weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vertrauliche Geburt

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Babyklappe, Entbindung, Vertraulichegeburt
Diese Diskussion wurde von Lightstorm geschlossen.
Begründung: Auf Wunsch des Erstellers.
Amourelle
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:21
Was haltet ihr vom Gesetzentwurf zur vertraulichen Geburt, der heute verabschiedet wurde?

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/gesetzentwurf-fuer-vertrauliche-geburt-verabschiedet-1.3254695


melden
Anzeige
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:31
@Amourelle
Finde ich gut!
Fuer beide seiten, die mutter haette eine gesicherte aerztliche kontrolle bei der geburt und die kinder koennen ohne probleme, wenn sie wollen, mal einblicke in die akten bekommen.


melden

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:37
@Amourelle

Volle Zustimmung von mir. Besser als die Kinder irgendwo aufm Klo zu gebären und bei eventuellen Komplikationen keine ärztliche Versorgung zu haben.


melden

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:41
@Amourelle

Den Eingangspost hättest aber ein bisschen ausführlicher machen können!

Ich finde das auch gut, wenn man dann zusätzlich noch Verhütungsmittel günstiger oder für Menschen mit geringem Einkommen kostenlos anbieten würde, dann gäbe es bestimmt viel weniger Elternlose und/oder tote/misshandelte Kinder!


melden

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:47
Das ist mal ne richtig gute Idee.
Vielleicht nutzt es ja sogar was, dass die Mütter ihre Kinder nicht Zuhause oder sonst wo gebären müssen, sondern wenigstens unter ärztlicher Aufsicht. Und dass sich danach um das Kind gekümmert wird und nicht irgendwo erfrieren oder verhungern muss, wenn die Mutter es nicht haben wollte.


melden

Vertrauliche Geburt

13.03.2013 um 23:59
Ich verstehe den Sinn nicht, wenn eine Frau das Kind nicht haben will kann sie es doch auch direkt nach der Geburt abgeben. Warum man das anonym machen will, weiß ich nicht.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:04
@Höhlenforscher
Wie BlackPearl gesagt hat ..
BlackPearl schrieb:Besser als die Kinder irgendwo aufm Klo zu gebären
Es geht ja darum, dass die Frauen anonym ihre Kinder bekommen können und ärztliche Versorgung dabei haben. Wenn man so in einem Krankenhaus ein Kind bekommen will, dann muss man zuerst seine Daten bekannt geben.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:06
Höhlenforscher schrieb:Warum man das anonym machen will, weiß ich nicht.
Na damit keiner weiß das man sein Kind weggibt. Diese Frauen sind oft verzweifelt und missverstanden, es wird gedacht sie haben die Kinder nicht lieb, aber ihnen sind oft die Hände gebunden was die Versorgung voneinem Kind angeht.
Sie fühlen sich eventuell überfordert und möchten nicht als Versager dastehen oder als Rabenmutter.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:07
@BlackPearl

...dann pass ich halt vorher auf...-.-....


@Ciela

...dann könnten Babyklappen und ähnliches ja abgeschafft werden?


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:08
@BlackPearl
Spätestens wenn das Kind 16 ist und die Mutter ausfindig machen will, kommt es sowieso ans Tageslicht.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:09
@Höhlenforscher


...die Mutter kann einspruch gegen die Veröffentlichung einlegen und dann entscheidet das Gericht...


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:10
@1ostS0ul
Theoretisch. Aber Babyklappen sind doch auch dafür da, um die Kinder auch später noch abzugeben, wenn man vielleicht merkt, dass man überfordert ist, oder nicht?


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:11
@Ciela
Babayklappen sind für direkt nach der Geburt da, manche gebären heimlich und legen es dann in die Babyklappe.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:12
@Dini1909
Achso. Aber darf man da nicht theoretisch das Kind reinlegen, wann man möchte? Da gibts doch keine Richtlinien.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:14
Wenn ihre Identität offengelegt wurde durch die Akteneinsicht nützt ihr der Einspruch auch nichts mehr.

EDIT: Falsch geättet^^
@1ostS0ul


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:15
@Ciela
ich meine mal gehört zu haben das gilt nur für 72 Std. nach der Geburt, sonst gibt es ja andere Anlauf stellen


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:16
@Dini1909
Und wer soll das prüfen? Oder anders gefragt; Wer soll das Baby 'zurückgeben', wenn es älter ist?


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:18
@Ciela
Das Prüfen ist ja kein Problem das kann man berechnen. Ich verstehe aber deine zweite Frage nicht.


melden

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:19
@Höhlenforscher

...weshalb, dass Kind hat erst mit 16 Jahren das REcht den Umschlag zu öffnen und hiergegen kann die Mutter bei der Beratungsstelle Einspruch einlegen...


melden
Anzeige

Vertrauliche Geburt

14.03.2013 um 00:20
@Dini1909
Ich meine damit ...
Wenn eine Frau das Baby (älter als 72 Std.) in die Klappe legt und weg geht, dann können die Ärzte oder Aufsichtspersonen ja nichts dagegen machen, dass das Baby älter ist. Die laufen ja nicht der Frau hinterher und sagen "Hallo, ihr Baby ist älter als 72 Std, das müssen sie jetzt behalten."


melden
127 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden