Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen in gefährlichen Berufen

71 Beiträge, Schlüsselwörter: Frau, Beruf, Gefährlich, Inkompetent, Kompetent
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

09.02.2013 um 07:35
Jeder Mensch soll das machen was er oder sie möchte.


melden
Anzeige

Frauen in gefährlichen Berufen

09.02.2013 um 09:13
Meine Meinung ist: Wenn Frauen in ,,gefährlichen Berufen" klarkommen und die Anforderungen erfüllen, sollen sie das doch machen.

Man muss nur, denke ich, nicht über Gebühr dann versuchen, sie in die Berufe zu drängen oder dort alles nach deren Willen einrichten.

Damit meine ich, dass für sie die gleichen Anforderungen gelten sollten, wie für männliche Bewerber.
Zum Beispiel bei Polizei oder Feuerwehr.

Das hat für mich ganz praktische Gründe - es bringt schließlich niemandem was, wenn man, sagen wir mal, die Sporttests oder bei der Ausbildung dann die Selbstverteidigung für Frauen stark vereinfacht, weil man davon ausgeht, dass sie körperlich männlichen Kollegen unterlegener seien und es leichter haben müssten.

Im eigentlichen Job, im eigentlichen Einsatz dann wird darauf auch keiner Rücksicht nehmen können, da müssen sie dann auch dem Straftäter genauso schnell hinterher rennen können, wie ihre männlichen Kollegen. Oder die Griffe zur Festnahme müssen sitzen.


Grundsätzlich habe ich absolut den gleichen Respekt vor Frauen in ,,gefährlichen Berufen", wie vor Männern. Wenn es ihnen Spaß macht und sie die Anforderungen des Jobs erfüllen, dann sollen sie das doch ruhig machen :)

Mir wäre es auch völlig gleichgültig, ob eine Frau meine Vorgesetzte wäre - entscheidend ist für mich die Kompetenz. Wenn sie es drauf hat und gut geeignet für den Job ist, dann passt das.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

09.02.2013 um 10:13
Hier gehen z.B. Polizisten Paarweise auf Streife und zu Einsätzen, da die Anwesenheit eines weiblichen Polizisten besser Vertrauen schaffen und das Eskalieren der Situation verhindern soll. Bei nur männlichen Ploizisten, so wird davon ausgegangen, sei die innere Haltung bereits auf Konflikt aus.

Eine Frau mit zierlicher Statur muss nicht zwangsläufig einem männlichen Kollegen unterlegen sein. Es hat auch seine Vorteile und kann entsprechend eingesetzt werden.
Wer den gefährlichen Berufen auch noch psychisch gewachsen ist, sollte sie auch ausüben. Männer sind schon an weniger zerbrochen.


melden
CrvenaZvezda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

09.02.2013 um 11:06
@Challenger

Absolut deiner Meinung


melden
JurisWorld
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 17:25
@Challenger

ich denke, dass es in jedem Beruf, ob es nun Frauenberufe oder Männerberufe (soweit man das klassifizieren kann) sind, welche gibt, sowohl Frauen als auch Männer, die eigentlich nicht wirklich dazu geeingnet sind diesen Beruf auszuführen.Es gibt ja auch Männer die in "Männerberufen" wie Polizist, Handwerker oder Gefängniswerter schlechter sind als in Berufen wie Hebamme oder Kranken-bruder ( :troll: ) und umgekehrt. Ich denke nur, dass es bei Männerberufen mehr auffällt, wenn eine Frau sie verrichtet, da es noch nicht so viele Frauen in der Branche gibt. Klar achtet man dann auch mehr auf die Frauen, als auf die männlichen Tölpel die da öfters rumlaufen :troll:
Ausserdem werden die Frauen ja genauso gut ausgebildet wie die Männer. Und in der Armee und bei der Polizei wird ja auch dafür gesorgt, dass eine Frau so trainiert wird, dass sie auch allein einen körperlich eigentlich überlegenen Mann überweltigen kann. Also versteh ich nicht wo das Problem liegt :)

Lg, deine S. :D


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 18:15
Ich glaube, mir wäre es, im Gegensatz zu IS-Kämpfern, egal, ob ich von Mann oder Frau umgenietet wäre. Der gute Muslim, der sich von einer Frau erschiessen lässt, kommt nämlich nicht ins Paradies, das feige Weichei. Da wünsche ich den kurdischen Kämpferinnen doch "Gut Schuss!".

Es gibt keine "typischen" Männer- oder Frauenberufe - eben weil es auch keine "typischen" Männer oder Frauen gibt.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 19:52
Berufe haben nicht gefährlich zu sein laut Arbeitsschutzgesetz. Nur das in Deutschland generell auf bestimmte Gesetze geschissen wird. Wenn´s der Wirtschaft dient, ist egal ob Arbeitnehmer gesundheitliche Beeinträchtigungen bekommt. Und nicht jeder hat eine Berufsunfähigkeitsversicherung.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:07
@Allesforscher

Es gibt gefährliche Berufe. Der Gesetzgeber sieht lediglich vor, die Risiken zu minimieren. Es gibt aber bereiche, wo dies schlicht unmöglich ist. Z.B. Polizei, Streitkräfte, aber auch Bergbau. In diesem sind Frauen generell ausgeschlossen, auch, weil dies als Schwerstarbeit gilt.


melden
melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:40
Klar sollen auch Frauen ihren Hals riskieren dürfen.

Warum sollte denn ein Mensch mit dem einen Geschlecht ersetzbarer sein als ein anderer?


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:42
Berufe haben nicht gefährlich zu sein (laut Arbeitsschutzgesetz)?

Hmm, mir fallen viele normale Berufe ein die gefährlich sind bzw. ein erhöhtes Gesundheitsrisiko bergen.
Und in jenen Berufen arbeiten sowohl Männer als auch Frauen.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:46
@brunhildeb

Mein Fehler, da ist mein Kenntnisstand offensichtlich nicht der neueste... :) Sorry...

@docmat

Biologisch bedingt. Ein Mann kann (theoretisch) mehr Kinder zeugen als eine Frau gebären kann. Deswegen haben viele Tierarten einen Pascha mit Harem (z.B. Löwen oder Schimpansen)...


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:51
@IrreBlütenfee
Hm, damit gräbst du der Gleichberechtigung aber das Wasser ab. Wir sind nunmal keine Löwen oder Schimpansen.^^


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 20:57
@docmat

Gleichberechtigung? Versteh mich nicht falsch, aber es gibt Grenzen.

Ich für meinen Teil verlasse mich eher in vielen Dingen auf meinen Mann, schlicht weil er älter ist als ich. Im Übrigen ist vieles was Emanzipation angeht nur Gequatsche von frustrierten Emanzen...Meine Meinung...


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 21:14
@IrreBlütenfee
Kein Ding ;)

Klar gibt es körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau, die sich unter Umstände auf die Kraft und/oder Belastbarkeit auswirken. Aber die gibt es auch innerhlab der männlichen Fraktion.

Ich denke, wenn eine Frau sich dazu berufen und körperlich in der Lage fühlt Soldatin, Bergmännin (übrigens ein toller Begriff!) oder Polizistin zu werden, wieso nicht?!
Wenn klar wid, dass sie es aus irgendwelchen Gründen nicht packt, muss halt - wie beim männlichen Kollegen auch - rechtzeitig interveniert werden ;)


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 21:16
@brunhildeb

Interessant ist aber, dass viele männer einen typischen frauenberuf wie krankenschwester nicht packen. Die meisten geben 4-5 Jahre nach der Ausbildung auf wegen der psychischen Belastung.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 22:48
@IrreBlütenfee
Solche Mimosen :troll:
Nein, es gibt sicher auch viele Frauen, die der psychischen Belastung nicht standhalten können. Und dazu kommt dann auch noch die hohe körperliche Belastung!

Dass es Berufe gibt, in denen sich ein Geschlecht häuft, bestreitet hier ja niemand. Entweder man packt den Beruf, den man gern ausüben will oder halt nicht. Das ist erstmal unabhängig vom Geschlecht.


melden

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 22:53
@brunhildeb

Interessant ist aber gerade im pflegerischen Bereich, dass viele Männer der meinung sind "das ist doch Kinderkram" und nach ein paar Monaten geben sie entnervt auf. Die, die 5 Jahre durchhalten, haben meinen Respekt...


melden
mal_schauen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 22:58
in manchen situationen würde mir 'sprengmeisterin' ... sehr gut gefallen ^^ :D


melden
Anzeige

Frauen in gefährlichen Berufen

17.11.2014 um 23:07
@IrreBlütenfee
Keine Ahnung, ob viele Männer das sagen, bevor sie einen Pflegeberuf beginnen. Vielleicht sagen das auch viele Frauen? Oder viele Frauen sagen vielleicht, sie könnten locker Soldatin werden, stellen dann aber fest, dass es doch härter ist, als gedacht? Das gleiche gilt natürlich auch für Männer. Also... siehe oben ;)

@mal_schauen
Ohja, ich glaub, das könnte mir auch Spaß machen :D


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden