weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Haus und meine Kinder

2 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Spuk, Altes Haus
Diese Diskussion wurde von NoSilence geschlossen.
Begründung: doppelt
Seite 1 von 1
HamburgerDeern
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Haus und meine Kinder

04.10.2013 um 14:40
Hallo
Bisher habe ich immer nur still mitgelesen, und mich nun doch mal dazu durchgerungen mein
"Problem" hier zu schreiben.
Wir sind im Mai 2013 aus der Stadt aufs Dorf in ein altes Haus zur Miete gezogen.
Es ist ein großes Bauernhaus,gebaut 1827, im vorderen Drittel befinden sich 3 kleine Wohnungen, und die hinteren 2/3 sind unsere Haushälfte,ca 220 qm über 3 Ebenen, laut Aussage einiger Nachbarn, ist unsere Seite früher mal ein Kuhstall gewesen.
Mir persönlich fiel von Anfang an auf, daß ich mich im Bereich meines 2 jährigen Sohnes, der aus einem Flur, seinem Zimmer und einem Bad besteht nicht sehr wohlfühle.
Irgendwie bedrückt, keine Ahnung, komisch eben.
Ich schob das erst auf die Beschaffenheit seines Bereiches, er hat eine sehr niedrige Decke offenliegende Fachwerkbalken und alles in allem ist es etwas dunkel durch die niedrigen Fenster.
Eine Ebene höher bei meinen beiden Töchtern 9 und 12 Jahre alt ist es wieder angenehmer.
In der unteren Etage befinden sich unser Schlafzimmer das Wohnzimmer und das Babyzimmer unserer 3 monate alten Tochter, so das nur erstmal vorab.
Ich fühlte mich in diesem Haus von Anfang an etwas merkwürdig, auf der einen Seite total geborgen, auf der anderen Seite, naja wie soll ich sagen, ängstlich, vor allem nachts, wenn ich alleine wach bin, habe ich Angst in schlecht ausgeleuchteten Bereichen, was eigentlich nicht zu mir passt.
Als wir einzogen wohnte noch für ein paar Wochen ein Bekannter bei uns.
Eines Abends, ich war noch schwanger, ging ich ins Bett, mein Mann hatte sich bereits hingelegt und schlief.
Unser Bekannter blieb noch im Wohnzimmer.
Nachdem ich ca 2 min. im Bett lag, ging in dem Raum über mir (Das Bad in der Ebene meines Sohnes) ein ohrenbetäubendes Gepolter los, als würde jemand auf und abspringen.
Ich hörte mir das ganze ca 2 min an, und stand dann stinksauer auf, um meinen Bekannten zur Schnecke zu machen , warum er denn in dem Bad so laut sei, schließlich schläft mein Sohn direkt nebenan.
Ich stiefelte also aus dem Schlafzimmer, welches direkt in den Wohnbereich führt.
Ich war total erschrocken daß mein Bekannter dort mindestens genau so verdutzt mitten im raum stand ,
Wir fragten uns zeitgleich was da oben los war (komischerweise war auf einmal Ruhe).
Er war auch etwas beunruhigt und ging dem ganzen auf den Grund(mein Mann war komischerweise nicht aufgewacht).
Aber er fand nichts, auch ich nicht....Alle Kinder schliefen, im Bad war niemand, und man sah auch nichts was den Krach hätte verursachen können.
Ein Tier schließe ich aus, dafür war es zu laut und zu schwer.
Damit ging es eigentlich los.
Einige Zeit später stand ich nachts auf, was ich immer tat, da man im 9. Monat schwanger nicht mehr so gut schläft.
Ich fand im Wohnzimmer meine 9 jährige Tochter auf der Couch.
Als ich sie fragte was sie da tut, sagte sie, sie habe Angst, es wäre ein kleiner Junge mit einem Schlafanzug bekleidet durch ihr Zimmer gegangen (nicht ihr Bruder, der auch garnicht aus seinem Gitterbett rauskann).
Ich tat das als kindliche Spinnerei ab, und wir sprachen nicht mehr drüber.
Einige Tage später kam meine 12 jährige Tochter hysterisch und tränenüberströmt aus meinem badezimmer im EG, ich fragte was los sei....sie sagte Mama, ich habe durch die beschlagene Glasscheibe der Dusche einen kleinen Jungen in einem Anzug mit Teddies drauf im Bad stehen sehen, er stand wohl nur da und schaute sie an.
Ab da wurde es mir dann doch etwas mulmig, und wir führten mit der ganzen Familie ein ausführliches Gespräch , inkl. unserem Bekannten.
Nach diesem Gespräch gingen meine Töchter hoch in ihre Zimmer, um sofort wieder schreiend runter zu kommen, denn in dem Zimmer meiner 12 jährigen seien alle Spiele und Puzzle die ca 180 cm hoch auf ihrem Schrank stehen gesammelt mitten in den Raum auf den Boden gefallen.
So nun hatte auch ich Angst, und fing an im Internet nach zu lesen, u.a. auch hier.
Nachdem ich aber las daß es wohl auch nette Geister gibt und man sie einfach tolerieren soll, kan ich von dem Thema erstmal wieder ab, da ich an so etwas eigentlich auch nicht glaube, und mir dachte, umso weniger ich mich damit befasse umso weniger lasse ich mich drauf ein, und es wird schon aufhören.......VERDRÄNGEN !!!
Was noch komisch ist, das Babyphone meines 2 jährigen springt oft nachts bei uns im Schlafzimmer im Sekundentakt an, überträgt aber nur Rauschen,(es ist ein Rausch und Funkentstörtes Modell)
Mein Sohn wacht nachts oft schreiend auf, und zeigt auf Bereiche in seinem Zimmer und sagt "Mama Monster".
Ich musste auch schon diverse geliebte Stofftiere aus seinem Zimmer entfernen, da "sie ihn ärgern".
Mittlerweile ist es oft so, daß wir ihn nachts weinend in unser Bett holen müssen.
Bei meinen Mädchen ist es ruhiger geworden.
Nur meine große Tochter beschwert sich ihre Zimmertür immer öffnet, obwohl sie fest zu ist.
Ansonsten gab es noch solche Vorfälle wiezuknallende Türen in den oberen Stockwerken, obwohl alle Fenster zu, und die ganze Familie im unteren Bereich war.
Achja und ich hatte noch ein komisches Erlebnis, ich lege meine Fernbedienungen für den TV im Schlafzimmer IMMER auf den Nachtschrank wenn ich abends den Timer eingestellt habe.
Eines Morgens waren sie weg, ich fand sie unter dem Bett.
Mehr fällt mir nicht mehr ein, außer daß ich in diesem Haus starke reale Albträume und seit Jahren mal wieder Schlaflähmungen habe....
Und manchmal wenn ich zb im Wäscheraum auch im EG bin, habe ich das Gefühl etwas im Augenwinkel huschen zu sehen, aber nichts genaues, aber das könnte auch an meiner Anspannung liegen, da ich wie gesagt auch oft Angst habe hier irgendwo allein zu sein.
Ich betone nochmal : wir sind alle die totalen Realisten und befassen uns mit nichts aranormalen oder okultem.
Was ist hier los, muß ich mir Sorgen um unser aller Verstand, oder um das Haus machen.
Ich hoffe auf ernstgemeinte Antworten.
Danke !


melden

Mein Haus und meine Kinder

04.10.2013 um 14:57
Ich vermute, das Problem liegt erstmal hier:
HamburgerDeern schrieb:aus der Stadt aufs Dorf in ein altes Haus
Wer aus der Stadt kommt, dürfte auf dem Dorf erstmal eine Menge ungewohnter Eindrücke bekommen, es ist dunkler, stiller, die Geräusche sind unbekannt, so ein altes Haus arbeitet ganz anders als eine Mietwohnung jüngeren Datums.

Geräusche im Haus können auch immer aus einem anderen Bereich kommen, als man vermutet, das muss nicht der Raum direkt über Dir gewesen sein, sondern kann durch ungünstige Trägerbalken/Schächte auch von ganz woanders gekommen sein, sogar aus der Nebenwohnung.

Ich denke, bis auf die Geschichte mit dem Jungen im Schlafanzug (die ich, verzeih mir, für ausgedacht halte), lässt sich für alles eine Erklärung finden.

Ist das Haus in der Nähe einer einer Straße oder Baustelle?


melden

Diese Diskussion wurde von NoSilence geschlossen.
Begründung: doppelt
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Neues Geistervideo68 Beiträge
Anzeigen ausblenden