Kurs enthalten; hier wird nur noch die Prüfungsgebühr von etwa 45,- € fällig. Du muss ja auch nur noch einen Fragebogen ausfüllen. Wenn du nicht den SKS-Schein machst, musst du für die praktische Prüfung zum Sportbootführerschein Binnen einen Segelkurs buchen. Der kostet je nach Region zwischen 300,- und 600,- €.

3.) SKS-Schein (Sportküstenschifferschein)
Diesen Schein dürfen nur Inhaber des Sportbootführerscheins See erwerben. Die Prüfung besteht aus einem Theorieteil und einem Praxisteil. Auf die Theorieprüfung kannst du dich entweder mit dem Lehrmaterial von Rolf Dreyer vorbereiten, das im Delius Klasing Verlag erschienen ist, oder einen Wochenendkurs bei Rolf Dreyer besuchen. Der Wochenendkurs kostet 290,- €, dafür du bist viel schneller fertig. Die praktische Prüfung findet nach einem einwöchigen SKS-Törn statt. Der Törn kostet je nach Anbieter und Region zwischen 400,- und 700,- € und findet zum Beispiel auf dem Mittelmeer, der Ostsee, in Holland oder auf den Kanaren statt. Die gesamte SKS-Prüfung (Theorie und Praxis) kostet etwa 150,- € und muss binnen 24 Monaten abgeschlossen sein. Man sollte nach Möglichkeit zuerst die Theorie machen, weil in der praktischen Prüfung nicht selten Fragen aus der Theorie gestellt werden.

https://www.segelschein.de/faq-16-welche-kosten-entstehen-insgesamt.html


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:23
Alicet schrieb:Im Laufe des Lebens lernen die meisten, dass es sinnlos ist, auf diesen Wünschen zu beharren - Desillusionierung macht sich breit.
Im Laufe des Lebens lernen die Meisten, dass diese Wünsche nur utopische Träume sind - Realismus macht sich breit.

Und genauso ist es auch mit dem Piraten-Ding: Wie frei ist man wirklich, auf einem kleinen Boot, in der Kälte, ohne Dusche, ohne Toilette, ohne warmes Wasser, mit einem Speiseplan, der ausschließlich aus Fisch besteht und letztendlich ohne Treibstoff und Ersatzteile und Material, weil man kein Geld mehr hat?


melden
Anzeige

Wie realistisch ist es eine "Art" Pirat zu werden ?

11.01.2013 um 21:23
..du hast die Hafenliegegebühren, Lotsengebühren und Pflichtausrüstung bei Hochseeboten etc noch nicht berücksichtigt...wenn das Boot ein Segler ist und keinen Kraftstoff braucht.
..und bei manchen Afrika-Asien-Abschnitten evtl noch Panzerung und entsprechende Bewaffnung^^

Meeresfrüchte sind nicht nur Fisch. Das liegt allein an Kochkünsten und Gewürzvorrat. Man braucht auf Dauer trotzdem eine Entsalzungsanlage, weil der süss-schmeckende Fisch viel Eiweiss enthält, was neben dem immer vorhandenen Salz unbedingt Süsswasser benötigt, wenn die Nieren nicht vorzeitig kollabieren sollen.


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Agent Orange8 Beiträge
Anzeigen ausblenden