Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Teufelstritt im Münchner Dom

40 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Teufel, Kirche ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:35
Hallo Leute,

Ich bin zum ersten hier im Forum

Meine Geschichte berut sich auf die in München ganz normale Geschichte.

Das Wahrzeichen Münchens, ist die Frauenkirche, diese hat aber in Ihren Inneren eine Fußspur, die angeblich von dem Teufel sein soll.

Die Fußspur ist ganz klar und es kann auch jeder Tourist oder Besucher der Kirche, selbst auf diese Spur treten.

Die Geschichte sagt, dass der Teufel, als die Kirche erbaut wurde, mal im Inneren der Kirche erschien und Staunte, dass die Menschen so blöd waren, eine solch große Kirche zu bauen ohne Fenster.

Wo heute die Fußspur der teufels ist und wenn man darauftritt sieht man wirklich die Fenster des Domes nicht.

Für mich, ist das alles natürlich nur ein Märchen, aber woher genau kommt diese Geschichte und vor allem die Fußspur in der Kirche?


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:40
Hab grad nen Hirnwusel.
Dachte der Teufel kann geweihten Boden nicht betreten. ?


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:45
Die Leute erzählen sich nun mal gerne Geschichten.

Da wird irgendjemand einen fußabtritt hinterlassen haben, der verbotener Weise in der Kirche war..


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:49
@onlineboy1
In einem Münster hier in der Nähe soll der Teufel in der Krypta mit Soldaten Karten gespielt haben. Als er verlor fuhr er vor Wut heulend durch das Fenster der Krypta ins Freie.
Das Fenster soll bis heute nicht richtig schliessen (was natürlich Quatsch ist).
Will sagen solche Geschichten gibts im Dutzend billiger.
Die Engländer und Schotten haben dafür ihre Schlossgeister.


1x zitiertmelden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:51
@Zyklotrop

Vielleicht ist es nur anlockung damit die Touristen in die Kirche kommen.

man weiss nie.


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 20:55
@DonFungi
Dachte der Teufel kann geweihten Boden nicht betreten. ?

Er soll laut sagen vor der Einweihung drinnen gewesen.


1x zitiertmelden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 21:02
Huch! Man sollte meinen, der Teufel wäre ein wenig abgezockter, als dass er sich von einfachen Soldaten beim Kartenspielen ausnehmen lässt. Hoffentlich haben sie ihn wenigstens gefragt, ob er an sich selbst glaubt. ;)

Emanon, du wartest noch auf eine Antwort von mir in nem anderen Thread. Die kommt bald, ich rotier zur Zeit vor beruflichem Stress. Grußlos aus hitzigen Diskussionen auszusteigen ist gar nicht mein Stil.


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 21:05
@bekao
Beruf, familie, Real Life eigentlich alles ist wichtiger als Allmy.
Nimm dir alle zeit die du brauchst.


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 21:09
@onlineboy1
Von Helenus
Ah, ich habe gerade nochmal genauer nachgelesen. Also aus der Sicht des Theologen ist diese Geschichte einleuchtend. Bevor eine Kirche geweiht wird (Benediktion) ist sie ein reiner Profanbau. Also stünde dem Teufel nichts im Wege, um einzudringen. Das nur noch als Randnotiz.


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 21:13
Zitat von onlineboy1onlineboy1 schrieb:Er soll laut sagen vor der Einweihung drinnen gewesen.
Zuerst wird der Boden geweiht auf dem die Kirche stehen soll.
Somit kann der Teufel schon mal nicht auf das Grundstück gelangen.


Hausregelsammlung/Vereinheitlichung von Segnungen und Weihen.
Betritt Dämonisches Gezücht (ob freiwillig oder unfreiwillig) göttlich erfüllten Boden, nehmen Sie Schaden.



melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 21:28
@DonFungi
Danke für die Info. Ich wusste nicht, dass zuerst der Boden eingeweit wird. Ich kenne mich da nicht aus, bin kein Christ.

Was neues gelernt ;)


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 22:03
gibt es Bilder davon?


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 22:14
@onlineboy1
Okay. Und was nun? Was ist daran Paranormal? gehört das dann nicht eher unter "Glauben"?
Oder hat der Teufel mit dir über die Frauenkirche geredet? Mit mir redet er ja nicht mehr


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 22:24
Also ums nochmal genau zu erklären die Geschichte/Legende ist etwas anders.

Die Kirche sollte in einem extremen Tempo gebaut werden. Da das aber nicht möglich war lies sich der Architekt bzw. Bauherr mit dem Teufel ein und machte mit Ihm einen Handel. Die Kirche wird mit seiner Hilfe schnell fertiggebaut unter der Bedingung, dass die Kirche keine Fenster haben darf ( Ich glaub weil es dann kein Gotteshaus wäre aber da bin ich mir nicht mehr sicher).
Der Architekt war aber nicht dumm und lies die Fenster so bauen, dass wenn man am Eingang steht keines sehen kann, da alle durch Säulen verdeckt sind. So ging alles gut bis zur Fertigstellung. Als dann der Teufel zur Inspektion kam und im Eingangsbereich stand, erklärte der Architekt, dass er ihn ausgetrickst hat und daraufhin war der Teufel so wütend dass er einmal fest auftrat und verschwand. Seitdem ist im Eingangsbereich der sog. "Teufelstritt"


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

17.03.2014 um 22:27
So spektakulär ist der Teufelstritt nicht :) Einfach ein stinknormaler Fußabdruck am Boden... Die Geschichte von @Maxi79 stimmt, geht aber noch weiter:
Aus Wut darüber, dass der Teufel vom Architekten ausgetrickst wurde, befahl er dem Wind zu jeder Zeit um die Frauenkirche zu wehen. Und tatsächlich ist es am Platz vor der Kirche teilweise extrem windig ;)

Hier gibt's ein Bild: Wikipedia: Teufelstritt


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

18.03.2014 um 00:27
Ein Schuhabdruck. Möglich wäre ja auch, dass einer der Arbeiter oder aber selber der Bauherr/Architekt in den Boden gestampft hat, als dieser noch eine Rohmasse war. Für mich sieht der Abdruck nicht sonderlich mystisch aus, nur weil am Ende so eine leichte Ranke abgeht.


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

18.03.2014 um 10:59
Zum Entstehen dieser Sage muss man wissen, dass nach der Barockisierung der Kirche ab 1620 das einzige beim Eintritt sichtbare Fenster durch den Bennobogen, eine Art barocken Lettner und den Hochaltar, der die Himmelfahrt Mariens zum Motiv hat und ein Werk Peter Candids ist, verdeckt wurde. Erst im Zuge der Neogotisierung der inzwischen zum Dom erhobenen Kirche wurde der Bennobogen abgebrochen und der Hochaltar abgebaut. Das Hochaltargemälde, die Predella und das Oberbild wurden in Seitenkapellen angebracht. Folglich entstand die Sage vom Teufelstritt in dieser Zeitspanne, als man vom Ort, dieses vermeintlichen Beweises der Sage, aus kein Fenster sehen konnte.

wiki


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

18.03.2014 um 11:09
In Lübeck gibt es auch eine Maus in einer Kiche, wenn man die anfässt soll das Glück bringen (hat eine längere Geschichte) genauso wie, auch in Lübeck, ein Stein vor einer Kirche, weil der Teufel angeblich die Kirche gebaut hat, weshalb auch gleich der Ratskeller (kneipe) daneben errichte wurde.

Jede Stadt hat so ihre Geschichten halt daher:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Will sagen solche Geschichten gibts im Dutzend billiger.



melden

Teufelstritt im Münchner Dom

18.03.2014 um 12:44
@Niederbayern88
was habt ihr niederbayern gegen minga? ^^ lach.

Warum redet niemand mit dir ?


melden

Teufelstritt im Münchner Dom

18.03.2014 um 12:46
@LordIronfist
Der Teufel baute eine Kirche ??? Wenn er sowas macht, dann denke ich, dass nur mit deal was macht? ;)


melden