weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen in gefährlichen Berufen

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Beruf, Gefährlich, Inkompetent, Kompetent
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:12
@Challenger

auch ne Frau kann ihren Mann stehen, kommt immer auf mentale Stärke und Ausbildung an und das gild für beide Geschlechter!


melden
Anzeige

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:13
@DieSache

Ich werfe hier ja auch nicht alle in denselben Topf!


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:13
@Challenger
Challenger schrieb:. Aber da sind die Damen dann plötzlich ganz gut darin den Männern schöne Augen zu machen, damit sie nicht selber heben müssen. ;)
Ich bitte den Kollegen ganz höflich mir zu helfen ;)

" B..... komm mal her, schieb mal das verdammte Schwein auf die Seite "im Kühlhaus ;) :D


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:15
@Challenger

und zu der Frage, warum immer häufiger Frauen in "Männerdomänen" zu finden sind, Frauen können deeskalierend wirken, sind meist diplomatischer und empathischer und ergänzen somit das Team der Männer!


melden
BaNE303
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:16
Daheim kenne ich eine Frau die bei den USMC gedient hat. Die ist zwar nicht besonders groß, aber die hatte Technik und war schnell. Auch schießen konnte sie sogar sehr gut. Nur ist es dumm gewesen das sie in eine moralische Zwickmühle gelandet ist...


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:16
Ich hab auch noch keinen Mann kennen gelernt, der damit Probleme hatte einer Frau zu helfen.
Hilfsbereitschaft sollte auf Gegenseitigkeit beruhen


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:23
Challenger schrieb:Was reizt Frauen an diesen eigentlich typischen Männerberufen in denen viel rohe Kraft erforderlich ist?
Anerkennung, Emanzipation, Gleichberechtigung etc.
Challenger schrieb:Und warum werden immer mehr Frauen aufgenommen?
Frauenquote.
Challenger schrieb:Unterstützt ihr solche Frauen oder denkt ihr es sei besser wenn sie lieber etwas ihrer Fähigkeiten entsprechend tun würden?
Ich untertstütz sie wenn sie der vollen Überzeugung sind das es das Richtige für sie ist.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:30
das ist auch von 2000.......
Bereits fast 20 Prozent Frauenanteil in der Polizei
Für die Polizeilaufbahn bewerben sich jeweils zur Hälfte Mädchen und Jungen

Der Anteil von Frauen bei der Brandenburger Polizei ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Einschließlich der Polizeianwärter gebe es 8799 Bedienstete, sagte der Sprecher des Innenministeriums Heiko Homburg. Davon seien 1652 Frauen. Das entspreche einem Anteil von knapp 19 Prozent. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren sei das eine durchaus positive Entwicklung.1994 hätten die Polizistinnen nur einen Anteil von zwölf Prozent ausgemacht. Da aber pro Jahr nur 150 neue Polizeianwärter eingestellt würden, brauche es lange Zeit, bis das angestrebte ausgeglichene Verhältnis zwischen Männern und Frauen erreicht sei, sagte Homburg.An der Polizeischule in Basdorf (Barnim) sei dies bereits teilweise erreicht. Hier sei der Anteil bis 1997 sogar auf rund 45 Prozent gestiegen. Allerdings sei im laufenden Jahr wieder ein Abfall auf knapp 24 Prozent Anwärterinnen zu verzeichnen. Immerhin würden sich für die Polizeilaufbahn jeweils zur Hälfte Mädchen und Jungen bewerben. Angesichts der strengen Eignung-Tests und Prüfungen gebe es bei der Einstellung eine Verschiebung der Zahlen. Die Ausbildung für den gehobenen Polizeidienst dauert dreieinhalb und für den mittleren Dienst zweieinhalb Jahre.Wenn die Polizei ein Spiegel der Gesellschaft sein solle, müsse sich auch die Anzahl der Beamtinnen deutlich weiter erhöhen, sagte Homburg. Die Akzeptanz der weiblichen Kollegen durch die Männer sei bereits heute vorhanden. Frauen müssten schließlich den gleichen harten Dienstalltag absolvieren und genau so fit sein wie die Männer. In bestimmten Situationen hätten sie den männlichen Polizisten sogar etwas voraus: Gerade bei handgreiflichen Auseinandersetzungen könnten sie oft deeskalierend auf die einzelnen Parteien einwirken und damit Schlimmeres verhindern, sagte Homburg. dpa


© Axel Springer AG 2013. Alle Rechte vorbehalten


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:36
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es ist ja nicht so, dass die nicht entsprechend ausgebildet werden und die gleichen Prüfungen bestehen müssen wie Männer....oder wie soll man das verstehen?
Naja, das stimmt nur eingeschränkt. Ich meine, ich habe es mal im Bezug auf die Feuerwehr gelesen, wo Frauen teilweise andere (und letztlich leichtere) Tests kriegen.

Zum Thema: Wenn es wirklich Gleichbehandlung gibt, sprich: Gleiche (körperliche) Anforderungen, egal ob Mann oder Frau, wüsste ich nicht, was gegen Frauen in diesen gefährlichen Berufen auszusetzen wäre.

Wovon ich allerdings nichts halte, ist, Tests für Frauen anders zu gestalten bzw. die Anforderungen runterzusetzen, nur um den Frauenanteil zu erfüllen.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 13:39
Fast das schlimmste von allem finde ich Frauen in der Armee.
Ich durfte selber Erfahrungen sammeln im Bezug auf Frauen in der Armee. Leider ist auch dies ein körperlich sehr anspruchsvoller Job und hier geht es im Krieg meistens um Leben oder Tod.


Dito, allerdings muss es da nicht erst um Leben und Tod gehen. Da reicht schon ein kleiner, wirklich kleiner, Gewaltmarsch und innerhalb kürzester Zeit werden die Mädels zur Plage für ihre Kameraden. @Challenger


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 14:22
Ich denke schon das es einen Anteil an Frauen gibt, die körperlich topfit sind und auch Kraft haben.
Die Kunst aber, ist es ja gerade durch entsprechender Ausbildung einen Menschen ausser Gefecht zu setzen. Da Bedarf es wohl zum größeren Teil an Schnelligkeit, Ruhe bzw starke Nerven. Das Argument das eine Frau nun im Ernstfall nicht reagieren würde.. finde ich schwachsinnig. Denn dieses kann man bei keinem Menschen voraussagen.

Im Prinzip bleibt eigentlich wenig.. dem die Frau jetzt unterlägen wäre. Die Frage dabei.. ob dies reicht sie deshalb diesen Beruf nicht machen zu lassen.
Letztendlich müssten ja dann auch alle Männer superstark sein.. wenn man nach diesem Kriterium geht. Hm aber Hallo... da habe ich aber schon ganz viele gesehen.. die diesem Bild gewiss nicht entsprechen. :)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 14:30
Polizist/Polizistin schließe ich von vorn herein als gefärlichen Beruf aus ... die paar Minuten inner Woche wo es gefährlich ist übertrift jeder "dritte" Beruf mit Leichtigkeit ..


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 14:42
Challenger schrieb:körperliche Kraft gefordert
was ist mit Pflegefachkraft in der Psychiatrie? Die wird auch da schon oft gefordert und ist nicht unbedingt ein Männerberuf.

Pflegefachkraft für Geriatrie
Pflege allg.
wenn ein Bewohner hinfällt, ein Hilfsmittel (Lifter) nicht zur Hand/nicht vorhanden ist, wehe Du hast die Kraft nicht, eines von vielen Beispielen.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 14:59
also wenn sie es können, sollen die von mir aus gefängniswärterinnen, Polizistinnen, soldatinnen oder Umzugshelferinnen werden, und es gibt genug kampfsportarten die einem helfen das defizit an kraft auszugleichen


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 16:04
Die meisten Beruf sind eher für Fingernägel, Haare usw. ungeeignet xD

Ne.., mal im ernst, gibt genug Frauen die in solchen Berufen besser sind, als mancher Mann ;)


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 16:06
Ich hab auch schon resolute Damen kennengelernt. Hübsche Püppchen die versuchen Autorität auszustrahlen sind natürlich extrem unglaubwürdig. Das gibts aber auch auf Männlicher Seite.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 16:56
@Challenger


...genialer Thread! *loool*

Gehts denn wirklich darum, ob ne Frau für diesen oder jenen Beruf geeignet IST oder doch eher darum, ob sie MEINT, geeignet zu sein?

Das Einzige, was mir auf'n Kranz geht in den vermeintlich "gefährlichen" Berufen (welcher ist eigentlich nicht gefährlich?), wenn sich Damen für einen Beruf entscheiden, dessen Konsequenzen sie nicht vollumfänglich bedacht haben oder tragen wollen. Eine Justizvollzugsbeamtin, die mit rotlackierten Fingernägeln und Popo-Wackeln an ihren Zelleninsassen vorbei schlendert und sich dann beschwert, verbal-sexuell belästigt zu werden ist für mich ne Lachnummer. Oder Mädels, die sich erfolgreich in die Bundeswehr einklagen und sich dann beim Biwak über zu kaltes Wasser am Trog, zu frühe Aufstehzeit und zu schwere Last aufm Rücken beschweren.

Sich Autorität antrainieren zu wollen, ist Schwachsinn. Die natürliche Autorität, die es braucht, um in "gefährlichen" Situationen in nem Job bestehen zu können, rührt meines Erachtens v.a. daraus, dass man (bzw. Frau *g*) sich VOR ihrer Berufswahl damit auseinandersetzt, ob sie auch fähig ist, ihn auszuüben. Leider ist da wohl nicht Jede ehrlich zu sich selbst. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für Männer.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 16:59
Challenger schrieb:Fast das schlimmste von allem finde ich Frauen in der Armee.
Ich durfte selber Erfahrungen sammeln im Bezug auf Frauen in der Armee. Leider ist auch dies ein körperlich sehr anspruchsvoller Job und hier geht es im Krieg meistens um Leben oder Tod.
Warum? Jeder wie er möchte.
*unter vorgehaltener Hand* Sie wollten die Gleichberechtigung, wieder ein Teil geschafft


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

08.02.2013 um 17:06
Es gibt viele Berufe auf dieser Welt die denkbar ungeeignet sind für eine Frau. Um einige gleich beim Namen zu nennen: Polizistin, Soldatin, Gefängniswärterin.

Du hast Prostituierte vergessen


melden
Anzeige

Frauen in gefährlichen Berufen

09.02.2013 um 07:32
Soweit ich weiss, hat es in der ehehmaligen DDR immer schon Frauen in Männerberufen gegeben.
Ich glaube auch in der damaligen Sowjetunion war es ganz normal ,Frauen in Männerberufen zu sehen . Ich persönlich mache da keinen Unterschied ,ob ich mein Strafmandat von einem Poliziste oder einer Polizistin bekomme. Wenn eine Frau meint , Sie müsse als Klavierträgerin oder Schmiedin arbeiten -warum sollte Sie nicht?


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden